Taktart, Tempo, Rhythmus, Tonart... in Musiknoten gibt es viel zu beachten und können gerade Anfängern schnell Kopfzerbrechen bereiten.

Wenn man mit dem Klavierunterricht beginnt, ist es nicht leicht, einen guten Mittelweg zu finden: Zum einen ist man auf der Suche nach Noten, die nicht zu anspruchsvoll sind, zum anderen möchte man trotzdem, dass das Klavier spielen Spaß macht.

Wie findet man hier die richtige Balance?

Klaviernoten bestimmter Musikstile eignen sich teilweise besser für diejenigen, die mit dem Klavier oder Keyboard Lernen anfangen. Es müssen aber nicht immer dieselben Kinder- und Volkslieder sein, die wir schon im Flötenunterricht in der Schule gelernt haben. Auch in der Klassik, der Pop und Rock Musik gibt es Stücke, die sich für Klavieranfänger eignen.

Um beim Klavier lernen motiviert zu bleiben, kannst Du Dir schöne Klavierstücke raussuchen, die Dir gut gefallen und die zugleich Deinem Niveau entsprechen. Von vielen bekannten Klavierliedern findet man auch vereinfachte Versionen, die bereits für Anfänger spielbar sind.

Wir geben Dir Tipps, wie Du die idealen Klaviernoten finden kannst.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Klavier
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (12 Bewertungen)
Konstantin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (8 Bewertungen)
Julia
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jennifer
5
5 (6 Bewertungen)
Jennifer
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jenny
5
5 (8 Bewertungen)
Jenny
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel
5
5 (6 Bewertungen)
Daniel
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (11 Bewertungen)
A'ida
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pauline
5
5 (8 Bewertungen)
Pauline
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (12 Bewertungen)
Konstantin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (8 Bewertungen)
Julia
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jennifer
5
5 (6 Bewertungen)
Jennifer
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jenny
5
5 (8 Bewertungen)
Jenny
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniel
5
5 (6 Bewertungen)
Daniel
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
A'ida
5
5 (11 Bewertungen)
A'ida
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pauline
5
5 (8 Bewertungen)
Pauline
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Woran erkennt man Klaviernoten für Anfänger?

Musik kann schriftlich festgehalten werden, sodass sie auch von anderen nachgespielt werden kann. Dafür gibt es eine spezielle Notenschrift, die alle Informationen zu der Tonart, den Tonhöhen, Akkorden, dem Tempo, Rhythmus und der Spielweise enthält.

Im Klavierunterricht wirst Du bereits von der ersten Stunde an lernen Noten zu lesen und sie auf dem Klavier zu spielen. Auch wenn Du allein Klavier spielen lernst, solltest Du möglichst bald damit beginnen. Das Noten lesen ist eine Grundvoraussetzung, um Klavierstücke nach Noten nachspielen zu können.

Gleichzeitig fällt das Lernen leichter, wenn man alles Neue sofort selbst ausprobiert, anwendet und übt. Du wirst es Dir besser merken können, je öfter Du das machst. Du musst also nicht warten, bis Du jedes Detail aus der Notenschrift kennst und verstehst, bevor Du selbst ein Klavierstück spielst.

Dazu brauchst Du Klavierlieder-Noten für Anfänger, die keine komplizierten Rhythmen, außergewöhnlichen Tonarten oder schwierig zu spielenden Techniken enthalten. Wenn Du neue Klaviernoten in Deinen Händen hältst, kannst Du auf einige Punkte achten, um zu beurteilen, ob sie für Dich geeignet sind.

Der Rhythmus

Der Rhythmus eines Stücks hat einen großen Einfluss auf seinen Schwierigkeitsgrad. Je gleichmäßiger er ist, umso einfacher ist er zu spielen. Auch ein sehr schnelles Tempo kann für Klavieranfänger zu einem Stolperstein werden auf dem Piano.

Achte zuerst auf die Taktart; das sind die zwei kleinen Zahlen am Anfang der Notenzeile. Anfänger lernen zuerst im 4/4-Takt zu spielen (dieser wird auch oft mit einem „C“ anstelle von 4/4 angezeigt).  Er wird in so vielen Stücken unterschiedlicher Musikrichtungen verwendet, dass wir ihn am besten im Ohr haben und auch zum Zählen ist er einfacher als andere Taktarten.

Auch ein 3/4-Takt sollte machbar sein. Ist ein Stück in einer komplizierteren Taktart (z.B. 7/8 oder 5/4) geschrieben, solltest Du es erstmal wieder weglegen. Für Anfänger ist es nicht geeignet. Auch Taktwechsel innerhalb des Stücks würden Dich erstmal nur verwirren und Dir unnötige Schwierigkeiten bereiten.

Den Rhythmus an sich kannst Du an den Notenhälsen (Länge einer Note) und den Pausen erkennen. Viele Sechzehntelnoten (mit zwei Balken) weisen auf schnelle Läufe hin, für die Du wahrscheinlich noch nicht die nötige Fingerfertigkeit hast.

Punktierte Achtel und Triolen (das sind die Noten über denen eine kleine 3 steht) weisen auch auf einen komplizierteren Rhythmus hin, dem Klavieranfänger*innen noch nicht gewachsen sind.

Schau Dir auch die Pausen an. Wenn es sehr viele davon gibt, insbesondere in einem schnellen Wechsel mit gespielten Noten, wirst Du Deine liebe Mühe mit dem Rhythmus haben. Hebe Dir diese Herausforderung für später auf, wenn Du Dich sicherer fühlst.

Die Tonart

Suche Dir bekannte Klavierstücke raus, die nicht zu viele Vorzeichen haben.
Klavierstücke für Anfänger werden hauptsächlich auf den weißen Tasten gespielt. | Quelle: Oleg Kuzmin via Unsplash

In der Musiktheorie nennt man die beiden Symbole "" oder "" Versetzungszeichen. Sie werden verwendet, um die Töne auf den schwarzen Klaviertasten zu notieren. Sie machen die Angelegenheit also etwas komplizierter. Anfänger sollten erstmal lernen, hauptsächlich auf den weißen Tasten zu sicher zu spielen.

Du erkennst die Tonart an den Versetzungszeichen am Anfang der Notenzeile. Sind keine vorhanden ist das Klavierlied in C-Dur oder a-Moll geschrieben und Du wirst keine (oder kaum) schwarze Tasten brauchen. Findest Du welche, dann gelten sie für das ganze Stück, Du wirst also jedes Mal, wenn die entsprechende Note kommt, daran denken müssen, dass sie versetzt ist.

Das heißt nicht, dass Du nur Klavierstücke in C-Dur oder a-Moll (die beiden Tonarten ohne Versetzungszeichen) spielen sollst. Nach und nach kannst Du anfangen schwarze Tasten in Dein Spiel zu integrieren. Mute Dir aber auch hier nicht zu viel auf einmal zu. Für den Anfang wird ein Klavierstück mit einem ♯ (G-Dur oder e-Moll) oder einem (F-Dur oder d-Moll) schon schwierig genug sein.

Es kann auch vorkommen, dass ein Versetzungszeichen innerhalb des Stücks direkt vor einer Note steht. In diesem Fall betrifft es nur die Töne in diesem Takt (ab dem Zeichen). Siehst Du viele davon, sind die Klaviernoten nicht für Anfänger geeignet.

Falls du noch auf der Suche nach Klavierunterricht Berlin bist, sieh dir das Angebot auf Superprof an!

Melodielinie und Harmonien

Am Klavier spielt meist die rechte Hand die Melodie, während die linke Hand die Akkorde drückt. Die Koordination beider Hände ist am Piano eine Herausforderung, die man am besten langsam angeht.

Damit Du Dich auf das Zusammenspiel konzentrieren kannst, sollte keine der beiden Hände vor eine allzu schwierige Aufgabe gestellt werden. Das betrifft einerseits, wie beschrieben, den Rhythmus, aber auch die Melodie und die Harmonie.

Eine einfache Klavier-Melodie kommt mit kleinen Intervallen aus. Das heißt, dass die Töne, die nacheinander gespielt sind auf den Tasten nahe beieinander liegen. Du kannst sie spielen, ohne dass Du Deine Hand ständig verschieben und auf die richtige Stelle der Tastatur legen musst. Erkennen kannst Du eine einfache Melodie daran, dass auch auf den Notenzeilen, die Töne keine großen Sprünge machen.

Dasselbe gilt auch für die Akkorde und Akkordfolgen. Liegen bei einem Akkord die einzelnen Töne sehr weit auseinander, wirst Du die linke Hand weitspreizen müssen und er wird schwieriger zu greifen. Achte auch darauf, dass von einem Akkord zum nächsten, die zu spielenden Töne nicht mehrere Notenlinien auseinanderliegen.

Das Zusammenspiel der Hände

In diesem letzten Punkt, kommen gewissermaßen die bereits gennannten zusammen. Auf Klaviernoten stehen zwei Notenzeilen übereinander. Die obere ist im Violinschlüssel geschrieben und wird mit der rechten Hand gespielt; die untere im Bassschlüssel und wird mit der linken Hand gespielt.

Damit Du Zeit hast, Dich auf die Melodie zu konzentrieren, sollten in der linken Hand nicht zu viele Akkordwechsel stattfinden. Außerdem solltest Du Klavierstücke wählen, bei denen die Rhythmik in den beiden Händen nicht gegeneinander läuft. Zu Beginn bieten sich Lieder an, bei denen ein Akkord immer auf den ersten Schlag eines Taktes angeschlagen wird.

Du brauchst Hilfe beim Noten lesen und interessiert Dich für Klavier Lernen Online? Buche jetzt Deinen online Klavierunterricht auf Superprof.

Klavierspielen für Anfänger: Noten speziell für Kinder

Der Song Let It Go aus dem Disneyfilm Die Eiskönigin oder in der Version von Helene Fischer hat Dir in den letzten Jahren den letzten Nerv geraubt? Dabei könnte es sein, dass dieses Lied Dir heute helfen könnte.

Lieder aus Zeichentrickfilmen sind oft die beliebtesten Songs für Kinder und sind in einer vereinfachten Version oft nicht viel schwieriger nachzuspielen als die altbekannten Kinderlieder.

Ach für Kinder gibt es schöne Klavierstücke.
Für jedes Alter gibt es die passenden Klaviernoten. | Quelle: Clark Young via Unsplash

Die Komponisten bedienen sich einfacher und eingängiger Melodien, die wir (manchmal zu unserem Leidwesen) nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Man denke bloß an das berühmte Can you feel the love tonight von Elton John aus Lion King oder den Song aus dem Dschungelbuch Probier's mal mit Gemütlichkeit.

Genau diese Eingängigkeit erweist sich als Vorteil beim Klavierlieder spielen lernen. Wir haben die Melodien so genau im Kopf, dass wir sofort hören, wenn wir einen falschen Ton treffen.

Bei Kinderliedern oder für Kinder vereinfachten Klaviernoten handelt es sich oft um kurze Stücke, sodass man sie schon nach ein bis zwei Wochen regelmäßigem Üben von vorne nach hinten durchspielen kann. Das fördert die Motivation von Hobbypianisten, die bei längeren Liedern schon mal den Mut verlieren können.

Kinder lernen das Noten lesen meist mit einer Klavierschule, die ihr Klavierlehrer für sie ausgewählt hat. Je nach Lehrmethode und Alter des Kindes werden unterschiedliche Herangehensweisen verwendet, um den kleinen Nachwuchspianisten die Notenschrift näher zu bringen.

Schaue Dir das Lehrbuch Deines Kindes genau an, bevor Du Dich auf die Suche nach Klaviernoten machst. Daran kannst Du erkennen, wie viel es schon kann und womit es möglicherweise noch überfordert wäre.

Lehrmethoden für jüngere Kinder arbeiten häufig mit Farben oder Bildern, um die Notenschrift sehr behutsam einzuführen. Lernt Dein Kind mit einer solchen Methode, solltest Du Dich bei demselben Herausgeber nach Noten für die schönsten Klavierlieder umsehen. Nur dort wirst Du Partituren finden, die dieselbe Symbolik verwenden, die Dein Kind schon kennt.

Viele private Lehrer bieten übrigens Klavierunterricht München an!

Bekannte Klavierstücke für Anfänger

Du bist auf dieser Seite gelandet, weil Du Inspiration brauchst, um die schönsten Klavierstücke für Anfänger zu finden? Dann wollen wir Dich nicht länger warten lassen. Wir haben Dir eine Auswahl von bekannten Klavierliedern zusammengestellt und nach Genre geordnet. Viel Spaß beim Entdecken!

Klassik

Den Einstieg in unsere Liste machen wir ganz klassisch. Für viele Pianisten ist die Klassik der Einstieg und das Ziel ihrer Klavierkarriere. Die klassische Musik ist keineswegs alt und verstaubt. Auch Werke, die vor zwei- oder sogar dreihundert Jahren geschrieben wurden, haben bis heute nichts an ihrer Kraft verloren.

Sie ermöglicht Dir eine Reise durch die Musikgeschichte, bei der Du nicht nur zeitlose, schöne Klavierlieder spielen lernst, sondern auch einen Einblick in die Entwicklung der Musik bis weit ins 20. Jahrhundert hinein.

Klassische Klaviernoten für Anfänger gibt es zuhauf.
Viele klassische Klavierstücke werden für Anfänger vereinfacht. | Quelle: Stefano Girardelli via Unsplash

Klassische Klavierstücke sind nicht nur etwas für Profis. So manches berühmte Werk ist (zumindest in einzelnen Teilen) technisch gar nicht so kompliziert. In einer Klavierschule oder Notenbuch für Anfänger findet man zudem häufig vereinfachte Versionen, damit auch Einsteiger sich bereits die Grundlagen eines komplexeren Werkes aneignen können.

  • Für Elise von Ludwig van Beethoven: der Klassiker unter den Klassikern; das Hauptthema, dass sich dreimal wiederholt hat wohl jeder schon einmal gehört; für Klavieranfänger ist es machbar; die beiden Mittelteile sind etwas komplexer und im Moment wohl noch zu schwierig für Dich.
  • Eine kleine Nachtmusik (Romanze) von Wolfgang Amadeus Mozart: ein weiteres Klavierstück, das Du vielleicht schon im Ohr hast, was Dir beim Lernen helfen wird; das Originaltempo wird für Anfänger noch etwas zu schnell sein, aber auch langsamer hört es sich gut an; zu diesem Stück kannst Du Noten für Einsteiger finden, aber auch Versionen, die für weit fortgeschrittene eine große Herausforderung sind.
  • Mondscheinsonate von Ludwig van Beethoven: eines der schönsten Klavierlieder überhaupt; für den berühmten ersten Satz gibt es spezielle Klaviernoten für Anfänger.
  • Prélude No. 1 von Johann Sebastian Bach: auch dieses Präludium hast Du vielleicht schon mal gehört, Charles Gounod hat es für sein weltbekanntes Ave Maria verwendet; es stammt aus dem Werk Das wohltemperierte Klavier und ist in langsamem Tempo für Anfänger recht leicht zu erlernen.

All diese bekannten klassischen Klavierstücke gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Achte beim Auswählen der Klaviernoten also darauf, dass sie für Anfänger geschrieben wurden.

So kannst Du bereits als Anfänger schöne Klavierstücke spielen lernen, die Du vielleicht schon oft gehört hast und die Dir Lust gemacht haben, das Instrument zu lernen. Über die Jahre hinweg kannst Du immer weiter daran arbeiten und Dir entsprechend Deiner Fortschritte schwierigere Versionen heraussuchen.

Superprof hat ein breites Angebot für Klavierunterricht Hannover!

Filmmusik

Viele beliebte Klavierlieder stammen aus der Filmmusik. Sie beinhalten Themen und Rhythmen, die wir mit einer bestimmten Geschichte oder Figur verbinden. Sie zu hören löst eine Erinnerung an den Moment aus, in dem wir den Film gesehen haben und die Gefühle von damals sind plötzlich wieder da.

In Klaviernoten für Anfänger findet man oft Stücke aus der Filmmusik.
Filmmusik auf dem Klavier zu spielen bringt die Erinnerungen an Deinen Lieblingsfilm zurück. | Quelle: Jeremy Yap via Unsplash

Gerade deswegen ist die Filmmusik eines der beliebtesten Genres bei Klavieranfängern. Sie bietet Lieder, die die meisten Leute sehr gut kennen und gerne mögen. Deswegen findet sich auch eine große Auswahl an Klaviernoten für Anfänger und Fortgeschrittene, damit auch alle ihre Lieblingsfilmlieder auf dem Klavier nachspielen können.

Unsere TOP 5:

  • My Heart Will Go On aus Titanic: der größte Pop-Hit unter den Filmsongs gesungen von Céline Dion; eine wunderschöne Melodie, die einem so schnell nicht wieder aus dem Kopf geht; in einer vereinfachten Version kannst Du lernen Melodie und Begleitung geleichzeitig zu spielen
  • Comptine d’un Autre Ete aus Die fabelhafte Welt der Amélie: eine Filmmusik, die wohl noch bekannter ist als der Film selbst; fange ganz langsam an; die Koordination der beiden Hände ist nicht einfach
  • Moon River aus Frühstück bei Tiffany: eine zeitlose Melodie, die nicht besonders schwierig zu spielen ist; die Schwierigkeit in der Begleitung kann Deinem Niveau angepasst werden
  • Time aus Inception: Hans Zimmer ist einer der bedeutendsten Filmmusikkomponisten aller Zeiten; teilweise kommen recht große Intervalle vor, dank des langsamen Tempos hast Du aber genug Zeit die richtige Taste zu finden; der etwas schnellere Mittelteil kann zu einer herausfordernden Fingerübung werden
  • Over the Rainbow aus Der Zauberer von Oz: ein weiterer zeitloser Klassiker, der durch die Ukulele-Version von Israel Kamakawiwoʻole ein Revival erlebt hat

Auch diese Klavierlieder wirst Du in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden finden. Als Anfänger solltest Du Dich nicht übernehmen und mit der einfachsten Version anfangen.

Internationaler Rock und Pop

Filmmusik und Klassik interessieren Dich nicht? Du möchtest lieber die großen Hits aus Pop und Rock nachspielen, die Du Dir auch mit Deinen Freunden anhörst? Vielleicht möchtest Du auch einfach Dich selbst oder andere beim Singen begleiten. Denn gemeinsames Musizieren macht, wie gemeinsames Musikhören, glücklich.

Ganz gleich ob E-Piano, Flügel oder Klavier, die Wahl des Instruments schmälert nicht das Vergnügen. Und Spaß ist immer noch der beste Motor für schnelle Fortschritte am Klavier.

Hier ist eine kurze Liste von Songs, die man als Klavier Anfänger gut spielen kann:

  • You’re Beautiful von James Blunt
  • Perfect von Ed Sheeran
  • I’m Yours von Jason Mraz
  • Sorry seems to be the hardest word von Elton John
  • Imagine von John Lennon
  • Let it Be von The Beatles
  • The Sound of Silence von Simon & Garfunkel
  • How to save a life von The Fray
  • Love Yourself von Justin Bieber
  • Chasing Cars von Snow Patrol
  • Hello von Adele
  • My Way von Frank Sinatra

Diese Songs eignen sich hervorragend, um, das Spielen von Klavierakkorden zu trainieren und Dich weiterhin im Notenlesen zu üben.

Lerne bekannte Popsongs auf dem Klavier.
Du möchtest Dich beim Singen begleiten? Viele bekannte Popsongs sind brauchen nur wenige Akkorde. | Quelle: Vidar Nordli-Mathisen via Unsplash

Deutsche Songs

Andreas Bourani, Max Herre, Silbermond, Clueso, Sportfreunde Stiller ... In den letzten zehn Jahren ist es für deutsche Musiker immer populärer geworden, in ihrer Muttersprache zu singen. Deutschpop ist inzwischen neben dem allzeit beliebten Schlager im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde.

Hier ist eine kleine Auswahl Stücke, an die Du Dich heranwagen könntest:

  • Du bist anders von AnnenMayKantereit
  • Auf uns von Andreas Bourani
  • Lieder von Adel Tawil
  • Geile Zeit von Juli
  • Das Beste von Silbermond
  • Flugzeuge im Bauch von Herbert Grönemeyer
  • Wie schön du bist von Sarah Connor
  • Über den Wolken von Reinhard Mey

Bei diesen Songs kannst Du Dir sicher sein, sofort einige Fans zu finden, die liebend gerne mitsingen werden.

Wo findet man Klavierlieder für Anfänger?

Ob Du auf Jazz, Blues, Rock, Schlager, Folk, Ragtime oder Reggae stehst – es ist immer möglich, Musiknoten an Deinen Stil und vor allem Dein Level anzupassen. Achte bei Deiner Suche auf die Schlagworte „Anfänger“, „Beginner“, „einfach“ oder „easy“. Dann werden Dir die Ergebnisse angezeigt, die für Dich in Frage kommen.

Aber welche ist nun also die beste Fundgrube für Klaviernoten für Anfänger?

Klaviernoten findet man einerseits ganz klassisch in Büchern, die man Musikfachhandel kaufen kann. Du kannst sie natürlich auch auf den jeweiligen Seiten, z.B. bei Thomann, online bestellen. Auf dem Umschlag ist meist genau erklärt, für welches Niveau sie sich eignen.

Diese Notenbücher sind sorgfältig zusammengestellte Sammlungen zu einem bestimmten Thema: Klassik, Filmmusik, Pop, usw. Wenn Du Dir gerne einen Gesamtüberblick verschaffen und verschiedene Stile ausprobieren möchtest, findest Du auch Klavierbücher, die Dir das bieten. Wenn Du Dich direkt in ein Musikgeschäft begibst, hast Du den Vorteil, dass Du Dich beraten lassen kannst.

Du bist auf der Suche nach einem bestimmten Klavierlied und möchtest nicht gleich ein ganzes Buch kaufen? Dann wirst Du im Internet fündig werden. Verschiedene Seiten bieten Klaviernoten als pdf-Download in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen an: Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene oder Profis.

Bei den meisten Seiten bezahlt man pro Lied zwischen 1 und 5 Euro. Nach dem Bezahlen stehen die Noten sofort als pdf zum Download. Andere Anbieter bieten ein Abo an, mit dem man Zugriff auf die gesamte Sammlung hat. Wenn Du regelmäßig auf der Suche nach neuen Klaviernoten bist, könnte das die beste Option für Dich sein.

Und das Netz bietet auch einige Möglichkeiten, an kostenlose Musiknoten fürs Klavier im pdf-Format zu gelangen. In diesem Fall ist jedoch die Auswahl an den Liedern meist etwas weniger groß.

Eine weitere Möglichkeit sind YouTube-Piano-Tutorials. Dort wird Dir auch gleich noch erklärt, wie Du den Song spielen sollst. Die Noten werden häufig im Video eingeblendet oder zum Download bereitgestellt (teilweise kostenlos, teilweise gegen eine Gebühr).

Wenn Du das Klavierspielen mit einer bestimmten online Methode wie Skoove oder Zapiano lernst, bietet es sich an, direkt bei diesen Anbietern nach dem gewünschten Klavierlied zu suchen. Du wirst es dann auf dieselbe Art üben, wie Du auch sonst arbeitest.

Jetzt, wo Du weißt, wo in der Fülle von Klaviernoten die Richtigen für Dich auswählst, kann es losgehen: Schumann, Céline Dion, Mozart, Mark Forster, Black Eyed Peas, Schubert, Glasperlenspiel, Beethoven, Coldplay, Liszt, Bach, Philipp Poisel, Chopin, Revolverheld, Metallica – alles ist möglich!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Klavier?

Dir gefällt unser Artikel?

4,33/5 - 6 vote(s)
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.