Viele Geigenspieler versuchen in die Fußstapfen von Pionieren wie Paganini zu treten, indem sie an großen Talentwettbewerben in Europa teilnehmen, denn als kulturelle und historische Wiege der Geige vereint der europäische Kontinent die besten Geiger der Welt. Einer der berühmtesten Musikwettbewerbe ist der Menuhin-Wettbewerb, an dem junge Geiger schon ab 6 Jahren teilnehmen dürfen. Insgesamt ist der Altersdurchschnitt hier sehr niedrig:  79 % der Teilnehmenden sind unter 25 Jahre alt!

Das Geigenspiel ist in Europa sehr vielfältig. Entdecke in diesem Artikel die Ursprünge des Geigenspiels, unterschiedliche Art und Weise, die Geige zu spielen, berühmte Musikschulen und einige der berühmtesten Geigenspieler.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Geige
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (6 Bewertungen)
Elena
38€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (5 Bewertungen)
Elena
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birgit
5
5 (8 Bewertungen)
Birgit
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esengül
Esengül
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (4 Bewertungen)
Christina
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Louise
5
5 (6 Bewertungen)
Louise
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ostap
Ostap
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (6 Bewertungen)
Elena
38€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (5 Bewertungen)
Elena
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birgit
5
5 (8 Bewertungen)
Birgit
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esengül
Esengül
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (4 Bewertungen)
Christina
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Louise
5
5 (6 Bewertungen)
Louise
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ostap
Ostap
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Die Ursprünge der Geige in Europa

Wann und wo wurde die Geige in Europa erfunden?

Es ist allgemein bekannt, dass die Geige ursprünglich aus Europa, genauer gesagt aus Italien stammt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Geigenspiel in Europa weit verbreitet ist. Doch, was genau sind die Ursprünge und Besonderheiten dieses geschichtsträchtigen Streichinstruments?

Woher kommt die Violine?
Die Violine kommt ursprünglich aus Italien. | Quelle: Pixabay

Europa: die kulturelle und musikalische Wiege der Geige

Die Geige ist eine der ältesten Vertreterinnen unter den Streichinstrumenten. Sie entstand im 16. Jahrhundert in der Nähe von Mailand, Italien. Hier wurde auch die erste alte Geige gefunden, in Cremona, einer Stadt, die heute international bekannt ist.

Die genauen Daten variieren, aber vermutlich wurden Geigen das erste Mal zwischen 1523 und 1540 von Musikern gespielt. In Lyon wurden Schriftstücke aus dem Jahr 1560 gefunden, in denen Geigen erwähnt werden. Zu diesem Zeitpunkt hat das Geigenspiel also angefangen sich in Europa zu entwickeln.

Wusstest Du, dass Charles IX, König von Frankreich im Jahr 1560, 24 Amati-Geigen bestellt haben soll? Diese waren damals ein Instrument zum Spielen populärer Musik.

Nach ihrer Verbreitung in Italien, Frankreich und anderen südeuropäischen Ländern, verleiht die Geige auch der nordischen Kammermusik einen ganz besonderen Stil. Seit der Renaissance hat sich die Geige in Italien und Frankreich fest etabliert, verbreitete sich aber auch zunehmend in den germanischen Ländern. Hier wurde schließlich auch das erste Violinkonzert, inspiriert von großen Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart oder Vivaldi, aufgeführt.

Die Romantik ist dann das Zeitalter der Virtuosität: Paganini, Bazzini, Kreutzer oder Vieuxtemps gehören zu den ersten europäischen Geigern. Sie schaffen ein Geigenrepertoire, das u. a. auch die Werke von Beethoven umfasst.

Wie alt ist die Geige?
Die Geige ist ein historisches Instrument. | Quelle: Pixabay

Im 19. Jahrhundert befand sich Europa schließlich ganz und gar im goldenen Zeitalter der Geige. Zu dieser Zeit wurde die Geige zu einem der berühmtesten Streichinstrumente der klassischen Musik und ist in diesem Bereich bis heute unverzichtbar. Im 19. Jahrhundert rockten Geiger wie Profokiev und Maurice Ravel Europa mit ihren Interpretationen...

Interessiert Dich auch das Geigenspiel in Afrika oder, wie in Asien die Geige gespielt wird?

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Geige
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (6 Bewertungen)
Elena
38€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (5 Bewertungen)
Elena
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birgit
5
5 (8 Bewertungen)
Birgit
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esengül
Esengül
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (4 Bewertungen)
Christina
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Louise
5
5 (6 Bewertungen)
Louise
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ostap
Ostap
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (6 Bewertungen)
Elena
38€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (5 Bewertungen)
Elena
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birgit
5
5 (8 Bewertungen)
Birgit
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Esengül
Esengül
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anke
5
5 (3 Bewertungen)
Anke
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (4 Bewertungen)
Christina
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Louise
5
5 (6 Bewertungen)
Louise
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ostap
Ostap
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Einige Nachkommen der europäischen Geige

Apropos Klassizismus, es darf nicht vergessen werden, dass sich die Geige in Europa über die Jahrhunderte stark verändert hat, egal ob es darum ging den Resonanzkörper zu verbessern oder den Bogen flexibler zu gestalten. Zu den direkten Nachkommen der europäischen Geige gehören:

  • Die Savart Geige
  • Chanot's Geige
  • Suleau's Geige
  • Die Strohgeige
  • Die Tolbecker Geige
  • Die elektrische Geige

Die meisten dieser adaptierten Geigen sind Teil eines Symphonieorchesters oder eines nationalen Orchesters. So wurde beispielsweise die Chanot-Geige entwickelt, um den Geigenklang zu verbessern und sie gleichzeitig so ähnlich wie eine Stradivari-Geige zu gestalten.

Welche verschiedenen Spielweisen gibt es neben den offensichtlichen Unterschieden in Stil (Kinnriemen, Kolophoniumharz etc.) und Technik (Resonanzboden oder Stimmgerät) in Europa? Welche Geigentypen werden in den verschiedenen Regionen bevorzugt?

Europäische Spielweisen der Geige

Wer spielt in Europa anders auf der Geige?

Jedes Land in Europa hat seine eigene Beziehung zur Geige: Doch obwohl sie in einigen Regionen beliebter ist als in anderen, bleibt sie doch im europäischen Raum im Allgemeinen sehr präsent.

Wieso sollte man Geige in einem Orchester spielen?
Geige in einem Orchester spielen - das ist für viele ein Traum. | Quelle: Pixabay

Geigenbräuche in den nordischen Ländern

Nach ihrer Geburtsstunde im 17. Jahrhundert, finden wir Geigenspiel in verschiedensten Regionen:

  • In Norwegen: in der kontinentalen Lattenmusik
  • In Schweden: in der Gammaldans Musik
  • In Finnland: um die Musik von Pelimanni zu begleiten
  • In Estland: wo Viiul das Herz der Folklore ist
  • In Litauen: wo die Geige, hier auch Smuikas genannt, eigentlich ein drei- oder fünfsaitiges Instrument ist

Die sehr früh importierte, kleine Geige ist bei nordischen Musikern sehr beliebt. Bist Du auch auf der Suche nach Geigenunterricht Stuttgart?

Östliche Länder und das Geigenspiel

In den meisten osteuropäischen Ländern wird die Geige einfach als leicht zu transportierendes Instrument betrachtet, was ihren Einfluss auf die Zigeunermusik, d. h. auf die Musik der nomadischen Bevölkerung, erklärt. Das ist zu beobachten:

  • In Bulgarien, bei den Roma,
  • In Moldawien, wo die Gadulka bevorzugt wird,
  • In Polen, wo die Geige ebenfalls sehr beliebt ist,
  • In Rumänien, wo sie auch die Stroh-Geige und Skordatura verwenden,
  • In Serbien oder der Ukraine, für die Folklore.

Die Geige in angelsächsischen Ländern

Angelsächsische Länder wie Irland oder das Vereinigte Königreich haben ihre eigenen spezifischen Eigenschaften, wenn es um das Geigenspiel geht. So reicht das Geigenspiel sehr weit zurück, denn bereits seit dem Mittelalter wurden hier das mittelalterliches Rebeck und die Geige verwendet.

Es gibt mehr oder weniger verbreitete Varianten der klassischen Geige, sei es die Viola da Gamba (England), die Crwth (Wales) oder die Fiddle (Irland).

Der Blick der West- und Mittelmeerländer auf die Geige

In Ländern wie Italien oder Frankreich ist die Barockvioline am weitesten verbreitet und wird vor allem mit dem Adel assoziiert. Es ist ein sehr beliebtes Instrument, vor allem in Portugal, wo es in durchaus auch in Bars verwendet wird.

Wusstest Du das? Die Geige ist ein fester Bestandteil der traditionellen bretonischen Musik und ihre Verwendung dort unterscheidet sich von der anderer Regionen Frankreichs.

In Griechenland wird die Geige sowohl auf der Brust als auch unter dem Kinn gespielt und begleitet häufig Zigeunermusik. In Spanien und Albanien ist der Gebrauch der Geige etwas dezenter, aber auch hier ist das Geigenspiel präsent.

Übrigens wird auch in Amerika die Geige anders gespielt!

Wo kann man auf dem europäischen Kontinent Geige spielen lernen?

Welche europäischen Institute bieten Geigenunterricht an? Es gibt unzählige Institutionen in Europa, um den Umgang mit der Geige zu erlernen.

Das Geigenspiel beginnt mit Musiktheorie und praktischem Geigenunterricht. Dann kommen natürlich Übung und Talent hinzu. Aber welche Institutionen bieten die beste Ausbildung in Europa?

Die beste Ausbildung wird in der Regel von einem höheren nationalen Konservatorium angeboten. Das Pariser Konservatorium ist eines der bekanntesten in Europa, ebenso wie die Konservatorien in Wien oder Rom. Um das Geigenspiel zu erlernen,  solltest Du einer der folgenden Institutionen beitreten:

  • In Deutschland: das Hochkonservatorium in Frankfurt am Main
  • In Österreich: die Universität Mozarteum Salzburg
  • In Belgien: das Königliche Konservatorium von Brüssel
  • In Bulgarien: die Plovdiver Akademie für Tanz und Kunst
  • In Kroatien: die Zagreber Musikakademie
  • In Dänemark: die Königliche Dänische Musikakademie
  • In Spanien: das Arturo Soria Professional Conservatory in Madrid
  • In Finnland: die Sibelius-Akademie in Helsinki
  • In Frankreich: die Ecole Normale Supérieure de Musique de Paris
  • In Griechenland: das Athener Konservatorium
  • In Ungarn: das Institut für Musikwissenschaft in Budapest
  • In Irland: das Trinity College Dublin
  • In Italien: das Giuseppe Verdi National Conservatory in Mailand
  • In Lettland: die Musikhochschule Riga
  • In Mazedonien: die UKIM (Musikschule) in Skopje
  • In Monaco: die Rainier III Academy of Monte-Carlo
  • In den Niederlanden: das Königliche Konservatorium von Den Haag,
  • Im Vereinigten Königreich: die Edinburgh Music School,
  • In der Schweiz: das Genfer Konservatorium
Welche Schule ist die richtige Geigenschule?
Wenn Du Geige spielen lernen willst, kannst Du Dir einen privaten Geigenlehrer suchen. | Quelle: Pixabay

Insgesamt gibt es in Europa mehr als 1.500 Institutionen, die sich dem auf hohem Niveau dem Unterrichten von Musik, insbesondere dem Geigenspiel, verschrieben haben. Die oben genannten Institutionen sind nur Beispiele und es gibt noch wesentlich mehr renommierte Musikhochschulen und Konservatorien.

 

Welches sind die berühmtesten europäischen Geiger?

Welche sind die großen europäischen Namen im Bereich des Geigenspiels?

Hier geht es nicht um die Begründer des Geigenspiels, sondern um moderne Zeitgenossen und Persönlichkeiten, die das Geigenspiel das letzte Jahrhundert geprägt haben.

  • André Rieu - der gebürtige Niederländer ist seit 1978 ein gefragter klassischer Geiger und Dirigent des renommierten Johann Strauss Orchesters.
  • Svend Asmussen - der dänische Geiger, der das 20. Jahrhundert (1916-2017) prägte, wurde wegen seines einzigartigen Geigenstils, dessen Einflüsse aus dem Süden stammen, "Diddli' Viking" genannt.
  • Didier Lockwood - Als großer, französischer Jazzgeiger (1956-2018) gewann er 1985 die Victoires de la Musique. Er ist Mitbegründer des Festivals des Puces, einem Zigeuner-Jazzfestival.
  • Yehudi Menuhin - Yehudi Menuhin, ein talentierter Dirigent und Geiger (1916-1999), war ein Wunderkind, das von vielen als der größte Geiger des 20. Jahrhunderts angesehen wird. Seine tiefe und lebendige Musik machte ihn berühmt. Obwohl er Amerikaner ist, wurde einer der renommiertesten europäischen Violinwettbewerbe nach ihm benannt. Dieser findet jedes Jahr in Genf (Schweiz) statt.
  • Kevin Burke - Er ist ein traditioneller irischer Geiger, geboren 1950. Heute ist er eine Koryphäe der traditionellen Musik und hat seinen Sitz in London.
  • Cathy Heidt - die junge Luxemburgerin wurde als Geigerin für das renommierte European Union Youth Orchestra ausgewählt.
  • Andres Mustonen - der estnische Geiger und Dirigent ist bekannt für seine traditionelle und für seine Kammermusik. Er leitete zudem das Estnische Nationale Symphonieorchester.
  • Dorota Anderszewska - als renommierte polnische Geigerin hat sie zahlreiche Wettbewerbe gewonnen. Heute ist sie Solistin oder tritt als Duo mit ihrem Bruder auf.

Warum solltest nicht auch Du zu einem der großen Talente von morgen werden? Violinunterricht ist der erste Schritt.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Geige?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Florence

Meine Städte sind Berlin und Paris, aber mein Herz gehört der Welt, den Menschen und unterschiedlichen Kulturen: Ich reise und übersetze leidenschaftlich gerne. Meine Neugier und mein Wissensdurst kennen keine Grenzen!