Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Das solltest Du über das Rock Schlagzeug wissen

Von Klara, veröffentlicht am 08/11/2019 Blog > Musik > Schlagzeug > Alles was Du über das Rock Schlagzeug wissen musst 

Rock Drumming begeistert Drummer jeden Alters, denn mit einem Rock Schlagzeug kann man in ganz verschiedene Richtungen gehen. Neben groovigen Songs kannst Du so auch zu Grunge von Metallica schlagen, zu Rock’n’Roll spielen oder heutige Klassiker wie Coldplay begleiten.

Um richtig rocken zu können, solltest Du das passende Schlagzeug kaufen, denn nicht jedes eignet sich für kraftvolle, rockige Beats.

Hier findest Du ein paar Tipps, worauf Du bei der Auswahl eines Rock Drum Set achten solltest.

Warum Rock Drums wählen?

Rock-Rhythmen sind in der Regel am einfachsten zu erlernen und somit optimal für Schlagzeug Anfänger. Noch dazu gehört Rockmusik zu den beliebtesten Musikrichtungen und es gibt eine große Auswahl an Songs, die man mit einem Rock-Drumset begleiten kann.

Mit Hilfe von Rockmusik kannst Du Dir Schlagzeug selbst beibringen. Rockmusik eignet sich hervorragend, um auf dem Schlagzeug Rock spielen zu lernen spielen. (Quelle: Pixabay)

In diesem Sinne sollte sich jeder Schlagzeuger die Zeit nehmen, die Kunst des Rock Drumming zu beherrschen! Es wird dabei helfen, grundlegende Fähigkeiten in allen Musikstilen zu entwickeln und beim Schlagzeuglernen in die Vielfalt dieses Instruments einzutauchen.

Wenn Du Dich für Rock Drumming interessierst, solltest Du aber zunächst darauf achten, ein passendes Rock-Drumset zu wählen, das Deinen Beats standhalten kann. Verglichen mit anderen Musikrichtungen wird beim Rock Drumming häufig stärker und kraftvoller gespielt und so eignet sich nicht jedes Schlagzeug für rockige Schläge.

Welche Eigenschaften hat ein Rock-Drumset?

Ein klassischer Rock-Beat, den fast jeder kennt, ist der sogenannte Million-Dollar-Beat. Er wurde in vielen verschiedenen Songs verwendet, wie zum Beispiel in Michael Jacksons‘ „Billy Jean“.

Um diesen Beat mit den Tiefen der Basstrommel und den Höhen der Snare Drum gut spielen zu können, solltest Du ein Rock-Drumset kaufen. Im Wesentlichen ähnelt diese Art von Schlagzeug einem Standard-Drumkit, wobei sich ein paar Details unterscheiden.

Im Vergleich zu Fusion Sets, mit welchen man weitere Stilrichtungen wie zum Beispiel Jazz spielen kann, sind Rock-Drumsets massiver und mehr auf kraftvolle Schläge ausgelegt. Auch wenn Fusion-Schlagzeuge also leichter und besser zu transportieren sind – für echten Rock ist ein größeres Rock-Schlagzeug die bessere Wahl.

Ein Beispiel, wie ein Rock-Drumset aussehen könnte, ist:

  • Basstrommel (22 Zoll)
  • Drei Tom-Toms (10, 12 und 16 Zoll)
  • Snare Drum (14 Zoll)
  • Hi-Hat

Du kannst Dir Dein Rock Schlagzeug nach Deinen Wünschen zusammenstellen. So könnte Dein neues Rock Band Schlagzeug aussehen. (Quelle: Pixabay)

Einer der wichtigsten Bestandteile eines Rock-Drumset ist die Basstrommel. Sie hat eine tiefe Grundfrequenz und wird häufig als Grundgerüst des Rhythmus eingesetzt. Sie gibt den Grundbeat an und wird über ein Pedal vom Fuß gesteuert. Wer Rockmusik lernen möchte, sollte sich zunächst auf das Beherrschen der Basstrommel konzentrieren und dann weitere Elemente mit in die Koordination aufnehmen.

Die Tom-Toms sind fellbestückte Trommeln und machen einen weiteren wichtigen Bestandteil eines Rock-Schlagzeugs aus. Sie sind dafür zuständig, Beats miteinander zu verbinden und werden somit häufig für Fill Ins eingesetzt. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Tiefen.

Die Snare-Drum, oder auch kleine Trommel genannt, wird vom Drummer mit Trommelstöcken angeschlagen und erzeugt einen kurzen, hellen Sound. Die Snare bildet das Herzstück eines Schlagzeugs und befindet sich in zentraler Position zwischen den Knien.

Manche Rock-Drumsets verfügen zudem über Hi-Hats, um Beats weiter ausschmücken zu können. Hi-Hats sind zwei kleinere Becken, die auf einem Ständer montiert sind und über ein Fußpedal gespielt werden. Der Schlagzeuger hat so die Möglichkeit, ohne seine Hände die Becken anzuschlagen und einen Klang zu erzeugen.

Eignen sich E-Drums, um Rock zu spielen?

Diese Frage wird häufig gestellt, doch die Antwort hängt von einigen Faktoren ab:

Nummer 1: der Sound

Der Ton von E-Drums wird vom Drum-Modul erzeugt, wodurch sich viele verschiedene Sounds produzieren lassen. Besonders für Techno, Dance oder Fusion hat ein E-Drum im Vergleich zu einem akustischen Schlagzeug mehr zu bieten, doch für angehende Rocker ist der Unterschied nicht allzu relevant.

Nummer 2: der Platz

Wenn Du nicht viel Platz zu Hause hast, solltest Du E-Drums in Erwägung ziehen. Sie sind deutlich kleiner als akustische Schlagzeuge und lassen sich zudem leichter auf- und abbauen. Besonders für Proben und Schlagzeug-Übungen außerhalb der eigenen vier Wände sind E-Drums also sehr praktisch.

Nummer 3: der Lärm

Wenn Du in einer Wohnung wohnst und befürchtest, dass Deine Nachbarn Deine rockige Seite nicht zu schätzen wissen, bist Du am besten mit E-Drums bedient. Im Vergleich zu akustischen Schlagzeugen haben elektronische Versionen keine Fälle auf den Trommeln, sondern Gummi-Pads, die kaum Geräusche verursachen.

Es gibt elektrische Drum-Sets, die komplett mit Trommeln, Hi-Hat und Kick-Pedalen ausgestattet sind und dessen Lautstärke sich ganz einfach über Kopfhörer regeln lässt.

Und auch wenn Du Dich an einem akustischen Rock Schlagzeug mehr wie ein echter Rocker fühlst – bevor Du Deinen Nachbarn oder Deiner Familie zu Liebe auf ein richtiges Rock-Drumset verzichtest, solltest Du die elektrische Version definitiv in Betracht ziehen.

Welche Rock-Drumsets gibt es und was ist beim Kauf zu beachten?

Es gibt viele verschiedene Ausführungen an Rock-Drumsets und die Entscheidung für das richtige Modell und die passenden Schlagzeug Bestandteile sollte auf individuellen Gründen basieren.

Ein elektrisches Schlagzeug kann eine gute Alternative sein. Um das für Dich richtige Schlagzeug zu kaufen, solltest Du Dir vorab über ein paar Dinge Gedanken machen. (Quelle: Unsplash)

So sollest Du Dir zum Beispiel zunächst überlegen, ob Du ein akustisches Set bevorzugst oder ob Deine Bedürfnisse doch besser zu einem E-Drumset passen. Fragen, die Du Dir stellen solltest, sind daher:

  • Habe ich ausreichend Platz für ein akustisches Schlagzeug?
  • Wie wichtig ist es mir, mein Schlagzeug schnell von A nach B zu transportieren? Habe ich regelmäßig Proben außerhalb eines festen Zimmers?
  • Habe ich Nachbarn bzw. Familienmitglieder, die sich von einem akustischen Schlagzeug gestört fühlen könnten?

Nachdem Du diese Fragen geklärt hast und Dich für ein akustisches bzw. elektronisches Schlagzeug entschieden hast, solltest Du Dir über weitere Details Deines neuen Drumsets Gedanken machen.

Zum einen solltest Du Dir überlegen, welche Kesselgrößen für Dich die richtigen sind. Dies hängt vor allem davon ab, wie groß Du bist und auf welcher Höhe Du für gewöhnlich spielst. Lasse Dich beim Kauf also bezüglich des Durchmessers der Basstrommel und der Tiefe der Toms beraten. Ein Schlagzeug für ein Kind wird am Ende anders aussehen wie die Drums Deines Schlagzeuglehrers.

Ein guter Mittelweg für Schlagzeug Anfänger sind Basstrommeln mit einem Durchmesser von 20 bis 22 Zoll in Verbindung mit 10 oder 12 Zoll großen Toms.

Setze Dich in einem Musikgeschäft am besten einfach mal an ein paar Rock-Drumsets und Du wirst schnell merken, was am besten zu Dir passt. Oder frage direkt beim Schlagzeugunterricht, was Dir Dein Schlagzeuglehrer für den Einstieg in die Rockmusik empfiehlt.

Es ist wichtig, das richtige Rock Schlagzeug zu wählen. Dein Schlagzeuglehrer kann Dir die richtigen Drums empfehlen. (Quelle: Unsplash)

Ein weiterer wichtiger Entscheidungspunkt beim Kauf eines Rock Schlagzeugs ist der Preis. Während Rock-Drumsets früher noch sehr teuer waren, gibt es heute bereits ab 600€ gut klingende Sets mit vier bis fünf Kesseln. Um Schlagzeug zu lernen sind diese in der Regel mehr als ausreichend.

Wer ein bisschen tiefer in die Tasche greifen will, kann sich ab ca. 1.000€ zusätzlich zwischen verschiedenen Lackierungen und Designs entscheiden.

Mach Dich aber nicht verrückt, wenn Du Dich für bestimmte Holzarten oder Felle bzw. Folien auf Deinen Kesseln entscheiden musst. Es gibt eine große Auswahl an bereits zusammengestellten Sets, Dich sich wunderbar für den Einstieg ins Rock-Drumming eignen.

Also, bereit in die Fußstapfen der großen Rocker zu steigen?

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar