Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Ein Überblick über den deutschen Sektor für Privaten Nachhilfeunterricht

Von Melanie, veröffentlicht am 30/10/2017 Superprof Blog DE > Privatunterricht > Nachhilfe suchen > Wie ist der Markt für Nachhilfe in Deutschland strukturiert?

Verschiedene Studien belegen: Der deutsche Markt für Private Nachhilfe wächst und wächst.

So geben Eltern in Deutschland jährlich rund 900 Millionen Euro für Nachhilfeunterricht aus, um dadurch den schulischen Erfolg ihrer Kinder sicherzustellen.

In Deutschland profitieren mittlerweile einige verschiedene Nachhilfeanbieter von dieser Entwicklung.

Superprof hat für Euch die wichtigsten Anbieter auf dem deutschen Nachhilfe-Markt zusammengefasst, damit Ihr Euch einen Überblick verschaffen könnt.

Schließlich haben wir noch ein paar Tipps für Euch zu den Themen Finanzierung & Steuern sowie zur Vermeidung von Schwarzarbeit bzw. Eurer Gewerbeanmeldung, wenn Ihr Nachhilfelehrer werden wollt oder bereits als Lehrer tätig seid.

Die wichtigsten Nachhilfeanbieter in Deutschland

Abacus

Abacus ist ein Nachhilfeinstitut, das klassischen Nachhilfeunterricht von 90-minütiger Dauer anbietet.

Dabei lernt ein Schüler immer mit dem gleichen Lehrer zusammen, um effizientes Arbeiten zu gewährleisten. So kann auch individuell auf den Schüler eingegangen werden.

Bei Abacus fallen keine Anmeldegebühren an.

Schülerhilfe

Der Klassiker unter den Nachhilfeinstituten – die gute, alte Schülerhilfe.

Dort lernen die Schüler in Kleingruppen – was das Budget der Eltern erfreut (8,70 € pro Stunde).

Die Schülerhilfe bietet auch Einzelunterricht an. Außerdem fallen eine Anmeldegebühr sowie eine Mindestvertragslaufzeit an, was die Flexibilität eventuell einschränken könnte.

Studienkreis

Auch beim Studienkreis gibt es die Möglichkeit des Lernens in Kleingruppen, aber auch Nachhilfe als Einzelunterricht oder Online.

Besonders beim Studienkreis ist, dass es hier auch Nachhilfe in „exotischen“ Fächern wie etwa Elektrotechnik, BWL oder Statistik gibt.

Beim Studienkreis liegt die Mindestvertragslaufzeit bei 24 Monaten. Dann kostet die Nachhilfestunde allerdings nur noch etwa 8 Euro. Auch dieser Preis wird sicherlich die Portemonnaies der Eltern erfreuen.

Kumon

Kumon ist eine brandneue Lern-Methode aus Japan, die von Toru Kumon entwickelt wurde und bei der Schüler gemeinsam mit einem Instructor lernen. Bisher wird diese Methode für Mathematik und Englisch Nachhilfe angeboten.

Kumon zählt mittlerweile über 4 Millionen Schüler in über 50 Ländern auf der ganzen Welt. Die Idee basiert auf dem Glauben, dass in jedem Kind ein kleines Genie steckt, dass nur auf die richtige Art geweckt werden will.

Durch die Kumon Methode werden gezielt eigenständiges Denken und die Problemlösungsfähigkeit geschult.

Welche Nachhilfeschule ist die Richtige für mich? Nachhilfe ist nicht gleich Nachhilfe: Jeder hat seinen eigenen Lerntyp und man sollte auf dieser Basis auch seinen Lehrer oder die Art des Unterrichts auswählen. | Quelle: visualhunt

Öffentliche Einrichtungen für Privatunterricht

Während viele Schulen zunehmend kostenfreie Angebote für Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung zur Verfügung stellen, kann man auch in öffentlichen Einrichtungen in Deutschland Nachhilfe oder Privatunterricht nehmen – und das oft sogar zu einem sehr günstigen Preis.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die…

Volkshochschule

Die Volkshochschule (kurz: VHS) verzeichnet mehr als 900 Standorte in ganz Deutschland.

Hier gibt es sämtliche Kurse zu den verschiedensten, oftmals verrückten, aber auch interessanten Themen für Groß und Klein und besonders für jedes Budget.

Besonders erwähnenswert sind die speziell für Schüler und Abiturienten angebotenen Kurse, die gezielt auf bestimmte Prüfungen vorbereiten, wie zum Beispiel die Mathematikklausur im Realschulabschluss oder im Zentralabitur.

Einige Beispiel der Themen oder Kurse, die an deutschen Volkshochschulen angeboten werden, sind zum Beispiel:

  • IT & Computerkurse
  • Sprachkurse
  • Sport, Gymnastik und Entspannung
  • Gesundheit und Ernährung
  • Theater und Schauspielerei
  • Musik und Gesang
  • Events, Kultur und Ausstellungen
  • Brückenkurse in Mathematik
  • Vorbereitungskurse auf das Abitur
  • Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche
  • Kochkurse

Stadtteil- und Familienzentren

Eine weitere Möglichkeit für Privatunterricht stellen Stadtteil- und Familienzentren in vielen deutschen Städten dar.

Hier gibt es ein kunterbuntes Programm für Kinder und Eltern aus der Nachbarschaft. Oft findet man an solchen Orten Services wie eine kostenlose Hausaufgabenbetreuung, Veranstaltungen, Beratungen, Kundenbetreuung und vieles mehr.

Vereine

Der Verein Schülerpaten Berlin e.V. bietet beispielsweise kostenfreie schulische Unterstützung für Schüler mit Migrationshintergrund an.

Außerdem fungiert er als Vermittler von sogenannten Bildungspatenschaften zwischen den ehrenamtlichen Lehrern und Kindern.

Ihr benötigt Nachhilfe, um Wissen zu erlangen? Dann los! Wissen ist Macht. Ein Abschluss aber auch. | Quelle: visualhunt

Nachhilfe Vermittlung über Online Plattformen

Neben den klassischen Nachhilfe Instituten gibt es unzählige Anbieter für Online-Nachhilfe sowie Plattformen zur Vermittlung von Nachhilfe & Privatunterricht, sowohl für Präsenzunterricht als auch für Online Nachhilfe via Webcam.

Aber welche Plattformen für die Vermittlung von Online-Unterricht sind die wichtigsten in Deutschland?

Sofatutor

Die Plattform Sofatutor bietet nicht nur Online-Nachhilfe, sondern auch Arbeitsblätter für viele Fächer, Lern-Tutorials, Chats und weiterführende Materialien sowie natürlich Online Nachhilfe an.

Das Ganze gibt es für ein Monatsabo in Höhe von 19,95 € im Premium-Paket.

Lernbude

Auch die Lernbude vermittelt Online-Nachhilfe: Hier kann sich der Schüler über ein Portal einen passenden Lehrer aussuchen, den der Schüler anschließend über Skype kontaktiert.

Die Bezahlung läuft ebenfalls über ein Monatsabo. Das Premium-Abo kostet beispielsweise 11,95 € pro Monat.

Scoyo

Scoyo ist ein Vermittlungsportal für Online-Nachhilfe – aber eins der besonderen Art, denn es ist auf Schüler bis zur 7. Klasse spezialisiert und entsprechend spielerisch aufgebaut.

Auch hier basiert die Funktionsweise auf einem Monatsabo, was bei einer 6-monatigen Laufzeit 24,99 € pro Monat kostet.

Lernwerk

Auch das Lernwerk bietet eine Vermittlung von Online-Nachhilfe an.

Dieser Service verlangt ein Monatspaket in Höhe von 75 Euro monatlich für einmal pro Woche Nachhilfe.

Chat-Nachhilfe

Die Chat-Nachhilfe ist ein einfaches Portal zur Vermittlung zwischen Schülern und selbständigen Lehrkräften.

Alles andere kann zwischen Schüler und Lehrer frei geregelt werden.

Easy Tutor

Auch Easy Tutor ist eine Vermittlungsplattform für Online-Nachhilfe. Allerdings findet hier die Nachhilfe im firmeneigenen Video-Chat System statt.

Ansonsten ist keine Mindestvertragslaufzeit vorgesehenen und es müssen lediglich die Kosten für die Unterrichtseinheiten bezahlt werden.

Kapiert

Capito? Oder noch nicht? Für letzteren Fall bietet der Anbieter „kapiert“ Online-Nachhilfe in den Top-3 Fächern: Mathe, Deutsch und Englisch.

Noteeins

Noteeins ist eine Plattform, die sich auf Online-Unterricht ab der 10. Klasse in Form von Videochats spezialisiert hat.

Superprof

Auch Superprof ist eine Online-Plattform, die zwischen Schülern und professionellen Lehrern vermittelt.

Das Besondere bei Superprof ist zum einen, dass die Lehrer ihren Tarif selber festlegen und sich so an die Profile ihrer Schüler individuell anpassen können.

Zum anderen ist das Angebot auf Superprof keineswegs nur auf die außerschulische Nachhilfe beschränkt: Egal, ob Sprachen, Musik, Sport oder Kunst – finde Deinen perfekten „Superprof“ in Deiner Nähe!

So vermittelt Superprof professionelle Lehrer für Kurse in sämtlichen Schulfächern, aber auch Coaches für Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel für viele Sportarten oder auch Chefköche, um endlich mal zu lernen, wie man einen veganen Kuchen backt, oder Musiker, die Euch zeigen werden, wie man richtig Geige spielt!

Außerdem gibt es bei Superprof kein Monatsabo und auch keine vertragliche Verpflichtung oder Bindung.

Der Schüler zahlt lediglich genau das, was er braucht – nicht mehr und nicht weniger. Und wenn er zwischendurch spontan Lust darauf hat, etwas Neues zu lernen, stehen tausende Superprofs für ihn bereit!

Schaut Euch zum Beispiel einmal unser Angebot für Nachhilfe Berlin an.

Gibt es Nachhilfeangebote ohne Vertragsbindung? Man sollte sich gut überlegen, ob man die Verpflichtung eines Nachhilfe-Abonnements eingehen möchte. | Quelle: visualhunt

Nachhilfe & Schwarzarbeit

Nein, Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt, sondern kann unter Umständen mit einem Bußgeld von bis zu 300.000 Euro und sogar mit einer Haftstrafe belegt werden.

Kein Wunder, dass man sich immer wieder fragt:

„Ist das jetzt noch Nachbarschaftshilfe, eine Gefälligkeitsleistung oder schon Schwarzarbeit“?

Gefälligkeitsleistungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie, wie der Name schon sagt, im Rahmen einer persönlichen Gefälligkeit oder Entgegenkommen erbracht werden.

Dies setzt allerdings voraus, dass eine gewisse persönliche Nähe zwischen beiden Parteien besteht, da ansonsten keine Gefälligkeit vorliegen kann.

Nachbarschaftshilfe bezeichnet eine Hilfe an die Nachbarschaft, die, und das ist wichtig, unentgeltlich erfolgt. Unter Nachbarschaft kann aber auch die Verwandtschaft, der Freundeskreis oder der Sportverein fallen.

Der Begriff „unentgeltlich“ ist hier allerdings eher relativ anzuwenden, da in der Praxis eine Tätigkeit als „unentgeltlich“ angesehen wird, wenn sie eben nicht der Gewinnerzielung oder der Bestreitung des Lebensunterhaltes dient.

So fallen beispielsweise Entschädigungen für einen einmaligen Arbeitsaufwand im Notfall (beispielsweise beim undichten Dach des Nachbarn) – etwa in Form von beispielsweise einer Flasche Wein oder einer Schachtel Pralinen – unter Gefälligkeiten.

Problematisch wird es dann, wenn keine persönliche Nähe stattfindet oder die Arbeit in beachtlicher Höhe unangemeldet entlohnt wird.

Allerdings besteht das Risiko der Schwarzarbeit nicht nur für „Schwarzarbeiter“, sondern auch für dessen „Arbeitgeber“.

Jeder Arbeitgeber oder eher gesagt Auftraggeber unterliegt der Pflicht, zu überprüfen, ob der Dienstleister die rechtlichen Verpflichtungen erfüllt. Unterlässt er dies, riskiert er ebenfalls hohe Strafen.

Um auf das Thema Nachhilfe zurückzukommen (zumal der Private Nachhilfesektor in Deutschland seit einigen Jahren geradezu boomt):

Junge Schüler und Schülerinnen, die sich etwas Taschengeld nebenher verdienen, indem sie hier und da ein paar Stunden Nachhilfe geben, begehen keine Straftat.

Interessant wird es erst dann, wenn für den Unterricht ein hoher Stundensatz verlangt wird, aus dem hervorgeht, dass die Lehrkraft damit ihren Lebensunterhalt deckt, sprich: dass sie die Tätigkeit beruflich ausübt bzw. die Tätigkeit als Nachhilfelehrer „nachhaltig auf Gewinn ausgerichtet“ ist.

Nachhilfe ist also prinzipiell immer dann Schwarzarbeit, wenn sie zur Deckung des Lebensunterhaltes dient und nicht angemeldet ist.

Nachbarschaftshilfe oder Schwarzarbeit? Nachhilfe ist grundsätzlich dann anzumelden, wenn sie gewerblich und zur Deckung des Lebensunterhaltes betrieben wird. | Quelle: visualhunt

Allerdings sind diese Informationen lediglich allgemeiner Natur und Eure individuelle Situation kann ganz anders aussehen.

Leider können wir die Situation hier im Magazin nur verallgemeinert darstellen. Bei Zweifeln wendet Ihr Euch am besten an einen Lohnsteuerhilfeverein in Eurer Nähe.

Es gibt aber ein paar Tricks und Kniffe, um schwierigen Situationen vorzubeugen.

Man sollte sich genau die Frage stellen, um welche Dienstleistung oder Tätigkeit es sich handelt: Um Nachhilfe oder um Hausaufgabenbetreuung?

In letzterem Fall, der Hausaufgabenbetreuung, kann man die Tätigkeit über den Haushaltscheck als Minijob anmelden, da es als haushaltsnahe Dienstleistung angesehen wird.

Sollte es sich aber um Private Nachhilfe handeln, die nicht nur gelegentlich ausgeübt wird, sondern in einem regelmäßigen Rahmen und mit Gewinnerzielungsabsicht durchgeführt wird, fällt diese unter die Regelung der freiberuflichen Tätigkeiten, die beim Finanzamt angemeldet werden muss.

Im Einzelfall empfiehlt sich allerdings immer eine Beratung bei Eurem Finanzamt oder bei einem Lohnsteuerhilfeverein. Viel Erfolg!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar