Wer hat als Kind keine Kinderlieder vor sich hingesummt? Oder sogar lauthals gesungen? Und selbst als Erwachsener ist das eine oder andere Lied nicht aus dem Kopf herauszubekommen, vor allem wenn man Kinder hat, die in die Kita gehen.

Ob Hänschen klein, Grün, grün, grün sind alle meine Kleider oder Backe backe Kuchen, Kinderlieder begleiteten die ganze Familie durch den Alltag, zu jeder Tageszeit, zu jeder Jahreszeit.

Sie zeichnen sich durch ihre einfache, leicht zu merkende Melodie und (meist) kindgerechte Texte aus – wenn man Lieder wie Hänsel und Gretel außer Acht lässt, in dem die Hexe in den Ofen gestoßen wird.

Viele der heute bekannten und besten Kinderlieder stammen aus dem 19. Jahrhundert. So schrieb beispielsweise Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) berühmte Titel wie Alle Vögel sind schon da, Ein Männlein steht im Wald und Kuckuck, Kuckuck, ruft´s aus dem Wald, die noch heute in aller Ohr sind.

Doch auch zeitgenössische Komponisten wie Rolf Zuckowski trugen mit ihren Ohrwürmern zum deutschen Kulturgut bei. Wer kennt nicht Lieder wie In der Weihnachtsbäckerei oder Wie schön, dass du geboren bist?

Kinderlieder erfüllen nicht nur pädagogische Zwecke und sollen erheitern und für gute Laune sorgen. Sie stärken auch das Band zwischen Eltern und Kindern, ob sie nun sechs Monate oder sechs Jahre alt sind.

Kindheit und Musik gehören einfach zusammen, und das nicht nur, weil Musik Spaß macht. Sie fördert auch die Gehörbildung, das Rhythmusgefühl, den Spracherwerb, das logische Denken und die Emotionalität!

Es ist also von großer Bedeutung, mit seinen Kindern Lieder zu singen und die besten Kinderlieder zu kennen.

Hier also unsere Auswahl der 10 besten Kinderlieder, die die ganze Familie zu Hause oder Kinder in der Kita trällern können, und das so oft wie möglich!

Die besten Lehrkräfte für Gesang verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (31 Bewertungen)
Zany
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (5 Bewertungen)
Matthias
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (4 Bewertungen)
Benjamin
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (31 Bewertungen)
Zany
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (5 Bewertungen)
Matthias
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (4 Bewertungen)
Benjamin
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Der Kuckuck und der Esel

„Der Kuckuck und der Esel, die hatten einen Streit...“ Dies ist eines der bekanntesten Kinderlieder überhaupt. Und das Thema ist ein universelles und zeitloses Thema: der Streit. Streiten tut man in der Kindheit und als Erwachsener.

Wovon handelt der Streit zwischen dem Kuckuck und dem Esel? Sie streiten sich darum, wer wohl am besten singen kann. Wettstreite gehören vom Kita Alter an zu unserem Leben. Wer ist größer, wer kann weiter springen, wer kann am besten malen?

Das Lied handelt von zwei Tieren, die sich selbst überschätzen. Der Esel gibt nur röhrende Geräusche von sich, und der Kuckuck kann nur „schrei´n“.

Trotz allem treten die beiden Tiere in der zweiten Strophe in den Wettstreit und versuchen, sich im Gesang gegenseitig zu überbieten. Und wie endet der Wettstreit? Sie singen zusammen und haben dabei ihren Spaß, auch wenn ihr „Gesang“ keineswegs schön klingen kann. Der Vers „Das klang so schön und lieblich“ ist ironisch gemeint.

Doch das stört die Tiere nicht. Sie haben dabei ihre Freude, und das ist die Hauptsache.

Ein mögliches Fazit wäre: Gemeinsames Spielen macht viel mehr Freude als allein zu sein.

Wer singt schöner, der Esel oder der Kuckuck?
Wenn der Esel einmal loslegt, ist er nicht mehr zu stoppen! | Quelle: unsplash

Interessierst Du Dich für Gesangsunterricht für Kinder?

Bruder Jakob

Bruder Jakob ist ein allseits beliebter Kanon, der ursprünglich aus Frankreich stammt („Frère Jacques“). Ihn gibt es nicht nur im deutschen Sprachraum sondern auch in spanischer, türkischer und sogar thailändischer Sprache.

Das Lied handelt von einem Mönch, der eingeschlafen ist und deshalb versäumt, die Glocken für die Frühmette zu läuten. Die deutsche Übersetzung ist dem französischen Text relativ treu, mit dem Unterschied, dass statt „Sonnez les matines“ („Läuten Sie zur Frühmette“) im Deutschen nur „Hörst du nicht die Glocken?“ gefragt wird.

Zugegebenermaßen ist es schwierig, mit Kita Kindern einen Kanon zu singen. Beginnst Du selbst, finden sie nicht den ersten Ton, und beginnen sie, verlieren sie den Faden, sobald Du einsetzt. Aber das ist kein Grund zum Verzweifeln.

Wie wäre es, wenn Dein Kind die ganze Zeit einfach nur „Bruder Jakob, Bruder Jakob“ singt, während Du das ganze Lied durchsingst? Das kann funktionieren und trainiert Dein Kind (und Dich) für den „richtigen“ Kanon!

Auch in der Kita kann der Kanon geübt werden. Mit der Familie Musik machen macht Freude.

Ein Männlein steht im Walde

„Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm. Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.“

Ein Jeder hat sich bestimmt schon einmal gefragt: Wer ist mit diesem Männlein gemeint? Ein Zwerg? Ein Wichtel? Oder der Fliegenpilz?

Alles nicht richtig.

Das Kinderlied gehört zu den Rätselliedern, und der Dichter Hoffmann von Fallersleben gibt in der letzten Strophe, die nur gesprochen werden soll, die Lösung:

Das Männlein dort auf einem Bein,

Mit seinem roten Mäntelein

Und seinem schwarzen Käppelein,

Kann nur die Hagebutte sein!

Der Fliegenpilz kann es nicht sein, da er kein schwarzes „Käppelein“ auf hat. Hoffmann von Fallersleben führt die Zuhörer bzw. Leser in die Irre, da die Hagebutte nicht „im Wald allein“ steht, der Fliegenpilz aber schon.

Das wissen Kita Kinder jedoch nicht unbedingt und das mindert auch nicht ihren Ratespaß!

Weißt Du, wie die Hagebutte aussieht?
Das ist also das besagte Männlein. | Quelle: unsplash

Alle Vögel sind schon da

Dieses Kinderlied ist nun wirklich in aller Munde und Ohren. Es gibt kaum jemanden, der es nicht kennt. Und sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen und die Vögel fröhlich durch die warme Frühlingsluft tirilieren, geht einem diese Melodie nicht mehr aus dem Kopf!

Aus dieses Kinderlied verdanken wir Hoffmann von Fallersleben.

Schon in der ersten Strophe tauchen wir in eine Frühlingswelt aus Vogelgesang ein („Welch ein Singen, Musizieren, Pfeifen, Zwitschern, Tirilieren!“) und spüren quasi, wie die ersten Sonnenstrahlen des Jahres unsere Nasenspitze kitzeln.

Die "Vogelschar" in der zweiten Strophe wünscht uns ein "frohes Jahr" sowie "Heil und Segen". Mit diesen Worten wird auch die Beziehung zum Christentum deutlich.

In der dritten Strophe wird dieses Naturbild der singenden Vögel zum Gleichnis: Die Kinder sollen „lustig sein, lustig wie die Vögelein“.

Eine schönere Moral gibt es doch kaum!

Eines der Lieder, die die ganze Familie gemeinsam "tirilieren" kann.

Wie läuft eine Gesangsstunde für Kinder ab?

Die besten Lehrkräfte für Gesang verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (31 Bewertungen)
Zany
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (5 Bewertungen)
Matthias
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (4 Bewertungen)
Benjamin
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (31 Bewertungen)
Zany
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (5 Bewertungen)
Matthias
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Benjamin
5
5 (4 Bewertungen)
Benjamin
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider

Ein Singspiel, das Kita Kinder sehr gern singen. So werden nicht nur Farben sondern auch Berufe gelernt! Aus der Kita ist dieses Lied kaum wegzudenken.

Für dieses Singspiel stellen sich die Kinder im Kreis auf. Wird eine Farbe besungen, die ein Kind trägt, tritt es in den Kreis und tanzt dort umher. Dann geht es wieder in den Kreis zurück, das nächste Kind mit der nächsten Farbe tritt in den Kreis. Tragen mehrere Kinder dieselbe Farbe, tanzen sie gemeinsam im Kreis.

Damit in der Kreismitte kein Chaos entsteht (Kinder können durchaus sehr bunt angezogen sein), kann auch vorab ausgemacht werden, dass nur die Farben auf den Pullis oder den Hosen zählen.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich selbst Berufe und Farben auszudenken. Bei älteren Kindern im Grundschulalter klappt das ganz gut.

Eines der besten Kinderlieder mit Lerneffekt!

Was ist Deine Lieblingsfarbe?
Kinder sind so bunt wie ihre Kleidung. | Quelle: unsplash

Backe backe Kuchen

Kuchen backen geht immer, und mit Musik wird er gleich viel leckerer.

Was braucht man, um einen guten Kuchen zu backen? „Eier und Schmalz, Butter und Salz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gehl.“

Gehl? Was bedeutet das überhaupt? „Gehl“ (eigentlich „gel“) kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet nichts anderes als gelb! Safran macht den Kuchen also gelb.

Läuft Dir schon das Wasser im Mund?

Die Affen rasen durch den Wald

Dieses Kinderlied ist ein relativ neues aus dem 20. Jahrhundert. Es handelt von einer Affenbande, die nach einer Kokosnuss sucht. Am Ende erfahren wir, dass es das Affenbaby war, das die Kokosnuss gestohlen hat.

In jeder Strophe sucht ein Mitglied der Affenbande nach der Kokosnuss (die Affenmama, der Affenonkel und sogar der Affenmilchmann), und im Refrain wird zwei Mal die eindringliche Frage „Wo ist die Kokosnuss, wo ist die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss geklaut?“ gestellt.

Ein Lied für ältere Kita Kinder und Grundschüler, das viel Spaß mit sich bringt und auch „gebrüllt“ werden darf, wie die Affenbande es vormacht!

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Ein Weihnachtslied, das jeder kennt und mit seiner Melodie und seinem einfachen Text leicht einzuprägen ist. Und wer wünscht sich zu Weihnachten keinen Schnee?

„Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit?“ Eine Frage, die sich jedes Kind im Dezember stellt, wenn die ersten Kerzen auf dem Adventskranz brennen und es im ganzen Haus nach Plätzchen riecht.

Mit diesem weihnachtlichen Kinderlied wird der Wunsch nach einer weißen Weihnacht heraufbeschworen... und vielleicht geht er auch in Erfüllung!

Erfahre mehr zu den Kosten von Gesangsunterricht für Kinder.

Wie schön, dass du geboren bist

Dieser Hit gehört zu den „modernen“ Kinderliedern. Es wurde 1981 von Rolf Zuckowski geschrieben, dem Mann, der das deutsche Kinderliederrepertoire mit seinen tollen Kompositionen ungemein bereicherte.

Jedes Wort dieses Liedes zeugt von der Liebe, die Eltern für ihre Kinder empfinden. Allein schon die ersten Verse „Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst“: Schöner kann man die Liebe zu seinen Kindern nicht ausdrücken!

Singst Du auch gern mit Deinem Kind?
In Rolf Zuckowskis Liedern kommt die Liebe zu Kindern stark zum Ausdruck. | Quelle: unsplash

Seit März 2020 besitzt Rolf Zuckowski übrigens auch seinen eigenen YouTube-Kanal mit Videos, die er allein in seinem „Dachstübchen hoch über der Elbe“ aufnimmt. Hier singt er in Begleitung seiner Gitarre und erzählt unter anderem, wie einige seiner Kinderlieder entstanden sind.

Weißt du, wie viel Sternlein stehen

Ein wunderschönes Schlaflied, das jedes Kind direkt ins Land der Sterne befördert. Sein Text wurde 1837 vom evangelischen Pfarrer und Dichter Wilhelm Hey geschrieben.

In jeder der drei Strophen wird eine fiktive Frage gestellt, die im Folgenden stets beantwortet wird („Weißt du, wie viel Sternlein stehen?“, „Weißt du, wie viel Mücklein spielen“ und „Weißt du, wie viel Kinder frühe stehn aus ihren Bettlein auf?“).

Die beiden Eingangsverse der letzten Strophe lassen annehmen, dass das Lied eher vom Aufstehen als vom Zubettgehen handelt. Doch die Sterne und die dahinziehenden Wolken, die man beim Singen des Liedes vor dem inneren Augen sieht, sowie die wiegende Melodie lassen diese Tatsache in den Hintergrund treten und machen aus diesem Kinderlied das perfekte Lied zum Einschlafen.

Und wie viel Sterne stehen wirklich am Himmel? An die 6000!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Gesang?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Christiane

Kinder und Bücher - was braucht man mehr zum Glücklichsein?