Du hast das Abitur mitsamt Latinum in der Tasche und möchtest Dein Wissen über die antike römische Sprache und Kultur weiter vertiefen? Dann könnte ein Lateinstudium das Richtige für Dich sein.

In diesem Artikel haben wir alle wichtigen Informationen zum Latein Studium für Dich zusammengestellt.

Welche Studiengänge für Latein gibt es? An welchen Universitäten kann man Latein studieren? Was lernt man in einem Lateinstudium? Welche Berufsaussichten hat man mit Latein?

Wir beantworten diese Fragen und helfen Dir dabei, Dich für den passenden Studiengang zu entscheiden.

Die besten Lehrkräfte für Latein verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Teresa
5
5 (11 Bewertungen)
Teresa
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (10 Bewertungen)
Anna
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary
5
5 (12 Bewertungen)
Mary
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Wolfgang
5
5 (12 Bewertungen)
Wolfgang
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marco
5
5 (11 Bewertungen)
Marco
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (19 Bewertungen)
Daniela
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jessica
5
5 (7 Bewertungen)
Jessica
19€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Teresa
5
5 (11 Bewertungen)
Teresa
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (10 Bewertungen)
Anna
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary
5
5 (12 Bewertungen)
Mary
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Wolfgang
5
5 (12 Bewertungen)
Wolfgang
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marco
5
5 (11 Bewertungen)
Marco
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela
5
5 (19 Bewertungen)
Daniela
28€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jessica
5
5 (7 Bewertungen)
Jessica
19€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Latein studieren – diese Studiengänge gibt es

Jede größere deutsche Hochschule bietet einen Latein Studiengang an, dieser heißt nur nicht immer so! Latinistik und lateinische Philologie sind nichts weiter als andere Begriffe für die lateinische Sprachwissenschaft.

Daneben gibt es außerdem die klassische Philologie, die neben Latein auch Altgriechisch miteinschließt. Auch im Studium der Altertumswissenschaften, wirst Du Deine Lateinkenntnisse vertiefen und ausbauen.

Latein, Latinistik, lateinische Philologie

In diesen Studiengängen dreht sich alles um die lateinische Sprache und Literatur. Alles, was Du bereits im Lateinunterricht in der Schule gelernt hast, wird hier vertieft und ausweitet.

Du lernst nun endlich auch die kleinsten Details und Feinheiten der Grammatik kennen und vergrößerst Deinen Wortschatz. Die zu übersetzenden Texte sind länger und komplexer und das notwendige Hintergrundwissen zur römischen Kultur, Philosophie, Geschichte und Politik wird vertieft.

Wenn Du es in der Schule immer vermisst hast, dass Du in Latein, anders als im Französischunterricht, die Sprache nicht selbst aktiv anwendest, kommst Du jetzt auf Deine Kosten.

Damit das Gelernte auch wirklich verinnerlicht wird, macht man in einem Latinistik Studium sogenannte Rückübersetzungen. Dafür erhältst Du die deutsche Übersetzung eines lateinischen Originaltextes und übersetzt ihn zurück auf Latein.

Ein Latein Studium beinhaltet auch Kurse, in denen man wissenschaftliches Arbeiten lernt. Dazu gehört das Recherchieren, Zitieren und Bewerten von Forschungsliteratur.

Häufig wird ein Studium der Latinistik als Lehramtsstudiengang angeboten. Wenn Du also später Gymnasiallehrer*in für Latein werden möchtest, kannst Du Latein auf Lehramt studieren.

Wie wäre es mit Latein Nachhilfe?

Klassische Philologie

Dieses Fachgebiet nennt sich auch Altphilologie und beschäftigt sich mit der Literatur der griechischen und römischen Antike. Es beinhaltet neben der Latinistik also auch die Gräzistik. Du übersetzt also nicht nur lateinische, sondern auch altgriechische Texte und beschäftigst Dich mit deren Hintergründen.

Manche Hochschulen bieten den Studiengang nur im Master an. Um sie bereits im Bachelor zu studieren, kannst Du beide Fächer einzeln belegen. Gängige Bezeichnungen für die Studiengänge sind klassische Philologie, Latinistik und Gräzistik, oder lateinische und griechische Philologie.

Die klassische Philologie vereint Latinistik und Gräzistik.
Beschäftige Dich auch mit der griechischen Antike; in einem Studium der GRäzistik oder Altertumswissenschaften. | Quelle: Fine Photographics via Unsplash

Altertumswissenschaften

Die Altertumswissenschaften sind ein interdisziplinärer Zusammenschluss aus verschiedenen Fächern, zu denen auch die griechische und lateinische Philologie gehören.

Sie beschränken sich aber nicht auf Sprache und Literatur. In diesem Studium erhältst Du auch Einblicke in die Archäologie, die antike Kunst, die Vor- und Frühgeschichte sowie die Philosophie der Antike und des Mittelalters. Je nach Universität ist auch die Ägyptologie Teil des Studiums.

Das Studium der Altertumswissenschaft befähigt Dich zu sorgfältigem und zuverlässigem wissenschaftlichem Arbeiten. Besonders auf das gewissenhafte Bibliographieren wird großen Wert gelegt. In dem Bachelorstudiengang Altertumswissenschaften, werden die Grundlagen gelernt und können nach Abschluss in einem Masterstudium vertieft werden.

An diesen Universitäten kannst Du Latein studieren

Wenn Du Dich einmal für den passenden Studiengang entschieden hast, kannst Du Dich auf die Suche nach Deiner zukünftigen Hochschule machen. In Deutschland hast Du viele Möglichkeiten Latein zu studieren, Du wirst eine Fakultät finden, die nicht zu weit weg von Deinem (Wunsch-) Wohnort liegt.

Kommen wir also gleich zum Wesentlichen: der Liste aller deutschen Universitäten, die einen Studiengang in Latein anbieten.

  • Latein, Lateinische Philologie, Latinistik (Bachelor of Arts)
    • FU Berlin
    • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
    • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
    • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • Georg-August-Universität Göttingen
    • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    • Friedrich-Schiller-Universität Jena (nur als Ergänzungsfach)
    • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (nur als Ergänzungsfach)
    • Ludwig-Maximilians-Universität München
    • Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    • Uni Potsdam
    • Uni Regensburg
    • Uni Rostock
    • Universität des Saarlandes
    • Uni Trier (nur als Nebenfach)
    • Eberhard-Karls-Universität Tübingen
    • Bergische Universität Wuppertal
    • Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Latein, Lateinische Philologie, Latinistik (Master of Arts)
    • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
    • Georg-August-Universität Göttingen
    • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    • Ludwig-Maximilians-Universität München
    • Uni Regensburg
    • Uni Rostock
    • Eberhard Karls Universität Tübingen
    • Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Werde Lateinlehrer am Gymnasium mit einem Latein Studium.
Mit einem Master of Education oder Staatsexamen kannst Du am Gymnasium Latein unterrichten. | Quelle: Neonbrand via Unsplash
  • Latein (Bachelor; lehramtsorientiert)
    • FU Berlin
    • HU Berlin
    • Uni Bielefeld
    • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (siehe auch Latein Nachhilfe Bonn)
    • Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
    • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • Georg-August-Universität Göttingen
    • Uni Hamburg
    • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    • Uni zu Köln
    • Uni Konstanz
    • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
    • Uni Osnabrück
    • Uni Potsdam
    • Uni Rostock
    • Uni Trier
    • Eberhard-Karls-Universität Tübingen
    • Bergische Universität Wuppertal
  • Latein (Master of Education, Lehramt an Gymnasien)
    • FU Berlin
    • HU Berlin
    • Uni Bielefeld
    • Ruhr-Universität Bochum
    • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
    • Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
    • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • Georg-August-Universität Göttingen
    • Uni Hamburg
    • Friedrich-Schiller-Universität Jena
    • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    • Uni Köln
    • Uni Konstanz
    • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
    • Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    • Uni Osnabrück
    • Uni Potsdam
    • Uni Trier
    • Eberhard Karls Universität Tübingen
    • Bergische Universität Wuppertal
  • Latein (Staatsexamen, Lehramt an Gymnasien)
    • Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    • Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
    • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
    • Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
    • Justus-Liebig-Universität Gießen
    • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    • Friedrich-Schiller-Universität Jena
    • Uni Leipzig
    • Philipps-Universität Marburg
    • Ludwig-Maximilians-Universität München
    • Uni Regensburg
    • Uni Rostock
    • Universität des Saarlandes
    • Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Klassische Philologie und Altertumswissenschaften umfassen auch die griechische Antike.
Mit einem Latinum und einem Graecum hast Du noch mehr Möglichkeiten zu studieren. | Quelle: K-Mitch Hodge via Unsplash

In folgenden Städten kannst Du Klassische Philologie oder Altertumswissenschaften studieren:

  • Griechische und Lateinische / Klassische Philologie
    • Bamberg (B. und M. of Arts)
    • FU Berlin (M. of Arts)
    • HU Berlin (M. of Arts)
    • Bochum (B. und M. of Arts)
    • Dresden (B. und M. of Arts; als Teilfach)
    • Eichstätt-Ingolstadt (B. und M. of Arts)
    • Freiburg (B. und M. of Arts)
    • Hamburg (B. of Arts)
    • Heidelberg (B. und M. of Arts / Education)
    • Mainz (M. of Arts)
    • Marburg (M. of Arts)
    • Trier (M. of Arts)
  • Altertumswissenschaften
    • Freiburg (B. und M. of Arts)
    • Halle-Wittenberg (B. of Arts)
    • Jena (B. und M. of Arts)
    • Rostock (M. of Arts)
    • Universität des Saarlandes (B. und M. of Arts)

Und Latein Nachhilfe Düsseldorf gibts auch!

Voraussetzungen für ein Latein Studium

Du hast Dich für eine Hochschule entschieden und möchtest jetzt wissen, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um zum Studium zugelassen zu werden?

Latein gehört an vielen Universitäten zu den zulassungsfreien Studiengängen. Du musst bei der Immatrikulation also nur Deine Hochschulzugangsberechtigung vorweisen (z.B. das Abitur) und kannst Dich sofort einschreiben.

Andere nutzen zwar das Zulassungsverfahren über den NC, da es aber nicht überdurchschnittlich viele Bewerber*innen gibt, stellt das meistens kein großes Problem dar. Über die letzten Jahre hinweg, konnten nur jeweils zwei oder drei Unis nicht alle Studienanwärter*innen aufgenommen werden. Der NC lag in diesen Fällen zwischen 1,9 und 2,2.

Beachte jedoch, dass unter Umständen Dein Zweitfach zulassungsbeschränkt sein könnte. Informiere Dich diesbezüglich am Besten gleich auf der Homepage des gewählten Instituts.

Braucht man das Latinum, um Latein zu studieren? Hier lautet die Antwort: Jein.

Zum einen hängt das von den individuellen Bestimmungen der Hochschulen ab. Bei einigen, muss bereits bei der Einschreibung das Latinum, zumindest Lateinkenntnisse nachgewiesen müssen. Andere verlangen das erst im Laufe des Studiums und bieten in der zwischen Zeit Lateinkurse an, in denen man das Latinum nachholen kann.

Erfahre hier, für welche Studiengänge man ein Latinum braucht.

Zum anderen ist es Deine persönliche Entscheidung, wenn Du Dich für eine Fakultät, die kein Latinum fordert, entschieden hast. In jedem Fall werden Lateinkenntnisse mindestens empfohlen. Und das ist auch absolut verständlich.

Ganz ohne Vorkenntnisse, wirst Du es im ersten Semester nicht ganz einfach haben, den Vorlesungen zu folgen und Dich in den Seminaren einbringen zu können. Außerdem wirst Du neben dem sowieso schon vollen Stundenplan einen Lateinkurs belegen müssen, um schnellstmöglich die notwendigen Sprachkenntnisse zu erwerben.

Wenn Du klassische Philologie studierst, gilt genau dasselbe auch für Altgriechisch. Du musst nicht überall bereits zu Studienbeginn ein Gräkum vorweisen, es aber im Laufe des Studiums nachholen.

Wusstest Du, dass man heutzutage für die Fächer Jura und Medizin auch kein Latinum mehr braucht?

Latinum und Graecum eröffnen Dir viele Möglichkeiten.
Das Abitur ist geschafft, das Latinum und Graecum in der Tasche - Du kannst Dich jetzt auf die Suche nach dem passenden Studiengang machen. | Quelle: Tim Gouw via Unsplash

Latein Studium – und dann?

Wenn Du Dich für ein Lateinstudium auf Lehramt entscheidest, ist der Weg schon ziemlich genau vorgegeben. Du wirst ziemlich sicher nach Studienabschluss als Lateinlehrer*in arbeiten. Die Aussichten schnell einen Job zu finden sind dabei ziemlich gut. Lateinlehrer*innen werden immer gebraucht und es gibt sie nicht wie Sand am Meer.

Lehramt ist nichts für Dich? Das ist kein Grund nicht Latein zu studieren, denn mit diesem Fach kannst Du auch in anderen Berufen Fuß fassen.

Ein weiterer sehr klassischer Weg, ist die Forschungstätigkeit. Dabei wirst Du Dich tiefgründig mit den Themen beschäftigen, die Dich am meisten interessieren, Deine Erkenntnisse zusammentragen und veröffentlichen, damit auch andere davon profitieren können.

Ehemalige Lateinstudent*innen finden sich auch in allen Bereichen, die in irgendeiner Form mit der Antike in Verbindung stehen. Das kann beispielsweise in einem Museum oder einer Bibliothek sein.

Im Studium erwirbst Du neben breitgefächertem Wissen eine hohe Sprachkompetenz und die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und analysieren. Das sind Kompetenzen, die in vielen Berufszweigen gerne gesehen sind und Dich für eine*n Arbeitgeber*in attraktiv machen.

Es stehen Dir also viele Türen offen. Dein Zweitfach oder Praktika während des Studiums können für die Berufswahl richtungsweisend sein.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Latein?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.