Startseite
Unterricht anbieten

Finde den perfekten Klavier-Lehrer - Qualifizierte Klavierlehrer

573 Private Klavierlehrer in Deiner Nähe

Wo willst Du Unterricht in Klavier nehmen?

header illustration
Nachhilfe & Privatunterricht mit Superprof

Unsere Auswahl an Lehrern für
Klavier

Mehr Lehrkräfte anzeigen

4.9 /5

Top Lehrer mit einer durchschnittlichen Note von 4.9 Sternen und mehr als 71 Bewertungen.

27 €/h

Die besten Preise: 99% der Lehrkräfte bieten die erste Stunde gratis an und der durchschnittspreis beträgt 27€ pro Stunde

9 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchnittlich 9 Stunden.

01

Finde die perfekte Lehrkraft

Stöbere in den Profilen und kontaktiere fantastische Lehrerkräfte unter Berücksichtigung deiner Kriterien (Preise, Diplom, Meinung, Heim- oder Webcamunterricht).

02

Plane Deinen Unterricht

Besprich mit der gewählten Lehrkraft deine Bedürfnisse und deine Verfügbarkeit. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

03

Mache neue Erfahrungen

Unser Superprof pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen, um Neues zu lernen und Deine Ziele zu erreichen.

Unsere ehemaligen Schüler
bewerten ihre Lehrer für Klavier

Stöbere in der Vielzahl an Unterrichtsangeboten für Klavier

Wähle die besten Lehrer für Klavier Unterricht

Klavier spielen lernen

Ihr findet es unglaublich schön, Klavier- oder Pianomusik zu hören? Alleine durch das Zuhören verliert Ihr Euch in Tagträumen und Pianomusik ist für Euch wie ein Gedicht? Wenn Ihr „Comptine d’une autre été » von Yann Tiersen hört, verschwinden Eure Gedanken in die fabelhafte Welt von Amelie … oder in Eure eigenen fabelhaften Erinnerungen? Schon immer wolltet Ihr auch selber Piano oder Klavier lernen, aber irgendwie habt Ihr entweder nicht die Zeit oder nicht das Budget für Klavierunterricht gefunden? Oder Ihr habt Euch nicht getraut, weil Ihr denkt, dass Ihr „sowieso kein Musik-Talente habt“? Mit Superprof kannst auch Du noch Klavier lernen, ganz egal, wie alt Du bist oder wie viel Zeit du zum Klavier lernen aufbringen kannst. Auch als Erwachsener kannst Du noch Klavier lernen. Das wichtige ist, dass Du den passenden Klavier Lehrer oder Piano Lehrer für Deinen Klavierunterricht findest. Sollte Dir die Anschaffung eines Klaviers zu teuer sein, kannst Du Dich auch dafür entscheiden, mit einem Keyboard oder einer App Klavier zu lernen. Du willst Klavier selber lernen? Das ist prinzipiell möglich. Es gibt verschiedene Materialien, entweder online oder in Buchhandlungen, auf CDs oder als Podcast, aber auch Android und iOS-Apps.

Klavier lernen für Anfänger

Du hast Dich also dazu entschieden, Klavier zu lernen, sehr gut. Wenn Du Klavier lernen willst, sind einige Punkte wichtig. Zum Beispiel solltest Du dich nicht zu sehr unter Druck setzen. Es ist wichtig, dass Du Spaß dabei hast, Klavier zu lernen. Wenn Du keinen Spaß beim Lernen hast, wirst Du störende Blockaden entwickeln. Außerdem solltest Du ausreichend Zeit zum Klavier lernen mitbringen. Wenn Du nämlich sozusagen „alles von heute auf morgen“ lernen willst, kann es passieren, dass Du wichtige Grundlagen in aller Ruhe erlernst. Wenn Du zu schnell voranschreitest um bloß schnelle Erfolge zu erzielen, kann es sein, dass Du schlechte Gewohnheiten aufnimmst, die Du nicht so einfach wieder loswirst. Außerdem solltest Du beim Klavier lernen auf Deine Haltung achten, aber Dein privater Klavierlehrer wird Dir einiges dazu erklären können. Beispielsweise solltest Du nicht zu nah, aber auch nicht zu weit weg vom Klavier sitzen, sowie nicht zu hoch oder zu tief. Außerdem solltest Du darauf achten, dass Deine Füße fest am Boden stehen. Als Faustregel für eine gute Haltung beim Klavier spielen kannst Du dir in etwa merken, dass Dein Bauch nicht die Klaviatur berühren, Du mit Deinen Armen problemlos die Tasten berühren kannst und Du theoretisch auch noch Deinen Hund oder Deine Katze auf dem Schoß sitzen haben könntest, während Du Klavier spielst. Das klingt ganz schön anstrengend? Übung macht den Meister! Insbesondere dann, wenn Du noch kein Musikinstrument spielst, solltest Du es langsam und vor allem pädagogisch angehen. Es ist besser, wenn du pro Tag etwa 10 Minuten, anstatt einmal in der Woche 2 Stunden am Stück Klavier übst. Am besten versuchst Du, das Klavier Spielen zu einer Deiner Gewohnheiten zu machen - genau wie das Zähneputzen. Auch, wenn Du es besonders eilig hast, schnell Klavier spielen zu lernen, und nach intensivem Klavierunterricht suchst, solltest Du keine Abkürzung beim korrekten Erlernen der Handpositionen und Fingersätze beim Klavierspielen machen. Hast Du diese einmal falsch gelernt, wird es doppelt so anstrengend, diese wieder loszuwerden. Das Ziel ist es, einen Fingersatz beim Klavier spielen zu finden, bei dem Deine Hand so wenige Sprünge und Bewegungen wie möglich machen muss - für ein besseres Klavierspiel-Erlebnis. Du denkst, Du hast nicht ausreichend musikalisches Gefühl oder Talent um Erfolg Klavier zu lernen? Dann lasse Dir gesagt sein, dass jeder erfolgreiche Pianist ein solcher geworden ist nur eins: Üben, Üben und noch mal üben. Wie sagt man so schön? Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. In jedem Fall solltest Du als Anfänger auch als ein solcher beginnen: Suche gezielt nach Klavier-Lernmaterial für Klavier Anfänger. Hast du bereits ein besseres Niveau erreicht, kannst Du Dir auch Klavier Tutorials für Fortgeschrittene anschauen. Klavier Tutorials sind eine tolle Ergänzung zum Unterricht mit Deinem Klavierlehrer und sorgen für Abwechslung in Deinem Lernalltag.

Die Klaviatur: Klavier Noten, Klavier Akkorde und Klavier Tonarten lernen

Wenn Du Klavier spielen lernen willst, musst Du Dich zweifelsohne mit den Klavier Noten und Akkorden beschäftigen. Am besten schaust Du Dir dafür im Voraus die Klavier Tastatur in Ruhe an. Wie viele „weiße Tasten“ und „schwarze Tasten“ gibt es? Wie sind diese angeordnet? Wie klingt es, wenn du Sie betätigst? Eine Klaviatur besteht aus 88 Tasten insgesamt, davon 36 schwarze Tasten und 52 weiße Tasten. Um Dir die ersten Klavier-Grundkenntnisse, beispielsweise über Klavier Noten oder die Klaviatur anzueignen, kannst Du Dir auch, vorbereitend auf Deinen Klavier-Unterricht ein Buch „Keyboard für Anfänger“ oder „Klavier für Anfänger“ anschaffen. So kannst Du dich bereits ein bisschen einlesen, bevor es ans „Eingemachte“ geht und Du Klavierspielen oder Keyboard spielen lernst. Wenn Du Dich mit den Klaviernoten bzw. der Notation näher beschäftigst, wirst Du feststellen, dass das Liniensystem aus fünf Notenlinien besteht. Sollten einmal die fünf Linien nicht ausreichen, können kleine Hilfslinien ergänzt werden. Außerdem beginnt jede Zeile entweder mit dem Violinschlüssel oder dem Bassschlüssel. Jede Note wird auf eine der fünf „Zeilen“ eingetragen. Außerdem werden verschiedene Klavier Notenschlüssel eingesetzt, wie etwa der C-Schlüssel, der F-Schlüssel, der G-Schlüssel oder der neutrale Schlüssel in der Percussion-Notation. Die verschiedenen Notenschlüssel legen die Tonhöhe fest. Bei näherer Betrachtung der Klaviatur und der Notation werdet Ihr außerdem lernen, was Viertelnoten, Achtelnoten, Sechzehntelnoten und Zweiunddreißigstelnoten beim Klavier bedeuten, wie Punktierungen, Haltebögen, Pausenwerte, Kreuz, B, Auflösungszeichen, Doppelkreuz und Doppel-B aussehen. Außerdem wirst du feststellen, dass nicht nur verschiedene Tonarten gibt, nämlich die Moll- und die Dur-Tonarten, sondern auch verschiedene Taktzeiten, wie etwa den Dreivierteltakt, den (2/2-Takt, alla breve), oder den bayerischen „Zwiefachen“ (wechselt zwischen 3/4 und 2/4). Die verschiedenen Tempoangaben beim Klavier spielen werden auf Italienisch benannt. Hier einige Beispiele: „allegretto“ für „lebhaft“, „a tempo“ für „zurück zu ursprünglichem Tempo“, „rallentando“ für „langsamer werden“, „tempo giusto“ für „Normaltempo“ oder „vivo“ für „schnell“.

Klavier oder Piano Online lernen

Du würdest gerne Klavier oder Piano lernen, schaffst es aber nicht, Dich nach der Schule, nach der Uni oder nach der Arbeit noch aufzuraffen, Dich in den Bus, in die Bahn oder in Dein Auto zu setzen um zum Klavierunterricht zu fahren? Am liebsten würdest Du Klavier alleine lernen, aber Du weißt nicht, wie Du es am Besten angehst? Es besteht auch die Möglichkeit, Klavier Online zu lernen. Beispielsweise mit einem virtuellen Klavier oder eine Klavier-App, die Ihr sogar auf dem Weg zur Arbeit in Bus und Bahn verwenden könnt! Hier liegt das Augenmerk vor allem darauf, Eure Fingerfertigkeiten, Beweglichkeit der Hände und Euer Gefühl für Klaviernoten zu schulen. Denn klar, eine App ist natürlich nicht das Gleiche wie ein Klavier. Für diejenigen, die sich für Komposition interessieren, bieten einige Android oder IOS-Apps auch die Möglichkeit, seine eigenen Stücke aufzunehmen und abzuspielen. Eine gute Gelegenheit also, sich absolut spielerisch an das Klavierspiel heranzutasten. Klar, es gibt auch unzählige kostenlose Klavier-Tutorials im Internet und insbesondere auf YouTube. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, da der pädagogische Ansatz oft zu wünschen übriglässt– sowohl die guten als auch die schlechten Klavierlehrer geben im Internet Ihren Senf dazu. Außerdem sind Klavier-Tutorials nicht für Klavier-Anfänger geeignet und sollten ausschließlich und höchstens als Ergänzung zu einem professionellen Klavierunterricht mit einem Klavierlehrer verwendet werden. Auf Superprof gibt es einige Klavier-Lehrer, die günstigen Klavierunterricht per Webcam anbieten. Der Vorteil an privatem Klavierunterricht per Webcam ist, dass Dein Klavierlehrer nicht nur den Unterricht perfekt auf Deine Bedürfnisse anpassen kann, sondern auch, dass Ihr Euch organisieren könnt, wie es Euch am besten passt: Wollt Ihr lieber erst einmal die Notation oder das Klavier Notenlesen üben? Hast Du schon fortgeschrittene Klavier Kenntnisse und du möchtest gemeinsam mit Deinem Klavierlehrer ein Stück üben? Auch das ist möglich, auch per Webcam. Alles was Du dafür brauchst, sind ein gutes Mikrofon und eine Webcam – wobei Deine Priorität hier natürlich auf einem hochwertigen Mikrofon liegen sollte. Gegebenenfalls benötigt Ihr auch einen Synthesizer, also ein Musikinstrument, das elektronisch die Klänge eines Klaviers erzeugt - per Klangsynthese. Es gibt noch einige analoge Synthesizer, die jedoch im wesentlich wegen des Kultstatus geschätzt und von Musikern genutzt werden. Allerdings solltet Ihr Euch über eines bewusst sein: Auch wenn Klavier Online Unterricht oder Apps zum Klavier lernen auf den ersten Blick so erscheinen, als würden sie „einfacher“ und „schneller“ zum Erfolg führen, verlangt auch diese Klavier-Lernmethode konsequentes und vor allem regelmäßiges Üben, Üben und noch mal Üben. Denkt daran: Besser ist es, zehn Minuten pro Tag Klavier zu üben als einmal in der Woche gleich mehrere Stunden. Das Schwierigste daran wird sicherlich sein, einfach jeden Tag daran zu denken, Klavier zu üben. Am besten legt Ihr Euch eine feste Zeit fest zum Klavier üben und stellt Euch eine tägliche Erinnerung in Euren Handywecker, sodass Ihr es zur Gewohnheit macht, täglich Klavier zu lernen. P.S.: Wusstet Ihr, dass bei einem Cembalo die Saiten angezupft bzw. angerissen werden und nicht, wie beim Klavier, angeschlagen werden? Das Cembalo zeichnet sich durch einen hellen, klaren und festlichen Klang aus und erinnert daher an die Barockzeit. Allerdings ist das Cembalo, dessen Plural übrigens Cembali ist, immer wieder mal in moderner Popmusik zu hören. Und wenn Ihr anstatt Klavier lernt, Cembalo lernt?  

Unsere besten Blog-Artikel
über Unterricht in Klavier