Das Erlernen moderner Sprachen wie Englisch erfordert regelmäßige Übung, um die vielen Grammatikregeln wie Präpositionen, Redewendungen, Zeichensetzung, Adjektive, Verbindungswörter, Modalverben, unregelmäßige Verbformen oder die Zeitformen zu beherrschen und zu festigen. 

 Auf jeden Fall sind die Zeiten und die englische Grammatik ein unvermeidbarer Schritt, um Englisch zu lernen.  

Sie ermöglichen es DirDich in Shakespeares Sprache auszudrücken, indem Du zusammenhängende Sätze bildest und Du in einer bestimmten Zeit schreibst. 

Englisch Leistungskurs, Englisch Test, TOEIC, TOEFL, BULATS, Sprachaufenthalt… All diese Gründe sind sinnvoll, um einen Englisch Konjugationskurs anzufangen. 

 Hier sind einige Informationen, die Dir bei Deinem Lernprozess helfen können. 

Warum die englischen Zeitformen lernen? 

Englisch zu lernen ist zu einem Muss geworden. 

Heutzutage gibt es fast 400 Millionen Menschen, deren Muttersprache Englisch ist. 

Hinter Mandarin ist Englisch die am Weitesten verbreitete Sprache der Welt und die am Häufigsten verwendete Sprache in der Geschäftswelt. 

Aber wo fängt man am besten an, die Sprache zu lernen? 

Sich vorzustellen und einen einfachen Satz zu bilden sind meistens die ersten zwei Dinge, die Du im Englischunterricht lernst. Aber schnell musst Du damit anfangen, Verben und ihre Konjugation zu studieren, zum Beispiel mithilfe eines englischen Grammatikbuchs. 

In der Tat ist es sehr schwierig, auf Englisch zu diskutieren, wenn man weder die Zeiten kennt noch weiß, wann man sie verwenden soll.

Um dich auszudrücken lerne richtig zu konjugieren
Das Beherrschen der Zeitformen ist ein essenzieller Faktor, um zu kommunizieren. | Quelle: Unsplash

Wofür kann die englische Konjugation verwendet werden? Warum versuchst du nicht, die Wachen der Queen zum Lachen zu bringen? 

Um sich auf den TOEFL-, BULATS- oder TOEIC-Test vorzubereiten oder auch nur einen Sprachaufenthalt in einem englischsprachigen Land zu machen, sind die Zeitformen essenziell. 

Sie zu meistern bringt Dir einige Vorteile für Deine Karriere: 

  •  wissen, wie man einfache, in der Zeit verankerte Sätze konstruiert,
  • verbales Vokabular aneignen,
  • die Denkweise der Anglophonen verstehen. 

Auch wenn Deutsch die Sprache der Dichter und Denker bleibt, bemühe Dich also, die Verben, Zeiten und den englischen Akzent zu lernen. 

Wie kann man mit der englischen Konjugation arbeiten? 

Den korrekten Umgang mit Zeiten zu lernen und ihn sich zu merken, kann einige Übungseinheiten in Anspruch nehmen. 

Wie können wir also daran arbeiten, die englische Sprache zu konjugieren, um unsere Englischkenntnisse schneller zu verbessern? 

Die Beherrschung der Konjugation, der englischen Grammatikregeln und der Grundzeiten ermöglichen es Dir, Sätze zu konstruieren und somit antworten zu können, wenn jemand Englisch mit Dir spricht. 

Um Zeiten schneller zu erlernen, solltest Du die Erstellung von Revisionsblättern in Betracht ziehen. 

Diese Übersichtsblätter ermöglichen es Dir, zu überprüfen, ob Du die Funktionsweise der Zeitform, die Du gerade lernst, verstanden hast. Außerdem ermöglichen sie Dir, sie mit eigenen Worten und Deiner Lernmethode zu erklären. Es wird dann einfacher sein, die Zeiten später zu wiederholen. 

Darüber hinaus sind die Revisionsblätter leicht zu transportieren. Du kannst sie vor einer Prüfung oder zum Studium in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen. 

Eigenen Notizen geben dir eine gute Übersicht über die englischen Zeiten
Die eigenen Notizen helfen, die eigenen Gedanken zu sammeln und dienen als Merkhilfe. | Quelle: Unsplash

Um Dein Wissen anzuwenden und Dich daran zu gewöhnen, Zeiten in einer Diskussion zu nutzen, solltest Du einige Übungen machen. 

Wie kann man an seinem Englisch arbeiten?  

Das Erstellen von Notizbüchern ist eine Möglichkeit, Deinen Fortschritt zu überprüfen. Im Internet oder in Englischbüchern ist ein Teil der Lektion oftmals Übungen gewidmet. Aber diese werden niemals die echte Kommunikation mit Englischsprachigen ersetzen. 

Dank neuer Technologien ist es nun möglich, einfach mit einer Person in einem anderen Land über Skype, Facebook oder über ein anderes soziales Netzwerk zu kommunizieren. 

In Großstädten werden regelmäßig mehrsprachige Cafés veranstaltet. Sie ermöglichen es Ausländern Deutsch zu lernen und Deutschen, eine Fremdsprache wie Englisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch oder Russisch zu lernen. Eine großartige Möglichkeit, kostenlos Englisch zu lernen und eine Menge Spaß zu haben. 

So kannst Du alle Grammatikregeln (Konjugation, unregelmäßige Verben, Personalpronomen, ....) anwenden, als ob Du in einem englischsprachigen Land zu Besuch wären. Oder aber Du nutzt eine Website, um Englisch zu lernen. 

Die englischen Zeiten der Gegenwart

Wie in jeder Sprache beginnen Englischlehrer damit, Dir die Zeiten der Gegenwart beizubringen, die für den TOEIC-Test unerlässlich sind. 

Es gibt allerdings gleich zwei Zeitformen in der Gegenwart, die sie meistern müssen, um weiterzumachen. 

Das Simple Present 

Das Simple Present ist, wie der Name schon sagt, die einfachste Zeit in der Anwendung. Es ist die Basis-Zeitform der englischen Sprache. Es ist daher notwendig, sie gut zu beherrschen, um zu verstehen, wie andere Zeiten funktionieren. 

Die Bildung könnte nicht einfacher sein. Das Infinitiv bleibt so, wie es ist. In der dritten Person des Singulars wird ein "S" angefügt. Beachte, dass die Verben „to go“ und „to do“ in der dritten Person Singular die Endung "es" erhalten. 

 Das Simple Present wird für gewohnte und sich wiederholende Aktionen verwendet. 

Das Present BE + ing oder Present Progressive 

Das Present Progressive wird im Englischen verwendet, um eine Aktion auszudrücken, die während Deiner Unterhaltung stattfindet. Auf Deutsch wird es mit "dabei sein, etwas zu tun" übersetzt. 

Um es zu bilden, musst Du Infinitiv + ing-Form verwenden, der die konjugierte Form des Verbs „to be“ (sein) vorausgeht. 

Um zum Beispiel "Ich schaue gerade fern" zu sagen, sagt man auf Englisch: "I am watching TV". 

Es kann auch für die Beschreibung der Handlung einer Person zu einem bestimmten Zeitpunkt verwendet werden. 

Das Simple Present drückt aus, dass eine Person immer gleich handelt, während das Present Progressive die Tatsache ausdrückt, dass sie nur zum Zeitpunkt T so handelt. 

Lerne nun die englischen Zeiten der Vergangenheit kennen. 

Das Simple Past 

Das Simple Past ist das Äquivalent zum Simple Present, aber in der Vergangenheit. Es drückt dann eine abgeschlossene und datierte Handlung aus, die nichts mit der Gegenwart zu tun hat. 

Um diese Zeitform zu bilden, ist es notwendig, folgende Form zu verwenden:  Personalpronomen + Verb konjugiert mit dem Präteritum. 

In der Regel lernen die Schüler in dieser Stufe des Englischunterrichts die Schwierigkeit der englischen Grammatik und insbesondere der englischen Konjugation. 

Um zu lernen, wie man Verben im Präteritum konjugiert und so in der englischen Grammatik Fortschritte macht, ist es wichtig, die unregelmäßigen Verben zu kennen. 

Und dafür gibt es kein Geheimnis. Man muss sie einfach auswendig lernen. 

Wie kann man sein Englisch verbessern? Unregelmäßige Verben müssen auswendig gelernt werden. 

Dies ist ein ziemlich schwieriger Schritt, aber sobald Sie sich die unregelmäßigen Verben gemerkt haben, wird es Ihnen helfen, schnell voranzukommen. Darüber hinaus sind unregelmäßige Verben häufig verwendete Verben. 

Das Past Progressive 

So wie das Present Progressive wird auch das Past Progressive mit der konjugierten Form von „sein“ und der Infinitiv + ing-Form gebildet. In diesem Fall wird das Verb "sein" jedoch mit der Vergangenheitsform konjugiert. Dann werden wir nicht "I am" sagen, sondern "I was". 

Diese Zeit wird für eine langanhaltende Aktion in der Vergangenheit oder verschiedene Aktionen verwendet, die gleichzeitig stattfinden. 

Das Present Perfect 

Das Present Perfect, das dem deutschen Perfekt entspricht, drückt Handlungen aus, die in der Vergangenheit begonnen haben und sich in der Gegenwart fortsetzen oder Konsequenzen für die Gegenwart haben. 

Um es zu bilden, musst Du das Verb „have“ verwenden, das dann zu einem Hilfsverb wird. 

Es wird in der Gegenwart konjugiert. Dann muss das Partizip des Verbs hinzugefügt werden. Letzteres wird durch Hinzufügen der Endung „ed“ am Ende des Infinitivs erreicht. 

Also haben wir die Formel: 

Hilfsmittel „have“ + Infinitiv + Endung „ed“ 

Beispiel: I have lived in Paris since 2015Ich habe seit 2015 in Paris gelebt. 

Hüte Dich noch einmal vor unregelmäßigen Verben, die ein bestimmtes Partizip der Vergangenheit haben. Du hast leider keine andere Wahl, als sie auswendig zu lernen. 

Die unregelmäßigen Verben Englisch muss man auswendig lernen.
Am Auswendig Lernen der unregelmäßigen Verben im Englischen führt leider kein Weg vorbei. | Quelle: Unsplash

Lerne die englischen Zeiten der Zukunft kennen

Wie in der Vergangenheit sind die Zeiten der Zukunft den Zeiten der Gegenwart sehr ähnlich. Es ist daher notwendig, die Gegenwart zu beherrschen, bevor man mit dem Lernen der Zukunftsformen beginnt. 

Das Future I (Simple Future oder will-Future) 

Diese Zeit verwendet ein neues Hilfsmittel, um die Zukunft auszudrücken: das Hilfswort „will“. 

Es ist daher notwendig, dieses Hilfswort zusammen mit dem Infinitiv zu verwenden. Der Infinitiv ändert sich für keinen der Personen. 

Das Future II (Future Progressive) 

Wie das Present Progressive und das Past Progressive verwendet das Future Progressive den Infinitiv + ing. Das Hilfswort ist immer "will". 

Beispiel: I will be here this afternoon. Ich werde heute Nachmittag hier sein. 

Lerne, die richtigen Zeiten auf Englisch zu verwenden. Die Bestimmung der Zeiten auf Englisch ist nicht immer eindeutig. Es passiert oft in dieser Phase des Englischunterrichts, dass die Lehrer ihre Schüler verlieren. 

Wie wendet man die Zeiten richtig an und wann nutzt man sie? 

Eine gute Frage, die nicht immer einfach zu beantworten ist, da die englischen Zeiten den deutschen vage ähnlich sind, aber nicht auf die gleiche Art und Weise verwendet werden. 

Welche Konjugation ist zu wählen? Die Anwendung der englischen Zeiten hat nicht viel mit der Anwendung deutscher Zeitformen zu tun. 

Zeiten wie Past Progressive oder die Zukunft werden im Englischen nicht in der gleichen Weise verwendet wie im Deutschen. Schüler machen oft Anwendungsfehler. 

Du musst also eine Art Gehirntraining machen und alle unsere deutschen Sprachcodes vergessen, um die richtige Zeitform wählen zu können.

Die englischen Zeiten unterscheiden sich von den deutschen
Wer die englischen Zeiten perfekt beherrschen möchte, sollte aufpassen, dass er keine deutschen Redewendungen und Strukturen verwendet. | Quelle: Unsplash  

Die englischen Zeiten basieren nicht nur auf dem Zeitpunkt der Handlung, sondern auch auf ihrem Zeitraum, d.h. ob sie fortgeführt, abgeschlossen, präsent, ... sind. 

Wenn eine Aktion aus der Vergangenheit immer noch Einfluss auf die Gegenwart hat, dann wird das Past Progressive verwendet. Wenn die Handlung andersrum keinen Einfluss mehr auf die Gegenwart hat, verwenden die Engländer das Simple Past. Im Falle der Zeitformen der Zukunft stellt sich die Frage, ob die Aktion nah oder fern ist. 

Um zu verstehen, wann man Verben verwendet, ist es daher notwendig, sich Fragen zu stellen und die Situation zu bewerten. Dies gilt natürlich auch für Anfänger. 

Indem wir regelmäßig mit Verben arbeiten und sie verwenden, stellen wir uns diese Fragen am Ende nicht mehr. 

Um dies zu tun, musst Du regelmäßig üben und die englische Sprache hören, um ein Hörverständnis zu bekommen. Sieh Dir Filme lieber in ihrer Originalversion an oder höre Radio. 

Sobald Du die Grundzeiten gemeistert hastmusst Du am Imperativ, Konjunktiv, Subjunktiv,… arbeiten. 

Wir haben also noch viel Arbeit vor uns, um fließend Englisch zu sprechen. 

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Englisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Florence

Meine Städte sind Berlin und Paris, aber mein Herz gehört der Welt, den Menschen und unterschiedlichen Kulturen: Ich reise und übersetze leidenschaftlich gerne. Meine Neugier und mein Wissensdurst kennen keine Grenzen!