In der Schule und vor allem kurz vor dem Abitur ist es wichtig, sich ausreichend und regelmäßig mit dem Stoff zu beschäftigen und das Gelernte zu wiederholen, um die Prüfungen erfolgreich zu bestehen. Egal ob Geschichte, Mathe, Englisch oder Naturwissenschaften ist das Nacharbeiten ein wesentlicher Bestandteil, um einen optimalen akademischen Erfolg zu gewährleisten.

Wenn es darum geht, den Unterricht nachzubearbeiten und Lernzettel zu erstellen, schaffen es nicht alle Schüler, sich zu organisieren und zu motivieren. Oft müssen die Eltern helfen, sei es mit Nachhilfe oder mit dem Organisieren der Termine.

Schüler beschäftigen sich oft lieber mit Freizeit-Aktivitäten, als mit dem Unterricht, aber für einen Erfolg beim Abi sollte man früh anfangen und regelmäßig üben. Zum Glück gibt es heutzutage hilfreiche Tools, die euch das dabei helfen, für das Abitur zu pauken.

Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und bieten dank zahlreicher Apps eine optimale Unterstützung beim Organisieren und Nachbearbeiten. Dank der Apps muss man für eine private Physik- und Chemiestunde nicht mehr das Haus verlassen, die Apps machen die Arbeit! Zwischen Instagram und Facebook enthält ein Telefon viel mehr Schätze, als ihr vielleicht denkt.

Klingt spannend, hier kommen unsere Tipps für das Lernen zu Hause dank Apps auf dem Handy!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Hausaufgabenbetreuung
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
Lukas
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Yasmin
Yasmin
12€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mona
Mona
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (8 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
Lukas
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Yasmin
Yasmin
12€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mona
Mona
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (8 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Was sind die besten Hausaufgaben-Apps?

Das ist vielleicht die erste Frage, die ihr euch stellen solltet, wenn es um das Lernen mit Apps auf dem Handy geht: Was sind die besten Apps zur Hausaufgabenhilfe? 

Das fortschreitende Aufkommen neuer Technologien und des Internets hat dazu geführt, dass zahlreiche Apps entwickelt wurden, die euch den Schulalltag vereinfachen.

Dank vieler Apps wird das Lernen jetzt vereinfacht.
Es gibt zahlreiche Apps, die euch beim Lernen helfen können. |Quelle: Unsplash

Heute gibt es Apps für alles, aber wenn man weiß, wie man sie auswählt und nutzt, können sie zu echten Arbeits- und Hilfsmitteln werden.

Unabhängig von eurem Niveau, eurer Klasse oder eurer Zielsetzung findet ihr eine Vielzahl von guten Apps zum Lernen. Zu diesen Anwendungen gehören:

  • PhotoMath: hier könnt ihr gratis Lösungen für Mathe Hausaufgaben erhalten, indem ihr die Aufgaben per Kamera reinstellt und in kurzer Zeit die Lösung samt Rechenweg erhaltet
  • Socratic: teilt eure Hausaufgaben aus der Schule per Kamera und erhaltet mit dieser App in kurzer Zeit die richtige Lösung, komplett gratis und ohne Verpflichtung
  • Schulwissen griffbereit: in dieser App findet ihr die wichtigsten Themen einiger Fächer kompakt zusammengefasst auf einen Blick
  • AnkiDroid: mit dieser App könnt ihr eure Karteikarten griffbereit für unterwegs bei euch tragen und sie online bearbeiten
  • Scoolio: diese App ermöglicht euch die komplette Organisation eures Stundenplans und die Planung aller Termine und Verpflichtungen
  • Cornelsen Hausaufgaben App: hier könnt ihr den Stundenplan online erstellen und alle Hausaufgaben eintragen, um den Überblick nicht zu verlieren
  • The Simple Club: mit den übersichtlichen Videos und der App könnt ihr online Nachhilfe nehmen, meistens sogar kostenlos
  • Mathewiki: hier findet sich eine übersichtliche Formelsammlung für Mathe, mit der die Vorbereitung auf das Abi gelingt
  • Und viele mehr!

Wie ihr sehen könnt, gibt es zahlreiche Apps im Store, ihr müsst euch nur entscheiden, welche für euch am besten sind. Es liegt an euch!

Was sind die Vorteile des Lernens mit einer App?

Es ist offensichtlich, dass eine App niemals eure Lehrer in der Schule, an der Uni oder in der Ausbildung ersetzen wird. Wenn es um die Nachbearbeitung geht, sind Smartphones jedoch gar nicht so schlecht. Im Gegenteil, sie können sogar eine Reihe von Vorteilen haben, so dass sich das Lernen mit einer App lohnt.

Apps, Bücher und Lernzettel sind die perfekte Kombi.
In Verbindung mit Lehrbüchern und Notizen sind Apps die idealen Begleiter. |Quelle: Unsplash

Ganz gleich, ob es sich um die gezielte Vorbereitung auf das Abi oder um das Nachbereiten einer Unterrichtsstunde handelt, Lernen mit einer App hat viele Vorteile:

  • Apps sind praktisch, um Lernzettel oder Karteikarten zu erstellen. Fast jeder hat heute ein Handy und diese sind ziemlich leicht. Auf jeden Fall leichter als ein Stapel Bücher
  • Lernen mit einem Handy macht Spaß! Die meisten Apps überzeugen mit einem attraktiven Design und interessanten Lernmethoden
  • Abgesehen von den kostenpflichtigen Abonnements sind die Apps viel günstiger als Nachhilfe 
  • Apps am Smartphone sind eine Zeitersparnis beim Lernen, da ihr direkt auf den Punkt kommt, ohne weiter suchen zu müssen. Ob während der Ferien oder begleitend zum Unterricht, man kann effektiv lernen
  • Apps helfen dabei, selbstständig ohne die Hilfe von Eltern oder Lehrern zu lernen und sich an einen Lehrplan zu halten
  • Viele Apps helfen auch dabei, den Schüler zum Lernen zu motivieren. So gelingen Erfolge

Es hat zahlreiche Vorteile mit einer App zu lernen!

Wie kann man mit den Apps effizient lernen?

Ob fürs Abi oder für die nächste Prüfung, Wiederholungen und ständiges Lernen gehören zum Schulalltag. Wenn man mit einer App lernen will, gibt es einige Dinge, die man beachten muss, um den Prozess möglichst effektiv zu gestalten

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, wie man seine Apps auswählt, um sich nicht zu verzetteln. Überlegt euch also, was genau ihr von der App erwartet und schaut nach, was die App euch bietet. So könnt ihr jeden freien Moment nutzen, vom Stau bis zur Busfahrt.

Man sollte nicht nur aufs Handy starren, wenn man lernt.
Legt das Handy auch mal weg, um die Konzentration hochzuhalten. |Quelle: Unsplash

Um sich nicht immer abzulenken, ist es wichtig, sich gewisse Zeiten für das Lernen mit einer App einzuteilen. Denn regelmäßige Übung hilft dabei, euer Gehirn zu trainieren und die Lernsession zu einer Gewohnheit werden zu lassen. Wie wäre es zum Beispiel damit, jeden Tag zehn Minuten mit der mobilen Anwendung zu arbeiten. Ein Ritual, das zweifellos von Nutzen sein wird!

Mindestens genauso wichtig ist es, zu verstehen, was genau die App bietet. Geht es um die Erstellung eines Stundenplans oder um die Lösung von Rechenaufgaben. Erst wenn ihr wirklich wisst, was die App alles anbietet, könnt ihr effektiv damit arbeiten.

Um wirklich effektiv zu arbeiten ist ein Aspekt besonders wichtig: vermeidet Ablenkungen! Das Smartphone bietet viele Möglichkeiten, sich vom Lernen abzulenken, schaltet daher bestimmte Benachrichtigungen aus, setzt euch an den Schreibtisch, um euer Gehirn auf die Arbeit zu konditionieren, und vor allem: lernt regelmäßig! Regelmäßigkeit zahlt sich immer aus, das wird euch jeder gute Lehrer sagen!

Wenn man einiges beachtet, kann man mit einer App effizient lernen.

Wie kann man mit dem Handy für das Abitur lernen?

Das Abi steht am Ende der schulischen Laufbahn am Gymnasium und ist das, worauf die meisten Schüler hinarbeiten, denn es ermöglicht den Eintritt in das Studium.

Um Erfolge im Abi zu erzielen, ist es wichtig, sich ausreichend vorzubereiten und rechtzeitig mit dem Wiederholen anzufangen. Dabei können euch Apps bei der Organisation und beim Lernen helfen. Auch hier gilt, dass ihr Ablenkungen vermeiden solltet. 

Zahlreiche Apps helfen euch bei der Vorbereitung auf das Abi.
Zur Vorbereitung auf das Abi könnt ihr Apps nutzen. |Quelle: Unsplash

Ebenso ist es immer eine gute Idee, speziell für das Abi entwickelte Anwendungen zu verwenden, um möglichst schnell weiterzukommen. Sei es zur Organisation des Abiballs oder zur Erstellung von Lernzetteln, es findet sich für alles die passende App.

Bei all den Vorteilen gilt es zu beachten, dass ein Smartphone allein nicht das Lernen mit Büchern und eigenen Mitschnitten ersetzen kann. Ihr solltet eine Balance zwischen alle Methoden finden, damit euch eine effiziente Vorbereitung gelingt. 

Schaut auch mal über die App hinaus und entdeckt hilfreiche Tools auf eurem Handy, sei es die Diktierfunktion oder die Notizen, alles kann helfen!

Und schließlich solltet ihr nicht vergessen, dass es wichtig ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und abzuschalten. Legt das Handy also immer mal wieder weg, um die Konzentration nicht zu verlieren.

Wie ihr seht, ist das Wiederholen und Lernen mit einem Smartphone dank zahlreicher Apps leichter als je zuvor. Wenn ihr einige Dinge beachtet, gelingt euch mit den besten Abi Apps und Anwendungen eine optimale Vorbereitung.

Jetzt wisst ihr, was ihr zu tun habt und ess liegt an euch: viel Glück!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Hausaufgabenbetreuung?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.