Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Nachhilfe Geben: Als Privatlehrer sein Wissen zu Geld machen

Von Eva, veröffentlicht am 17/08/2018 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe geben > Als Nachhilfelehrer Arbeiten: Wissen Teilen als Passion

Es stimmt: Nachhilfelehrer werden ist ein fantastisches Mittel, Geld dazu zu verdienen.

Aber es bedeutet auch, Spaß am Wissen Teilen und am Unterrichten zu haben.

Übrigens sollte das Deine Hauptmotivation sein, wenn Du mit dem Gedanken spielst, Privatlehrer zu Hause zu werden.

Und warum? Weil Du mit Sicherheit jemanden in Deiner Nähe finden wirst, der sich von Deinem Wissen und Deinen Fähigkeiten eine Scheibe abschneiden will. [{

Das könnten sein:

  • ein Grundschüler, der Hilfe bei den Hausaufgaben braucht,
  • ein Schüler der Mittelstufe, der seine geeignete Lernmethode noch nicht gefunden hat,
  • ein Schüler der Oberstufe, der kurz vor seinem Abi nochmal richtig Gas geben möchte,
  • ein Studierender, der sich auf eine Aufnahmeprüfung vorbereitet oder gerade seine ersten Prüfungen schreibt,
  • oder auch jemand, der schon im Beruf steht, aber eine Sprache oder ein Instrument lernen möchte.

Du siehst also: Wenn Du pädagogisch veranlagt bist und Deine Leidenschaft für ein bestimmtes Thema zu Deinem Beruf machen möchtest, gibt es viele verschiedene Menschen, die nur darauf warten, dass Du Dein Wissen mit ihnen teilst!

Privatunterricht: Am besten vermittelt man das Wissen, das man in- und auswendig kennt

Bestimmt begeistert Dich irgendein Thema ganz besonders.

Manche sind begeistert von Geschichte, andere von Mathe. Du hast eine Leidenschaft fürs Reisen oder bist zweisprachig?

Was auch immer es ist: Was zählt, ist die Passion für eine Sache.

Das sagt auch John Hattie. Er ist Bildungsforscher, Professor an der University of Melbourne und einige der wichtigsten deutschen Schulforscher kommen ohne ihn nicht mehr aus.

Seine sogenannte „Hattie-Studie“ besagt unter anderem, dass Leidenschaft einer der Hauptnenner für hervorragenden Unterricht ist.

Manche fühlen sich zum Lehrer berufen. Unterrichten ist für viele eine Leidenschaft. | Quelle: Unsplash

Denk mal gründlich nach. Bestimmt hast Du eine Leidenschaft. Irgendetwas, das Dich so richtig begeistert.

Und wenn Du sie hast, dann gibt es sicherlich irgend jemanden, der diese Leidenschaft teilt.

Einige leidenschaftliche Gamer werden zum Beispiel Coachs für Videospiele und machen damit richtig Geld. Genauso kommt es vor, dass Schriftsteller nebenbei Deutsch unterrichten.

Du hast es wahrscheinlich schon bemerkt: Aus jeder Passion lässt sich ein Geschäft machen, so auch aus dem Unterrichten.

Dank des Internets, DIY-Videos und Bloggern wird Wissen zur Ressource. Manche haben das schon vor Jahren verstanden …!

Schauen wir uns doch mal YouTuber an. Einige sind richtige Stars geworden! Und das nur durch ihre Leidenschaft, die sie zu ihrem Job gemacht haben.

Was zählt, ist seine Zuhörer zu fesseln. Wenn Du es dann noch schaffst, Deine Leidenschaft an andere weiterzugeben, hast Du die Nuss geknackt!

Denn Nachhilfe Geben ist nicht nur ein Plus auf dem Lebenslauf, sondern soll in erster Linie Spaß machen.

Nachhilfe Geben: Ein Zweitjob, der Spaß macht

Laut dem Report 2017 des DGB-Index Gute Arbeit über Arbeitsbedingungen in Deutschland stellt vor allem die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor große Herausforderungen.

Darüber hinaus haben 24% der Befragten keinen Einfluss auf die Arbeitsmenge, die sie erledigen müssen.

10% haben das Gefühl, sie leisten mit ihrer Arbeit keinen Beitrag für die Gesellschaft. Etwa ein Drittel gab an, keinerlei Einfluss auf die zu erledigende Arbeitsmenge zu haben.

Nachhilfe zu Hause ermöglicht viel mehr Freiheit: Hohen Einfluss auf die Arbeitsmenge und die Gestaltung der Arbeitszeit.

Habt Ihr schon einmal daran gedacht, einen zweiten Job zu machen, der vielleicht sogar interessanter als Euer aktueller Job ist?

Als Privater Nachhilfelehrer zu Hause würdet Ihr Euch nützlich fühlen. Wer weiß, vielleicht öffnen sich daraus ja bei Gelegenheit noch weitere Türen …

Wenn jemand dank Dir etwas versteht, ist das ein großer Erfolg, der auch noch Geld bringt. | Quelle: Stockvault

In jedem Fall ist ein zweiter Beruf sehr vorteilhaft, um am Ende des Monats etwas mehr Geld übrig zu haben.

In den Urlaub fahren wäre leichter und Ausgehen öfter möglich. Ihr könntet Euch auf jeden Fall mehr gönnen.

Das gilt für alle –  Studenten, Berufstätige, Arbeitssuchende oder Rentner.

Ganz egal wie alt Ihr seid, Ihr könnt jederzeit Privatlehrer werden und Schülern zu Hause helfen. Zum Beispiel beim Mathe Lernen, Spanisch Lernen oder Deutsch Lernen.

Übrigens: Immer mehr Studenten geben Nachhilfe zu Hause!

Als Nachhilfelehrer arbeiten – aus Spaß am Unterrichten!

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des Deutschen Beamtenbunds hat ergeben, dass der Lehrerberuf zu den angesehensten Berufen gehört.

70% der Befragten gaben an, ein „hohes“ oder „sehr hohes“ Ansehen vor dieser Berufsgruppe zu haben. Umso besser!

Viele Menschen fordern allerdings, dass individueller und persönlicher unterrichtet werden soll. Genau das ist bei der Nachhilfe zu Hause der Fall!

Wenn Ihr also schon immer davon geträumt habt, Lehrer zu werden (in Physik, Geografie, Spanisch oder Mathe), dann ist das vielleicht eine ausgezeichnete Gelegenheit.

Vor allem, wenn Ihr dafür gemacht seid, aber keine Lust auf das Lehramt Studium hattet.

Oder Euch nicht wohl dabei fühlt, vor einer ganzen Klasse Schüler zu stehen.

Keine Sorge, denn bei der privaten Nachhilfe zu Hause entscheidet Ihr, wie viele Schüler Ihr annehmt und ob Ihr allein oder in einer kleinen Gruppe unterrichtet.

Der Beruf des Lehrers ist besonders angesehen. Besonders angesehen ist, Kindern Wissen zu vermitteln. | Quelle: Unsplash

Außerdem kommen Nachhilfeschüler zu Euch nach Hause. Das heißt, sie sind motiviert, sich zu verbessern. Sie möchten Fortschritte machen und sind deshalb interessiert.

Auch wenn Ihr noch studiert, ist Nachhilfe Geben eine hervorragende Erfahrung, um herauszufinden, ob der Beruf des Lehrers für Euch gemacht ist.

Als Privatlehrer zu arbeiten ist also ein ausgezeichneter Beginn für alle zukünftigen LehrerInnen.

Private Nachhilfe als die Erfüllung, Wissen an Schüler in Schwierigkeiten weiterzugeben

Hattest Du schon mal das Gefühl, nützlich zu sein?

Kennst Du das, den Eindruck zu haben, die Dinge mit Deiner Zeit voran zu bringen?

Genau dieses Gefühl verspüren Nachhilfelehrer. Sie erkennen die Probleme ihrer Schüler und gewinnen ihr Vertrauen.

Die Arbeit mit Menschen bringt Freude und Stolz. Gerade dann, wenn es um einen Schüler in Schwierigkeiten geht, dem Du Schritt für Schritt zum Erfolg verhilfst.

Dein Ziel:

  • Ein pädagogisches Programm erstellen,
  • Es in Einklang mit den Wünschen des Schülers und seiner Eltern bringen,
  • Den Fortschritt Deines Schützlings beobachten

Das wird ihn auf dem Weg zum Erfolg in der Schule begleiten und ihm helfen, seine Träume zu verwirklichen. Da hast Du was vor und genau deshalb ist dieser Job so spannend.

In einer anderen Studie von forsa aus dem Jahr 2016 wurden Lehrer nach den Gründen für die Wahl des Lehrerberufs befragt.

Tatsächlich gefallen 86% das Berufsbild, 69% haben Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. 25% der Befragten gaben an, dass ihnen die Vermittlung von Wissen Freude bereitet.

Einem Menschen zu helfen, macht Freude. Mit Menschen zu arbeiten ist erfüllend – das gilt auch für die Nachhilfe! | Quelle: Unsplash

Aber reicht Leidenschaft wirklich, um Nachhilfelehrer zu werden?

Schülern mit Nachhilfe helfen, um das Sinken des Bildungsniveaus zu verhindern

Das Bildungsniveau sinkt. Vor allem werden fehlende Mathematik-Kenntnisse nach dem Abitur beklagt, die für die Aufnahme eines Studiums nötig wären.

Darüber hinaus spielt für den Erfolg in der Schule der Hintergrund des Schülers eine Rolle.

Leider haben Lehrer bei einer Klasse von 30 Schülern keine Zeit, sich um jeden einzelnen zu kümmern. Gerade durch G8 ist der Druck gewachsen, den Stoff bis Ende des Jahres zu unterrichten.

Das gilt nicht nur für Mathe, sondern auch für Physik, Chemie, Englisch, Französisch oder Deutsch.

Als Privatlehrer bist Du die perfekte Ergänzung zum Unterricht. Ob am Anfang des Schuljahres oder gegen Ende, Du kannst Schülern helfen, wieder Anschluss zu finden.

Natürlich wäre es am besten, wenn Eltern schon bei den ersten Anzeichen erkennen, dass ihr Kind Hilfe in der Schule braucht. Sich an einen Nachhilfelehrer zu wenden hilft dann, am Ball zu bleiben.

Ganz egal in welcher Klasse Dein Schüler ist, zu spät für Hilfe ist es nie. Viel wichtiger ist, herauszufinden, warum Dein Schüler versagt hat.

Als Privat Lehrer zu Hause bist Du also nicht nur in der Rolle des Lehrers, sondern immer auch in der des Coachs, der die psychologischen Hintergründe erkennt.

Tatsächlich ist die Arbeit des Pädagogen methodisch.

Darüber hinaus sollte er aber auch die Geschichte des Schülers verstehen.

So kannst Du Deinem Schüler ganzheitlich helfen: Auffrischung des fehlenden Wissens und zugleich Vermittlung der für ihn richtigen Lernmethoden.

Selbst bei den Kleinsten ist das möglich, indem Du ihnen bei den Hausaufgaben hilfst.

Freude an der Vermittlung von Wissen und Leidenschaft an einem Fach gehen bei Nachhilfe Hand in Hand.

Denn das macht den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Nachhilfelehrer. Wenn Du beides hast, warum nicht auch online unterrichten?

Tausende Kinder warten darauf, von Deinem Wissen zu profitieren, um ihres zu verbessern. Sie möchten Neues Lernen, ihre Zeit besser einteilen und sich effizienter organisieren.

Motivation, Engagement und Verbesserung. Daran solltest Du Dich als Nachhilfelehrer erinnern.

Finde auch heraus, warum Du dank Privatunterricht frei arbeiten kannst …

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar