Die Zahl an Menschen, die ein Musikinstrument spielen ist enorm. Von Anfänger*innen bis hin zu professionellen Musiker*innen ist wirklich alles vertreten. Möchtest Du gerne ein Instrument erlernen oder Deine musikalischen Fähigkeiten ausbauen, bist Du jedenfalls in guter Gesellschaft!

Ist die Wahl Deines zukünftigen Instruments auf das Schlagzeug gefallen, gibt es zunächst allerdings ein paar grundlegende Dinge zu beachten:

  • Hast Du zuhause überhaupt genug Platz für ein Schlagzeug?
  • Ist der Raum, in den Du Dein Schlagzeug stellen möchtest, schallisoliert?
  • Was für ein Drumkit passt zu Dir (Bsp. Rock, Jazz oder Fusion Drumkit)?
  • Hast Du auch das nötige Kleingeld, Dir ein Drumset zuzulegen?
  • Bist Du auch bereit, Geld für Schlagzeugunterricht auszugeben – in einer Musikschule, mit Privatlehrer*innen oder online?

Auf den ersten Blick scheint Dich Dein Vorhaben ganz schön viel Geld und Platz zu kosten!

Dann haben wir eine gute Nachricht für Dich! Um Schlagzeug zu lernen, brauchst Du nicht unbedingt ein komplettes Drumset. Auch ein kleines Schlagzeug ist völlig ausreichend. Tatsächlich brauchst Du überhaupt kein Drumset, denn Schlagzeug lernen ohne Schlagzeug ist möglich! In diesem Artikel erfährst Du alles was Du rund ums Schlagzeug Üben ohne Schlagzeug wissen musst.

Kleines Drumset: Warum es sich zum Üben eignet

Wie der Name ja schon sagt, ein kleines Drumset ist ein Drumset, das etwas kompakter ist als ein durchschnittliches Drumkit.

Es eignet sich besonders, wenn Du nur einen begrenzten Platz für Dein Schlagzeug zur Verfügung hast (zum Beispiel, weil Du in einer kleinen Wohnung oder einer WG wohnst) oder keine Lust auf den Aufwand hast, den die Instandhaltung eines größeren Drumsets mit sich bringt.

Das bedeutet nicht, dass es sich nicht mehr lohnt überhaupt ein Schlagzeug in Standardgröße zu kaufen. Hast Du das Budget und den nötigen Platz für ein größeres Schlagzeug, dann solltest Du Dir diese Möglichkeit auf jeden Fall gut überlegen – Du kannst es Dir auch zusätzlich zu einem kompakteren Drumkit anschaffen.

Abgesehen vom Platzersparnis, hat ein kleines Drumkit noch einen weiteren großen Vorteil, nämlich wenn es um Konzerte geht.

Ein kleines Schlagzeug zahlt sich besonders bei Konzerten und auf Tour aus.
Spielst Du regelmäßig Gigs oder gehst auf Tour, dann muss auch Dein Schlagzeug mit. | Quelle: Unsplash

Spielst Du in einer Band oder gibst öfters mal Konzerte, wirst Du Dein Schlagzeug regelmäßig mit an den Veranstaltungsort nehmen müssen. Bei einem Drumkit mit Standardgröße können Transport und Aufbau schon mal etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Auch das Stimmen Deines Schlagzeugs dauert im Vergleich zu den Gitarrist*innen in Deiner Band etwas länger.

Mit einem kleinen Schlagzeug sparst Du in diesen Punkten deutlich Zeit, was ein wirklich großer Pluspunkt ist!

Darüber hinaus steht das kleine Drumkit dem großen in Sound und Lautstärke in nichts nach. Zusätzlich trainierst Du Deine Kreativität, denn bist Du eigentlich ein größeres Drumset gewohnt, fordert Dich das kleine Drumkit heraus, Deine Spielgewohnheiten an das kleinere Modell anzupassen.

Bist Du noch neu in der Welt des Drumming, bedeutet es für Dich keinen Nachteil, wenn Du die Schlagzeug-Grundlagen zunächst auf einem kleinen Drumkit lernst. Wechselst Du später zu einem großen Drumset, wirst Du keinerlei Probleme haben, das Erlernte auch dort anzuwenden. Im Gegenteil, hast Du bereits Probleme, auf einem kleinen Schlagzeug zu spielen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es Dir mit einem größeren Schlagzeug nicht besser ergehen wird.

Willst Du Schlagzeug lernen, kannst Du ein großes oder kleines Schlagzeug kaufen, Du kannst Dir auch ein Schlagzeug selbst bauen oder einfach Schlagzeug lernen ohne Schlagzeug!
Auch ein kleines Schlagzeug eignet sich wunderbar, wenn Du gerne Schlagzeug spielen lernen möchtest. | Quelle: Pixabay

Zu guter Letzt spricht natürlich auch der Preis für sich. In der Regel sind kleinere Drumkits auch günstiger als ihre größeren Gegenstücke. Hast Du ein begrenztes Budget, lohnt es sich deshalb, ein kleines Drumkit zu erwägen.

Letztlich gibt es viele verschiedene Schlagzeug Arten, mit denen Du Schlagzeug lernen kannst.

Mit Freedrum überall Schlagzeug lernen

Welcher Teil vom Schlagzeug ist wohl der wichtigste, wenn Du Schlagzeug lernen willst, aber auch für alle fortgeschrittenen Schlagzeuger*innen? Die meisten würden wahrscheinlich sagen die Drumsticks. Natürlich sind Bassdrum, Snaredrum, Becken (wie Hi-Hat oder Ridebecken) und Drum Pedal auch wichtig.

Tatsächlich kannst Du auch ganz ohne Drumsticks Schlagzeug lernen, denn Dinge wie Rhythmus kannst Du Dir beibringen, indem Du einfach mit Deinen Händen trommelst. Allerdings sind Drumsticks eine wirklich günstige Anschaffung und deshalb allemal eine Erwägung wert. Auch der richtige Griff der Drumsticks ist eben Übungssache.

Heutzutage ist das Schlagzeug lernen dank moderner Technologien noch einfacher. Was würdest Du zum Beispiel sagen, wenn wir Dir verraten, dass es ein Gerät gibt, das es Dir ermöglicht, Schlagzeug zu spielen und zwar ohne Schlagzeug?! Alles was Du dafür tun musst, ist das Gerät an Deinen Drumsticks zu befestigen.

Ja, das gibt es wirklich! Dieses Gerät heißt Freedrum und wurde ursprünglich via Kickstarter finanziert. Im Großen und Ganzen fungiert es als ein virtuelles Drumkit. Wie das funktioniert? Ganz einfach! Du befestigst die Sensoren einfach an Deinen Drumsticks und verbindest sie danach mit Deinem Smartphone. Jetzt kannst Du Dich zurücklehnen, Deine Kopfhörer aufsetzten und loslegen. Spiel einfach als würdest Du an einem echten Schlagzeug sitzen.

Das Gerät hat sogar noch weitere Funktionen, zum Beispiel kannst Du auch Double-Kick Pedale benutzen und das Hi-Hat Becken spielen.

Auf einem virtuellen Drumkit wie dem von Freedrum zu spielen, bringt außerdem sehr viele Vorteile mit sich. Zum Beispiel:

  • Es ist kompakt: Du kannst Deine Drumsticks und die Sensoren einfach jederzeit überall hin mitnehmen und dort üben.
  • Es ist leise: Du wirst keine Nachbarn haben, die sich wegen des Lärms beschweren, denn anders als mit einem echten Schlagzeug verursachst Du beim Spielen eines virtuellen Schlagzeugs eben gerade keinen Lärm.
  • Musik-Komposition: Das Gerät ist mit vielen verschiedenen Musik-Softwares kompatibel. Das macht es leichter, Musik zu komponieren.
  • Es ist anpassungsfähig: Das bedeutet, dass das Gerät mit jeglicher Art von Drumsticks funktionieren sollte.
Schlagzeug lernen ohne Schlagzeug wird umso einfacher, wenn Du moderne Technologien wie Freedrum nutzt.
Mit Freedrum musst Du Dir lediglich Drumsticks anschaffen und schon kann es losgehen. | Quelle: Unsplash

Natürlich sind solche Geräte leider nicht kostenlos. Gefällt Dir die Idee jederzeit und überall Schlagzeug spielen zu können oder hast Du einfach nicht genug Platz für einen richtigen Schlagzeug-Aufbau, kann sich die Anschaffung eines solchen Gerätes zum virtuellen Lernen dennoch lohnen.

Beim Üben kannst Du auch einfach diverse Haushaltsgegenstände wie Töpfe und Pfannen zur Hilfe nehmen.

Schlagzeug selber bauen

Bist Du auf der Suche nach dem effektivsten Weg, Schlagzeug zu lernen, dann kannst Du Dir Dein Drumset natürlich auch einfach selbst bauen.

Schlagzeug bauen – das soll funktionieren? Natürlich! Bestimmt hast Du schon öfters Musiker*innen auf der Straße gesehen, die Schlagzeug auf selbst gebauten Instrumenten gespielt haben, indem sie einfach handelsübliche Produkte umfunktioniert haben. Diese Eigenkreationen bestehen häufig aus folgenden Dingen:

  • Eimer,
  • Töpfe und Pfannen, oder sogar
  • Rohrleitungen.

Schlaginstrumente, und dazu zählen auch die verschiedenen Schlagzeug Variationen, findest Du eigentlich überall, wenn Du Dich nur mal genau umschaust. Bist Du ein eifriger Schlagzeuger bzw. Schlagzeugerin, dann ist Dir das bestimmt schon aufgefallen. Wahrscheinlich hast Du Dich selbst schon dabei erwischt, wie Du mit dem Fuß zu irgendeinem Rhythmus gewippt oder mit den Händen auf den Tisch oder eine andere Oberfläche getrommelt hast.

Es gibt sogar einige Künstler*innen und Musiker*innen, die sich dadurch einen Namen gemacht haben, dass sie auf Instrumenten spielen, die auf irgendeine Weise ungewöhnlich sind. Ein sehr bekanntes Beispiel ist STOMP. Das ist eine Show, in der eine Reihe von Darstellern verschiedene Alltagsobjekte in Schlag-Instrumente umfunktionieren und auf ihnen Musik machen.

Du kannst einfach ein Schlagzeug selber bauen, indem Du Alltagsgegenstände zu Instrumenten umfunktionierst.
Willst Du Schlagzeug lernen, kannst Du einfach Alltagsgegenstände zu Trommeln umfunktionieren. | Quelle: Pexels

Bist Du wirklich entschlossen, Schlagzeug spielen zu lernen, solltest Du immer daran denken, dass Du ein Instrument auch dann lernen kannst, wenn Dir das nötige Kleingeld oder der Platz zur Anschaffung des jeweiligen Instruments wie dem Drumkit fehlt.

Ob Du Dich nun zum Kauf eines kleinen Schlagzeugs entscheidest, das Schlagzeug spielen lieber virtuell erlernen oder gerne mehr über das Schlagzeugspielen lernen willst, indem Du die Dir zu Verfügung stehenden Alltagsobjekte zu Trommeln umfunktionierst, es ist auf jeden Fall beruhigend zu wissen, dass Dich im Grunde nicht daran hindern kann, Schlagzeug spielen zu lernen und verschiedene Musikstile auszuprobieren.

Hast Du erst einmal mit dem Schlagzeug lernen begonnen, kannst Du Dir immer noch überlegen, ob Du nicht doch die Hilfe eines Schlagzeuglehrers oder einer Schlagzeuglehrerin in Anspruch nehmen möchtest. Sei es, um die nötigen Grundlagen zu erlernen, Dir bei bestimmten Techniken oder einem bevorstehenden Drumsolo zu helfen. Vielleicht möchtest Du auch lernen, Noten zu lesen oder Deine Improvisationsfähigkeit verbessern.

Superprof bietet ein weites Netzwerk an Schlagzeuglehrern und –lehrerinnen, die Schlagzeug Unterricht anbieten, sowohl für Anfänger*innen als auch fortgeschrittene Schlagzeuger*innen. Viele von ihnen bieten auch die Möglichkeit an, online Schlagzeug Stunden zu nehmen. Gib auf der Superprof Platform einfach Deine Postleitzahl ein und was Du gerne lernen möchtest, Superprof wird Dir dann verschiedene Tutoren und Tutorinnen in Deiner Nähe vorschlagen. Ob Du persönlich oder via Webcam Unterricht nehmen willst, entscheidest Du.

Es spielt keine Rolle, ob Du berühmt werden willst wie beispielsweise die bekannten Schlagzeuger Kenny Aronoff und Tomas Lang oder ob Du durch den Schlagzeug Unterricht einfach nur Deine musikalischen Fähigkeiten am Schlagzeug verbessern willst, ein wenig Hilfe von erfahrenen Schlagzeuglehrer*innen wird Dir auf jeden Fall helfen, Deine Fähigkeiten auszubauen und ein besserer Musiker bzw. eine bessere Musikerin zu werden.

Hast Du Dir eigentlich schon überlegt, welchen Musikstil Du gerne spielen würdest? Magst Du lieber Rock oder Jazz? Oder gehst Du lieber Nummer sicher und entscheidest Dich für ein Fusion Drumkit?

 

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Schlagzeug?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Jana

Hoffnungslose Träumerin mit einer großen Liebe zum geschriebenen Wort, gutem Essen und Musik.