Physik begleitet uns im Alttag, überall und ohne dass wir es immer mitbekommen. Genauso wie die Chemie und Mathematik ist Physik ein ständiger Begleiter, der den Aufbau unserer Welt bestimmt.

Wenn ihr naturwissenschaftlich interessiert seid, habt ihr euch vielleicht schon überlegt, Physik ins Abi zu nehmen oder zu studieren. Dabei gibt es einige Details und Tipps, die man beachten muss, um erfolgreich zu sein.

In diesem Guide haben wir euch einige nützliche Informationen zu Physik im Abi, im Studium und im Beruf zusammengestellt.

Damit habt ihr alles an die Hand gelegt bekommen, um eure Leidenschaft gegenüber physikalischen Begebenheiten zum Beruf zu machen.

Die besten Lehrkräfte für Physik verfügbar
Andrea
5
5 (65 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (32 Bewertungen)
Rafael
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sebastian
5
5 (32 Bewertungen)
Sebastian
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (38 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
5
5 (21 Bewertungen)
Peter
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Markus
5
5 (60 Bewertungen)
Markus
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jan
5
5 (27 Bewertungen)
Jan
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (19 Bewertungen)
Thomas
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (65 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (32 Bewertungen)
Rafael
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sebastian
5
5 (32 Bewertungen)
Sebastian
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (38 Bewertungen)
Lucas
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
5
5 (21 Bewertungen)
Peter
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Markus
5
5 (60 Bewertungen)
Markus
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jan
5
5 (27 Bewertungen)
Jan
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (19 Bewertungen)
Thomas
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

So gelingt dir dein Abi in Physik

Jedes Jahr im März und April sitzen zahlreiche Schüler am Schreibtisch und büffeln für ihre Abiturprüfungen in Physik, Chemie oder Mathe.

Ständiges Wiederholen ist ausschlaggebend für den Erfolg im Physikabi.
Man sollte rechtzeitig mit der Vorbereitung für das Physik Abi beginnen. |Quelle: Unsplash

Damit ihr die Prüfung erfolgreich besteht, gibt es einige Tipps und Tricks, die euch bei der Vorbereitung helfen. Diese haben wir für euch zusammengefasst.

Mit diesen wertvollen Tipps bestehst du dein Physik Abi

Abhängig davon, in welchem Bundesland ihr euer Abi schreibt, variieren auch die Aufgaben, die euch gestellt werden. Aber ganz unabhängig davon, wo ihr eure Prüfung ablegt, gibt es einige universell geltenden Tipps.

  1. Fangt früh damit an, Zusammenfassungen zu erstellen: um sich effektiv auf das Abi vorzubereiten, sollte man rechtzeitig anfangen und das Gelernte ständig wiederholen. Ihr solltet ausreichend Zeit für die einzelnen Themen einplanen.
  1. Übt mit alten Abituraufgaben: eine sehr gute Methode, sich auf das Abitur vorzubereiten ist, mit alten Abituraufgaben zu üben. Dazu kann man im Internet oder in Büchern nach alten Aufgaben aus den einzelnen Bundesländern suchen. Die Prüfungen folgen jedes Jahr einem ähnlichen Muster.
  1. Nehmt euch Bücher zur Unterstützung: Neben den eigenen Materialien aus dem Unterricht ist es absolut hilfreich, sich geeignete Fachbücher für das Physik Abi zu holen. Diese findet ihr im Buchhandel oder online auf Amazon zu allen Bereichen der Physik mit speziellem Schwerpunkt auf eine Abi Vorbereitung. 
  1. Sucht euch privaten Nachhilfeunterricht: ein Privatlehrer kann den entscheidenden Unterschied machen. Der Nachhilfelehrer hat nur einen Schüler und nicht eine ganze Klasse vor sich und kann sich so ganz auf eure Stärken und Schwächen konzentrieren.
  1. Lernt Physik mithilfe von Videos auf YouTube: Neben den klassischen Methoden wie Büchern und Unterrichtsmaterial eignen sich auch Videos zur optimalen Vorbereitung auf das Abitur. Bei YouTube findet ihr zahlreiche Erklärvideos mit Aufgaben und Lösungen.

Neben diesen Sachen gibt es aber auch noch die Physik Nachhilfe. Egal ob du Nachhilfe Physik Berlin vor Ort suchst oder aber Nachhilfe Physik online - mit dem richtigen Lehrer kann jeder Physik verstehen!

Mit diesen Büchern gelingt euch die optimale Vorbereitung auf das Physikabi

Fachbücher sind die wichtigsten Hilfsmittel, wenn es darum geht, sich auf das Abitur in Physik vorzubereiten.

Wir haben drei Bücher für euch ausgewählt, mit denen ihr nichts falsch machen könnt.

Physik Kompakt Wissen, Stark Verlag

Dieses Buch bietet eine kompakte Übersicht aller wichtigen Themen, die euch in den Abituraufgaben begegnen können und ist in verschiedene Themen aufgeteilt.

Ein Buch ist die optimale Stütze in der Vorbereitung auf das Abi.
Es gibt zahlreiche gute Fachbücher für angehende Physiker. |Quelle: Unsplash

Fit fürs Abi, Westermann Verlag

Das Buch gibt es einmal mit dem kompletten Oberstufenwissen und einmal als explizite Vorbereitung auf das Abi mit vielen Aufgaben inkl. Lösungen.

Top im Abi, Schroedel Verlag

Das Buch hilft euch mit einer kompakten Übersicht über physikalische prüfungsrelevanten Themen sowie mit 100 interaktiven Aufgaben, die ihr online absolvieren könnt.

Die besten Webseiten zur optimalen Abi Vorbereitung

Online finden sich zahlreiche Seiten, die eine große Hilfe für die Vorbereitung auf das Abi sein können, denn sie bieten Aufgaben inkl. Lösungen als Downloads mit einfachen  Erklärungen an.

Physikunterricht-online

Alle wichtigen Themen der Physik, die Schüler in der Oberstufe beherrschen sollten findet ihr auf dieser Seite mitsamt guten Erklärungen.

Leifiphysik

Auf dieser Seite findet ihr das ganze Oberstufenwissen in Gebiete eingeteilt und nach Bundesland und Klassenstufe. 

Abi-Physik

Hier findet man online alle relevanten Infos für die Abituraufgaben mit einfachen Erklärungen und multimedialen Inhalten.

Die wichtigsten Details zum Physikstudium

Viele Schüler, die eine physikalische Leidenschaft an den Tag legen, entscheiden sich nach dem Abi für Studiengänge wie Science and Physics, Physik auf Lehramt oder das klassische Physikstudium.

Damit ihr einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten bekommt, haben wir einen kleinen Guide rund um das Studium der Physik zusammengestellt.

Bevor man mit dem Studium anfängt, sollte man sich bewusst machen, dass ein Physikstudium sehr anspruchsvoll ist, aber mit einem Abschluss gute Berufsaussichten in der Wirtschaft, Forschung oder Mechanik verspricht.

Ein Bachelor oder Master Studium zum Physiker kann euch als international und national die Türen auf dem Arbeitsmarkt öffnen.

Diese Voraussetzungen muss man für ein Physikstudium erfüllen

Um Physik zu studieren braucht man nicht nur sehr gute Kenntnisse in Mathematik und Chemie, sondern auch die Fähigkeit, analytisch und logisch zu denken. 

Mit einem Bachelor oder Master in Physik hat man viele Möglichkeiten.
Ein Physikstudium ermöglicht viele gute Berufschancen. |Quelle: Unsplash

Daneben gibt es aber auch einige formale Voraussetzungen, die ihr für ein Physikstudium erfüllen müsst. Dazu zählt ganz grundsätzlich die Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife, also das Abi oder Fachabi. Und die meisten Universitäten keinen NC für den Studiengang Physik im Bachelor.

Um Physik auf Lehramt studieren zu können, braucht man vor dem Studium ein physikalisches Eingangspraktikum, bei dem man pädagogische Erfahrungen in Schulen oder anderen Bildungsstätten sammeln kann.

Nach dem Bachelor habt ihr die Möglichkeit, weiter zu studieren und den Master dranzuhängen, wobei Studierende oft einen Notendurchschnitt von 2,5 oder besser brauchen.

Beliebte Studiengänge mit Physik

Da Physik ein sehr theoretisches Fach ist, bieten vor allem Universitäten ein reines Physikstudium an. Außerdem kann man auch nur an der Uni auf Lehramt studieren. 

An Hochschulen kann man Physik nur ein Teilbereich eines anderen Faches studieren. Es besteht auch die Möglichkeit, das ganze Studium im Ausland zu absolvieren. Den Abschluss kann man sich aufgrund des Bachelor-Master-Systems mit den in Europa gültigen ECTS Punkten in Deutschland problemlos anerkennen lassen. 

Zu den beliebtesten Studiengängen im Bereich der Physik zählen in Deutschland die folgenden:

  • Bachelor of Science: Physik auf Lehramt, Universität Heidelberg, Freie Universität Berlin
  • Bachelor of Science: Physik, Universität Bonn, Universität Jena
  • Master of Science: Physik, Universität Heidelberg

Diese Inhalte erwarten euch im Physikstudium

Egal, an welcher Uni ihr Physik studiert, die Inhalte ähneln sich zumindest im Bachelor sehr. Dabei liegt ein großer Schwerpunkt auf Experimentalphysik, Theoretische Physik und Mathematik. 

Der Bachelor dauert in der Regel 6 Semester und am Ende erhält man den Bachelor of Science.

Zu den physikalischen Grundlagen, zählen folgende Themen:

  • Mechanik
  • Schwingungen
  • Wellen
  • Elektro- und Thermodynamik
  • Akustik und Optik
  • Elektrizitätslehre
  • Wärmelehre
  • Atomphysik
  • Differenzialrechnung
  • Quantenmechanik

Der Master vertieft dann das erworbene Wissen und bietet die Möglichkeit, sich zu spezialisieren.

Diese Berufsaussichten habt ihr nach dem Studium

Nach dem Studium haben Absolventen sehr gute Berufsaussichten. Besonders mit einem Master oder einer Promotion stehen euch attraktive Jobs zur Verfügung. 

Es gibt zahlreiche Branchen, in denen man mit einem Physikstudium arbeiten kann:

  • Universitäten und Hochschulen
  • Freie Wirtschaft
  • Finanzbereich
  • Forschung
  • Öl- und Gasindustrie
  • Ingenieurwissenschaften
  • Technologie, und viele mehr

Mit einem Physikstudium könnt euch auch auf Stellen bewerben, die nicht direkt mit Physik zu tun haben. Viele ausgebildete Physiker arbeiten beispielsweise als Unternehmensberater, Patentanwälte, Buchhalter, Meteorologen oder Analysten. Überall da, wo mathematische und analytische Fähigkeiten gebraucht werden, könnt ihr eure Bewerbung einreichen.

Diese Berufsmöglichkeiten hast du mit Physik

Nach dem Abschluss des Physikstudiums gibt es unzählige Möglichkeiten und Bereiche, in denen Absolventen arbeiten können.

Müsst ihr mit einem Physikabschluss in einem physikbezogenen Beruf arbeiten?

Diese Frage können wir verneinen, denn neben den klassischen Jobs für Physiker könnt ihr euch für Jobs bewerben, die keinen direkten Zusammenhang zum Fach haben.

Man kann mit einem Bachelor in Physik in vielen Bereichen arbeiten.
Ob Mechanik oder Forschung, euch stehen mit einem Physik Abschluss viele Bereiche offen. |Quelle: Unsplash

Ein Beruf, den wir hier hervorheben möchten, ist der des Physiklehrers. Gerade aktuell gibt es in Deutschland einen Mangel an Lehrkräften in bestimmten Disziplinen, zu denen  Physik und Mathematik zählen. Deshalb bietet die Regierung viele Anreize und Stipendien, um Leute zu überzeugen, Lehrer in diesen Fächern zu werden.

Viele Physik-Absolventen steigen nicht sofort ins Berufsleben ein

Viele Absolventen entschieden sich dafür, ein Jahr ohne Studium und Arbeit zu verbringen, um beispielsweise auf Reisen zu gehen und die Welt zu erkunden. 

Es gibt auch einige, die sich statt für die Arbeit für den Weg der Promotion oder des Master-Abschlusses in Physik wagen. Manche Absolventen absolvieren noch ein Aufbaustudium aus einem anderen Fachgebiet, oft aus den Geisteswissenschaften oder aus dem Wirtschafts- und Finanzbereich!

Wie kann man seine Erfolgsaussichten bei der Bewerbung erhöhen?

Um bei der Bewerbung auf einen Beruf erfolgreich zu sein, muss man sich von der Masse abheben.

Mit einem Physikstudium seid ihr schon mal auf der guten Seite, denn viele Fähigkeiten, die Arbeitgeber schätzen, sind Teil des Studiums:

  • Kommunikationsfähigkeiten
  • Datenanalyse und Recherchefähigkeiten
  • Problemlösungskompetenzen
  • I.T.-Kenntnisse

Wie kann man den Lebenslauf besser aussehen lassen?

Relevante Berufserfahrung ist eine der wichtigsten Dinge in einem Lebenslauf, da sie beweisen, dass ihr einen gewissen Überblick über die Herausforderungen der jeweiligen Stelle sammeln konntet und Erfahrung in einer bestimmten Position gemacht habt, die andere Bewerber vielleicht nicht haben.

Je nachdem, auf welchen Job ihr euch bewerbt, sind unterschiedliche Arten von Arbeitserfahrung oder Praktika wertvoll.

Bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz kann ein abgeschlossenes Physikstudium ein echter Vorteil bei sein, da viele Arbeitgeber die mathematischen und analytischen Fähigkeiten, die ihr an den Arbeitsplatz mitbringt, sehr wertschätzen.

Um den Traumjob am Ende zu erhalten, solltet ihr darauf achten, dass eure Studienleistungen den Anforderungen des Jobs entsprechen.

Wenn man einen guten Abschluss im Physikstudium mit einigen Praktika und Arbeitserfahrungen kombiniert, ist der Erfolg der Bewerbung nicht mehr weit.

Denkt immer daran, auch Fremdsprachenkenntnisse und andere Fähigkeiten in eure Bewerbung einzubauen.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.