"Briefe schreiben? Das ist doch altmodisch!", denkt sich wahrscheinlich so manch eine*r. Das mag sein, und natürlich ist es so, dass in Zeiten von E-Mail, SMS und Messenger-Diensten Briefe keine so große Rolle mehr spielen wie früher.

Und doch kommt man selbst heutzutage nicht immer drum herum, Briefe zu erhalten oder zu schreiben, sei es in Form von Rechnungen, Kündigungen oder bei der Interaktion mit Behörden. Und übrigens: Selbst wenn eine Rechnung elektronisch als PDF (z.B. zum Download) kommt, ist der Aufbau der Seite trotzdem wie bei einem klassischen Brief!

Aber selbst persönliche Briefe sollten nicht unterschätzt werden. Viele Menschen freuen sich immer noch sehr, wenn sich ein geliebter Mensch die Zeit nimmt, sich hinzusetzen und von Hand eine persönliche Nachricht zu schreiben. Ganz zu schweigen vom Gefühl, wenn ein buntes Kuvert mit schöner Briefmarke ins Haus flattert.

Aus diesen Gründen lernt man im Fach Deutsch in der Grundschule (und auch noch in der 5. Klasse) nicht nur, wie man Erzählungen anhand von Bildern oder mithilfe von Reizwörtern schreibt, sondern auch, wie man einen richtigen Brief verfasst.

Im folgenden Artikel schauen wir uns deshalb etwas genauer an, welche Arten von Briefen es gibt und was man beim Schreiben von Briefen beachten sollte.

Welche Arten von Briefen gibt es?

Es gibt ganz verschiedene Arten von Briefen, und einige haben wir in der Einleitung auch schon genannt.

In der Grundschule wird meistens ein persönlicher Brief geschrieben. Dieser ist in der Regel an Freunde oder Familienmitglieder gerichtet, und enthält häufig eine kleine Erzählung von etwas, das man kürzlich erlebt hat. Auch kann es sein, dass man einen persönlichen Brief schreibt, um um etwas zu bitten (z.B. Hilfe bei der Fahrradreparatur oder ob man einen gemeinsamen Ausflug machen kann).

Was ist Brief schreiben?
Auch eine Hochzeitseinladung ist ein persönlicher Brief. | Quelle: Unsplash

Doch auch bei Einladungen, Glückwunschbriefen, Kondolenzbriefen/Trauerbriefen oder Liebesbriefen handelt es sich natürlich um persönliche Briefe. Und es gibt noch viele weitere Beispiele (schau Dich am besten mal im Internet um, dort gibt es viele PDF-Arbeitsblätter als Download mit Beispielbriefen).

Darüber hinaus gibt es noch viele andere, meist offizielle Briefe, z.B.:

  • Amtsbriefe
  • Rechnungen
  • geschäftliche Briefe
  • Bewerbungen
  • usw.

Wie ist ein Brief aufgebaut und was muss ich beachten?

Was kommt auf den Briefumschlag?

Abgesehen vom Brief an sich muss man auch den Briefumschlag entsprechend vorbereiten und beschriften.

Das geht so:

  • Schritt 1: Den fertigen Brief (Papierbogen) ins Kuvert legen.
  • Schritt 2: Auf die Vorderseite des Briefumschlags an den rechten Rand ungefähr mittig Empfänger und Adresse schreiben.
  • Schritt 3: Der Absender, also Dein Name und Deine Adresse, wird entweder auf die Vorderseite links oben ins Eck geschrieben oder auf die Rückseite am oberen Rand mittig.
  • Schritt 4: Die passende(n) Briefmarke(n) auf die Vorderseite ins rechte obere Eck kleben.
  • Schritt 5: Den Brief in einen Briefkasten werfen oder auf der Poststelle abgeben.

Layout eines Briefes

Auch der Brief selbst (den man dann in Papierform oder als PDF in einer E-Mail verschickt) wird nach bestimmten Regeln bzw. Konventionen entworfen.

Bei einem offiziellen Brief (z.B. Geschäftsbrief) geht das so:

  • Oben rechts: Name und Adresse des Absenders
  • Darunter linksbündig: Name und Adresse des Empfängers
  • Darunter rechts: Ort und Datum
  • Darunter linksbündig evtl. Betreffzeile (Thema des Briefs)
  • Dann folgt der eigentliche Brief, der Textkörper
  • Manche Geschäftsbriefe haben außerdem noch eine Fußzeile mit Informationen zum Unternehmen
Wie ist der typische Brief-Aufbau?
Briefe haben einen klassischen Aufbau. | Quelle: Unsplash

Für den persönlichen Brief, den Du in der Grundschule schreiben musst, ist es aber nicht ganz so kompliziert. Hier reicht meist Ort und Datum und dann geht es auch schon los mit der Anrede, dem Textkörper (also dem eigentlichen Brief), der Abschlussformel und Deiner Unterschrift.

Was man da jeweils genau schreibt, schauen wir uns im nächsten Unterkapitel an.

Brief schreiben – Tipps zum Inhalt

Wie bereits erwähnt, schreibst Du bei einem persönlichen Brief als erstes rechts oben den Ort und das Datum, also z.B. "Ulm, den 31. Oktober 2020".

Dann folgt die Anrede. Bei einem persönlichen Brief beginnt man typischerweise mit "Liebe/Lieber...". Weil man die Person in der Regel gut kennt, benutzt man den Vornamen und darf die Person auch im weiteren Verlauf des Briefs duzen.

Bei förmlicheren Briefen an Respektspersonen oder Personen, die man nicht privat kennt (z.B. an einen Lehrer, die Schulleiterin oder die Bürgermeisterin) verwendet man "Sehr geehrte Frau X" bzw. "Sehr geehrter Herr Y", also den Nachnamen, und im Brief an sich die Sie-Form.

Damit Dein Brief angenehmer zu lesen ist, solltest Du ihn in mehrere Abschnitte gliedern. Dies machst Du am besten thematisch. Immer wenn ein neues Thema losgeht oder sich die Richtung etwas ändert, kannst Du einen neuen Abschnitt beginnen, also eine Zeile frei lassen und in der übernächsten Zeile weiterschreiben.

Ein Beispiel dafür findest Du im nächsten Kapitel.

Nachdem Du geschrieben hast, was Du alles sagen wolltest (verwende einen guten Grundwortschatz!), folgt eine Abschlussformel. Bei formellen Briefen lautet diese meistens "Mit freundlichen Grüßen". Dein persönlicher Brief kann aber auch mit "Bis bald!", "Alles Liebe", "Liebe Grüße" oder vielen anderen Ausdrücken enden.

Wie sieht der Briefumschlag aus?
Auch der Briefumschlag muss richtig beschriftet sein. | Quelle: Unsplash

Am besten suchst Du online mal nach einem Arbeitsblatt oder suchst mehrere Arbeitsblätter (PDF als Download) und Blog-Artikel mit verschiedenen Beispielen für eine gute Brief-Abschlussformel.

Am Ende folgt noch Deine Unterschrift, meist in der Form "Deine XY".

Und fertig ist Dein persönlicher Brief! Gar nicht so schwer, oder?

Übrigens: Beim Aufsatz Brief schreiben im Fach Deutsch in der Schule ist oft vorgegeben, an wen die Schüler*innen einen Brief schreiben sollen, und worum es dabei gehen soll. Deshalb ist es besonders wichtig, die Aufgabenstellung ganz genau zu lesen und zu beachten, was verlangt wird! Alle Buchstaben können dabei wichtig sein ;)

Such wichtig: ein solider Grundwortschatz!

Briefe schreiben in der Grundschule – unsere Tipps für Eltern

Geht Dein Kind (bzw. Deine Kinder) in die Schule? Vielleicht in die 3. Klasse oder schon 4. Klasse?

Dann wird es immer häufiger eigene kleine Texte schreiben können müssen, um zu zeigen, dass es über einen gewissen Grundwortschatz verfügt. Das ist ganz normal, denn auch in der weiteren Schullaufbahn müssen Schüler verschiedenste Aufsatz-Arten beherrschen können, z.B. die Charakterisierung (deswegen übt man in der 3. und 4. Klasse die Personenbeschreibung) oder eine detaillierte Textzusammenfassung (deren Vorgänger die Nacherzählung in der Grundschule ist).

Doch in diesem Artikel geht es natürlich ums Briefe-Schreiben in der Schule!

Hat Dein Kind oder haben Deine Kinder momentan noch Probleme mit oder Fragen zu dem Aufsatz Brief in Deutsch? Dann kannst Du ihnen ein wenig unter die Arme greifen und dabei helfen, diese Aufsatz-Art zu lernen.

Denn keine Angst: Alle Schülerinnen und Schüler können mit etwas Hilfe und Übung das Briefe-Schreiben lernen! Es ist wie so oft im Leben: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, und am Ende heißt es meist: Üben, üben, üben!

Und vielleicht braucht es auch nur ein bisschen Hilfe mit dem Grundwortschatz?

Eine gute Möglichkeit ist genau das, was Du gerade tust: Dich im Internet umschauen! Dort findet man viele verschiedene Arbeitsblätter, Artikel, Texte und Informationen zum Thema, und natürlich auch Aufgaben zum Üben. So kannst Du die Fragen Deines Kindes kompetent beantworten.

Abgesehen von der Form, also dem Layout eines Briefes (zu diesem Thema gibt es natürlich das ein oder andere Arbeitsblatt) findet man online auch Informationen und Übungen zum Grundwortschatz oder Vorlagen für schönes Briefpapier, das die Kinder vielleicht zusätzlich motiviert.

Eine super Anlaufstelle für Informationen und Vorlagen, wenn Du nach "Arbeitsblatt Brief Grundschule" suchst, findet man auf der Seite der Deutschen Post! Klick Dich einfach mal durch und lade Dein Lieblings-Arbeitsblatt gleich als kostenlosen Download runter.

Tipp: Wen man Kinder hat, die besonders kreativ sind und gerne gestalten, kann man zusätzliche Anreize setzen, indem man ihnen besondere Verzierungen für Buchstaben zeigt. Bei einem Brief sieht es nämlich super aus, wenn die Buchstaben am Anfang des Textkörpers extra schön sind.

Entdecke auch unseren Übersichtsartikel zum Thema Aufsatz in der Grundschule!

Einen persönlichen Brief schreiben – Beispiel

So könnte ein persönlicher Brief für die Grundschule aussehen.

*

Ulm, den 31. Oktober 2020

Liebe Oma,

über Deinen letzten Brief habe ich mich sehr gefreut. Besonders das Foto von Struppi hat mir sehr gut gefallen, er ist einfach so süß! Kannst Du ihn bitte ganz lieb von mir knuddeln?

Ich freue mich schon sehr, wenn ich das nächste Mal zu Dir und Opa komme und wir alle zusammen im Garten spielen können. Vielleicht darf ich dann Struppis Leine beim Gassigehen auch noch mal kurz halten, so wie beim letzten Mal? Das wäre sehr schön!

Wie geht es denn euch? Ist Opas Knie wieder besser? Ich hoffe, dass er keine zu starken Schmerzen hat!

Ich schicke euch beiden (und Struppi!) ganz liebe Grüße und bis bald,

Eure Anna

*

Unsere Checkliste zum Briefe-Schreiben

Hast Du den Briefumschlag vorbereitet?

Dann geht es jetzt zum Brief selbst:

  • Oben rechts: Ort und Datum
  • Der Brief beginnt mit einer netten Anrede.
  • Befreundete Personen oder Familie darfst Du mit „Du“ ansprechen, fremde Menschen oder Respektspersonen mit „Sie“.
  • Schreibe vollständige Sätze.
  • Sprich den Empfänger direkt an oder stelle ihm Fragen.
  • Beende Deinen Brief mit einem netten Schlusssatz.
  • Ganz zum Schluss: passende Grußformel
  • Unterschreibe den Brief mit Deinem Namen (je nach Anlass nur Vorname oder Vor- und Nachname).

Viel Spaß mit Deinem nächsten Brief!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Deutsch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Anna

Man lernt nie aus ...