Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

So läuft eine Stunde im Geigenunterricht ab

Von Elissa, veröffentlicht am 11/02/2019 Blog > Musik > Violine > Wie läuft ein Geigenunterricht für gewöhnlich ab?

„Glück ist eine Kunst, die man üben kann, wie die Geige.“
John Lubbock (1834–1913)

Das Erlernen der Geige ist im Gegensatz zu Gitarren-, Schlagzeug- oder Klavierunterricht für seine Schwierigkeit bekannt: Dieses Saiteninstrument kann ohne Musikunterricht nicht erlernt werden.

Einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung aus dem Jahr 2012 zu Folge wird in Deutschland in 18% der befragten Haushalte ein Instrument gespielt. Dabei war mit 56% ein Tasteninstrument das beliebteste Instrument, gefolgt von der Gitarre oder Bass mit 39%. 

Das Interesse am Musizieren hängt dabei nicht vom Einkommen ab. Die Begeisterung dafür in einkommensschwächeren Haushalten (29,3 Prozent) gleicht der in einkommensstärkeren (30,8 Prozent).

Die Hauptmotivation ein Instrument zu spielen, war laut der Studie für die meisten Befragten der Spaß am Musikmachen.

Hier sind unsere Tipps für jeden Schüler, um im Geigenunterricht Erfolg zu haben.

Eine gute Vorbereitung auf den Geigenunterricht ist die halbe Miete

Wer Musikunterricht bei Privatlehrern zu Hause oder als Einzelunterricht in einem Geigenkurs an einer Musikschule nehmen möchte, der sollte sich vorher gut auf den Musikunterricht vorbereiten.

Ihr würdet sagen, das ist doch offensichtlich.

Für viele Kinder ist Sport erstmal die spaßigere Freizeitbeschäftigung Warum spielt mein Kind lieber Fußball, als Geige zu lernen? | Quelle: Pixabay

Die Suche nach dem richtigen Lehrer, der genau zu den eigenen Zielen passt, kann paradoxerweise der schwierigste Teil der musikalischen Ausbildung sein.

Es ist ganz logisch, dass Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene nicht dieselben Lernmethoden erfordern: Die Erfahrung – Kurs für Anfänger, mittleren Niveaus oder Fortgeschrittene – und die unterschiedliche Aufnahmefähigkeit spielen eine Rolle.

Wir präzisieren die goldene Regel für Privatunterricht zu Hause: Unabhängig des Niveaus oder der Musikrichtung ist es sehr wichtig, in einer Arbeitsatmosphäre zu lernen, die die Konzentration fördert.

Dazu gehört auch, die richtige Ausrüstung für das Erlernen der Geige zu haben, damit man in den Genuss des Spielens kommt. Dafür müsst ihr eine Geige, einen Bogen und das notwendige Zubehör für die Geige kaufen: Metronom, Stimmgerät, Polster, Geigenharz und vielleicht einen Dämpfer.

Um nicht zu viel Zeit und Geld zu verschwenden und schnell Fortschritte zu erzielen, sollte sich jeder Schüler vor der Auswahl des Unterrichts und des Lehrers ein paar Gedanken machen: was bringt es, einen Lehrer anzuwerben, wenn man nur eine Einführung in die musikalische Theorie anstrebt? 

Zu Beginn jeder Unterrichtsstunde muss der Schüler zeigen, dass er zu Hause versucht hat, das Gelernte einzuüben: Musiktheorie, Notenlesen, Bogenhaltung, Klarheit der Klänge und Spieltechnik.

Und natürlich muss der Schüler dafür auch Noten zur Verfügung haben, mit denen der Lehrer arbeitet.

Mal sehen, wie eine Stunde Geigenunterricht aufgebaut ist: Der Geigenunterricht in vier Phasen.

Wie läuft privater Geigenunterricht zu Hause ab?

Im Allgemeinen dauert eine Sitzung des Musikunterrichts dreißig Minuten oder eine Stunde.

Als ich noch ins Gymnasium ging, habe ich Privatunterricht genommen, um Klavier zu lernen. Da der Unterricht für meine Eltern recht teuer war, ging er immer eine halbe Stunde. Das fand ich für eine optimale Entwicklung zu kurz.

Von ganz klein an ein Instrument lernen. Ein Instrument zu lernen, braucht viel Zeit.| Quelle: Visualhunt

Es ist daher besser, einstündigen Unterricht zu nehmen, da zu kurzer Unterricht zwar für die Einführung reicht, nicht aber, um sich mit den unterschiedlichen Musikrichtungen bekannt zu machen – Klassik, Jazz-Violine, Gypsy-Jazz, Blues, Rock usw. – und noch weniger, um ein Geigenvirtuose zu werden.

Ein Kurs zum Erlernen von Musik und Violine kann viele Bereiche abdecken: man muss die Musiktheorie, die Spieltechnik, die Handhaltung und das Notenlesen lernen.

Außerdem sollte man in der Lage sein, seine Violine zu stimmen, um klare Töne spielen und sich in der Interpretation und Improvisation üben zu können.

Hier ist alles, was ihr während des Geigenunterrichts machen und lernen könnt (das gilt auch für die anderen Streichinstrumente, wie das Cello und der Kontrabass):

  • Musiktheorie lernen (Anfängerniveau)
  • Die Noten einer Partitur entschlüsseln und lesen
  • Entdecken der verschiedene Spielarten der Geige (tremolo, spiccato, staccato, legato, glissando)
  • Lernen, Geige und Bogen richtig zu halten
  • Erlernen der Harmonik
  • Im Rhythmus und Tempo der Musik zu spielen
  • Interpretation und Improvisation

Der Großteil unserer Unterrichtsstunden für die Violine auf Superprof besteht aus dem Unterrichten der Musiktheorie, dem Wiederholen des vorher Gelernten und aus dem Arbeiten an einem bestimmten Musikstück.

Am Ende der Unterrichtsstunde wissen unsere erfahrenen Lehrer – eigentlich schon ab der ersten Probestunde-, welche Art von Übung(en) sie dem Schüler für die folgende Woche geben sollen, und wenden je nach Niveau des Schülers eine bestimmte Lernmethode an.

Wenn es beispielsweise darum geht, Kindern Musik beizubringen, könnte der Geigenlehrer den Eltern vorschlagen, mit der Suzuki-Methode zu unterrichten, einer Methode, die bereits Kindern im sehr jungen Alter den direkten Einstieg in den Instrumentalunterricht über ermöglicht, indem sie die Freunde an der Musik vermitteln soll.

Man spricht auch von der „Muttersprachen-Methode“, da sie wie bei der Spracherziehung darauf baut, dass die Kinder über Hören, Beobachten und Nachahmen etwas lernen, in dem Fall erstmal ohne Notenlesen.

Lernen der Musiktheorie im Geigenunterricht zu Hause

Meine Schüler fürchten die Übungen zur Musiktheorie? Das ist normal und eher selten ein beliebter Moment im Geigenunterricht.

Aber ärgert euch nicht, um Geiger zu werden, muss man zwangsläufig ein Minimum an Musiktheorie lernen.

Notenlesen ist ein elementarer Bestandteil des Musikunterrichts. Ziel des Musikunterrichts ist es, Noten wie ein Buch lesen zu können.| Quelle: pixabay

Auch wenn natürlich international bekannte Geiger wie Stéphane Grappelli, Florin Niculescu oder Yehudi Menuhin die Violine teilweise selbstständig lernten, war es ihnen nicht möglich, ohne Kenntnis der Musiktheorie zu komponieren.

Die Verwendung von Partituren zum Lesen von Musiknoten kann aber auch Anfängern helfen. Man sollte dabei aber auch lernen, sich davon zu lösen, um nicht zu schulisch oder mit zu wenig Nuancen zu spielen.

Manchmal gebe ich meinen Freunden beim Klavierunterricht und rate ihnen dann immer, so viel wie möglich mit dem Gehör zu arbeiten, um sich dem Musikstück anzunähern.

Musiker, die einen Anfängerkurs für die Geige besuchen und noch nie ein Instrument gespielt haben, müssen die grundlegende Theorie und die Namen der Noten lernen, sowie deren Position auf der Geige.

Man lernt, die Noten zu lesen, was bedeutet, sie auf der Geige wiederzufinden – do, re, mi, fa, sol, la, si – und das für jede der vier Saiten des Instruments.

Dann folgen Grundkenntnisse über den Notenwert: ganze Note, halbe Note, Viertelnote.

Mit seinem Privatlehrer kann der Schüler verschiedene Webseiten nutzen, um die Musiktheorie zu lernen und das Lesen von Noten zu üben.

Ich erinnere mich noch an meinen Klavierunterricht in der Musikschule, meine Lehrerin war exzellent, aber sehr streng: wir haben jede Stunde mit einer Übung zur Musiktheorie begonnen.

Bei jedem Fehler tippte sie mir mit einem Bleistift auf das Knie.

Mit Anwendungen aus dem Internet kann man seine Fähigkeit im Notenlesen verbessern und immer schneller werden: das kann vor allem bei neuen Musikstücken helfen, die der Geigenlehrer mit dem Schüler üben möchte.

Ist das alles?

Leider reicht es nicht aus, die Noten lesen zu können und ihre rhythmische Abfolge zu kennen. Man muss auch Akkorde und die Tonleiter kennen.

Das ist wie die Konjugation und Grammatik in der Sprache.

Und noch etwas: Wer in seiner frühe Kindheit in den Genuss der Musikalischen Früherziehung gekommen ist, dem wird es leichter fallen, Klavier und Geige zu lernen.

Die richtige Handhaltung und Griffart lernen, um Geige spielen zu können

Die zweite Phase des Geigenunterrichts: nach der Musiktheorie erfolgt das Lernen der Handhaltung und der Griffarten.

Und ja, die Geige erfordert das Erlernen mehrerer Griffarten: insgesamt gibt es vierzehn, aber die meisten Melodien werden mit den ersten acht Positionen gespielt.

Wärmt euch vor dem Üben auf. Macht eure Handgelenke und Finger vor dem Geige spielen warm. | Quelle: Franck Michel via unsplash

Wir erklären:

Je näher man dem Steg, also der Teil, der die Energie der Schwingungen der gespannten Saiten auf den Korpus überträgt, kommt, desto anspruchsvoller ist es, die richtigen Töne zu treffen.

Als Anfänger spielt man am Griff in der Nähe des Kinnhalters und direkt am Korpus der Violine, das wird die erste und dritte Position genannt. 

Auf diese Weise kann man die meisten Noten und verschiedene Stile spielen und dabei die Klangschönheit nicht vernachlässigen.

Die vierte, fünfte, sechste und achte Position sind erst für Melodien mit fortgeschrittenem Niveau von Bedeutung. Um diese zu beherrschen, muss man allerdings auf sehr hohem Niveau spielen können, also ein Geigenvirtuose sein.

In einer Notendarstellung wird jede Position durch die Erhöhung eines Tones für jeden Akkord dargestellt: anders gesagt, auf der E-Saite entspricht die erste Position der Note „fa“, während die zweite Position ein „sol“ ergibt.

Um in einem Sinfonie- oder einem Philharmonieorchester spielen zu können, müssen man natürlich alle diese Positionen können!

Letzter Schritt des Geigenkurses: Endlich Musikstücke spielen! 

Nach all diesem theoretischen und praktischen Verlauf kommt man nun endlich zum nächsten Teil des Geigenunterrichts: Musikstücke seiner Lieblingsrichtung spielen (Klassik, Jazz, Gypsy, moderne Musik).

Ihr solltet diese Stücke immer wieder einüben, um den Lehrer zu beeindrucken, aber vor allem, um schnelle Erfolge zu erzielen und neue Musikstücke zu lernen.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar