Es gibt keine größere Freude, als sich zu Hause zu fühlen - Serge Zeller

Es ist eine Tatsache, dass sich der Markt für Privatunterricht ständig weiterentwickelt. Nachhilfe ist zu einem echten Beruf geworden, der für die meisten Lehrer, die sie praktizieren, viel Zeit in Anspruch nimmt. Mathematikkurse, Hausaufgabenhilfe, Online- oder Intensivkurse, alles ist gut, um dem einzelnen Schüler zu helfen, sich weiterzuentwickeln und das zu einem Stundensatz für alle Niveaus, spezifisch für den Heimunterricht.

Das Letztere wird dabei von besonderem Interesse für uns sein. Die Nachfrage nach Nachhilfe für zu Hause entwickelt sich ständig weiter, wie es eine Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt. Der Studie zufolge investieren Eltern in Deutschland jährlich 879 Millionen Euro in private Nachhilfestunden für ihre Kinder. Pro Monat geben sie durchschnittlich 87 Euro für außerunterrichtliche Fördermaßnahmen aus. Die Zahlen sprechen für sich!

Die Hausaufgabenbetreuung zu Hause ist mittlerweile etwas alltägliches geworden. Es gibt aber Lehrer, die sich aus verschiedenen Gründen dazu entscheiden, bei sich zu Hause zu unterrichten. Was sind also die Vorteile von Einzelnachhilfe zu Hause?

Katinka
Katinka
Lehrerkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (17) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrerkraft für Klavier
50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrerkraft für Personal Trainer
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrerkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.83 4.83 (4) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrerkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (23) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrerkraft für Spanisch
4.92 4.92 (38) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrerkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrerkraft für Gitarre
5.00 5.00 (16) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrerkraft für Gesang
5.00 5.00 (3) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrerkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrerkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrerkraft für Mathematik
4.91 4.91 (58) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrerkraft für Spanisch - Hörverständnis
5.00 5.00 (41) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrerkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Unterrichten zu Hause: ein ganz besonderes Umfeld

Ob es sich nun um Mathematikkurse, Sprachkurse auf Hochschulniveau oder die Vorbereitung auf Prüfungen im Abschlussjahr handelt, der Nachhilfeunterricht ist eine ziemlich spezifische Tätigkeit, die Eigenschaften erfordert, die nicht jeder unbedingt vorweisen kann.  Tatsächlich unterscheidet sich der Unterricht zu Hause sehr stark vom Unterricht bei anderen und kann eine Vielzahl von Vorteilen mit sich bringen.

Ein Nachhilfelehrer zu Hause kommt eigentlich zu dir nach Hause, schaut sich die Arbeitsbedingungen und deine Arbeitsweise an und wird sich daran anpassen. Hier passiert genau das Gegenteil, da es der Schüler ist, der in dein persönliches Umfeld kommt.  Es wird dir daher leichter fallen, dich selbstbewusst und sicher zu fühlen und den Schüler in die gleichen Bedingungen zu versetzen.

Und ja, auch wenn der Nachhilfeunterricht zu Hause oft als zu nah an einer freundschaftlichen Beziehung betrachtet wird, ist das nicht der Fall. Alles hängt nur von der Art und Weise zu unterrichten ab und ist wesentlich spannender als ein einfacher Physikkurs mit einem durchschnittlichen Lehrer. Es ist eine gute Möglichkeit, von der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus zu profitieren, während man gleichzeitig einem Gelegenheitsjob für eine qualitativ hochwertige Bildung nachgeht.

Das Zuhause ist der eigene Lebensort. Man muss als vorsichtig vorgehen, wenn man sein persönliches Leben und den Unterricht in Einklang bringen möchte. | Quelle: Visualhunt

Ein Nachhilfelehrer muss zwischen dem Raum, in dem er lebt, isst und schläft und dem Raum, in dem er arbeitet und beispielsweise Kurse in Physik oder Chemie gibt, Schüler auf Prüfungen vorbereitet oder seiner Arbeit als Nachhilfelehrer nachgeht, unterscheiden.  Denn ja, ein solch besonderer Ort muss vom Lehrer mit Bedacht genutzt werden.

Dieser ganz besondere Raum, das Zuhause des Lehrers, hat daher erhebliche praktische Vorteile und positive Aspekte, ermöglicht es aber auch, eine enge Beziehung zum Schüler aufzubauen. Tatsächlich ist es so, dass wenn man Unterricht zu Hause gibt, man auch ein Stück seiner Privatsphäre offenbart und sich somit dem Schüler automatisch näher fühlt (und natürlich umgekehrt). Seien wir ehrlich, ein Französischkurs zu Hause ist immer noch einfacher!

Du kannst auch Unterricht beim Schüler zu Hause geben.

Unterricht zu Hause geben: eine einfachere Art zu unterrichten

Tatsächlich ist der Unterricht zu Hause ein großer Vorteil, wenn Du eine bestimmte Herangehensweise entwickeln möchtest, und zwar auf eine flexiblere Weise. Vom ersten Kurs bis zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung ist zu Hause alles möglich, denn alles ist verfügbar. Von Lernunterlagen über offizielle Kurseinheiten bis hin zu Schulheften muss der Schüler nur nach dem fragen, woran er arbeiten möchte, damit der Lehrer darauf eingehen kann!

Nachhilfe zu Hause zu geben, ist daher aus vielen sehr konkreten Gründen eine einfachere Art zu unterrichten:

  • man hat alles zur Hand, um den Schüler bestmöglich arbeiten zu lassen,
  • man spart die Zeit für die Anreise,
  • man kann die Konzepte, Begriffe und Definitionen besser erklären, wenn man sich in seiner gewohnten Umgebung und seinem Element befindet,
  • man kann sich einen Arbeitsplatz erschaffen, der bestmöglich den eigenen Anforderungen entspricht,
  • man spart im Hinblick auf die Reisekosten (öffentliche Verkehrsmittel, Benzin für das Fahrzeug, etc.),
  • man kann sich besser entspannen und dem Kurs eine freundlichere und angenehmere Atmosphäre verleihen,
  • Und noch vieles mehr...
Der Unterricht zu Hause ist eine einfache, effektive Aktivität, die nur ein wenig Vorbereitung erfordert. | Quelle: Jan Vašek via Pixabay

Tatsächlich hat der Unterricht zu Hause viele Vorteile. Sowohl der Lehrer als auch der Schüler müssen sich zurechtfinden, um schulische Erfolge zu erzielen. Vom privaten Mathematikunterricht über Klavierunterricht bis hin zu Theoriekursen - in allen Fächern muss der Lehrer ein Experte sein. Denn ja, Lehrer zu werden, bedeutet nicht nur eine höhere Ausbildung, sondern auch zu wissen, wie man seine Erfahrung im Dialog übermitteln kann.

Das fällt zu Hause natürlich leichter, denn man hat alle notwendigen Utensilien zur Hand. Auch hier gilt: Ob Spanischkurs für Gymnasiasten, Gesangskurs für erfahrene Sänger oder Privatunterricht in Mathematik, diese Art der akademischen Unterstützung wird für den Lehrer zu Hause immer einfacher sein als anderswo.  Andererseits ist es notwendig zu wissen, wo man die Grenzen setzt, um sich nicht zu übernehmen.

Je nachdem an welchem Ort zu unterrichtest, kannst Du auch deine Preise gestalten.

Unterricht bei seinem Lehrer zu Hause zu nehmen ist kein Hexenwerk, aber man muss eine gute Grundlage schaffen können. Ein Informatikkurs, ein Vorbereitungskurs auf das Abitur oder Mathe-Nachhilfe sollten kein Problem für den Lehrer darstellen. Dieser muss die Kurse als qualifizierter Lehrer oder Universitätsprofessor auf ruhige, besonnene Art und Weise und in der bestmöglichen Atmosphäre unterrichten.

Unterricht zu Hause: Räumlichkeiten abgrenzen können

Unterricht zu Hause kann trotz aller Vorteile, die er mit sich bringt, auch mal schief gehen. In der Tat, wenn du dazu neigst, alles zu Hause zu erledigen und einen Deutschkurs oder Französischunterricht zu geben, um über die Runden zu kommen, kannst du manchmal an einen Schüler gelangen, der etwas zu aufdringlich ist, oder sich zu sehr in deine Privatsphäre drängt. Man muss daher seinen persönlichen Raum abgrenzen können.

Denn ja, ein Lehrer ist in erster Linie jemand, der einen Schüler unterrichtet und die Beziehung zwischen den beiden muss so neutral und professionell wie möglich sein. Von Anfang an ist es daher wichtig, dem Schüler klarzumachen, dass dies das eigene Zuhause und nicht ein Klassenzimmer ist. Dass der Raum, in dem er sich befindet (der meistens das Wohnzimmer ist), in erster Linie ein privates Umfeld ist.

Wenn du zu Hause unterrichtest, dann musst du dein direktes Umfeld rechtzeitig einweihen und auf die Konsequenzen deiner Tätigkeit aufmerksam machen. | Quelle: Pexels via Pixabay

Dieser Aspekt, der Schüler und Lehrer näher zueinander bringen und positiv zum Unterricht beitragen kann, darf nicht den privaten Bereich überschreiten und unangebrachte Neugier hervorrufen. Das würde das Bild vermitteln, dass der Lehrer ein guter Freund ist, der beispielsweise die Fotos von seinem Hund in der Küche hat. Das Wichtigste ist also, alles auf einer professionellen Ebene zu halten und so viel Diskretion wie möglich über das Privatleben zu wahren.

Das Privatleben zeigt sich beispielsweise durch offensichtliche Dekoration wie ein Familienfoto oder ein aufdringliches Haustier oder auch durch persönliche Notizen, die auf dem Schreibtisch herumliegen. All das erfordert eine gründliche Vorbereitung, um unter den besten Bedingungen unterrichten zu können. Man kann auch draußen Nachhilfe erteilen!

Egal ob zu Hause oder im Freien, Privatunterricht bleibt Privatunterricht, auch wenn die äußeren Bedingungen variieren. | Quelle: Sasin Tipchai via Pixabay

Es kommt also ganz auf die Herangehensweise des Lehrers an, wenn er zu Hause unterrichtet. Zwischen Mundpropaganda und Kursen über Online-Plattformen (wie Superprof!) ist es notwendig zu wissen, wie man Berufliches und Privates trennt und jedem Akteur seinen Raum gibt. Eine Art Rollenspiel, das unerlässlich ist, um einen effektiven Kurs zu gestalten, die Vorteile des Unterrichts zu Hause optimal zu nutzen und zugleich die Schwachstellen so gut wie möglich auszugleichen. Auch online Nachhilfe ist eine gute Möglichkeit, Unterricht anzubieten.

Ja, Nachhilfe zu Hause ist möglich und effizient, wenn man die Räume gut abgrenzt und der Lehrer den Kurs bestmöglich gestaltet. Prüfungsvorbereitung, ein Italienischkurs für Oberstufenschüler, einige Stunden Privatunterricht in wissenschaftlichen Fächern... und schon kann man dem Abitur ganz entspannt entgegensehen. Denn ja, in einer guten Arbeitsatmosphäre kann der Lehrer sich bestmöglich entfalten- und dementsprechend auch sein Schüler.

Man kann also an unterschiedlichen Orten Nachhilfe erteilen!

Es ist daher hier leicht zu verstehen, dass die Arbeit als Lehrer zu Hause viele wesentliche Vorteile hat, insbesondere wenn es darum geht, die Qualität des Unterrichts und der Methodik zu verbessern.  Darüber hinaus erleichtert es das Leben als Lehrer und gestaltet den Kurs interessanter. Achte dennoch auf eine gute Abgrenzung zwischen Privatem und Beruflichem, da sonst die Lehrer-Schüler-Beziehung auf eine zu freundschaftliche Bahn geraten könnte.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Stefanie

Sprachen sind meine große Leidenschaft! Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, habe ich mich schon früh für Sprachen und Kulturen interessiert. Ich liebe Reisen und entdecke gerne neue Länder.