Nach den Abiturprüfungen folgt die Krönung deiner Schullaufbahn: Der Abiball! Ihr feiert das Ende eines prägenden Lebensabschnittes und genießt einen letzten gemeinsamen Abend mit der gesamten Stufe, euren Freunden und Familien.

Wenn du noch nie auf einem Abiball warst, beispielsweise von älteren Geschwistern, stellst du dir wahrscheinlich noch einige Fragen: Was ist ein Abiball? Wie läuft ein Abiball ab? Was ziehen Eltern zum Abiball an?

Damit du dich vorbereitet fühlst und ganz und gar auf diesen besonderen Abend freuen kannst, haben wir dir in diesem Artikel alles Wichtige rund um den Abiball zusammengefasst.

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (22) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Mathematik
4.94 4.94 (85) 60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

So läuft ein Abiball ab

Der Abiball ist ein einzigartiges Erlebnis für alle Abiturienten und Abiturientinnen, es ist der krönende Abschluss der Schulzeit. Die Abiturprüfungen und die quälende Abitur Vorbereitung liegen hinter dir, so dass du am Tag eures Abiballs vor allem eins willst: Ausgelassen feiern.

Bevor es jedoch zur Party kommt, gibt es beim Abiball auch einen kleinen offiziellen Teil. Es ist von deiner Schule abhängig, ob die Abiturzeugnisse im Rahmen des Abiballs vergeben werden oder bereits vorab. Falls sie während des Abiballs ausgeteilt werden, bildet dies in der Regel den ersten Programmpunkt. Die ehemaligen Schüler und Schülerinnen werden nacheinander aufgerufen und bekommen feierlich ihr Zeugnis übergeben.

Was passiert beim Abiball?
Der Abiball ist euer Abend - gestaltet ihn so, wie ihr euren Abschluss feiern wollt! | Quelle: Unsplash

Anschließend werden oft einige Reden gehalten: Zum Beispiel vom Schuldirektor, ausgewählten Lehrern, den Stufensprechern oder Elternvertretern. Für weitere Programmpunkte kann beispielsweise jeder Leistungskurs einen kleinen Auftritt planen oder ihrem Kurslehrer ein Geschenk überreichen, ihr könnt eine Fotoshow aus den vergangenen Jahren vorbereiten oder eure Lehrer eine kleine Aufführung planen lassen.

Nach dem offiziellen Programm oder auch zwischendurch als Unterbrechung gibt es Essen. Dies kann in Buffetform oder als Menu stattfinden.

Die meisten Stufen bilden zudem eine Abiband, welche den Abend musikalisch begleitet. Am späteren Abend kann dann ein DJ übernehmen oder ihr lasst eine Playlist ablaufen, so dass auch die Bandmitglieder mit dem Rest der Stufe feiern können.

Meistens gehen die Eltern an irgendeinem Punkt nach Hause und lassen ihre Kinder ungestört weiterfeiern. Einige Stufen bleiben am Veranstaltungsort, andere verlassen diesen und ziehen gemeinsam weiter in eine Disko.

Wie lautet der Abiball Dresscode?

Da es sich um einen ganz besonderen Abend handelt, erscheinst du natürlich nicht in Alltagskleidung auf deinem Abiball, um Dein Abitur oder die Fachhochschulreife zu feiern. Stattdessen ist Abendkleidung angesagt!

Für Mädchen bedeutet das ein Abendkleid mit schicken Schuhen. Ob das Kleid lang oder kurz ausfällt, ist Geschmackssache. Erfahrungsgemäß sind verschiedene Kleiderlängen vertreten. Das wichtigste ist, dass du dich wohlfühlst. Am besten fängst du rechtzeitig an, nach einem Kleid zu schauen, damit du am Ende nicht unter Druck gerätst und dein Traumkleid nicht rechtzeitig findest.

Was ziehst du beim Abiball an?
Der Abiball ist eine tolle Möglichkeit, sich endlich mal richtig herauszuputzen! | Quelle: Unsplash

Bei den Schuhen entscheiden sich viele für Schuhe mit Absatz. Es ist aber durchaus ratsam, noch ein paar Ballerinas einzustecken, falls später die Füße wehtun! Damit die Frisur sitzt, gehen viele Schülerinnen außerdem vorab zum Friseur.

Bei den Jungs lautet der Dresscode Anzug, Hemd, Krawatte oder Fliege und schicke Anzugsschuhe. Wenn du mit Begleitung kommst, macht es Sinn, die Farbe deiner Krawatte oder Fliege farblich auf das Kleid deiner Partnerin abzustimmen.

Und natürlich gilt die Kleiderordnung auf dem Abiball auch für eure Eltern, Geschwistern und Freunde. Die Kleider der weiblichen Begleitpersonen dürfen natürlich dezenter ausfallen, damit die Abiturientinnen im Vordergrund stehen. Abendkleidung ist aber dennoch Pflicht.

Nicht zu unterschätzen: Die Planung des Abiballs

Ein Abiball ist eine umfangreiche Veranstaltung, die von den Schülern selbst organisiert wird. Das bedeutet einen nicht zu unterschätzenden Planungsaufwand, damit am Ende auch alles reibungslos abläuft.

Die meisten Stufen bilden zu Beginn der Oberstufenzeit ein Abiball-Komitee, welches mit der Planung und Organisation des Abiballs beauftragt ist. Selbstverständlich können sie sich durchweg Rat von der Stufe oder den Stufensprechern und Lehrervertretern holen, aber die Entscheidungen obliegen am Ende dem Abiball-Komitee.

Das wichtigste liegt im rechtzeitigen Beginn der Planung. Anfangs ist oft nicht abzusehen, wie viel Aufwand wirklich hinter einem Abiball steckt – vor allem, wenn ihr noch keine Vorerfahrung in der Organisation von Veranstaltungen mitbringt. Fangt deshalb unbedingt frühzeitig an und lasst keinen Zeitdruck entstehen!

In der Planung solltet ihr dann die folgenden Aspekte beachten.

Location für den Abiball

Ein Abiball steht und fällt mit der Location – denn der Veranstaltungsort prägt das Ambiente! Doch abgesehen davon spielen auch Faktoren wie Kosten, Praktikabilität und Verfügbarkeit eine Rolle bei der Location-Wahl. Und natürlich muss der Raum groß genug sein, damit die gewünschte Teilnehmerzahl Platz findet.

Einige Stufen führen ihren Abiball in der Schule durch, beispielsweise in der Mensa oder der Aula. Das hat den Vorteil, dass hierfür in der Regel keine Miete gezahlt werden muss. Andererseits möchten viele lieber an einem neutralen Ort und nicht auf Schulboden feiern – es heißt also, abzuwägen.

Wo soll euer Abiball stattfinden?
Wichtig bei der Planung ist die Wahl der Location | Quelle: Unsplash

Ihr solltet auch beachten, ob die Location für die Gäste gut zu erreichen ist und wie lange ihr dort feiern dürft. Denn einige Locations schließen um 2 oder 3 Uhr nachts. Wenn ihr die Möglichkeit haben möchtet, länger zu feiern, ohne den Ort wechseln zu müssen, solltet ihr diesen Punkt bei der Auswahl einbeziehen.

Die Wahl der Location sollte der erste Schritt in eurer Planung sein. Kümmert euch frühzeitig darum, denn mit großer Wahrscheinlichkeit seid ihr nicht der einzige Abschlussjahrgang - das Abitur in Deutschland wird jährlich von sehr vielen Schülerinnen und Schülern abgelegt - der zur gleichen Zeit seinen Abiball feiern möchte und eine Location sucht. Es ist außerdem nicht zu unterschätzen, wie langwierig sich die Suche nach einem Ort und die Vertragsbesprechungen mit der Location gestalten können.

Finanzierung des Abiballs

Oh ja, ein Abiball kostet Geld – und zwar nicht unbedingt wenig. Deshalb solltet ihr dem Punkt der Finanzierung in der Planung große Aufmerksamkeit schenken, damit das Ganze am Ende auch bezahlt werden kann.

Wie finanziert ihr euren Abiball?
Macht euch rechtzeitig Gedanken über die Finanzierung eures Abiballs | Quelle: Unsplash

Grundsätzlich habt ihr die folgenden Möglichkeiten:

  • Verkauf von Eintrittskarten: Dies ist eine sehr übliche Vorgehensweise. Zumindest für die Begleitpersonen wird ein Eintrittsgeld festgelegt. Da es sich um eure engsten Familien und Freunde handelt und diese natürlich auch Essen und Programm geboten bekommen, sind sie sicherlich mehr als bereit, euch zu unterstützen!
  • Wertmarken für Getränke: Da jeder unterschiedlich viel trinkt, ist es das sinnvollste, die Getränke nicht im Eintrittspreis zu inkludieren. Stattdessen könnt ihr Wertmarken verkaufen, die für Getränke eingelöst werden. Mit der Location könnt ihr vorab klären, ob es eine Mindestabnahme bei den Getränken geht und wie am Ende offene Flaschen oder Kästen verrechnet werden.
  • Stufenkasse: Ihr könnt zu Beginn eurer Oberstufenzeit eine Stufenkasse anlegen, in die alle Schüler und Schülerinnen vorab einen bestimmten Betrag einzahlen. Dann habt ihr schonmal ein Grundbudget, mit dem ihr planen könnt. Bei Bedarf können alle erneut zur Kasse gebeten werden und falls am Ende etwas übrig ist, teilt ihr dies einfach wieder auf.
  • Sponsoren suchen: Vielleicht gibt es in eurer Stadt Firmen, Getränkehändler oder Geschäfte, die bereit sind, euch mit einem kleinen Sponsoringbeitrag zu unterstützen. Im Gegenzug könnt ihr ein Plakat oder einen Aufsteller von ihnen am Veranstaltungsabend aufstellen.
  • Verkaufsaktionen und Ähnliches: Auch der Verkauf eurer Abizeitung bringt Geld in eure Abikasse, ebenso wie die Organisation von Abipartys für die restlichen Schüler der Schule oder Verkaufsaktionen in den Pausen, zum Beispiel Waffeln oder Hot Dogs. Lasst eurer Kreativität freien Lauf! Alles, was ihr vorab einnehmt, schont am Ende euren eigenen Geldbeutel (oder den eurer Eltern).

Weitere Planungsfragen

Mit der Location und der Finanzierung stehen die Grundsäulen eures Abends. Dennoch ist die Planung damit nicht getan, sondern ihr müsst euch über weitere Punkte Gedanken machen, zum Beispiel die folgenden:

  • Um wie viel Uhr beginnt die Veranstaltung?
  • Soll euer Abimotto in den Abiball einfließen? Wenn ja, wie?
  • Wer kümmert sich um die Deko – ihr oder die Location?
  • Wie viele Begleitpersonen darf jeder mitbringen?
  • Wer übernimmt das Catering? Soll das Essen als Buffet oder am Tisch serviert werden?
  • Werden besondere Ernährungsweisen und Allergien berücksichtigt, beispielsweise Vegetarier oder Veganer?
  • Wer übernimmt die Musik? Gibt es eine Abiband? Braucht ihr einen DJ oder reicht eine Playlist?
  • Gibt es Lärmbeschränkungen seitens der Location, die eingehalten werden müssen?
  • Möchtet ihr einen Fotografen engagieren, um schöne Erinnerungen an euren Abiball zu haben?
  • Möchtet ihr kleine Extras wie eine Fotobox, einen Cocktailstand oder Luftballons, die ihr gemeinsam steigen lasst?
  • Wie wird das Programm gestaltet? Wie lang soll der offizielle Teil dauern?
  • Gibt es einen Eröffnungstanz?
  • Wer soll Reden halten?
  • Werden Geschenke an die Lehrer verteilt?
  • Stellt die Location Kellner oder kümmert ihr euch um diese?
  • Ist eine Garderobe vorhanden? Wer besetzt diese?
  • Gibt es eine feste Tischordnung?
  • Wer kümmert sich am nächsten Tag ums Aufräumen?
  • Habt ihr alle notwendige Versicherungen? Seid ihr Veranstalter oder die Schule?

Die Liste der zu beachtenden Punkte erscheint womöglich anfangs unendlich lang. Aber keine Sorge, deshalb beginnt ihr ja früh genug mit der Planung. Ihr könnt die Punkte nacheinander bearbeiten. Erstellt euch am besten eine Checkliste, so dass ihr jederzeit den Überblick habt, was noch gemacht werden muss.

Bevor ihr euch überlegt, was ihr nach dem Abitur machen wollt, genießt euren Abschluss in vollen Zügen! Denn mit einer guten, liebevollen Planung steht dem schönsten Abend eurer Schulzeit nichts mehr im Weg!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Miriam

Miriam arbeitet als freie Autorin & Yogalehrerin. Getrieben von großer Neugier liebt sie es, Neues zu entdecken und zu erlernen; sich selbst weiterzuentwickeln und anderen dabei zu helfen.