Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wie unterrichtet ein Personal Trainer?

Von Christiane, veröffentlicht am 31/05/2017 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe geben > Sportunterricht geben: Wie funktioniert’s?

Wer Sport treibt, tut seinem Körper und Geist etwas Gutes. Man nimmt schneller ab, wird seltener krank und optimistischer.

Nicht wenige möchten regelmäßig Sport treiben, können sich aber nicht dazu aufraffen.

Ein privater Sportlehrer wäre da schon ideal, denken sie sich.

Oder vielleicht gehörst Du zu denen, die sportlich sehr aktiv sind und mit Sport gern ein wenig Geld verdienen würden?

Doch wie sieht privater Sportunterricht aus? Was macht ein Personal Trainer bzw. Fitness Coach, den man sich nach Hause bestellt?

Wie kann man im Sportbereich Privatunterricht bzw. Nachhilfe geben? Das wollen wir uns im Folgenden einmal geanuer anschauen.

Personal Trainer / Fitness Coach – Definition

Du gehörst schon seit Jahren zu den Sporttreibenden und möchtest Dein Hobby zum Beruf machen?

Als Sportler bist Du es gewohnt, über Dich hinauszuwachsen, Dich mit anderen Sportlern zu messen und Deinen Körper Bewährungsproben auszusetzen, um ihn zu verändern.

Mit dieser Mentalität aus Stahl ist es nicht abwegig, den Sport zu Deinem Hauptverdienst zu machen!

Als privater Sportlehrer bzw. Fitness Coach, ob zu Hause beim Kunden oder via Webcam, im Einzelkurs oder in der Gruppe, kannst Du Deinen sportlichen Wettkampfgeist anderen weitergeben.

Mache Dein Hobby zum Beruf und werde Fitness Coach! Bist Du sportlich und möchtest Dein Hobby zum Beruf machen? Dann werde privater Sportlehrer! | Quelle: Visualhunt

Ein Personal Trainer ist aber viel mehr als nur ein Hochleistungssportler.

Natürlich ist er in überdurchschnittlicher physischer Verfassung, doch seine psychologische Herangehensweise und sein Fachwissen über den menschlichen Körper sind ebenfalls von Bedeutung.

Möchte ein Fitness Coach mit seinem Kunden z.B. Muskelaufbau- oder Fitnessübungen machen (Brust, Arme, Bizeps, Trizeps, Bauch, Beine, Po, Rücken…), muss er auch die zu vermeidenden Bewegungen kennen, um keine Verletzungen zu verursachen.

Wo kann man sich zum Personal Trainer ausbilden lassen?

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe bietet eine zweijährige Ausbildung zum Personal Trainer an.

Ansonsten werden auch an Hochschulen Sportstudiengänge angeboten, und Einrichtungen wie die Personal Trainer Academy und die Akademie für Sport und Gesundheit bieten mehrtägige Workshops, um sich zum lizensierten Personal Trainer auszubilden.

Ein privater Fitness Coach trainiert nicht nur seine Kunden, er muss auch mit ihren Motivationstiefs und Stresszuständen umgehen können und ihnen zu mehr Selbstbewusstsein und Zielstrebigkeit verhelfen.

Er hat durchaus auch mit übergewichtigen Leuten zu tun. Das Fitness Coaching geht demnach über das Körperliche hinaus, es hat auch viel mit dem Mentalen zu tun.

Lernen Deinen Schüler und dessen Ziele kennen

Um ein Trainings-, Fitness- oder Konditionsprogramm zu entwerfen, das auf Deinen Schüler abgestimmt ist, solltest Du wissen, welche Ziele er verfolgt:

Möchte er abnehmen? Oder einfach nur Muskelmasse aufbauen?

Außerdem solltest Du Deinen Schüler kennenlernen, um ihn mit der richtigen psychologischen Herangehensweise zu motivieren.

Warum möchte Dein Kunde Sport treiben? Legt vor der ersten Stunde seine Ziele fest. Kläre in einem ersten Gespräch mit Deinem Kunden ab, wo es lang geht und was er sich vom privaten Sportunterricht verspricht. | Quelle: Visualhunt

Nach den ersten Erfolgserlebnissen werden Deine Kunden von Dir sprechen – die beste Werbung überhaupt!

So erweitert sich Dein Kundenstamm und Du sammelst mehr Erfahrung, so dass Du auch Deinen Tarif erhöhen kannst.

Es ist also von zentraler Bedeutung, sich mit dem Kunden vor Beginn des Personal Trainings ausführlich zu unterhalten.

Frage ihn nach seiner Ambition, warum er privaten Sportunterricht nehmen will (aus physischen oder psychologischen Gründen?), welche Körperzonen er trainieren möchte…

Solch ein erstes Gespräch ist nicht nur im Sport wichtig sondern auch in anderen Bereichen des Privatunterrichts wie Mathe Nachhilfe, Deutschunterricht, bei privatem Musikunterricht (Klavier, Gitarre, Oboe, Schlagzeug, Gesang…), privaten Sprachkursen in Englisch, Französisch, Spanisch etc. sowie in Nachhilfe für Informatik, Wirtschaft oder Philosophie.

Auch vor Prüfungsvorbereitungen oder Aufnahmeprüfungen an Universitäten, Hochschulen oder anderen Einrichtungen solltest Du mit Deinem Schüler die zu erreichenden Ziele klären.

Fitness, Krafttraining, Muskelaufbau: Wie wichtig sind die Ratschläge eines Fitness Coachs?

Vorhin sprachen wir über die Sicherheit Deiner Kunden.

Sie steht über allem, denn wenn sich ein Kunde in Deinem Training verletzt, kann er womöglich seinen Vertrag kündigen oder sich andere Verletzungen zuziehen.

So leiden auch Dein Ruf und Deine finanzielle Gesundheit darunter!

Ob beim Cardio-Training, Gewichtsverlust oder Muskelaufbau: Der Personal Trainer bzw. private Sportlehrer trägt die volle Verantwortung für seinen Kunden, der seinem Fachwissen und seiner Methodik vertraut.

Im Falle einer Verletzung kann er sich dazu entschließen, Dich zu verklagen.

Um dies zu vermeiden, müssen Dein Fitnessprogramm, Deine Ratschläge und Übungen kontrollierbar und unfehlbar sein. Nur so dämmst Du jegliche Gefahr ein.

Bei Personen- und Sachbeschädigunen ist eine Versicherung unerlässlich. Was, wenn Dein Kunde eine falsche Bewegung macht und sich verletzt? Eine Versicherung kann Dich schützen. | Quelle: Visualhunt

Schütze Dich auf jeden Fall mit einer Berufshaftpflichtversicherung, die sowohl für Personen- als auch Sachschäden aufkommt.

Sie trägt nicht nur die Kosten für Schmerzensgeld und Arztkosten, sondern übernimmt auch die Kosten von beschädigtem Eigentum.

Nicht nur im Sportunterricht sondern auch in anderen Nachhilfefächern spielt das Verhaltenscoaching eine bedeutende Rolle.

Ob Du Deutsch als Fremdsprache unterrichten oder Mathe Nachhilfe, Physik Nachhilfe oder Klavierunterricht geben willst, ob der Schüler fürs Abitur lernen oder sich auf eine Aufnahmeprüfung vorbereiten muss: Der Privatlehrer muss den Unterrichtsstoff seriös vermitteln, seinen Schüler motivieren und ein Experte in seinem Gebiet sein.

Nachhilfe geben als Schüler bedeutet also, dass man nicht nur gute Noten haben, sondern sein Wissen auch vermitteln können muss.

Der Personal Trainer – ein Experte für Gewichtsverlust

Oft werden Fitness Coachs von Leuten kontaktiert, die an Gewicht verlieren möchten.

Einige wollen vor ihrem Sommerurlaub einfach nur einige Kilos loswerden, andere haben Übergewicht und müssen aus Gesundheitsgründen einige zig Kilos abnehmen.

Mit solchen Menschen muss der Personal Trainer umgehen können.

Seine Ziele:

  • Kondition trainieren,

  • zum Sport motivieren,

  • Fettverbrennung,

  • Aufbau des Selbstbewusstseins.

Keine leichte Herausforderung, eine Person 40, 50, 60 kg oder mehr abnehmen zu lassen!

Eine Schulung zum Diätplaner sowie eine gute Vorbereitung bilden hierfür die Voraussetzung.

Diätlehre und eine gute Ernährung gehören untrennbar zum Fitness dazu.

Neben dem Cardio Training (Fahrrad, Laufen, Schwimmen, CrossFit usw.) muss der Fitness Coach seinem Kunden neue Essgewohnheiten beibringen.

Zahlreiche Lebensmittel müssen untersagt und durch neue, leichtere Kost mit Proteinen ersetzt werden.

Die meisten Leute möchten Sport treiben, um abzunehmen. Wer Gewicht verlieren will, sollte regelmäßig Sport treiben und sich ausgewogen ernähren. | Quelle: Visualhunt

Das Training kann seitens Deines Kunden mit Stress verbunden sein und Ängste in ihm auslösen, mit denen Du als Personal Trainer umgehen musst.

Stress und Blockaden bilden übrigens auch einen integrativen Bestandteil anderer Nachhilfe-/Unterrichtsfächer wie etwa

  • Geige,

  • Ingenieurwissenschaften,

  • Sprachunterricht,

  • Biologie,

  • Rechnungswesen,

  • Informatik,

  • Gesang…

Warum? Privatunterricht stellt immer eine Herausforderung dar. Man nimmt ihn aus schulischen, persönlichen oder beruflichen Gründen und kann unter Leistungsdruck, bei nicht angepasster Methodik oder Zwang schnell an Selbstbewusstsein oder Motivation verlieren.

Deine Lehrweise und Ratschläge sind demnach für die Fortdauer des Unterrichts von entscheidender Bedeutung!

Muss der Personal Trainer ein oder mehrere Spezialgebiet(e) haben?

Alles hängt von Deinem sportlichen Werdegang ab.

Treibst Du nur eine Sportart oder konntest Du bislang mehrere Aktivitäten ausprobieren, so dass Du Deinen Kunden eine große sportliche Vielfalt anbieten kannst?

Gebe jedoch nicht mehr als drei Spezialgebiete an, da dies sonst einen unglaubwürdigen Eindruck macht.

Wenn Du nur ein Spezialgebiet hast (Gewichtsverlust, Muskelaufbau, Pilates, Yoga, Dehnübungen…), ist das kein Nachteil, denn Du wirst auf Superprof als Personal Trainer bzw. Fitness Coach in diesem Fachgebiet eingetragen und wie alle anderen auch zu finden sein.

Genauso verhält es sich in den anderen Fächern: Lieber nur ein Spezialgebiet angeben als zu viele!

Und wenn Du Spezialist für wissenschaftliche Fächer im Allgemeinen bist, dann biete doch in Deinem Profil auch eine Abiturvorbereitung in Mathe, Physik und Chemie an.

Bei Superprof hast Du unbegrenzte Möglichkeiten.

Erfahre hier, was Du als angehender Privatlehrer generell zu beachten hast.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar