Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Was Ihr bei der Wahl eines Wirtschaftslehrers beachten solltet

Von Julia, veröffentlicht am 03/10/2019 Blog > Wirtschaft > Was Ihr bei der Wahl eines Wirtschaftslehrers beachten solltet

Ihr habt Euch offensichtlich dafür entschieden, dass Ihr Euch Hilfe beim Wirtschaftsstudium holen und einen Wirtschaftslehrer engagieren wollt, der Euch dabei unterstützt, Eure Studienleistungen zu verbessern. Das sind tolle Neuigkeiten!

Bevor Ihr den nächsten Schritt geht und Euren persönlichen Traumlehrer beauftragt, solltet Ihr sicherstellen, dass Ihr auch wirklich den bestmöglichen Lehrer ausgesucht habt. Das hat folgende Gründe:

  • Die Wahl eines sachkundigen Lehrers kann Euch langfristig Geld ersparen;
  • Der beste Nachhilfelehrer wird Euch Lernfähigkeiten vermitteln, um bei Prüfungen erfolgreich abzuschneiden; und
  • Mit dem richtigen Lehrer könnt Ihr eine vertrauensvolle Beziehung und somit auch eine langfristige Zusammenarbeit aufbauen.

Wie oben gezeigt, kann es Euch langfristig wirklich Vorteile bringen, wenn Ihr etwas mehr Zeit in die Suche investiert, um die richtige Auswahl zu treffen und den Weg für Euren akademischen Erfolg zu ebnen. Deshalb haben wir in diesem Artikel einige Tipps zusammengestellt, die Euch bei der Wahl des perfekten Wirtschaftslehrers helfen sollen.

Wie erfahren sollte Euer zukünftiger Wirtschaftslehrer sein?

Eine der ersten Fragen, die Sie sich bei der Suche nach einem Nachhilfelehrer für Wirtschaft stellen sollten, ist, wie lange er schon in der Nachhilfebranche aktiv ist.

Die Dauer des Berufslebens ist zwar nicht unbedingt ein Hinweis darauf, wie erfolgreich ein Nachhilfelehrer arbeitet, da ein relativ junger Lehrer genauso effizient sein kann – wenn nicht sogar effizienter als einer mit jahrelanger Erfahrung. Doch je mehr Nachhilfeleistungen ein Lehrer erbracht hat, desto besser kann er den Studenten dabei helfen, ihre Hausaufgaben, Kursarbeiten und Prüfungen zu verbessern.

Abgesehen von der Dauer der Nachhilfetätigkeit ist die Qualifikation des Lehrers bei der Auswahl der passenden Nachhilfe zu beachten. Ist Euer Nachhilfelehrer zum Beispiel auch ein qualifizierter Lehrer? Besitzt er einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, einen Master oder eine Promotion? Es kann auch sein, dass Euer Nachhilfelehrer nur ein Abitur in Wirtschaftswissenschaften hat.

Euer Wirtschaftslehrer sollte gewisse Erfahrung mitbringen. Entscheidet Euch für Nachhilfe bei einem Lehrer, der Erfahrungen in wirtschaftlichen Bereichen hat. Quelle: Alexas_Fotos from Pixabay

Auch, wenn die endgültige Entscheidung über die Auswahl eines passenden Lehrers natürlich ganz bei Euch liegt, ist es ratsam, eine ungefähre Vorstellung davon zu haben, wie es um die Ausbildungserfahrung Eures Lehrers steht. Als Faustregel gilt: Wenn Ihr nach den besten Lehrern sucht, sollte dieser mindestens einen Bachelor in einem wirtschaftlichen Fach abgeschlossen haben, auch wenn ein Master oder PhD noch besser wäre.

Ebenso ist ein Nachhilfelehrer, der gleichzeitig in der Wirtschaft tätig ist, eine super Auswahl für Studenten eines Wirtschaftsstudiums.

Generell ist es zu empfehlen, sich das Profil eines Lehrers ganz genau anzusehen, z.B. hier auf Superprof, um den Hintergrund und die Unterrichtserfahrung des jeweiligen Lehrers wirklich nachvollziehen zu können. Das kann Euch dabei helfen, eine gründliche Entscheidung darüber zu treffen, an welchen Lehrer Ihr Euch wenden solltet.

Wie viel Wirtschaftsunterricht benötigt Ihr?

Eine andere wichtige Sache, die Ihr bei der Wahl eines Nachhilfelehrers beachten solltet, ist die Anzahl der benötigten Kurseinheiten, die Ihr benötigt.

Ihr solltet Eurem zukünftigen Lehrer sagen können, wie lange und wie oft Ihr seine Hilfe benötigen werdet. Dies gibt dem Tutor nicht nur im Voraus Auskunft darüber, wie lange der Unterricht dauern soll, sondern ermöglicht ihm auch, seinen Terminkalender zu überprüfen und sicherzustellen, dass er die Kapazitäten hat, Euch zu unterstützen.

Der Zeitraum, für den Ihr einen Wirtschaftslehrer benötigt, hängt vom eigentlichen Zweck ab, für den Ihr Nachhilfe benötigt.

Empfohlener Stundenplan für den Wirtschaftsunterricht

Die folgende Tabelle gibt einen groben Überblick darüber, wie viel Zeit Ihr in den Wirtschaftsunterricht investieren solltet, um Eure Ziele zu erreichen:

Zweck der NachhilfeEmpfohlener Umfang an NachhilfeArt der Nachhilfe
Generelle Verbesserung der akademischen Leistungenein ganzes akademisches JahrFortlaufendes Lernen
Verbesserung der Kenntnisse über spezifische Lerninhalte1-3 Monate (intensiv) oder ein Jahr fortlaufende NachhilfeIntensives oder fortlaufendes Lernen
Verbesserung der Prüfungsleistung1-3 MonateIntensives Lernen

Natürlich dient diese Tabelle als Orientierungshilfe. Wenn Ihr zum Beispiel an Eurer Prüfungstechnik arbeiten wollt, aber lieber das ganze Jahr über Prüfungs- und Studienstrategien erhalten möchtet, dann ist es besser, wenn Ihr über einen längeren Zeitraum Nachhilfeunterricht nehmt, als eine kurze und intensive Nachhilfe, die Euch nur auf die Prüfungen am Ende des Jahres vorbereitet.

Macht Euch einen Plan für die notwendigen Nachhilfeeinheiten! Ihr solltet Euch gut überlegen, wie oft und viele lange Ihr Wirtschaftsnachhilfe nehmen wollt. Quelle: rawpixel from Pixabay

Außerdem solltet Ihr Euch überlegen, wie lange Eure Nachhilfesitzungen dauern und in welchem Tempo der Unterricht stattfinden sollte. So könnt Ihr zum Beispiel eine einstündige Sitzung bevorzugen, wenn Ihr vorhabt, über das ganze Jahr hinweg einmal wöchentlich zur Nachhilfe zu gehen.

Wenn Ihr aber intensiveres Lernen bevorzugt, könnten zweistündige Unterrichtseinheiten besser für Euch sein, damit Ihr das Beste aus der kurzen Zeit mit Eurem Lehrer machen könnt.

Sobald Ihr Euch darauf festgelegt habt, wie lange und wie oft Ihr Unterricht haben möchtet, solltet Ihr sicherstellen, dass Ihr auch wirklich die Zeit habt, den Nachhilfeunterricht zu besuchen und Eurem Terminkalender gerecht zu werden.

Wenn Ihr zum Beispiel wisst, dass Ihr auch außerschulische Verpflichtungen habt, die sich auf den Nachhilfeunterricht auswirken könnten, lasset es entweder Euren zukünftigen Lehrer von Beginn an wissen, damit er die Sitzungen an Euren Terminkalender anpassen kann oder zieht ein intensiveres Lernprogramm in Erwägung, wenn Ihr etwas mehr Freizeit habt.

Wirtschaftslehrer haben unterschiedliche Fachgebiete

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Nachhilfelehrers ist seine Fachspezialisierung. Ihr solltet vor allem sicherstellen, dass das, was Ihr lernen möchtet, mit dem übereinstimmt, worauf sich der Lehrer spezialisiert hat.

Überprüft, welche Kompetenzen sie vermitteln

Obwohl die meisten Nachhilfelehrer mindestens ein Abitur in Wirtschaftswissenschaften und viele zusätzlich einen Universitätsabschluss in Wirtschaftswissenschaften haben werden, ist es so, dass die Lehrer auch ihre eigenen Vorlieben haben, wenn es darum geht, welche Studenten sie gerne unterrichten.

Einige Wirtschaftslehrer unterrichten beispielsweise nur Schüler, die kurz vor dem Abitur stehen, während andere eher Studenten oder Erwachsene bevorzugen.

Daher ist es unerlässlich, dass Ihr einen Lehrer findet, der sowohl gerne als auch mit ausreichender Fachkenntnis Wirtschaftswissenschaften unterrichtet. Andernfalls erzielt Ihr möglicherweise nicht den für Euch wichtigen Lernerfolg.

Normalerweise gibt ein Nachhilfelehrer auf seinem Profil an, welche Altersgruppen oder Qualifikationsniveaus sie am liebsten und besten unterrichten, daher ist ratsam, das Profil Eures zukünftigen Lehrers danach zu überprüfen, ob er gut zu Euch passt. 

Informiert Euch, ob Ihr Lehrer irgendwelche speziellen Themen behandelt

So wie Ihr bestimmte Themen habt, über die Ihr am liebsten etwas lernt, haben auch die Lehrer selbst oft bestimmte Bereiche, auf die sie sich spezialisiert haben. Zum Beispiel kann er für folgende Bereiche eine Leidenschaft besitzen:

  • Makroökonomie;
  • Internationaler Handel; oder
  • Wirtschaftsgeschichte

Wenn Ihr wisst, dass Ihr in einem bestimmten Bereich Schwierigkeiten habt – vielleicht in der Geldpolitik, den keynesianischen Wirtschaftsprinzipien, der Mikroökonomie oder bestimmten mathematischen Ansätzen –  dann lohnt es sich auf jeden Fall, einen Lehrer zu finden, der speziell in diesen Bereichen ausgebildet wurde.

Findet den perfekten Wirtschaftslehrer! Überprüft die Profile der Wirtschaftslehrer, um die perfekte Wahl für euch zu treffen! Quelle: Arek Socha from Pixabay

Und wenn Ihr Euren Tutor vorab über die Themenbereiche informiert, in denen Ihr zusätzliche Hilfe benötigt, kann er sich optimal auf die Sitzungen vorbereiten und Euch wertvolle, effektive Lerntipps und Lernstrategien vermitteln, die Euch in der Prüfungszeit helfen.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, einen Schritt voraus zu sein und mehr über eine bestimmte Wirtschaftstheorie, eine Gleichung oder ein bestimmtes Prinzip zu erfahren, indem Ihr Euch zuhause damit beschäftigt. Das Selbststudium ist eine gute Möglichkeit, den Wirtschaftsunterricht sowohl in der Schule als auch im Nachhilfeunterricht zu wiederholen und zu ergänzen.

Wo möchtet Ihr Wirtschaftsunterricht nehmen?

Der letzte Punkt, über den Ihr nachdenken solltet, bevor Ihr einen Wirtschaftsnachhilfelehrer engagiert, ist die Art und Weise, wie Ihr gerne Unterricht nehmen wollt.

Es gibt eine große Auswahl an Nachhilfemöglichkeiten. Beispielsweise könntet Ihr es bevorzugen, Wirtschaftsunterricht aus der Ferne zu nehmen. Online-Unterricht ist heutzutage sehr beliebt bei Schülern, denn so wird Einzelunterricht aus der Entfernung ermöglicht. Das heißt, dass Ihr jederzeit und überall lernen könnt, wo es Euch gerade am besten passt – vorausgesetzt, Euer Nachhilfelehrer kann Euren Zeitplan einhalten.

Ihr müsst jedoch Euren Lehrer nicht unbedingt online beauftragen. Ihr könnt natürlich auch immer persönlichen Einzelunterricht nehmen, z.B. indem Euer Lehrer einmal pro Woche zu Euch nach Hause kommt oder indem Ihr Euch an einem zuvor vereinbarten Ort trefft, um an Schreibarbeiten oder Eurem letzten Aufsatz arbeitet.

Wenn Privatunterricht oder Nachhilfeunterricht nichts für Euch ist, könnt Ihr auch Unterricht in einer kleinen Lerngruppe nehmen. Solche Lerngruppen sind nicht nur praktisch, um die Kosten für den Unterricht etwas zu senken, sondern Ihr könnt dort gemeinsam mit Euren Freunden von der akademischen Hilfe profitieren!

Erkundigt Euch am besten immer bei Eurem Lehrer, ob er seinen Unterricht online, persönlich oder in einer Gruppe durchführen möchte, und ob vielleicht auch er seinen eigenen bevorzugten Unterrichtsstil hat.

Insgesamt gibt es ein paar Dinge, über die Ihr nachdenken solltet, wenn Ihr Euch für einen Nachhilfelehrer entscheidet. In erster Linie solltet Ihr Folgendes sicherstellen:

  • Euer Tutor verfügt über ausreichende Erfahrung und Kenntnisse, mit einem Wirtschaftsabitur oder Universitätsabschluss in einem wirtschaftlichen Fach
  • Sowohl Ihr als auch Euer Tutor habt die Möglichkeit, sich auf den Umfang des Nachhilfeunterrichtes zu einigen, den Ihr benötigt;
  • Ihr wisst, ob Ihr lieber Online-Nachhilfe oder persönlichen Unterricht haben möchtet; und
  • Ihr wisst, ob Ihr Einzelunterricht wollt oder ob Ihr Eure Probleme lieber in einer Lerngruppe lösen möchtet

Sobald Ihr all diese Dinge bedacht habt, seid Ihr bestens darauf vorbereitet, einen passenden Nachhilfelehrer zu finden, der Euren Bedürfnissen entspricht. Dies sollte Euch dabei helfen, Prüfungen zu bestehen und Eure akademischen Ziele zu erreichen.

Nachhilfe online ist eine tolle Alternative! Wenn Ihr online Nachhilfe nehmt, erspart Ihr Euch die Fahrtkosten zu Eurem Lehrer! Quelle: mohamed Hassan from Pixabay

Wenn Ihr bereit dafür seid, nach Eurem nächsten Wirtschaftslehrer zu suchen, könnt Ihr Websites wie Superprof nutzen, um Euch durch eine Reihe von qualifizierten und erfahrenen Nachhilfelehrern zu klicken, die gerne mit bzw. für Studenten arbeiten und Euch bei Eurem Lernfortschritt unterstützen.

Wie viel wollt Ihr für Euren Nachhilfelehrer bezahlen?

Habt Ihr schon gemerkt, dass die Preise für die Nachhilfelehrer sehr unterschiedlich sind? Und habt Ihr Euch schon mal gefragt, warum die Industrie damit durchkommen kann? Nun, wenn man darüber nachdenkt, gibt es eine Reihe von sehr guten Gründen, die die Erschwinglichkeit von Nachhilfeunterricht beeinflussen.

Wenn Ihr auf der Suche nach einem Privatlehrer seid, solltet Ihr die Faktoren berücksichtigen, die Einfluss auf die Preise haben, sodass Ihr den Unterricht mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis finden könnt.

Es gibt viele Faktoren, die Einfluss auf den Preis für akademische Unterstützung und Privatunterricht haben können. Dazu gehören:

  • Ort
    Euer Wohnort kann einen großen Einfluss darauf haben, wie viel die Nachhilfelehrer in Eurer Umgebung verlangen. Unterschiedliche Städte und Gemeinden haben unterschiedliche Durchschnittspreise. Beispielsweise können Lehrer, die in Berlin oder einer der anderen großen deutschen Städte arbeiten, zu Recht mehr für ihre Dienste verlangen. Es könnte nämlich sein, dass sie den Preis für ihren Unterricht erhöhen müssen, um teure U-Bahn-Ticketpreise zu decken oder sie für die Zeit zu entschädigen, die sie sich nehmen, um durch die Hauptstadt zu reisen und Euch zu erreichen. Auf der anderen Seite könnten die in Berlin tätige Lehrer auch wegen Ihrer höheren Qualifikationen stärker angefragt werden. Mit einer großen Menge an Schülern in bestimmten Gebieten Berlins können die Lehrer ihre Preise an den Schülern orientieren, die das Beste vom Besten suchen. Es ist kaum verwunderlich, dass die Preise für Privatunterricht in der Hauptstadt höher sind, da auch die Lebenshaltungskosten höher sind.

 

  • Erfahrung
    Privatlehrer variieren von autodidaktischen Experten bis hin zu professionell ausgebildeten Lehrern mit lebenslanger Erfahrung. Ihre Qualifikationen und Erfahrungen beeinflussen natürlich auch den Preis für ihren Unterricht. So ist es eher abwegig, dass ein Lehrer, der gerade erst mit dem Unterrichten begonnen hat, die gleichen Preise berechnet wie ein Lehrer mit bereits 20 Jahren Erfahrung.

 

  • Das Thema
    Das Thema oder die Spezialisierung, das Ihr gerne behandeln möchtet, kann einen großen Einfluss auf den Preis haben, den Ihr zahlt – und das dank Angebot und Nachfrage. So kann es beispielsweise für einen hochspezialisierten Lehrer in einem Nischenbereich schwierig sein, genügend Arbeit zu finden, um seine finanziellen Bedürfnisse zu befriedigen. Deshalb kann es notwendig sein, andere Arbeiten zu übernehmen, um diesen Mangel auszugleichen. Um etwas Zeit in ihrem Terminkalender zu sparen und Euch über ihre Spezialisierung zu informieren, müssen sie möglicherweise mehr verlangen, damit es sich für sie lohnt. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass ein Spezialist sein Wissen auch etwas wertvoller macht, da es nicht etwas ist, das jedermann besitzt.

 

  • Leistungsniveau
    Ob in der Grundschule, in der Mittelstufe des Gymnasiums, bei der Suche nach Unterstützung beim Abitur, in der Universität oder im Erwachsenenalter – Ihr könnt in jeder Phase Eures Lebens Hilfe erhalten. Allerdings kann das Niveau, auf dem Ihr die akademische Hilfe sucht, die Preise für Privatunterricht beeinflussen. Nachhilfejobs sind in der Regel teurer, wenn sie mehr Arbeit erfordern. Zum Beispiel werdet Ihr weniger bezahlen, wenn Ihr einen Privatlehrer findet, der Euch nur bei Ihren Hausaufgaben hilft, im Vergleich zu jemandem, der Euch auf wichtige Prüfungen vorbereitet und zusätzliches Übungsmaterial als Unterstützung zusammenstellen muss.

Wie könnt Ihr bei den Unterrichtsgebühren sparen?

Privater Einzelunterricht kann recht teuer werden, vor allem, wenn man viele Sitzungen vereinbart. Trotzdem verlassen sich immer mehr Schüler auf externe Hilfe, um sich durch ihre Ausbildung und Prüfungen zu bringen und bessere Zukunftsperspektiven zu erhalten. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, die Preise für Nachhilfelehrer möglichst niedrig zu halten:

Spart Euch Geld, indem Ihr Gruppenunterricht nehmt! Nachhilfe in Kleingruppen ist oft günstiger als persönlicher Einzelunterricht. Quelle: 3D Animation Production Company from Pixabay

  • Entscheidet Euch für Gruppenunterricht, um die Kosten für den Lehrer unter Euch zu verteilen. So können einige von Euch von einem günstigeren Unterrichtspreis profitieren. Das heißt aber nicht, dass der Lehrer immer noch 15 Euro / pro Person und Stunde für eine Dreiergruppe berechnet, wie er es vielleicht für einen einzelnen Schüler tun würde. Denn denkt daran, dass definitiv mehr Arbeit mit dem Unterrichten und Hören mehrerer Schüler verbunden ist. Dennoch werden die meisten Lehrer ein bisschen weniger für eine Gruppensitzung anbieten, bei der sie selbst insgesamt mehr Geld für nur einen Bruchteil mehr Arbeit verdienen können.
  • Reduziert die Häufigkeit der Unterrichtseinheiten, indem Ihr Euch dafür entscheidet, sie über einen längeren Zeitraum zu verteilen, anstatt einem intensiven Zeitplan zu folgen. Diese Variante ist jedoch nicht für jeden geeignet, da sich viele Schüler auf Lehrer verlassen, die ihnen helfen, regelmäßig mit ihrem Lehrplan Schritt zu halten.
  • Intensiviert die selbstständige Studierzeit, um die Auswirkungen Eurer Nachhilfe zu maximieren.
  • Wählt einen Lehrer mit weniger Qualifikationen aus. Das bedeutet nicht, dass sie weniger fähig sind, aber dass Ihr weniger für Fachwissen bezahlt, das Ihr nicht unbedingt für Euren Lernfortschritt benötigt.

Wirtschaftswissenschaften: Das sind die beruflichen Perspektiven!

Wirtschaft ist kein einfaches Thema, wenn es um die Karriere geht. Die Berufe von Absolventen der Wirtschaftswissenschaften sind sehr vielfältig – sie reichen von Jobs in der Lebensmittel- und Agrarindustrie über kaufmännische Funktionen bis hin zu Bankpositionen.

Ein Wirtschaftsstudium hilft Euch dabei, analytische Fähigkeiten zu entwickeln und Eure Beschäftigungsfähigkeit zu verbessern – unabhängig davon, in welcher Branche Ihr tätig sein wollt.

Nachfolgend findet Ihr eine Reihe von populären Berufen für diejenigen, die Wirtschaftswissenschaften studieren:

  • Ökonom
  • Finanzrisikomanager
  • Datenanalyst
  • Finanzplaner
  • Buchhalter
  • Wirtschaftsforscher
  • Finanzberater
  • Anlageanalyst
  • Versicherungsfachmann
  • Berufe im öffentlichen Sektor

Also, worauf wartet Ihr noch? Sucht Euch Euren perfekten Nachhilfelehrer und startet Eure Karriere in der Wirtschaft!

 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar