Die Deutschen sind dem Phänomen "Do It Yourself" erlegen - immer mehr Menschen haben Lust, sich einem kreativen Hobby zu widmen.

Nähen ist eines der Hobbies, mit denen sich immer mehr Menschen in ihrer Freizeit beschäftigen. Seine eigene Kleidung und Accessoires nähen zu können sorgt nicht nur für eine ganz besondere Garderobe, sondern auch für ein wundervolles Gefühl der Befriedigung, etwas mit den eigenen Händen kreiert zu haben!

In diesem Artikel stellen wir Euch die Zick-Zack-Naht vor und zeigen Euch Schritt für Schritt, wie sie gelingt.

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (25) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Algebra
4.95 4.95 (121) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (22) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (7) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.98 4.98 (48) 19€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Der Zick-Zack-Stich: Eine Definition

Der Zick-Zack-Stich ist eine der am häufigsten verwendeten Nähte. Er versäubert Schnittkanten, damit sie nicht ausfransen und eignet sich ebenfalls für Ziernähte und zum Aufnähen von Taschen oder Applikationen auf Kleidungsstücke.

Natürlich kannst Du den Zickzack-Stich auch von Hand nähen. Einfacher und schneller geht es mit der Nähmaschine. | Quelle: Pixabay

Es gibt jedoch verschiedene Arten von Zick-Zack-Nähten.

Bei stark fransenden Stoffen empfehlen sich breite Stiche mit kleinem Stichabstand. Leicht fransende Stoffe benötigen eher schmale Stiche mit etwas größerem Stichabstand. Solltest Du einen sehr feinen Stoff bearbeiten, setzt Du besser schmale Stiche mit einem noch größeren Stichabstand.

Zum Versäubern von Schnittkanten, wird ein kurzer, kleiner Stich ausgewählt. Die Nadel selbst sollte einmal im Stoff und einmal knapp neben der Stoffkante einstechen. So wird die Kante mit dem Zickzackstich umgestochen.

Wann braucht man den Zick-Zack-Stich beim Nähen?

Jeder Nähstich hat einen oder mehrere spezifische Vorteile. Während der einfache Steppstich für fast jedes Nähprojekt verwendet wird, ist der Zick-Zack-Stich besonders beliebt zum Versäubern von Kanten, zum Säumen oder für das Nähen von Knopflöchern.

Der Zick-Zack-Stich wird auch zum Versäubern verwendet, kurz bevor ein Saum erstellt wird. Er verhindert, dass die Fäden des Gewebes ausfransen. Das ist beim Säumen besonders nützlich, da die Zickzack-Naht ermöglicht, dass Du den Stoff gerade ziehen kannst.

Aus dem gleichen Grund wird er auch sehr regelmäßig auf elastischen Stoffen verwendet.

Elastische Stoffe sind sehr schwer zu nähen, besonders für Anfänger. Es ist sehr schwierig, den Stoff so zu spannen, dass die Naht weder zu locker noch zu fest ist.

Wenn Du also komplizierte oder dehnbare Stoffe wie Tüll oder Stretchstoffe verwendest, ist der Zick-Zack-Stich Dein bester Verbündeter. Er sorgt dafür, dass Du den Stoff besser vernähen kannst.

Wie man einen Zick-Zack-Stich von Hand näht

Ein Zick-Zack-Stich kann ohne Nähmaschine erstellt werden. Dazu musst Du lediglich zwei verschiedene Schritte berücksichtigen.

Nimm Dir eine Nadel mit Näh- oder Stickgarn (das zweite ist widerstandsfähiger, aber in der Regel dicker).

Mache zunächst einen Stich, damit sich Deine Naht nicht löst.

Erst nähst Du Deine Sick-Zack-Naht nur in eine Richtung. Du nähst also im Prinzip eine Art einfache gerade Naht, die einer imaginären Linie folgen muss.

Dann nähst Du Deine Naht zum Ausgangspunkt zurück, so dass ein Zickzack-Muster entsteht.

Dazu musst Du Deine Nadel in das vorletzte Loch, das Du gestochen hast, stechen und dann durch das Loch davor wieder herauskommen.

Zum Schluss verknotest Du die losen Enden Deines Fadens.

Das Nähen von Hand nimmt natürlich viel mehr Zeit in Anspruch als die Maschine, aber einige Profis  bevorzugen diese Technik.

Erfahre auch, wie die falsche Kappnaht und die einfache Steppnaht funktionieren!

Viele Puristen nähen lieber auf traditionelle Weise von Hand. | Quelle: Pixabay
Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (25) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Algebra
4.95 4.95 (121) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (22) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (7) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.98 4.98 (48) 19€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Einen Zick-Zack-Stich mit der Nähmaschine machen

Um schneller zu arbeiten und sicher zu sein, dass Deine Naht am Ende regelmäßig ist, kannst Du den Zick-Zack-Stich natürlich auch mit einer Nähmaschine realisieren, wenn Du eine besitzt.

Ansonsten besteht immer noch die Option, sich eine bei Freunden auszuleihen oder eine Nähmaschinen in einem der Nähcafés zu nutzen, die es mittlerweile in vielen Städten gibt.

Wenn Du vor der Nähmaschine sitzt, wählst Du zunächst aus allen verschiedenen Optionen der Maschine den Zick-Zack-Stich.

Dann legst Du den Stoff unter den Nähfuß der Maschine und bringst die Nadel in die richtige Position.

Positioniere den Stoff so, dass die Nadel etwa 1 cm von der Stoffkante entfernt ist. Dies ist der Nähwert und damit auch die Nahtzugabe. Nun trittst Du auf die Pedale und fängst an, zu nähen!

Die Schwierigkeit des Zick-Zack-Stichs besteht auch bei einer Maschine darin, die richtige Spannung für das Garn zu wählen. Mithilfe eines Rades an Deiner Maschine kannst Du diese Spannung je nach verwendetem Stoff richtig einstellen.

Interessiert Dich auch, wie Du eine Jeansnaht nähen kannst?

Wie Du alleine lernst, den Zick-Zack zu nähen

Nähen lernen ist keine Freizeitbeschäftigung, die viel Material erfordert. Es ist ziemlich leicht, Fäden, eine Nadel und ein paar Stücke Stoff zu besorgen und man ruiniert sich finanziell auch nicht.

Natürlich ist eine Nähmaschine praktisch und kann eine grosse Hilfe sein, sie ist aber nicht unbedingt erforderlich. Schliesslich trugen die Menschen auch Kleidung vor der Erfindung der Nähmaschine! Bis 1830 nähte man grundsätzlich mit der Hand. Ein erfahrener Schneider konnte 30 Stiche in der Minute machen.

Und natürlich ist es möglich, Zick-Zack-Nähte zu lernen, ohne einen Näh-Kurs zu absolvieren.

Übe zunächst mit kleinen Stoffteilen, die Du nicht mehr brauchst. Mit der Zeit wirst Du ganz automatisch regelmäßige Stiche setzen. Es ist auch eine gute Gelegenheit, verschiedene Längen und Breiten für den Zick-Zack-Stich zu testen.

Zögere nicht, nach dem Üben einige kleine Herausforderungen zu meistern, wie beispielsweise das Nähen einer Tasche oder anderer Accessoires, die Du Dir wünscht.

Die Freude am Nähen wird Dir helfen, mit der Zeit immer besser zu werden. Durch regelmäßiges Üben wird Deine Technik immer präziser werden.

Du kannst auch Nähanleitungen aus dem Internet ansehen, um genau zu sehen, wie man den Zick-Zack-Stich näht.

Ein Nähkurs für den Zick-Zack-Stich

Nur, um den Zick-Zack-Stich zu lernen, brauchst Du keinen Nähkurs. Dieser Stich kann mit ein paar Stunden Übung gemeistert werden.

Aber ein Lehrer kann Dir helfen und Dich begleiten, wenn Du wirklich alles über das Nähen und das Anfertigen von Schnittmustern oder Kleidungsstücken lernen möchtest. In einem Kurs lernst Du nicht nur den Zick-Zack-Stich, sondern auch alle anderen und ausserdem , wie man Säume näht, wie man Stoffkanten versäubert und vieles mehr.

Den Sick-Zack-Stich lernst Du ganz schnell. Wenn Du weisst, wie er geht, dann musst Du nur noch üben, bis Du ihn wirklich ganz gerade und regelmässig ausführen kannst - aber das kannst Du ja zwischen zwei Nahkursen machen.

Den Zick-Zack-Stich in einem Workshop lernen

Wenn Du nicht das ganze Jahr über Nähunterricht nehmen möchtest, kannst Du Dich auch erkundigen, ob es in Deiner Stadt vielleicht einen Näh-Workshop gibt. Viele Kurzwarengeschäfte, Bastelläden oder sonstige Handwerksgeschäfte bieten mittlerweile solche Workshops an.

Hier lernst Du, wie eine bestimmte Technik funktioniert sowie verschiedene Stiche für Anfänger.

Du musst nur herausfinden, ob es in Deiner Nähe einen solchen Workshop gibt und Dich für einen Nachmittag oder einen Tag anmelden. Du wirst lernen, wie stark Du den Faden spannen musst und wie dick oder wie dünn der verwendete Stoff sein darf.

Ein professioneller Nähkurs bringt Dich schnell weiter. | Quelle: Pixabay

Professionelle Unterstützung hilft Dir, Fehler zu vermeiden und schneller Fortschritte zu machen.

Also raus mit den Nähmaschinen, üben und vor allem Spaß haben! Möchtest Du vielleicht auch wissen, wie man den Überwendlichstich näht?

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.