„Misafir gelir, dost gider – ein Gast kommt, ein Freund geht.“

Türkische Redewendung

Die türkische Gastfreundschaft fällt vielen Menschen als Erstes ein, wenn man sie danach fragt, was ihrer Meinung nach typisch türkisch sei. Und tatsächlich handelt es sich dabei keineswegs um ein leeres Klischee. Wo auch immer man in der Türkei hinkommt, wird man herzlichst aufgenommen, erhält sofort einen Tee und etwas zu essen. Aus zufälligen Begegnungen können so tiefe Freundschaften entstehen.

Es gibt aber noch weit mehr zu entdecken, was man als „typisch türkisch“ bezeichnen könnte; von Alltagsgewohnheiten über kulinarische Spezialitäten bis hin zu alten Bräuchen und Traditionen. Wie begrüßt man sich in der Türkei? Welche Geschichten kennt jedes Kind? Wie heißt die Süßigkeit, die beim Zuckerfest gegessen wird?

Entdecke mit uns, was Dir bei einem Aufenthalt in der Türkei alles begegnen wird und wie Du Türkisch mit Sprache und Kultur lernen kannst.

Die besten Lehrkräfte für Türkisch verfügbar
Dilek
5
5 (2 Bewertungen)
Dilek
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lola
5
5 (4 Bewertungen)
Lola
12€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Canan
5
5 (1 Bewertungen)
Canan
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elif
5
5 (1 Bewertungen)
Elif
19€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Selcuk
Selcuk
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eda
Eda
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fatma
5
5 (2 Bewertungen)
Fatma
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Suleyman
5
5 (2 Bewertungen)
Suleyman
22€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dilek
5
5 (2 Bewertungen)
Dilek
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lola
5
5 (4 Bewertungen)
Lola
12€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Canan
5
5 (1 Bewertungen)
Canan
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elif
5
5 (1 Bewertungen)
Elif
19€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Selcuk
Selcuk
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eda
Eda
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fatma
5
5 (2 Bewertungen)
Fatma
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Suleyman
5
5 (2 Bewertungen)
Suleyman
22€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Begrüßung

Mit "Merhaba" hat man in der türkischen Sprache zwar „Guten Tag“ gesagt, aber eine richtig türkische Begrüßung ist das noch nicht. Während sich Menschen, die sich zum ersten Mal begegnen oft einfach die Hand geben, werden unter Freunden und Familienmitgliedern gerne herzliche Umarmungen und Küsschen ausgetauscht. Älteren Menschen wird in der Türkei sehr viel Respekt entgegengebracht. Um diesen auszudrücken, küssen ihnen jüngere Menschen die Hand und legen sie danach kurz an ihre Stirn.

Çay - Tee

Schwarzer Tee ist gewissermaßen das Nationalgetränk der Türkei. Das ist nicht verwunderlich. Liegt doch eines der weltweit größten Teeanbaugebiete an der türkischen Schwarzmeerküste. Getrunken wird Çay zu jeder Tages- und Nachtzeit und ausschließlich aus tulpenförmigen Gläsern, in denen er möglichst lange heiß bleibt. Wo auch immer man in der Türkei hinkommt, als Erstes wird einem ein Glas Tee angeboten.

Ayran

Ein weiteres Getränk, dass in der Türkei überaus beliebt ist, ist Ayran. Dabei handelt es sich nicht um einen Durstlöscher, sondern eine wunderbare Ergänzung zu würzigen, leicht scharfen Speisen oder Knabbereien. Ayran besteht aus nichts weiter als aufgeschlagenem Joghurt, Wasser und Salz. Er schmeckt erfrischend, leicht salzig und säuerlich.

Türkisches Frühstück

Das türkische Wort für Frühstück kahvaltı setzt sich aus den Worten kahve (Kaffee) und altı (vorher) zusammen. Es ist also die Mahlzeit, die vor dem ersten Kaffee eingenommen wird. Für einen guten Start in den Tag wird eine vielseitige und reichhaltige Mahlzeit aufgetischt, bei der alle etwas nach ihrem Geschmack finden werden.

Die Speisen werden in der Regel in kleinen Schälchen serviert, aus denen sich alle bedienen können. Brot, verschiedene Käsesorten und Oliven gehören jedem Fall dazu. Aber auch Paprika, Gurken, Eierspeisen oder Suçuk sind Teil eines typischen türkischen Frühstücks. Wer es lieber süß mag, wird sich an Obst, Marmelade und Honig erfreuen.

Türkischer Kaffee

Zu einem vollständigen Frühstück gehört in der türkischen Kultur auch Kaffee. Dieser stammt nicht direkt aus der heutigen Türkei, sondern aus dem Jemen, der im 19. Jahrhundert zum Osmanischen Reich gehörte. Die Bezeichnung „Mokka“ geht auf die gleichnamige jemenitische Hafenstadt zurück, von der aus der Kaffee exportiert wurde. Durch die typisch türkische Zubereitungsart, bei der feingemahlener Kaffee bereits gesüßt mit kaltem Wasser aufgekocht wird, hat sich das Heißgetränk mit dem herben Geschmack auch in Europa verbreitet.

Türkischer Kaffee wird speziell zubereitet.
Kaffee ist über die Türkei nach Europa gekommen. | Quelle: Yucar Fotografik via Unsplash

Baklava

Die Süßspeise aus Blätterteig gehört zu den bekanntesten kulinarischen Spezialitäten aus der Türkei. Je nach Region und Familientradition können die türkischen Rezepte und Geschmacksrichtungen unterschiedlich ausfallen. Häufig werden Baklava mit gemahlenen Nüssen gefüllt und mit Sirup übergossen. Beim Zuckerfest, das zum Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert wird, dürfen sie nicht fehlen.

Çekirdek - Sonnenblumenkerne

Als kleiner Snack zwischendurch oder auch nur zum Zeitvertreib: geröstete und gesalzene Sonnenblumenkerne findet man in der Türkei an jeder Straßenecke. Die Schale wird mit den vorderen Zähnen aufgeknackt und der Kern mit der Zunge herausgezogen. Wer einmal damit angefangen hat, hört erst auf, wenn die Tüte leer ist. Auch wenn die Zunge vom Salz schon längst taub ist.

Die besten Lehrkräfte für Türkisch verfügbar
Dilek
5
5 (2 Bewertungen)
Dilek
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lola
5
5 (4 Bewertungen)
Lola
12€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Canan
5
5 (1 Bewertungen)
Canan
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elif
5
5 (1 Bewertungen)
Elif
19€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Selcuk
Selcuk
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eda
Eda
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fatma
5
5 (2 Bewertungen)
Fatma
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Suleyman
5
5 (2 Bewertungen)
Suleyman
22€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dilek
5
5 (2 Bewertungen)
Dilek
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lola
5
5 (4 Bewertungen)
Lola
12€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Canan
5
5 (1 Bewertungen)
Canan
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elif
5
5 (1 Bewertungen)
Elif
19€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Selcuk
Selcuk
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eda
Eda
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fatma
5
5 (2 Bewertungen)
Fatma
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Suleyman
5
5 (2 Bewertungen)
Suleyman
22€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Tavla

Wenn man einem türkischen Teehaus oder Café vorbei geht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass man da Menschen beim Tavla spielen beobachten kann. Das Brettspiel freut sich bei Menschen jeden Alters großer Beliebtheit. Es wird zu zweit gespielt und ist mit Backgammon verwandt: Die eigenen Steine müssen ins sichere Feld gebracht und die Steine des Gegners rausgeschmissen werden.

Kolonya

Wer einmal bei einem türkischen Barbier war, wird Kolonya bereits sehr gut kennen. Nach der Nassrasur, wird es sanft einmassiert, um die Haut zu erfrischen und zu kühlen. Damit ist aber der Einsatzbereich von Kolonya noch längst nicht abgedeckt. Das Gemisch aus achtzigprozentigem Alkohol, der mit einem Duftöl, meistens Zitrone, versetzt wurde, ist als Erfrischungswasser in jedem türkischen Haushalt zu finden.

Gerade an heißen Sommertagen sind ein paar Tropfen Kolonya eine wahre Wohltat. Es duftet fruchtig, ist desinfizierend und hat eine belebende Wirkung. Man schüttet sich ein wenig davon in die Hand und verteilt es im Gesicht oder im Nacken und schon fühlt man sich etwas frischer.

Nasreddin Hoca

Eine der legendärsten Figuren der türkischen Kultur ist Nasreddin Hoca. Die seit Jahrhunderten mündlich überlieferten Anekdoten und Geschichten kennt jedes Kind. Während einige davon einfach nur witzig sind, tragen viele andere allegorische und moralische Züge. Seit 1959 findet in der türkischen Stadt Akşehir, in der sich angeblich Nasreddin Hocas Grab befinden soll, jährlich ein Festival statt, bei dem seine Geschichten inszeniert werden.

Nazar Boncuğu - Das Blick-Perle

Der Volksglaube an den bösen Blick, der Menschen Schaden zufügen kann, ist in vielen Regionen und Kulturen der Welt verbreitet. In orientalischen Ländern werden kleine blauen Perlen mit einem aufgemalten Auge an Kleider gesteckt, in Autos oder an Schlüsselhänger gehängt, um den bösen Blick abzuwenden. Die Nazar-Perlen werden aus Glas hergestellt und es gibt sie in unterschiedlichsten Größen. Geht ein Auge kaputt hat es seinen Dienst getan und wird durch ein neues ersetzt.

Das blaue Auge ist nicht nur in der Türkei verbreitet.
Die Perlen, die vor dem Bösen Blick beschützen sollen, werden oft an Haustüren gehängt. | Quelle: Muhammed Zafer Yahsi via Unsplash

Kumanda Naylonu – Die eingepackte Fernbedienung

In vielen türkischen Haushalten sind Fernbedienungen vom Fernseher und anderen Geräten in eine Plastikfolie eingewickelt. Damit werden sie vor Schmutz geschützt und nutzen nicht ab. Sie sollen schließlich so lange wie möglich aussehen wie neu. Apropos Fernseher: Entdecke auf unserem Blog auch die besten türkischen Filme und Serien!

Türkische Hochzeiten

Eine Hochzeit ist für viele Menschen das größte persönliche Fest überhaupt. Es ist ein besonderer Tag, der auch entsprechend gefeiert werden will. Türkische Hochzeiten sind vor allem groß und pompös. Nicht selten werden mehrere hundert Gäste eingeladen, die ausgiebig feiern und tanzen.

Zu einer türkischen Hochzeit gehören neben der Trauung und der anschließenden Feier auch der Henna-Abend am Tag davor sowie das Verlobungsritual. Dieses besteht aus verschiedenen Etappen. Zunächst treffen sich die Familien der beiden Heiratswilligen und der Vater des Bräutigams bittet beim Brautvater um die Hand der Tochter. Willigt dieser ein, kommt es zu einer Feier mit einer Zeremonie, bei der sich die Brautleute einander versprechen. Damit ist die Verlobung vollzogen und es kann ein erstes großes Fest mit vielen Gästen organisiert werden.

Halay

Der traditionelle Tanz der auf Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten gerne getanzt wird, ist der Halay. Er stammt aus der Osthälfte Anatoliens und wird vor allem in der in der östlichen Mittelmeerregion, in Ost-, Südost und Zentralanatolien gerne getanzt. Die Tanzenden stehen in einer Reihe und haken sich am kleinen Finger ein oder legen sich die Arme um die Schultern. Der Tanzstil und das Tempo werden von der Person ganz hinten oder ganz vorne angegeben. Je nach Region wird auch mal im Kreis oder in parallelen Reihen getanzt. Auch bei den Tanzstilen gibt es regionale Unterschiede.

Hamam - Türkisches Bad

Im Islam ist das Reinigungsritual wichtig.
Hamam-Bäder befinden sich in Istanbul oft direkt neben einer Moschee. | Quelle: Tolga Ahmetler via Unsplash

Archäologische Funde weisen darauf hin, dass es bereits im 7. oder 8. Jahrhundert türkische Bäder in einer ähnlichen Form wie heute gab. Die Tradition des gemeinsamen Badbesuches stammt aus dem Römischen Reich. Davon ausgehend wurde in Istanbul eine ganz eigene Badekultur entwickelt, die sich ab dem Mittelalter über den ganzen Orient verbreitete. Hamams wurden häufig direkt neben Moscheen gebaut, da Reinigungsrituale vor dem Gebet ein wichtiger Bestandteil des Islam sind.

In einem Hamam bewegt man sich durch mehrere Räume, in denen die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit zunehmend höher wird. Neben dem Gang durch das Dampfbad und dem Einseifen des Körpers gehört auch eine Massage mit einem rauen Handtuch zu einem Hamambesuch. Dabei werden abgestorbene Hautpartikel entfernt und die Durchblutung wird angeregt.

„Möge Dein Weg wie der des Wassers sein.“

Macht sich jemand auf die Reise, ist es in der Türkei Brauch, hinter der Person oder ihrem Auto Wasser auf den Boden. Dazu wird der Satz „Su gibi git, su gibi gel“ (wörtlich: Geh wie Wasser, komm wie Wasser) hinterhergerufen. Die Reise soll also ohne Hindernisse verlaufen und die Reisenden auch wieder gut nach Hause kommen.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.