Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Kostenlose Lern-Apps im Überblick

Von Hannah, veröffentlicht am 26/08/2017 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe suchen > Kostenlose Online Nachhilfe: Welche Apps lohnen sich?

Handys, Smartphones, Apps und Soziale Medien sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken.

Auch die Anbieter in der Nachhilfebranche konzentrieren sich immer mehr auf den Onlinemarkt und somit auch auf die Entwicklung von Lernapps.

Denn in Deutschland besitzen – laut einer Studie von Statista – 95% der 12-19-Jährigen ein Smartphone.

Neben dem wachsenden Angebot an kostenloser Online Nachhilfe verzeichnet daher auch die mobile Nachhilfe-Branche ein rasantes Wachstum.

Warum auch nicht Nachhilfe auf dem Handy? Denn Apps sind praktisch und oft günstiger – wenn nicht sogar kostenlos – als herkömmliche Nachhilfeanbieter.

Doch können Lernapps gute Nachhilfe bieten? Und welche sollte ich mir downloaden und welche nicht?

Wir haben Euch im Folgenden eine Übersicht zu kostenlosen und günstigen Lernapps zusammengestellt.

Taugen Lernapps überhaupt etwas?

Zunächst kann man erstmal die berechtigte Frage stellen: Was taugt (kostenlose) Online-Nachhilfe wirklich?

Und: Bringen Lernapps überhaupt was? Oder bewirken sie nur, dass mein Kind noch mehr am Handy klebt?

Können Apps tatsächlich dabei helfen, die Leistungen meines Kindes zu verbessern und ihre Motivation anzukurbeln oder sogar älteren Schülern bei der Abiturvorbereitung helfen?

Vermutlich ist es hier angebracht, die Fragestellung, ob die Apps etwas taugen, zu einem „wann“ im Sinne von „unter welchen Bedingungen“ umzuwandeln.

Wann ist der Einsatz von Lernapps ratsam – für mein Kind oder für mich selber?

Sicherlich sind Lernapps nicht immer sinnvoll. Der wichtigste Punkt hierbei ist, dass sie keinen persönlichen Nachhilfelehrer ersetzen können, wenn tatsächlich Not am Mann – beziehungsweise Schüler – ist.

Denn neben dem fachlichen Know-how geht es auch um die individuelle Betreuung und die Hilfe zur Selbsthilfe – also darum, dass ein Schüler dank der Online Nachhilfe lernt, sich selbstständig Wissen anzueignen, zu verarbeiten und anzuwenden.

Die persönliche Betreuung durch einen Nachhilfelehrer ist nach wie vor am Wichtigsten! Kann eine Lernapp die private Nachhilfe ersetzen? | Quelle: Unsplash, Credits: Megan Soule

Das kann eine Lernapp alleine nicht bieten.

Sie sind allerdings oft sehr nützlich, wenn sie als alltägliche Begleiter, zum Training und als zusätzliche Hilfestellung eingesetzt werden.

Lernfortschritt dank Apps

Apps, die Lernfortschritte und Hilfen versprechen, gibt es in den Playstores inzwischen wie Sand am Meer. Und dabei unterscheiden sich diese natürlich je nach Fach, Art und Zielgruppe.

Hier mal eine Übersicht von verschiedenen Arten von Smartphone-Applikationen:

  • Digitale Vokabelhefte
  • Digitale Stundenpläne und Notizbücher
  • Sprachkurse (Vokabeln, Grammatik, Aussprache)
  • Nachschlagewerke (Lexika, Wörterbücher, Formelsammlungen)
  • Allgemeine Apps, die alle Fächer in einer bestimmten Altersklasse abdecken
  • Lernspiele
  • Apps speziell für einzelne Fächer
  • Apps mit Erklärvideos

Wie bereits erwähnt, können diese eine gute Unterstützung für Schüler sein, denn sie haben mehrere Vorteile:

Gute Lern-Apps sind hilfreiche und praktische Unterstützer, die man in seiner Tasche durch die Gegend tragen und mit denen man unterwegs die Zeit totschlagen kann.

Ob in den öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Arzt oder wenn man grade auf einen Freund wartet – so können zum Beispiel regelmäßig und unkompliziert Vokabeln gelernt werden, ohne dass man gleich einen Privaten Nachhilfelehrer (z.B. für Nachhilfe Berlin, Nachhilfe München etc.) engagieren muss.

Für viele Schüler sind Apps auf ihrem Handy oder ihrem Tablet einfach ansprechender als Vokabelhefte oder Bücher. Das steigert die Motivation, zu lernen.

Auch haben viele Apps Erinnerungsfunktionen, die den Schüler daran denken lassen, seine Lektionen durchzupauken oder – bei einem digitalen Stundenplan – rechtzeitig für die nächste Klausur zu üben.

Und last but not least: Apps sind oft sehr günstig oder sogar kostenlos!

Apps können so zu guten Lernbegleitern unterwegs werden oder auch als hilfreiche Nachschlagewerke dienen! Für jüngere Kindern sind sie oft eine spielerische Hilfe, um sich die ersten Grundlagen anzueignen.

Grundsätzlich gilt aber: Einen gleichwertigen Ersatz für individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe durch einen Privatlehrer können kostenlose Nachhilfe-Apps niemals bieten.

Nachhilfe per Smartphone & Tablet: Lernapps im Überblick

Kinder von 4 bis 11

Die Lernapp LÜK, Android, iOS, kostenlos allerdings mit In-App Einkäufen

Der Verlag LÜK hat für Grundschüler (Vorschule bis zur 4.Klasse) die Lernapp „LÜK“ herausgebracht. Neben den einzelnen Klassenstufen behandelt sie auch die Bereiche „Deutsch als Fremdsprache“ und „Englisch“.

Hier können der Lernstoff eines jeden Faches spielerisch durchgenommen und Übungsaufgaben absolviert werden.

  • Englisch Nachhilfe:

Squirrel & Bär, Android, iOS, 4,94€

Mit Bär und Squirrel gehen die Kinder auf eine Abenteuerreise und lösen unterwegs Mini-Spiele und Rätsel. Dabei steht ihnen ein Wortschatz von 900 englischen Vokabeln zur Verfügung, die sie spielerisch lernen können. Diese werden dann in Form eines Stickerhefts gesammelt und können nachgeschlagen werden.

  • Mathe Nachhilfe:

Die Schlümpfe – Zählen und Rechnen lernen, iOS, 3,99€

Gemeinsam mit Papa Schlumpf lernen die Kinder mit dieser App die ersten Grundlagen der Mathematik. Ganz nach dem Motto „Schlumpf dich schlau“ werden hier sorgfältig alle Lektionen erklärt und Übungsaufgaben durchgerechnet.

Dabei reichen die Lektionen von „Dinge zählen“ und „Zahlen erkennen“ bis hin zu „Zahlen einsetzen und subtrahieren“. Das Niveau der Aufgaben steigt je nach richtig gelösten Rechnungen. Außerdem können zusätzlich noch verschiedene Schwierigkeitslevel eingestellt werden.

Highlights Monster Day, Android, iOS, kostenlos

Die Kinder begleiten den Alltag eines niedlichen Monsters und helfen ihm bei den alltäglichen Aufgaben. Zähne putzen, sich anziehen, essen und zur Schule gehen. Außerdem muss in jeder Alltagsszene etwas gezählt werden. So lernen die Kinder spielerisch zählen!

Welche Apps helfen meinem Kind dabei, Lesen zu lernen? Smartphone oder Bücher? Dank der Apps „LiesMich“ & „Oetinger Lesestart“ muss man sich nicht entscheiden! | Quelle: Unsplash, Credits: Konstantin Dyadyun

  • Lesen lernen:

Oetinger Lesestart, Mein Freund das Känguru, Android, iOS, kostenlos

Mit dieser App sollen die Leseanfänge des Kindes begleitet und unterstützt werden. Sie besteht aus einer interaktiven Geschichte, die entweder vorgelesen wird (in mehreren Sprachen einstellbar!) oder selbst gelesen werden kann.

Die Geschichte des Kängurus und zwei Geschwistern wird begleitet von Animationen, Interaktionen und Ton. Außerdem gibt es noch Spiele und Rätsel zu lösen.

LiesMich – Lesen lernen mit Anlauten, iOS, 1,09€

Die „LiesMich“App hilft Kindern bei den Anfängen ihrer Lesebemühungen. Dabei unterstützen Bilder von Tieren und die sogenannte Streich-Lesetechnik den Lernprozess.

Jedes Wort kann einzeln buchstabiert oder als zusammenhängendes Wort vorgelesen werden – je nachdem wie schnell das Kind über die digitale Tastatur der App wischt.

Zudem können bei fortgeschrittenem Level Wörter mit gleichen Buchstaben entdeckt und der Unterschied zwischen Konsonanten und Vokalen gelernt werden.

Jugendliche und junge Erwachsene

Stundenplan Deluxe, Android, iOS, kostenlos

Einen guten Überblick zu behalten ist das A und O im (Schul-)Leben. Bei so vielen Fächern, Hausaufgaben, Abgabeterminen und Klausuren ist dies gar nicht so einfach!

Die App „Stundenplan Deluxe“ kann Dir genau dabei helfen, indem Du Deine Fächer in unterschiedlichen Farben markierst, Klausurtermine oder Hausaufgaben einträgst und Abgaben nach Prioritäten anordnest.

Du kannst auch verschiedene Pläne gleichzeitig erstellen und Ferienstundenpläne einfügen.

The Simple Club, Android, iOS, kostenlos

„The Simple Club“ ist ein kostenloser Online-Nachhilfeanbieter, der von den Studenten Alexander Giesecke und Nicolai Schork ins Leben gerufen wurde und durch seine Lernvideos auf YouTube Deutschland-weit bekannt geworden ist.

Neben dem YouTube Channel gibt es auch eine Lernplattform mit über 1.000 Lernvideos und Lernmaterialien zu den Themen Mathe, Physik, Chemie, Bio, Geschichte, Informatik, Wirtschaft und Geographie.

Und inzwischen kann man auf diese Lernvideos auch bequem per App zugreifen! Diese punkten mit ihrer einfachen Sprache, guten Illustrationen und knackigen Erklärungen.

Hast du lange Fahrtwege? Lernapps können dir helfen, dir sinnvoll die Zeit zu vertreiben! Lernapps sind praktisch für Unterwegs! | Quelle: Unsplash, Credits: Clem Onojeghuo

Peak Training, Android, iOS, kostenlos

Diese App ist zwar auf kein bestimmtes Fach spezialisiert, die Aufgaben und Rätsel helfen Dir allerdings dabei, Deine grauen Zellen in Schwung zu bringen und Deine kognitiven Fähigkeiten zu stärken.

Eine gute, spaßige und sinnvolle Abwechslung für zwischendurch, um Dein Gedächtnis zu trainieren!

  • Fremdsprachen lernen

50 Sprachen lernen, Android, iOS, kostenlos

Hier kann – wie der Name schon sagt – aus einem riesengroßen Sprachangebot gewählt werden. Von Englisch über Chinesisch bis hin zu Italienisch oder Französisch – zu all diesen Sprachen gibt es Floskeln zu verschiedenen alltäglichen Situationen, Vokabeln und dazu jeweilige Abfrageoptionen.

Ein weiteres praktisches Feature sind die Informationen zu dem Land, der Kultur und den Menschen. Denn wer den Kontext einer Sprache versteht, kann sie sich besser merken und sie schneller erschließen.

Duolingo, Android, iOS, kostenlos

Eine weitere gute Sprachapp ist „Duolingo„. Diese führt Euch durch verschiedene Lektionen, wo Ihr die Grundlagen und Vokabeln lernt. Außerdem wird die richtige Rechtschreibung überprüft, von beiden Richtungen die Übersetzung abgefragt und auch an Eurer Aussprache gefeilt!

Im Gegensatz zu 50 Sprachen lernen wird hier weniger auf alltägliche Redewendungen eingegangen, aber dafür mehr auf die Grammatik.

Grammar Shooter, iOS, kostenlos

Wer lieber spielerisch die englische Grammatik büffeln möchte, kann sich auch den „Grammar Shooter“ herunterladen. Dies ist eine App des bekannten Online Nachhilfe Anbieters „Sofatutor“ (dieser ist kostenpflichtig).

In der kostenlosen App des Anbieters muss der Nutzer London nach einer schleimigen Alien-Attacke befreien. Und zwar, indem sie oder er Fragen zur Englischen Grammatik und zum Englisch-Wortschatz richtig beantwortet!

  • Geographie

Hauptstädte der Länder Quiz, Android, iOS, kostenlos

Diese App ist ein umfangreiches Quiz zu allen Nationen und deren Hauptstädten. Wenn Ihr die gerade für die Schule büffeln müsst oder einfach an Eurem Allgemeinwissen arbeiten möchtet, dann ist diese App genau die richtige!

Dabei fangt Ihr ganz einfach an und müsst Euch im Laufe des Quizzes steigern!

Wie lernt Ihr am Besten Sprachen? Spielerisch oder eher dank Grammatikregeln? Aliens in London jagen und gleichzeitig Englisch lernen? Das geht mit „Grammar Shooter“! | Quelle: Unsplash, Credits: Aron Van de Pol

  • Mathe lernen

Math 42, Android / iOS, kostenlos

Mit „Math 42“ sollte Gleichungen lösen kein Problem mehr sein für Euch! Egal, ob als Grundschüler, Oberschüler oder Student – diese App ist so umfangreich, dass sie alles ausrechnet, was ihr auf den Bildschirm kommt.

Dabei erklärt sie Euch die einzelnen Schritte des Lösungswegs. Danach könnt Ihr in ihrem Testmodus Euch selbst testen und so überprüfen, ob Ihr es auch wirklich verstanden habt.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Ausprobieren Eurer neuen Lernapps!

Und wenn Ihr darüber hinaus noch auf der Suche nach passenden Angeboten in Eurer Stadt seid, seht Euch doch auch einmal unsere Übersicht von kostenlosen Nachhilfe Angeboten bei Vereinen & Stiftungen an.

 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (durchschnittlich 4,00 von 5 bei 1 Bewertungen)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar