Ist Schlagzeug lernen schwer?

Auch hier gilt wie so oft: Übung macht den Meister! 🥁

Das Lernen wird im Leben immer eine Rolle spielen – wir lernen beinahe täglich dazu und vor allem nie aus.

Um erfolgreich in vielen Dingen zu sein, müssen wir immer wieder lernen und auch üben – und so ist es auch bei Musikinstrumenten.

Als Anfänger*in fragst Du Dich wahrscheinlich schon zu Beginn, wie viele Stunden Du brauchen wirst, um so ein talentierter Drummer/eine talentierte Drummerin zu werden wie eines Deiner Vorbilder.

Superprof hat die besten Tipps rund um's Thema Schlagzeug spielen lernen für Anfänger für Dich und wird Dich in diesem Artikel darüber informieren, wie oft Du üben solltest, um Deinen Rhythmus zu verbessern, Deine Grooves zu finden und wirklich gut auf dem Schlagzeug zu werden!

Warum überhaupt Schlagzeug spielen lernen?

Na, wegen der Musik natürlich! Ob Jazz, Rock oder eine andere Musikrichtung, auf den Drums kannst Du so richtig loslegen und Dein Musik-Herz zum Schlagen bringen. Tatsächlich gibt es aber neben der Liebe zur Musik noch viele weitere Gründe, warum es sich für Dich lohnen könnte, mit dem Schlagzeug Spielen anzufangen.

  • Schlagzeug Spielen entspannt und baut Stress ab: Während Du konzentriert auf Deinen Drums trommelst, kannst Du wunderbar einfach mal abschalten und alles um Dich herum vergessen. Du kannst Dich richtig auspowern, Aggressionen und Stress einfach rauslassen. Fühlst Du Dich also angespannt oder gestresst, greife zu Deinen Drumsticks, spiele einfach drauf los und fühle den Bass, der Deinen Körper nach und nach entspannt. Du wirst sehen, danach geht es Dir gleich viel besser und Du fühlst Dich zufrieden und entspannt. Man kann sogar sagen, dass Du durch das Schlagzeugspielen Deinen Schlaf verbessern kannst.
  • Schlagzeug Spielen trainiert Dein Gehirn und hält Dich auch körperlich fit: Tatsächlich ist das Schlagzeugspielen nicht nur gut für Deine Seele, sondern auch für Körper und Geist. Klingt komisch, ist aber so. Beim Schlagzeugspielen sind Deine Koordination und Dein Rhythmusgefühl besonders gefordert. Wieso das? Weil Du während dem Spielen mehrere Dinge gleichzeitig tun musst. Du brauchst sowohl Hände und Füße und musst diese noch dazu völlig unabhängig von einander bewegen. Während die rechte Hand dies tut, tut die Linke das und Deine Füße machen währenddessen etwas völlig anderes. Darüber hinaus bist Du verantwortlich, den Takt zu halten. Kommst Du aus dem Takt, können auch die restlichen Mitglieder Deiner Band ihre Rhythmen nicht halten. Beim Schlagzeug Üben musst Du Dich also richtig konzentrieren und trainierst dabei vor allem Dein Gehirn! Aber auch Deinen Körper, denn Schlagzeugspielen ist ganz schön anstrengend und wird Dich so richtig ins Schwitzen bringen.
  • Durch Schlagzeug Spielen neue Leute kennenlernen: Spielst Du in einer Band, lernst Du ganz automatisch neue Leute kennen. Zunächst einmal natürlich die einzelnen Bandmitglieder, aber auch bei Auftritten oder auf Tour begegnest Du vielen neuen und interessanten Menschen. Musik verbindet und so wirst Du problemlos neue Beziehungen knüpfen. Darüber hinaus ist die Musik und das Spielen eines Instruments immer ein gutes Thema, um ein Gespräch zu beginnen. Probiere es doch einfach mal aus, wenn Deine Band das nächste Mal auf einer Bühne spielt.
Schlagzeug Spielen lernen kostenlos ist möglich.
Hier ein Schlag auf die Snare, dort einer auf die Tom Tom, schnell noch die Bassdrum bespielen ... Klingt ganz schön kompliziert! | Quelle: Unsplash

Es gibt noch zahlreiche weitere Gründe to play the drums. Und diese Gründe gelten natürlich nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Gerade Kinder können von den vielen Vorteilen dieses Instruments profitieren.

Du wolltest schon immer Schlagzeug Spielen lernen, weißt aber nicht wo Du anfangen sollst? Du fragst Dich, wie lange es dauert, Schlagzeug zu lernen und wieviel Übung notwendig ist? 

Dann lies einfach weiter, denn in diesem Artikel liefern wir die Antworten auf Deine Fragen.

Wie lange braucht man, um Schlagzeug zu lernen?

Wie lange dauert Schlagzeug Spielen lernen für Anfänger?

Laut einer Studie von Malcolm Gladwell sind ca. 10.000 Stunden willentlicher Übung nötig, um ein internationales Niveau auf einem Instrument zu erreichen – so steht es in seinem Buch „Überflieger: Warum manche Menschen erfolgreich sind – und andere nicht".

Diese Aussage ist komplett surreal und nahezu unverschämt. Kein normaler Mensch kann über so einen langen Zeitraum konstant und diszipliniert üben.

Natürlich wirst Du nicht von allein eine gute Schlagzeugerin oder ein guter Schlagzeuger – es reicht also nicht aus, sich einfach auf seinen Schlagzeug-Hocker, seinen Drum Throne, zu setzen und auf den Zauber zu warten.

Und auch einfache Musikstücke werden Dich nicht zu einer renommierten Schlagzeug-Legende machen.

Dennoch – es ist völlig ausreichend, die Zahl von 10.000 Stunden mindestens zu halbieren, damit Du ziemlich gut auf Deinem Schlagzeug wirst. Versuche einfach jedes Mal, wenn Du auf dem Schlagzeug übst, etwas Neues und Wertvolles an Fähigkeiten zu erwerben.

Beim Schlagzeug Spielen musst Du folgende Dinge üben:

  • Die richtige Haltung und Handhabung von Drumsticks (American Grip, German Grip usw.),
  • Die genauen Bewegungen der Handgelenke,
  • Der binäre und der ternäre Rhythmus,
  • Die Genauigkeit des Tempos (zu Beginn kannst Du ein Metronom zu Hilfe nehmen),
  • Die grundlegenden Basics beim Schlagzeug Spielen: Rolls, Strokes und Taps,
  • Nuancen, Klänge und die Kontrolle über die Kraft dieser Klänge.
Schlagzeug Spielen lernen für Anfänger hier bei Superprof.
Ob Jazz, Rock oder ein anderes Musikgenre, Schlagzeug Spielen lernen lohnt sich allemal! | Quelle: Unsplash

Wie viele Stunden es auch am Ende sein mögen: Die Studie von Malcolm Gladwell erinnert uns daran, dass das Erlernen eines Musikinstruments harte Arbeit, Disziplin und viel Geduld erfordert.

Ganz oft wird das Schlagzeug als Instrument unterschätzt. Für viele ist es nicht mehr als nur Sticks auf ein paar Trommeln zu schlagen – doch das entspricht überhaupt nicht der Realität. Wie bereits oben erwähnt, ist der Drummer bzw. die Drummerin der Mittelpunkt der Band, denn er*sie gibt den Takt an.

Spiele zwei- bis dreimal die Woche für 20 bis 30 Minuten auf Deinem Schlagzeug – mit dieser Methode wirst Du Deinen Fortschritt rasch merken und schon bald sehr viel besser werden!

Übrigens: Es ist nicht unbedingt notwendig, Noten zu lernen. Dennoch kann es hilfreich sein, wenn Du Noten lesen kannst.

Welchen Rhythmus brauchst Du, um beim Schlagzeug Spielen Fortschritte zu machen?

Ein Instrument zu erlernen, egal ob es die E-Gitarre, das Saxophon, Cello oder die Klarinette ist, braucht viel Zeit und Übung.

Du musst jede Woche üben und immer wieder das Gleiche wiederholen, damit Du die Bewegungen und Abläufe irgendwann voll drauf hast.

Regelmäßiges Üben ist enorm wichtig

Üben, üben, üben... Es gibt kein anderes Geheimnis, um erfolgreicher und besser Schlagzeug spielen zu können. Dafür musst Du immer und immer wieder die gleichen Grooves oder das gleiche Tempo wiederholen – ein Metronom kann Dir dabei helfen!

Wenn Du regelmäßig übst, hilft das Deinem Gehirn, die richtigen Techniken beizubehalten, die für Deinen Fortschritt erforderlich sind.

Wenn wir etwas Neues lernen, muss unser Gehirn neue Verbindungen knüpfen. Es ist ein langsamer Prozess und Du musst Deinem Gehirn Zeit geben, um auf progressive Weise diese Verbindungen herzustellen.

In der Regel behalten wir folgendes bei:

  • 10% von dem, was wir lesen,
  • 20% von dem, was wir hören,
  • 30% von dem, was wir sehen,
  • 50% von dem, was wir hören und sehen,
  • 70% von dem, was wir sagen,
  • und 90% von dem, was wir sagen und tun.

Darum behalten wir einen Song viel einfacher im Gedächtnis, wenn wir gleichzeitig lernen, ihn zu  singen und den Gesang mit einem Instrument zu begleiten.

Versuch einfach beim nächsten Mal, wenn Du übst, Folgendes gleichzeitig zu singen: Ein „Boom" für die Bassdrum, ein „Tchak" für die Snare-Drum und ein „Gong" für eines Deiner Becken.
Wenn Du beim Singen auf den Geschmack kommst, kann es sich lohnen, eine Gesanglehrerin oder einen Gesangslehrer zu engagieren. Aber natürlich gibt es auch andere Wege, Singen zu lernen.

Wie oft pro Woche und wie viel Zeit pro Übungseinheit?

Was wir Dir wirklich ans Herz legen können: Es ist allemal besser, 10-minütige Übungseinheiten jeden Tag hinzulegen als eine 2-Stunden-Einheit einmal pro Woche.

Natürlich ist eine Übungseinheit von 10 Minuten echt kurz und so richtig warm wirst Du wahrscheinlich nicht – aber das ist erstmal egal.

Wenn Du nur 10 Minuten am Tag hast, bevor Du Deine nächste 2-Stunden-Einheit absolvieren kannst und wieder einige Tage vergehen, ohne geübt zu haben, dann ist es besser, diese Zeit zu nutzen als gar nicht zu üben!

Wenn Du nur für kurze Übungseinheiten Zeit hast, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Spiele das Stück, an dem Du gerade arbeitest – so ist es Dir möglich, zu sehen, wie Du unter nicht optimalen Bedingungen voran kommst.
  • Arbeite an einem ganz bestimmten Teil Deines aktuellen Musikstücks, den Du unbedingt verbessern oder ausbauen möchtest. Oder an einer ganz bestimmten Technik, die Du noch nicht optimal drauf hast – das ist eine sehr effektive Methode, um schnell besser zu werden.

Versuche stets Dein Bestes und arbeite jeden Tag so hart es geht!

Übst Du das Schlagzeug Spielen auch ohne Dein akustisches Schlagzeug?
Höre unterwegs Musik und konzentriere Dich dabei auf den Takt. Auch das ist eine super Übung! | Quelle: Unsplash

Auch ohne Dein Instrument kannst Du üben – auf der Oberfläche einer Tischplatte beispielsweise oder auf Deinem Übungspad. Und auch der Ort ist ganz egal! Während Deiner Pause bei der Arbeit oder auf dem Heimweg im Bus – Du kannst überall Dein Rhythmusgefühl und Dein Timing trainieren. Denke immer daran, dass ein perfekter Rhythmus Dir bei jeder Art von Musik helfen wird. Egal ob Du im Chor singen, andere Instrumente lernen oder Dich selbst mit Gesang begleiten möchtest.

Nimm Dich in Acht vor der Unregelmäßigkeit

Wenn Du Schlagzeug Lernen Anfänger bist und gerade angefangen hast, Schlagzeugunterricht zu nehmen, dann wirst Du so schnell wie möglich alles lernen wollen.

Am Anfang mag man Stunden an seinem neuen Instrument hängen, auf seinem Drum Throne sitzen und die Basics und Musikstücke üben, die man spielen möchte.

Vielleicht findest Du jemanden, der genau wie Du mit dem Schlagzeug Spielen angefangen hat – eventuell kannst Du Deine Leidenschaft mit der Person teilen, Ihr könnt gemeinsam üben und Euch gegenseitig pushen.

Denn je mehr Du übst, desto mehr wirst Du Dich entwickeln!

Auf der anderen Seite leben wir in einer hektischen Gesellschaft und sind manchmal einfach zu beschäftigt, ein Instrument zu lernen. Es kann sogar vorkommen, dass die fleißigsten Anfänger*innen das Schlagzeug für Wochen oder sogar Monate nicht anrühren.

Das ist ein echter Nachteil!

so geht Dein ganzer Fortschritt kaputt. Du hast vielleicht irgendwann zwei Schritte vor gemacht, doch gehst dann drei Schritte wieder zurück.

Selbst wenn Du die beste Ausrüstung hast, wie zum Beispiel Drumsticks von Vic Firth, Becken von Zildjian, ein Set Snare-Drums von Pearl, wirst Du immer noch am meisten Deine Motivation brauchen! Teure Ausrüstung bedeutet nicht, dass man nicht üben muss.

Erinnere Dich daran, dass regelmäßiges Üben Dir dabei hilft, besser an Deinem Schlagzeuger zu werden – fast ohne es zu merken!

Natürlich reicht ein teures Schlagzeug nicht aus, Du musst auch üben.
Eine teure Snare, die beste Tom Tom und eine wunderschöne Bassdrum bringen Dir nichts, wenn sie nur verstaubt in der Ecke stehen. | Quelle: Unsplash

Um an den Punkt eines talentierten Schlagzeugers bzw. einer talentierten Schlagzeugerin zu kommen, zögere nicht, einen professionellen Schlagzeuglehrer bzw. eine Lehrerin zur Hilfe zu ziehen, der*die Dich motivieren kann und sicherstellt, dass Du regelmäßig übst.

Professionelle Schlagzeuglehrer*innen ermöglichen Dir außerdem eine sichere Technik – mit der Zeit entwickelst Du dann Deinen eigenen Musikstil!

Wenn Du gerade auf der Suche nach dem perfekten Schlagzeug für Dich, bist, beraten wir Dich gerne und zeigen Dir die Unterschiede zwischen einem akustischen Schlagzeug und einem E-Drum Set auf.

Schlagzeug Anfänger Übungen: Was eine gute Übungseinheit ausmacht

Wie wichtig di Regelmäßigkeit beim Üben ist, haben wir bereits festgestellt. Aber wie sollten Schlagzeug Anfänger Übungen eigentlich aussehen?

Die typische Woche eines Schlagzeugers

In einer typischen Übungswoche kannst Du Dich mit kurzen und langen Einheiten abwechseln.

Zum Beispiel:

  • Montag: Übe 15 Minuten an Deinen Schlagzeug Grundlagen während Deiner Mittagspause und ohne, dass Du Dein Schlagzeug dafür wirklich benutzen musst.
  • Dienstag: Nutze 30 Minuten für spezielle Rhythmen, nachdem Du von der Arbeit zurück bist.
  • Mittwoch: Nimm Dir 15 Minuten für Grundlagen in Deiner Mittagspause auf Deinem Tisch und eine Stunde am Abend zu Hause.
  • Donnerstag: Versuche 30 Minuten lang einen bestimmten Part aus einem Musikstück richtig gut zu spielen.
  • Freitag: Plane 15 Minuten für die Grundlagen ein.
  • Samstag: Am Wochenende hast Du vielleicht ein wenig mehr Zeit zum Üben! Du kannst Dich also ordentlich warm machen, die Basics üben, den spezifischen Part Deines Musikstücks trainieren und dann einfach das ganze Stück spielen.
  • Sonntag: Mach es genauso wie am Samstag!

Klingt gar nicht so schlecht, oder?

Play the drums and rock!
Nur mit viel Übung wirst Du es soweit schaffen wie der Drummer oder die Drummerin Deiner Träume. | Quelle: Unsplash

Natürlich ist dieser Zeitplan kein Muss, sondern nur ein Vorschlag. Du kannst ihn an Deine eigenen Zeiten und Gewohnheiten anpassen – doch er zeigt Dir, wie wichtig regelmäßiges Üben und tägliche Praxis ist.

Fordere Dich von Zeit zu Zeit einfach mal selbst heraus! Wenn die Motivation nachlässt, dann probier es mal damit:

  • Erhöh die Geschwindigkeit und Zeit Deiner Übungsroutine,
  • Spiele eine neue Technik,
  • Lerne ein anspruchsvolleres Musikstück, denn eine neue Herausforderung wird Deiner Motivation helfen.

Aufwärmen des Körpers

Beginne Deine Übungseinheit damit, 10 Minuten lang ein Musikstück zu spielen, dass Du schon perfekt beherrschst. Das Ziel davon ist, dass Du dich auf verschiedene körperliche Aspekte konzentrieren kannst, die Dein Schlagzeugspiel perfektionieren werden:

  • Der klare Sound der Trommeln,
  • Deine Körperhaltung,
  • Der richtige Grip der Sticks,
  • Die Regelmäßigkeit der Schläge auf die Trommeln.

 Aufwärmen des Verstands

Nach dem physischen Aufwärmen kommt das mentale. Ein 10-minütiges kreatives Spiel hat das Ziel, Deiner Vorstellung freien Lauf zu lassen und abseits der Theorie etwas Akustisches zu schaffen, das Dir gefällt.

Schlag überall, wo Du willst, mit Deiner Hand drauf – ganz egal, ob Snare oder Bassdrum. Verwende eines Deiner Pedale, wie DU es für richtig hältst. Finde einfach heraus, welche Klänge Du am meisten magst und was Du musikalisch alles gestalten möchtest.

Wenn Du Deinen eigenen Stil, Deinen eigenen Groove spielst, dann wird sich der Raum mit Deiner ganz eigenen Originalität füllen!

Neues ausprobieren

Nutze 20 bis 30 Minuten, um an Dingen zu arbeiten, die absolut neu für Dich sind:

  • Ein Stück von einer Musikrichtung, mit der Du nicht allzu gut vertraut bist (wie wäre es mal mit Jazz statt Rock?),
  • Ein neuer Rhythmus,
  • Eine neue Grundlage,
  • Eine Hand- oder Fußtechnik, die Du noch nie vorher ausprobiert hast.

Bleib über die ganze Zeit fokussiert. Zögere nicht, langsamer zu machen, wenn Du dafür alles verstehst, was Du tust und die Übungen korrekt ausführst. Ein Anfängerfehler ist eine übermäßige Geschwindigkeit, die nicht mit Qualität gleichgesetzt ist.

Sei offen gegenüber neuer Musik

Spiel während der letzten 10 bis 15 Minuten einen Song, den Du nicht kennst und begleite ihn. Als Musiker*in ist Vielseitigkeit enorm wichtig!

Versuche das neue Stück frei heraus zu begleiten, ohne irgendwelche Noten oder Tabs nachzusehen – lass Deiner Kreativität freien Lauf!

Aber denk immer daran, dass Du noch Anfänger*in bist! Verzichte auf komplexe Musikstücke, die Dich nur frustrieren werden.

Wo kann ich Schlagzeug spielen lernen?

Der traditionelle Weg ein Instrument zu lernen, ist natürlich ein Kurs an einer Musikschule in Deiner Nähe. Diese Kurse werden von Profis gegeben, sind in der Regel allerdings nicht ganz günstig, vor allem, wenn Du lieber Einzel- statt Gruppenunterricht möchtest.

Zum Glück gibt es heutzutage zahlreiche weitere Möglichkeiten, wie Du Schlagzeugspielen lernen kannst. Zum Beispiel selbstständig von zuhause aus oder mit einer qualifizierten Nachhilfekraft von Superprof.

Schlagzeug selber lernen

Wie so vieles kannst Du natürlich auch das Schlagzeugspielen selbstständig lernen. Bevor Du Dich für einen Kurs anmeldest, könntest Du Dich selbst erst einmal ein wenig ausprobieren und versuchen, Dir erste Grundlagen selbst beizubringen. Du könntest zum Beispiel:

  • Ein Buch für Einsteiger kaufen: Damit kannst Du die verschiedenen Grundbegriffe und Techniken selbst lernen. Bei Amazon findest Du eine große Auswahl an Schlagzeug-Büchern. Wie wäre es zum Beispiel mit „Beginner’s Drums: Basics & Grooves – spielend Schlagzeug lernen“ von Daniel Jakobi oder „Modern Drumming. Schlagzeugschule mit CD zum Mitspielen“ von Diethard Stein.
  • Ein Video auf YouTube schauen: Auf YouTube findest Du zahlreiche Videos, in welchen Dir die Grundlagen erklärt und erste Handgriffe gezeigt werden. Beliebte Schlagzeug-Kanäle auf YouTube sind zum Beispiel BoomBoomTV mit Jen Lowe oder Alex Ribchester’s Fun Free Drum Lessons. Auf diese Weise kannst Du ganz einfach per Video Schlagzeug Spielen lernen kostenlos.
  • Einen Schlagzeugkurs online machen: Es gibt zahlreiche Webseiten, auf welchen Du Schlagzeug online lernen kannst. Manche davon sind sogar kostenlos. Schaue doch mal bei DrumLessons.com oder Play Drums Now vorbei.
  • Lese Artikel in Magazinen und Blogs: In Musik-Magazinen oder auf Blogs kannst Du hilfreiche und interessante Artikel finden, die Dir dabei helfen werden, Deine Skills als Schlagzeugerin oder Schlagzeuger noch zu verbessern und Dein Wissen zu erweitern. Lies Dich rein bei com | Get Ready to Play, Cruise Ship Drummer! oder com - DRUM FORUM for Drums.
Schlagzeug online lernen mit YouTube Tutorials.
Schlagzeug spielen lernen kostenlos mit YoutTube! | Quelle: Unsplash

Willst Du Schlagzeug selbst lernen bzw. Schlagzeug online lernen, bedarf es allerdings sehr viel Selbstdisziplin, denn Du bist völlig auf Dich alleine gestellt und nur Du selbst weißt, ob Du regelmäßig übst oder nicht.

Der Vorteil ist ganz klar, dass es viele kostenlose Möglichkeiten gibt und Du Dir Deine Zeit völlig selbst einteilen kannst.

Der große Nachteil ist aber, dass niemand Deinen Fortschritt verfolgen kann. Du selbst merkst vielleicht gar nicht, wenn Du mal feststeckst und schon länger keine Fortschritte mehr gemacht hast. Außerdem wirst Du niemandem Fragen stellen können und es kann auch mal schwierig sein, Dich selbst zu motivieren.

Wieso kombinierst Du die oben genannten Möglichkeiten also nicht einfach mit einem Schlagzeugkurs bei einem Privatlehrer oder einer Privatlehrerin von Superprof?

Privaten Schlagzeugunterricht nehmen

Auf Superprof findest Du über 100 qualifizierte Schlagzeug-Lehrer und Lehrerinnen, die nur darauf warten, Dir den richtigen Grip der Drumsticks oder den richtigen Schlag aufs Becken beizubringen. Viele dieser Nachhilfelehrer*innen bieten den Unterricht sogar online via Webcam an. Du kannst also auch mit Privatlehrkraft gemütlich von zuhause aus lernen, wie man das Schlagzeug spielt.

Ein großer Vorteil ist natürlich ganz klar, dass Du jemanden hast, der Dir eine Art Leitfaden liefern kann, Dich stets motiviert und konsequent Deinen Fortschritt beobachtet und fördert.

Darüber hinaus übertrifft das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Superprof jede Musikschule, denn eine Unterrichtseinheit kostet im Schnitt nur rund 27 Euro (die erste Stunde ist in der Regel sogar kostenlos).

Worauf wartest Du also noch? Schaue Dir konkret Angebote für Schlagzeugunterricht in Deiner Nähe (z.B. Schlagzeugunterricht Augsburg oder Schlagzeugunterricht Köln) an und lasse Dich von einem Lehrer oder einer Lehrerin beraten an. Die Nachhilfelehrer*innen bei Superprof stehen Dir für sämtliche Fragen zur Verfügung.

Du bist noch auf der Suche nach dem idealen Schlagzeug für Dich? Wir beraten wir Dich gerne und zeigen Dir die Vor- und Nachteile von akustisches Schlagzeug und E Drum lernen auf.

Play the drums and rock!!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Schlagzeug?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Jana

Hoffnungslose Träumerin mit einer großen Liebe zum geschriebenen Wort, gutem Essen und Musik.