Nach dem Abi stehen viele Schüler vor der großen und wichtigen Frage, was sie mit ihrem Leben anstellen wollen. Es gibt zahlreiche Studiengänge, so dass die Auswahl schwer sein kann. 

Während manche Schüler im Abi ihren Schwerpunkt auf Sprachen oder Gesellschaftswissenschaften gelegt haben, lassen sich andere Schüler für Naturwissenschaften beeindrucken. 

Schülern, die eine physikalische Leidenschaft an den Tag legen, werden in der Studienberatung sicherlich Studiengänge zu Science and Physics, Physik auf Lehramt oder das klassische Physikstudium ans Herz gelegt.

Ein Berufseinstieg in die Mechanik, Forschung, Experimentalphysik oder Wirtschaft ist mit einem Bachelor oder Master Abschluss in einem physikalischen Studiengang möglich.

Um euch einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu verschaffen, haben wir einen kleinen Guide rund um das Studium der Physik zusammengestellt, mit allen wichtigen Informationen und Details. Schließlich ist Physik ein ständiger Begleiter im Alltag.

Die besten Lehrkräfte für Physik verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (49 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (26 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jan
5
5 (25 Bewertungen)
Jan
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (24 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Henning
5
5 (15 Bewertungen)
Henning
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgios
4,8
4,8 (18 Bewertungen)
Georgios
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sebastian
5
5 (11 Bewertungen)
Sebastian
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (49 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (26 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jan
5
5 (25 Bewertungen)
Jan
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (24 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Henning
5
5 (15 Bewertungen)
Henning
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgios
4,8
4,8 (18 Bewertungen)
Georgios
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sebastian
5
5 (11 Bewertungen)
Sebastian
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Warum solltet ihr Physik studieren?

Schon in der Schule konntest du dich für die theoretische Erklärung hinter Experimenten begeistern? Die Grundlagen der Physik, Chemie und Mathematik findest du ebenso interessant wie Fragen über den Aufbau der Welt und physikalische Prozesse? 

Wenn du verstehen willst, welche naturwissenschaftlichen Zusammenhängen in der Welt der Physik zusammenspielen, dann ist ein Studium der Physik auf Lehramt an der physikalischen Fakultät oder Science and Physics die richtige Wahl!

Es gibt einige Fähigkeiten, die einem beim Physik Studium an der Uni helfen können.
Analytisches Denken ist im Physikstudium gefragt. |Quelle: Unsplash

Im Bereich Science and Physics zu studieren gilt als besonders anspruchsvoll und weist oft eine hohe Abbrecherquote auf. Das liegt vor allem daran, dass das Fach auf der Mathematik aufbaut und Mathematik für viele Schüler eine Hürde darstellt. Wer sich allerdings durch das Fach kämpft, der kann sich gute Berufsaussichten in der Wirtschaft, Forschung oder Mechanik versprechen.

Neben dem theoretischen Studieren mit den Grundlagen und einer Übersicht der Physics oder Ausflügen in die Experimentalphysik lernt man im Studium an der Universität oder an der Hochschule analytisches und logisches Denken und komplexe Mathematik.

Die Fähigkeit, eine Situation und Probleme kritisch zu analysieren nach theoretischer Art zu lösen, sind Kernkompetenzen, die man im Studium lernt. Diese Kompetenzen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt!

Ein großer Vorteil am Physikstudium ist, dass es euch zahlreiche Jobmöglichkeiten bietet, die vom Gehalt und den Aufstiegschancen variieren:

  • In der Wirtschaft, in Unternehmen oder im Finanzbereich
  • In der Regierung oder im öffentlicher Sektor
  • In der Technologiebranche oder Forschung
  • In der Experimentalphysik

Ein Bachelor oder Master Studium zum Physiker kann euch als international und national die Türen auf dem Arbeitsmarkt öffnen, es ist nur wichtig, frühzeitig in Kontakt zu möglichen Arbeitgebern zu treten.

Schüler, die Physik im Abi hatten und eine gewisse naturwissenschaftliche Leidenschaft an den Tag legen können sich zwischen vielen verschiedenen Studiengängen entscheiden.

Diese Voraussetzungen muss man für ein Physikstudium erfüllen

Physik zu studieren erfordert nicht nur sehr gute Kenntnisse in Mathematik und Chemie, sondern auch die Fähigkeit, analytisch und logisch zu denken. 

Bevor ein Studium möglich ist, sollten Interessierte daran denken, dass etwa die Hälfte das Studium der Physik wieder abbrechen, was oft an fehlenden Mathekenntnissen liegt. Umso wichtiger ist es also, sich vorher darüber im Klaren zu sein, dass man Mathe beherrschen muss, wenn man Science and Physics studieren möchte.

Neben diesen Grundlagen gibt es auch einige formale Voraussetzungen, die ihr für ein Physikstudium ab dem Wintersemester erfüllen müsst. Dazu zählt ganz grundsätzlich die Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife, also das Abi oder Fachabi.

Man kann an den meisten Unis ohne NC Physik studieren.
Die meisten Unis fordern keinen NC für ein Studium der Physik. |Quelle: Unsplash

Neben dem Abi kann manchmal auch der Abschluss einer Ausbildung für den Eintritt in die Universität dienen. Informationen hierzu findet ihr auf den Seiten der verschiedenen Universitäten oder Hochschulen.

Die meisten Universitäten haben an der naturwissenschaftlichen Fakultät keinen NC für den Studiengang Physik im Bachelor , während einige wenige eine bestimmte Abschlussnote fordern, um sich an der Universität zu bewerben.

Wer Physik auf Lehramt studieren möchte, der muss vor der Bewerbung darauf achten, dass an der Uni ein physikalisches Eingangspraktikum zu den Aufnahmebedingungen zählt, in dem Schüler bereits pädagogische Erfahrungen in Schulen oder anderen Bildungsstätten sammeln können. Die Studienberatung klärt euch über die genauen Details auf.

Das Studium im Bachelor an der naturwissenschaftlichen Fakultät beginnt in den meisten Universitäten zum Wintersemester.

Nach dem Abschluss habt ihr die Möglichkeit, weiter zu studieren und den Master zu machen. Hierbei finden Studierende oft die Bedingung vor, einen Notendurchschnitt von 2,5 oder besser zu haben.

Nach dem Grundstudium und dem Master kann man direkt in den Beruf starten oder noch eine Promotion anstreben.

Die besten Lehrkräfte für Physik verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (49 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (26 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jan
5
5 (25 Bewertungen)
Jan
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (24 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Henning
5
5 (15 Bewertungen)
Henning
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgios
4,8
4,8 (18 Bewertungen)
Georgios
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sebastian
5
5 (11 Bewertungen)
Sebastian
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (49 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (26 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jan
5
5 (25 Bewertungen)
Jan
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (24 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Henning
5
5 (15 Bewertungen)
Henning
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgios
4,8
4,8 (18 Bewertungen)
Georgios
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (4 Bewertungen)
Jonas
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sebastian
5
5 (11 Bewertungen)
Sebastian
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Beliebte Studiengänge mit Physik

Physik ist ein sehr theoretisches Fach, weshalb vor allem verschiedene Universitäten das Studium auf Deutsch in dem Bereich anbieten, wobei der Abschluss international sehr angesehen ist. 

Ein Studium an der Uni ist die einzige Option, bei der euch ein reines Physikstudium möglich ist. Außerdem kann man auch nur an der Uni auf Lehramt studieren. Vor der Bewerbung ist es also ratsam, sich zu überlegen, was man später mit dem Studium, machen möchte.

Aber auch Hochschulen bieten Science and Physics oder Experimentalphysik als praktische Studiengänge an. Hierbei ist die Physik nur ein Teilbereich eines anderen Faches, was euch aber dennoch den Kontakt zu Physiker möglich macht. 

Neben diesen klassischen Wegen ist es auch möglich, ein Fernstudium oder ein Duales Studium im physikalischen Bereich zu absolvieren. 

Die meisten Uni bieten einen Bachelor in Physik an.
Wie wäre es mit einem Bachelor of Science in Physik? |Quelle: Unsplash

Eine weitere Option ist, dass man das ganze Studium im Ausland absolviert. Unter der Bezeichnung Science and Physics kann man an vielen internationalen Universitäten studieren. Aufgrund des Bachelor-Master-Systems mit den in Europa gültigen ECTS Punkten kann man den Abschluss in Deutschland problemlos anerkennen lassen. 

Zu den beliebtesten Studiengängen im Bereich der Physik zählen in Deutschland die folgenden:

  • Bachelor of Science: Physik auf Lehramt, Universität Heidelberg, Freie Universität Berlin
  • Bachelor of Science: Physik, Universität Bonn, Universität Jena
  • Master of Science: Physik, Universität Heidelberg

Möglichkeiten der Spezialisierung bieten beispielsweise folgende Unis:

  • Technophysik, Biophysik mit Diplomstudiengang: Technische Universität Kaiserslautern
  • Experimentalphysik: Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Biophysik: Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Angewandte Mathematik und Physik: Technische Hochschule Nürnberg
  • Bauphysik: Hochschule für Technik Stuttgart
  • Medizinische Physik: Heinrich-Heine Universität Düsseldorf

Welche Inhalte erwarten euch im Physikstudium?

Ganz gleich, an welche Universität ihr Physik auf Deutsch studiert, die Inhalte ähneln sich zumindest im Bachelor sehr. Ein großer Schwerpunkt wird dabei auf Experimentalphysik, Theoretische Physik und Mathematik gelegt. 

Das Bachelorstudium dauert in der Regel 6 Semester und beginnt meistens im Wintersemester. Es endet mit dem Anfertigen der Bachelorarbeit und dem Abschluss des Bachelor of Science.

Zu den fachlichen physikalischen Grundlagen, die während des Studiums besprochen werden, zählt die folgende Übersicht:

  • Mechanik
  • Schwingungen
  • Wellen
  • Elektro- und Thermodynamik
  • Akustik und Optik
  • Elektrizitätslehre
  • Wärmelehre
  • Atomphysik
  • Differenzialrechnung
  • Quantenmechanik

Im weiteren Verlauf des Grundstudium könnt ihr euch dann für bestimmte Schwerpunkte entscheiden, wie die Astronomie oder Astrophysik. 

Im Master baut das Studium dann auf den Grundlagen auf, die ihr vorher im Bachelor gelernt habt. So könnt ihr euer Wissen der Physik vertiefen und euch auf eine mögliche Promotion vorbereiten. 

Der Schwerpunkt des Master Studiums, das normalerweise vier Semester lang geht, kann dabei auf der Forschung oder der praktischen Anwendung liegen.

Im Laufe des Studiums werdet ihr immer wieder Laborpraktika absolvieren, in denen ihr das gelernte theoretische Wissen auf ein praktisches Beispiel anwendet. Bei einem Studium an einer Hochschule kommt häufig ein verpflichtendes Praktikum im Betrieb dazu. 

Viele Universitäten haben Partnerschaften mit internationalen Unis, wodurch ein Auslandssemester möglich gemacht wird. Fragt dazu gerne bei eurer Studienberatung nach, um die Anrechnung der ECTS abzusprechen. 

Diese Berufsaussichten habt ihr nach dem Studium

Auch wenn der Studiengang recht theoretisch ist, haben Absolventen sehr gute Berufsaussichten. Besonders mit einem Master oder einer Promotion stehen euch attraktive Jobs offen. 

Vor der Bewerbung auf einen Beruf solltet ihr euch bewusst machen, dass es zahlreiche Bereiche gibt, in denen man mit einem Physikstudium arbeiten kann. Zu denen zählen folgende Bereiche, die immer Physiker suchen:

  • Universitäten und Hochschulen
  • Freie Wirtschaft
  • Finanzbereich
  • Forschung
  • Öl- und Gasindustrie
  • Ingenieurwissenschaften
  • Technologie, und viele mehr

Abhängig vom Abschluss der Physik-Absolventen könnt ihr euch auf Berufe in Bereichen wie Nanotechnologie, Physik, Astrophysik, Geophysik und Forschung bewerben. Die Forschung wird an einem Institut angeboten und lockt mit einem guten Gehalt.

Mit einem Physikstudium stehen euch tolle Berufe offen.
Physik-Absolventen haben sehr gute Berufschancen. |Quelle: Unsplash

Aber nicht nur in physikalischen Berufen habt ihr später gute Chancen. Ihr könnt euch auf auf Stellen bewerben, die nicht direkt mit Physik zu tun haben. Viele ausgebildete Physiker arbeiten beispielsweise als Unternehmensberater, Patentanwälte, Buchhalter, Meteorologen oder Analysten. Überall da, wo mathematische und analytische Fähigkeiten gebraucht werden, könnt ihr eure Bewerbung einreichen.

Bei all diesen lukrativen Möglichkeiten sollte man einen Beruf nicht außen vorlassen, den jeder mit einem Bachelor Abschluss annehmen könnte: der Physiklehrer.

Aktuell gibt es in Deutschland einen Mangel an Lehrkräften in bestimmten Disziplinen, zu denen Physik, Chemie und Mathematik zählen. Deshalb versucht die Regierung Absolventen von der Uni mit Stipendien und anderen Anreizen anzulocken, um den Lehrermangel auszugleichen.

Diese Berufe sind nur ein paar Beispiele für die Art von Berufsmöglichkeiten, die mit einem abgeschlossenen physikalischen Studiengang auf euch warten. Vor der Bewerbung solltet ihr also unbedingt die Augen und Ohren auf dem Arbeitsmarkt offen halten, um die für euch beste Option zu entdecken.

Natürlich gibt es immer auch die Option, den wissenschaftlichen Weg zu wählen und eine Promotion anzustreben. Mit einem Doktortitel habt ihr gleich eine größere Auswahl an Berufen und Möglichkeiten. An einem Institut könnt ihr in die Forschung gehen. Hier wartet auch das große Gehalt auf euch.

Egal für welchen Bereich ihr euch am Ende entscheidet, mit einem Physikstudium kann man nichts falsch machen, egal ob auf Lehramt oder als eigene Disziplin. Lasst euch einfach in der Studienberatung inspirieren und findet euren passenden Studiengang.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Physik?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.