Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

So findest Du den idealen Schlagzeuglehrer

Von Yeliz, veröffentlicht am 31/12/2018 Blog > Musik > Schlagzeug > So findest Du den idealen Schlagzeuglehrer

Wippst Du mit den Fuß zum Beat eines Songs?

Liebst Du die Schlagzeug Solos in Rock Bands?

Brennst Du darauf, zu wissen, was ein Paradiddle ist oder wie man einen Flam spielt?

Möchtest Du mehr über die sogenannten Ghost Notes erfahren und Polyrhythmik lernen?

Es scheint als wärst Du im Schlagzeugfieber – und dass Du Antworten brauchst!

Und die kriegst Du am besten, wenn Du Schlagzeugunterricht von einem qualifizierten Schlagzeuglehrer bekommst. Aber wie findest Du jemanden, der Dir die Grundlagen im Schlagzeug Spielen beibringen kann?

Wichtige Dinge, die Du bei der Auswahl eines Schlagzeuglehrers beachten solltest

Wenn Du das Schlagzeug Spielen lernen willst, kannst Du natürlich auch eine DVD Deines favorisierten Schlagzeugspielers sehen und ihn imitieren, Du kannst YouTube Videos gucken und Bücher über das Schlagzeug Spielen lesen.

Doch ein YouTube Video kann Deine Fehler nicht korrigieren, eine DVD kann Dir nicht exakt beibringen, wie Du einen Schlagzeug Roll spielst und auch kein Buch erklärt Dir, wie Du das richtige Fill für das jeweilige Stück spielen kannst.

Über welche Art von Schlagzeugunterricht für Anfänger denkst Du nach? Nur ein Schlagzeuglehrer wird Dir die richtige Haltung der Drumsticks beibringen können. | Quelle: Pixabay

Für die Dinge brauchst Du einen Schlagzeuglehrer. Doch keine zwei Schlagzeuglehrer sind gleich. Also bevor Du nach einem suchst, frag Dich zuerst ein paar einfache Dinge:

  • Welche Musikrichtung möchtest Du spielen? (Das zeigt Dir, welche Art Schlagzeug Du spielen wirst)
  • Welches Schlagzeug möchtest Du spielen? (Das beeinflusst wiederum die Musikrichtung)
  • Spielst Du bereits ein Musikinstrument, wie zum Beispiel eine Violine, ein Cello, das Saxophon oder Ukulele? Dann wirst Du bereits eine Vorstellung von Rhythmus und Tonhöhe haben und bist vertraut mit der Musik Notation. Dein Lehrer muss das vorher wissen.
  • Wie lernst Du am besten? Brauchst Du jemanden, der Dich ständig zum Üben bewegt oder jemanden, der Dich nur bei Fehlern korrigiert?
  • Möchtest Du zu Hause unterrichtet werden oder eine Musikschule besuchen?

Finde hier heraus, was Du wissen musst, bevor Du Schlagzeugunterricht nimmst.

Welche Musikrichtung möchtest Du spielen?

Die Art der Musik wird beeinflussen, welche Trommel Du spielen wirst. Da nicht jeder jede Art von Trommel spielt, ist das ein wichtiger Faktor bei der Auswahl des Schlagzeuglehrers.

  • Volksmusik konzentriert sich gewöhnlich auf Handtrommeln oder Rahmentrommeln, wie zum Beispiel die Bodhrán oder die Basler Trommel.
  • Afrikanische Trommelmusik kann Handtrommeln oder Stick-Trommeln beinhalten – Djembé Trommeln sind beispielsweise Handtrommeln, westafrikanische Trommeln verwenden wiederum einen Stick. Afrikanische Rhythmen sind sehr beliebt!
  • Congas und Bongos werden in der afro-kubanischen und in der lateinamerikanischen Musik verwendet.
  • In einem Orchester kannst Du mit Kessseltrommeln, Bass Trommeln oder Becken spielen.
  • Rock und Heavy Metal benutzen ein Schlagzeug mit einer Snare Drum, Tom-Toms, einer Kick Drum und mehreren Becken.
  • Jazz, Blues oder Funk verwenden eine Art Schlagzeug.
  • Big Bands benutzen ebenfalls eine Version eines Schlagzeugs.
  • Marschkapellen haben verschiedene Arten von Trommeln, von Tenortrommeln zu Basstrommeln zu Snare-Trommeln oder Becken.

Möchtest Du selbst zu afrikanischen Rhythmen trommeln? Es gibt ganz verschiedene Handtrommeln, die bei afrikanischen Klängen sehr beliebt sind. | Quelle: Pixabay

Also, wenn Du das Trommeln lernen möchtest, dann brauchst Du einen Lehrer, der in der jeweiligen Trommelart und Musikrichtung spezialisiert ist.

Einen Musiklehrer finden, mit dem Du harmonierst

Persönliche Sympathie ist zwar für jede Schüler-Lehrer Beziehung wichtig, doch in der Kunst nochmal ein wirklich entscheidender Faktor.

Trommeln ist nicht nur das Wissen und Können, sondern auch das Gefühl. Ein guter Schlagzeuglehrer wird das Beste aus Dir herausholen und Dein Spiel auf eine ganz andere Stufe bringen.

Aber woher willst Du wissen, dass es harmoniert?

Das wirst Du erst beurteilen können, wenn Du Deinem Schlagzeuglehrer gegenüber stehst. Am besten rufst Du zuerst einmal an – manchmal kann Dir schon die Stimme mehr darüber verraten, ob Du Deinen Schlagzeuglehrer sympathisch findest.

Viele Musiker bieten oft auch kostenlose Schlagzeugstunden an – das ist in der Regel die erste Stunde zum „Schnuppern“. Das ist der beste Weg, um einen neuen Lehrer auszuprobieren.

Schlagzeugunterricht für Anfänger sollte mit den Grundlagen starten:

  • Die verschiedenen Arten von Trommeln, wenn Du mit einem vollständigen Schlagzeug arbeitest.
  • Wie sind die Trommeln aufgebaut, was sind die verschiedenen Teile?
  • Wie Du die Drumsticks hältst, das Pedal kickst und wie Du Deine Hand bei einer Handtrommel halten musst.
  • Eine erste Grundlage, die Dich süchtig macht.

Du solltest auch die erste Stunde dazu nutzen, um Deinen Schlagzeuglehrer zu fragen, wie er seinen Unterricht strukturiert.

Ist der Unterricht mehr theoretisch? Zeigt er Dir die Beats in einer Art und Weise, der Du gut als Anfänger folgen kannst? Wirst Du Schlagzeug Noten lernen oder Schlagzeug Tabs?

Wirst Du mit richtigen Songs das Spielen lernen oder nur mit verschiedenen Übungen? Musst Du Dein eigenes Schlagzeug, Drumsticks und ein Metronom kaufen oder hat er Equipment, das er Dir leihen kann bis Du Dir absolut sicher bist, dass in dem Instrument Deine Zukunft liegt?

Diese Fragen werden Dir bei der Entscheidung helfen, welcher Schlagzeuglehrer der richtige für Dich ist.

Musikschulen vs. Privater Schlagzeuglehrer bei Schlagzeugunterricht für Anfänger

Natürlich ist es nicht nur die Person Deines Lehrers, sondern auch die Unterstützung, die er Dir geben kann. Wenn Du Schlagzeug Spielen lernen möchtest, hast Du zwei Optionen:

  • Eine Schlagzeug- oder Musikschule
  • Ein privater Schlagzeuglehrer

Vor- und Nachteile einer Musikschule

Musikschulen bieten in der Regel zwei Arten von Unterrichtsstunden:

  • Gruppenunterricht (wird gewöhnlich für Anfänger angeboten)
  • Privatunterricht an der Schule mit einem Lehrer

Möchtest Du Einzel- oder Grupenunterricht, um das Schlagzeug zu lernen? Durch den Gruppenunterricht an Musikschulen kannst Du Deine Leidenschaft teilen. | Quelle: Pixabay

Die Vorteile von Schlagzeugunterricht an Musikschulen:

  • Eine Musikschule hat oft eine Auswahl von mehreren Lehrern auf einem Gebiet. Wenn Dein Unterricht zum Beispiel wegen Urlaub, Krankheit oder familiären Notfällen mehrere Wochen ausfallen sollte, kannst Du den Unterricht mit einem anderen Lehrer fortsetzen.
  • Musikschulen haben oft ihre eigenen Schlagzeuge. Also, wenn Du noch eine Weile unsicher bist, ob Du Deinen Unterricht fortsetzen möchtest, kannst Du zuerst mit einem Schlagzeug von der Schule arbeiten bis Du Dein eigenes hast. Oder wenn eins Deiner Instrumente, z.B. das Ride Becken, zerstört ist, kannst Du Dir eins von der Musikschule ausleihen bis Du Deins ersetzen kannst.
  • Ein weiterer Vorteil für Anfänger und Spielern mittleren Levels ist, dass Du in einem Übungsraum spielen kannst. Schlagzeug Spielen ist eine laute Leidenschaft, die Nachbarn nicht immer akzeptieren. Einen Übungsraum zu haben, kann Deine Motivation verbessern und sorgt für kein schlechtes Gewissen.
  • An Musikschulen gibt es oft Events, bei Denen Du vor Publikum spielen kannst.

Ein Nachteil ist, dass die Lehrer eine Menge Schüler in ihren Unterrichtsplan unterbringen müssen.

Auch die Unterrichtseinheiten anderer Instrumente brauchen ihre Unterrichts- und Übungsräume. Deshalb geben Musikschulen für gewöhnlich immer bestimmte Zeitfenster vor, von denen man nicht abweichen kann.

Ihnen fehlt also die Flexibilität, vielleicht auch bei der Struktur des Unterrichts.

Wenn Du Gruppenunterricht nimmst, dann kann das auch ein Nachteil sein. Der Lehrer kann sich so nicht auf Dich fokussieren. Auch, wenn es Vorzüge hat, seine Leidenschaft mit anderen Musikern zu teilen.

Und wenn Du einen Abschluss im Schlagzeug Spielen haben möchtest, musst Du natürlich eine Musikhochschule besuchen, um einen Bachelor zu erhalten.

Hast Du schon mal einen richtigen Musikauftritt gehabt? Ein Vorteil von Musikschulen ist, dass Du Dich vor Publikum ausprobieren kannst. | Quelle: Pixabay

Privater Schlagzeugunterricht

Der Vorteil eines privaten Schlagzeuglehrers ist der Einzelunterricht. Dein Lehrer kann so Deine Bedürfnisse und Fähigkeiten genauer beachten. Er wird Dich bei jedem Schritt motivieren und sich an Deine verfügbaren Zeiten anpassen.

Das heißt, wenn Deine Arbeitszeiten jede Woche unterschiedlich sind, wirst Du nicht an ein gewisses Zeitfenster gebunden sein. Und wenn Du mal absagen musst, kannst Du die Einheit noch einmal nachholen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Unterrichtsstunden bei einem Privatlehrer zu nehmen: Du gehst entweder zu ihm nach Hause oder er kommt zu Dir.

Wenn Du gerade erst anfängst, wirst Du vermutlich zuerst zu Deinem Lehrer nach Hause kommen, um sein Schlagzeug zu benutzen.

Wenn Du aber ein tragbares Schlaginstrument, wie z.B. die Bodhrán oder die Bongos, lernst, dann kann Dein Lehrer das entsprechende Instrument für den ersten Unterricht mitbringen.

Wenn Du ein besseres Niveau erreicht hast, wird er wahrscheinlich irgendwann zu Dir nach Hause kommen, damit Du an Deinem eigenen Instrument weiter üben kannst.

Wie kannst Du einen Schlagzeuglehrer in Deiner Nähe finden?

Lokale Musikschulen zu finden, ist einfach, aber wie findest Du einen privaten Schlagzeuglehrer in Deiner unmittelbaren Nähe?

Eine Möglichkeit ist natürlich Superprof. Hier hast Du eine stetig wachsende Auswahl an Schlagzeuglehrern in Deiner Nähe.

Jeder Lehrer hat ein eigenes Profil, in dem er seinen Werdegang und seine Fähigkeiten beschreibt. Du kannst auch erste Erfahrungsberichte lesen und Dir so einen ersten Eindruck verschaffen!

Manche Schlagzeuglehrer auf Superprof bieten Ihren Unterricht sogar Online per Webcam an und geben Ihre erste Unterrichtsstunde sogar kostenlos.

Du kannst auch in Universitäten oder verschiedenen Instituten Ausschau halten. Manchmal hängen an Pinnwänden Aushänge von Lehrern, die privaten Unterricht geben – oder Du machst ganz einfach selbst einen Aushang!

Oft geben auch Studenten Unterrichtsstunden zu günstigen Preisen. Diese sind perfekt geeignet für Anfänger und um die Grundlagen zu lernen.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar