In den ersten Cellostunden lernt man, das Instrument zu halten, den Bogen zu führen und erste Töne auf dem Cello zu spielen. Gleichzeitig fängt man an Noten lesen zu lernen und die entsprechenden Töne auf dem Griffbrett zu finden.

Schon bald kann man so die ersten Melodien spielen. Damit Du von Anfang an Spaß am Cello spielen hast und weiter motiviert bleibst, solltest Du nicht nur trockene Übungen spielen, sondern auch gleich anfangen Musik zu machen. Das geht am besten mit einfachen Cello-Stücken für Anfänger.

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du die für Dich geeigneten Cello-Noten findest und schon bald erste Erfolgserlebnisse feiern kannst. Wir geben Dir Tipps, wo Du die besten Notenbücher kaufen kannst und welche Möglichkeiten es gibt, kostenlose Cello-Noten legal aus dem Internet herunterzuladen. Zudem Erklären wird Dir, was Grifftabellen sind und wie sie Dir beim Cello lernen helfen können.

Die besten Lehrkräfte für Geige verfügbar
Elena
5
5 (6 Bewertungen)
Elena
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birgit
5
5 (9 Bewertungen)
Birgit
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (5 Bewertungen)
Elena
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
5
5 (5 Bewertungen)
Laura
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (4 Bewertungen)
Christina
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Louise
5
5 (6 Bewertungen)
Louise
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andreas
Andreas
44€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Philip
5
5 (7 Bewertungen)
Philip
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (6 Bewertungen)
Elena
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Birgit
5
5 (9 Bewertungen)
Birgit
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elena
5
5 (5 Bewertungen)
Elena
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Laura
5
5 (5 Bewertungen)
Laura
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christina
5
5 (4 Bewertungen)
Christina
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Louise
5
5 (6 Bewertungen)
Louise
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andreas
Andreas
44€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Philip
5
5 (7 Bewertungen)
Philip
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Welche Cello-Noten eignen sich für Anfänger?

Beim Cello lernen ist es wichtig, Spaß daran zu haben und die Motivation nicht zu verlieren. Deshalb ist es empfehlenswert schon früh damit zu beginnen, Stücke zu spielen die einem gefallen.

Wenn Du gerade erst mit dem Cello lernen angefangen hast, wirst Du natürlich noch nicht die kompliziertesten Solokonzerte und Sonaten üben. Aber es gibt auch für Dich bereits eine große Auswahl an Etüden und vereinfachten klassischen Werken, die Dir Freude bereiten werden und Dein Gefühl für die Musik schulen.

Bei der Auswahl der Noten ist es wichtig, darauf zu achten, dass sie Deinem Niveau entsprechen. Wenn darin Töne vorkommen, die Du noch gar nicht kennst oder allzu komplizierte Rhythmen gespielt werden sollen, wirst Du das Notenheft wieder weglegen, bevor Du überhaupt angefangen hast zu üben.

Es geht also darum, Cello-Noten zu finden, die Dich heraus- aber nicht überfordern. Beim Spielen von Stücken wendet man verschiedene Fähigkeiten an, die man zuvor in einzelnen Übungen trainiert hat. Es geht dabei darum, das Gelernte zusammenzusetzen. Das alleine ist oft schon schwierig genug. Wähle also Noten, in denen nichts vorkommt, was Du nicht bereits in Deiner Celloschule bearbeitet hast.

Auf Cello-Notenheften findest Du genaue Angaben dazu, für wen sie sich eignen. Bezeichnungen wie „für Anfänger“, „leicht“ oder „easy“ geben Dir schon einen Hinweis darauf, dass sie für Dich passend sein könnten.

Bei Anfängernoten wird zudem häufig angegeben, in welchen Lagen die Stücke gespielt werden können. Wenn Du also bisher nur in der ersten Lage gespielt hast, solltest Du Noten wählen, die in dieser spielbar sind. Wer schon etwas weiter ist, kann zu Stücken greifen, bei denen man übt, die erste und zweite Lage miteinander zu verbinden.

Cello-Noten sind oft im Bassschlüssel geschrieben.
In vielen Cello-Noten ist zusätzlich eine Klavierbegleitung notiert. | Quelle: Valentino Funghi via Unsplash

Wenn Du Dir unsicher bist, lohnt es sich, einen Blick in das Heft zu werfen. Schau Dir die Noten genau an. Kommen darin Töne oder rhythmische Figuren vor, die Du noch nie gesehen oder geübt hast, dann sind die Stücke noch etwas zu schwierig für Dich.

Auf der Suche nach den geeigneten Cello-Noten wirst Du vor einer großen Auswahl stehen: bekannte Popsongs, Jazz Standards oder berühmte Werke klassischer Komponisten. Stücke aus allen Musikstilen können so arrangiert und vereinfacht werden, dass sie bereits für Anfänger spielbar sind.

In den meisten Notenheften findest Du eine oder sogar zwei Cellostimmen und eine Klavier-Begleitung. Zudem erhältst Du häufig auf einer CD oder über einen Download-Link Playalongs. So hast Du die Wahl, ob Du ganz alleine zu der aufgenommenen Begleitung spielen oder Dich von jemandem live am Klavier begleiten lassen möchtest.

Bei der Auswahl der Noten gilt es nicht nur das Niveau der Cello-Schüler*innen zu beachten, sondern auch ihr Alter und Musikgeschmack. Notenhefte, die Popsongs oder die größten Hits der Filmmusik beinhalten, findet man meist unter der Bezeichnung Songbook.

In speziell auf Kinder ausgelegten Noten, können vereinfachte klassische Cello-Stücke oder auch beliebte Kinder- oder Weihnachtslieder abgedruckt sein. Sie sind meist etwas bunter und in größerer Schrift, als Cellobücher für Erwachsene.

Du möchtest erstmal ein Cello kaufen? In unserem Ratgeber erfährst Du, worauf Du dabei achten kannst.

Wo kann man Cello-Noten kaufen?

Die größte und beste Auswahl an Cello-Noten findest Du im Musikfachhandel. Wenn Du direkt in ein Musikfachgeschäft in Deiner Umgebung gehst, hast Du den Vorteil, dass Du Dich vom Personal beraten lassen kannst. Beschreibe, welche Art von Noten Du suchst, wie lange Du schon Cello spielst und was Du bisher gelernt hat. Der*die Verkäufer*in wird Dir dann die Hefte zeigen, die für Dich in Frage kommen und Du kannst sie in aller Ruhe durchblättern.

In einem Musikfachgeschäft findest Du eine große Auswahm an Cello-Noten.
Noten findest Du überall dort, wo Du auch Musikinstrumente kaufen kannst. | Quelle: Quaid Lagan via Unsplash

Wer an keiner persönlichen Beratung interessiert ist, kann sich seine Cellonoten auch im Internet bestellen. Auch hierfür begibst Du Dich am besten auf die Seiten von Händlern, die auf den Verkauf von Musikzubehör im Allgemeinen oder Noten im Besonderen spezialisiert sind.

Bekannt online Shops für Musiknoten sind unter anderen:

  • stretta-music.de
  • alle-noten.de
  • notenshop-plus.de

Benötigst Du neben den Noten noch weiteres Cello-Zubehör, das Du online bestellen möchtest, kannst Du Dich auf einer der folgenden Seiten umsehen. Dort wirst Du alles finden, was das Cellist*innenherz begehrt:

  • thomann.de (größtes Musikversandhaus Europas)
  • paganino.de (auf Streichinstrumente spezialisiert)
  • celloshop.com (alles für’s Cello)

In jeder fast jeder deutschen Stadt gibt es ein Musikfachgeschäft und viele davon haben mittlerweile eine Internetpräsenz mit integriertem online Shop. Dadurch hast Du die Möglichkeit, einen Laden aus Deiner Umgebung zu unterstützen, auch wenn Du keine Zeit oder Lust hast, persönlich hinzugehen.

Auf den online Shops der Anbieter findest Du alle wichtigen Angaben zu den angebotenen Notenbüchern. In der Regel kannst Du Dir auch ein paar Beispielfotos von einzelnen Seiten anschauen, um einen Eindruck von den Noten zu erhalten.

Für Anfänger*innen ist es empfehlenswert, sich ein ganzes Notenbuch zuzulegen. So haben sie eine Auswahl an Stücken in einer Lernstufe zur Verfügung, die sie nach und nach durcharbeiten können. In der Regel sind Notenhefte so gestaltet, dass das erste Stück am einfachsten zu spielen ist und die Schwierigkeit von Stück zu Stück leicht gesteigert wird.

Klassische Werke sind in ihrer Originalfassung oft mehrere Seiten lang und müssen über einen längeren Zeitraum geübt werden. Deshalb werden sie meist einzeln verkauft. Du hast die Wahl, sie Dir Post zuschicken zu lassen oder im pdf-Format herunterzuladen und sie selbst auszudrucken.

Kostenlose Cello Noten

Manche Cellonoten kann man sich kostenlos aus dem Internet herunterladen.
Die Noten zu älteren Stücken kannst Du auch kostenlos im Internet finden. | Quelle: Lucas Alexander via Unsplash

Cello-Noten kann man teilweise auch kostenlos im Internet finden. Dabei gilt es aber zu beachten, dass nicht alle Angebote legal sind. Musik, und damit auch die dazugehörigen Noten, unterliegt dem deutschen Urheberrechtsgesetz. Das hat zur Folge, dass Stücke, die urheberrechtlich geschützt sind, nicht ohne Einwilligung der Rechteinhaber*innen vervielfältigt werden dürfen. Du wirst also kaum im Internet legal zur Verfügung gestellte, vollständige Stücke zeitgenössischer Musiker*innen finden.

Fans älterer klassischer Musik sind hier klar im Vorteil: siebzig Jahre nach dem Tod der Urheber*innen werden Werke gemeinfrei. Das bedeutet, dass sie nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen und nach Belieben vervielfältig werden dürfen. Die einzige Ausnahme dabei sind Noten aus einem geschützten Notenband. Diese dürfen weiterhin nicht kopiert werden.

Auf folgenden Seiten kannst Du legal kostenlose Cello-Noten finden:

  • 8notes.com/cello
  • celloonline.com/freesheetmusic.html
  • imslp.org (unter dem Reiter „Noten“ die Kategorie „Gattung“ auswählen; dann hast Du die Möglichkeit die Noten nach Instrument zu filtern)
  • free-scores.com
  • mutopiaproject.org

Auf manchen der Seiten werden neben den Noten midi-Files oder mp3-Dateien bereitgestellt, auf denen Du Dir die Melodie anhören oder sogar zu einem Playalong spielen kannst.

Die Seite 8notes bietet Dir außerdem einen interaktiven Übungsmodus an. Du kannst zu einem Playalong spielen, während ein grüner Balken über die Noten wandert, damit Du immer weißt, in welchem Takt Du Dich gerade befindest. Das Tempo sowie die Tonart lassen sich mit wenigen Klicks verändern. Du hast außerdem die Wahl, ob Du Dich von einem Klavier oder einem ganzen Orchester begleiten lassen oder doch nur ein Metronom ticken hören möchtest.

Erfahre hier, wie Du Dein Cello stimmen kannst, damit Du die Stücke beim Üben auch richtig gut klingen.

Cello lernen mit Grifftabellen

Cello Grifftabellen helfen Dir beim Cello spielen lernen.
Mit Grifftabellen kannst Du Dir besser merken, wo die Töne auf dem Griffbrett liegen. | Quelle: Zibik via Unsplash

Cello-Anfänger*innen stehen vor der großen Herausforderung, sich erstmal auf dem Griffbrett zurecht finden zu müssen. Es braucht ein bisschen Übung, bis man genau weiß, wo man welche Töne finden kann. Cello-Grifftabellen können da weiterhelfen.

Auf einer Grifftabelle ist eine Grafik abgebildet, die die vier Cello-Saiten darstellt. Darauf sind die einzelnen Töne an der jeweiligen Stelle eingezeichnet. Einfache Grifftabellen kannst Du Dir kostenlos aus dem Internet herunterladen. Etwas ausführlichere Tabellen mit zusätzlichen Erklärungen können im Musikfachhandel bestellt werden.

Für ein paar Euro kannst Du Dir auch ein Poster bestellen, auf dem die Grifftabelle optisch ansprechend abgebildet ist. So kannst Du sie, jederzeit sichtbar, in Deinem Zimmer aufhängen und auch dann weiterlernen, wenn Du gerade nicht Cello spielst.

Eine spezielle Variante der Cellogrifftabellen gibt es in Form von Aufklebern, die direkt auf dem Griffbrett angebracht werden können. Du hast die Wahl zwischen farbigen Punkten, mit denen jeder Ton genau markiert wird oder einzelnen Orientierungspunkten. Letztere können, ähnlich wie die Bundstäbe der Gitarre, als Striche waagerecht über das ganze Griffbrett führen oder als Punkte die verschiedenen Lagen anzeigen.

Wenn Du Dir unsicher bist, welche Variante für Dich die geeignete ist, kannst Du Dich jederzeit von Deinem*Deiner Cellolehrer*in beraten lassen. Viel Spaß beim Noten finden und beim Spielen Deiner ersten Cello-Stücke.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.