"Wer sich nicht digitalisiert, wird ausgeknockt." – Wladimir Klitschko

Auch wenn Computer niemals das menschliche Gehirn ersetzen werden, erweisen sie sich jetzt schon als äußerst nützlich darin, bei der Wissensübertragung zu helfen. Auch bei Onlinekursen spielen solche Technologien eine wichtige Rolle. Mittlerweile ist es keine Seltenheit mehr, auf dem Computer zu lernen, Kurse per Streaming zu besuchen und den Lehrer auf dem Bildschirm zu sehen.

Es gibt zahlreiche Anwendungen, die solche Kurse möglich machen. Wie gut ist also Zoom, die im Moment vielleicht bekannteste App?

Die besten verfügbaren Lehrkräfte
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (27 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (27 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Zoom für Onlinekurse verwenden?

Onlinekurse gehören immer mehr zu Unserem Alltag. Für viele Schüler ermöglichen sie es, Zugang zu zahlreichen Lehrern aus aller Welt zu haben, aber auch die Anfahrtskosten des Lehrers zu eliminieren und sonst verlorene Reisezeit einzusparen. Kurz gesagt bilden Onlinekurse die Zukunft des Lernens.

Zoom eignet sich nicht nur für online Nachhilfekurse, sondern auch für private Treffen.
Zoom ist super praktisch für Onlinenachhilfe und private Meetings! | Quelle: unsplash

Das Jahr 2020 hat zu diesem Bedarf an Onlinekursen enorm beigetragen. Im Lichte mehrerer Lockdownphasen konnten die meisten Kurse nur im digitalen Raum stattfinden. Die Zoom App hat sich daher als eine der besten Möglichkeiten, Kurse vom Computer aus zu verfolgen, einen Namen gemacht.

Diese 2011 entwickelte Software hat 2020 einen riesigen Nutzeranstieg erlebt. Seitdem werden zahlreiche kostenlose Konten erstellt und auch kostenpflichtige Abonnements abgeschlossen. Zoom erlaubt es Euch, Eure Lehrer zu sehen, zu hören und mit ihnen zu reden. Die schnelle und flüssig laufende Anwendung eignet sich daher perfekt für digitale Nachhilfekurse.

Trotzdem, das Arbeiten mit Zoom für Onlinekurse wie bspw. Nachhilfe Mainz hat auch den ein oder anderen Nachteil, genauso wie zahlreiche Vorteile!

Die Vorteile von Zoom für Fernkurse

Die Zoom App bietet ihren Nutzern zahlreiche Vorteile. Sowohl Lehrer als auch Schüler schätzen sie zutiefst. Aber warum eigentlich?

Simplizität und Geschwindigkeit von Zoom

Zoom ist nicht die erste Software, die digitalen Austausch per Webcam ermöglicht. Vor ihr gab es bereis andere Programme wie das berüchtigte Skype, die sowohl Privatnutzern als auch Berufstätigen Onlinekonferenzen ermöglichten.

Warum sollte man also Zoom benutzen?

Zoom ist super einfach zu verwenden. Keine lange Suche nach der E-Mail Adresse eines Kontakts mehr, nie wieder 1000 mal nachfragen, ob das Gegenüber seinen Namen buchstabieren kann. Mit Zoom reicht es, einen Link an die andere Person zu schicken, die nur noch darauf klicken muss, um dem Meeting beizutreten. Diese Nutzerfreundlichkeit findet sich auch in der Möglichkeit wieder, Meetings vom Browser aus erstellen zu können.

Zoom hat außerdem ziemlich kurze Ladezeiten. Während des Nachhilfekurses ein ruckelndes Video zu haben, ist also unwahrscheinlich. Mehr über die Bedienung von Zoom erfahrt Ihr übrigens in unserem Artikel zu genau dem Thema!

Beauftrage deinen Nachhilfelehrer von Nachhilfe Leipzig mal eine Stunde online zu halten!

Seine Kurse mit Zoom planen

Zoom erlaubt es Euch, zukünftige Meetings zu planen. Es genügt, Datum und Zeit des Meetings anzugeben und die Einladung an die betroffene Person zu schicken. Die beiden Teilnehmer bekommen so vor dem Kurs eine Erinnerung.

Man kann Zoom Kurse sogar über Google Agenda planen, wenn man da angemeldet ist.

Die Bildschirmfreigabe nutzen

Genau wie Skype ermöglicht auch Zoom es seinen Nutzern, den Bildschirm miteinander zu teilen. Ein Lehrer kann so seinen Computerbildschirm freigeben, so dass der Schüler die Konzepte und Erklärungen des Lehrers besser verstehen kann.

Die Bildschirmfreigabe ist eine tolle Zoom Funktion.
Als Lehrer kann man mit Zoom nicht nur reden, sondern per Bildschirmfreigabe auch Sachen zeigen! | Quelle: unsplash

Diese Option ist für Onlinekurse besonders interessant, die diesen ansonsten die Möglichkeit fehlt, Beispiele zu veranschaulichen.

Den Kurs mit Zoom aufzeichnen

Eine für Videokonferenz-Softwares relativ neue Funktion, die Zoom anbietet, ist die Möglichkeit, Meetings aufzeichnen zu können, um diese später noch einmal anschauen zu können. Im Rahmen von Fernkursen erweist sich diese Option als äußerst praktisch. So kann der Schüler sich den Kurs anschauen, wann immer er eine bestimmte Idee oder Passage wiederholen möchte. Dadurch kann man in Ruhe Notizen machen und sich während des Kurses voll und ganz auf das Gesagte konzentrieren.

Aber Vorsicht, die Option, Kurse auf der Cloud abzuspeichern ist nur mit einem Pro Account verfügbar.

An Gruppenmeetings teilnehmen

Wer hat behauptet, Onlinekurse sind zwangsläufig auch individuelle Kurse? Manche Lehrer entscheiden sich dazu, Nachhilfe in Gruppen anzubieten. Der Vorteil? Die Teilnehmer können sich austauschen und den Kurs mit verschiedenen Fragen beleben.

Diese Option ist auch bei der Anwendung Zoom verfügbar. Einer der großen Vorteile von Zoom ist tatsächlich die enorme Kapazität an maximalen Teilnehmern für das gleiche Meeting. Passt aber auf, in der Gratisversion sind die Gruppenmeetings auf 40 Minuten begrenzt.

Das Whiteboard benutzen

Wie kann man im digitalen Raum Ideen vorstellen oder Aufgaben bearbeiten?

Selbst wenn der Kurs dank der Bildschirmfreigabe gut abläuft, sind die Whiteboards nicht minder nützlich. Diese Option verfügbar, wenn Ihr für 46 € pro Monat Zoom Rooms abonniert habt. Dann könnt Ihr ein Whiteboard öffnen und die Teilnehmer der Reihe nach darauf schreiben lassen, um Aufgaben zu lösen oder Ideen zu präsentieren.

Kurse von zu Hause aus verfolgen

Der vielleicht größte Vorteil von Zoom ist, dass man mit der Anwendung Kurse von zu Hause aus verfolgen kann, ohne sich bewegen zu müssen, so dass man sich sein Büro ganz einfach zu Hause einrichten kann. Daheim ist man meistens auch entspannter, dank der vertrauten Umgebung. Schüler können so ihre Lernmaterialen benutzen und nach Dokumenten suchen, wenn diese fehlen. Außerdem kann man sich vor dem Kurs ein Getränk oder Ähnliches vorbereiten und es sich vor Kursbeginn gemütlich machen.

Zu Hause sein hilft in manchen Fällen dabei, sich maximal zu konzentrieren.

Die Nachteile von Zoom für Fernkurse

Zoom bietet für Onlinenachhilfe nicht nur zahlreiche Funktionen und Vorteile. Einige kleine Unannehmlichkeiten bleiben bestehen und könnten Eure Entscheidung beeinflussen.

Onlinekurse können die Präsenz des Lehrers nicht ersetzen

Egal welches Tool man für die Onlinenachhilfe benutzt, sie wird die Präsenz eines Lehrers neben seinem Schüler nicht ersetzen können. Manche Erläuterungen erfordern schlichtweg mehr als nur einen geteilten Bildschirm oder ein Whiteboard. Lehrer bevorzugen es manchmal auch, neben ihren Schülern zu sein, um ihnen bestimmte Konzepte zu erklären oder dabei zu helfen, Aufgaben zu lösen.

Als online Nachhilfelehrer kann es schwierig sein, die Aufmerksamkeit der Schüler aufrecht zu halten.
Ein online Nachhilfelehrer kann nicht immer einen präsenten Nachhilfelehrer ersetzen! | Quelle: unsplash

Digitale Kurse tragen außerdem manchmal auch dazu bei, dass Schüler sich nicht konzentrieren können und statt zuzuhören lieber andere Sachen machen. Wenn der Lehrer direkt neben dem Schüler ist, kann er dessen Aufmerksamkeit besser sicherstellen.

Außerdem sind Präsenzkurse fast immer dynamischer als Onlinekurse.

Die Autonomie des Schülers am Computer

Es ist nicht immer pädagogisch sinnvoll, Schülern die volle Autonomie am Computer zu überlassen. Es ist möglich, dass dieser alles macht, außer dem Kurs zu folgen, oder, dass er sich angesichts der neuen Technik überfordert fühlt und den Faden verliert. Daher sollte man immer einen Probekurs machen um sicherzustellen, dass dieses Modell für den Schüler auch angemessen ist.

Darüber hinaus bedeuten Onlinekurse per Zoom, dass man noch mehr Zeit vor dem Bildschirm verbringt. Ob es jetzt gut oder schlecht ist, so häufig auf Bildschirme zu schauen, muss jeder für sich entschieden.

Sicherheitsbedenken bei Zoom

Als die Software erstmals bekannter wurde, passierte es häufig, dass unerwünschte Gäste sich in Meetings einschlichen, was auch Zoombombing genannt wurde. Die Sicherheit bei Zoom Videokonferenzen ließ also zu wünschen übrig.

Mittlerweile wurde die Zoom App um ein System mit Passwörtern und Warteräumen erweitert, dass es ermöglicht, nicht eingeladene Personen aus dem Onlinekurs zu halten. Nichtsdestotrotz sind diese Einstellungen lediglich Optionen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr sie auch deaktivieren. Aber immer Ausschau nach Eindringlingen halten.

Die Zoom Abonnements

Zoom kostet unter Umständen Geld. Wenn Ihr wirklich das Maximum an Funktionalität aus Zoom rausholen möchtet, müsst Ihr für ein Pro oder Business Abo zahlen oder Euch Zoom Rooms besorgen. Jedes Abo ist an bestimmte Nutzerbedürfnisse angepasst. Die Whiteboards sind beispielsweise nur bei Zoom Rooms verfügbar.

Trotzdem bietet die Gratisversion genügend Optionen, um unter besten Umständen Fernkurse durchzuführen.

Wann ist Zoom die beste Option für Onlinekurse?

Zoom für Onlinekurse zu benutzen ist eine exzellente Idee. Die Zoom App performt besser als Skype und ist um einiges umfassender als WhatsApp Video oder Messenger, weshalb sie eindeutig zu den besten Optionen für Onlinekurse gehört.

Zoom ist eine praktische Software für Videokonferenzen.
Die Frage, wie sicher ist Zoom, hängt davon ab, ob man Passwörter und Warteräume benutzen will. Dann ist Zoom aber die vielleicht bester Videokonferenz Software! | Quelle: unsplash

Ob diese Kurse einmalig oder regelmäßig stattfinden, bleibt jedem selbst überlassen.

Bei einmaligen Kursen reicht die kostenlose Zoom-Version mehr als aus. Sie ermöglicht es, unbegrenzte Videokonferenzen zwischen zwei Personen zu halten. Wenn Ihr mehr seid, liegt das Limit für den Kurs bei 40 Teilnehmern.

Wenn der Kurs wie etwa Nachhilfe Frankfurt aber regelmäßig stattfinden soll, kann eine kostenpflichtiges Zoom Abo das Ganze erleichtern, denn so können Transkripte des Kurses abgespeichert werden und mit Zoom Rooms sogar die Whiteboards verwendet werden.

Und warum wollt Ihr Zoom verwenden?

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

4,00/5 - 4 vote(s)
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus