Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wie viel kostet ein Informatikkurs?

Von Florence, veröffentlicht am 19/04/2019 Blog > Nachhilfe > Informatik > Wie viel kostet ein Informatikkurs?

Eine Datenbank aufbauen, ein Layout kreieren, eine App mit responsive Webdesign entwickeln… Die digitale Welt boomt und so sollte sich heutzutage jede/r ein wenig mit Informatik auskennen.

Selbst Deine Großmutter hat sich auf Facebook angemeldet, und liked jetzt Deine Fotos!

Du möchtest einen Informatikkurs machen, um z.B. Illustrator (ein vektorbasiertes Grafik- und Zeichenprogramm von Adobe) besser kennenzulernen, 3D Programme wie Catia (CAO), Final Cut Pro (Videoschnitt) zu entdecken? Dann hat Superprof genau die Lehrer, die Du suchst! Ganz egal ob Du es nur für Dich selbst oder auch für Deinen Beruf machst, mit dem/r richtigen Lehrer/in wirst Du bald zum Profi!

  • Aber wieviel kostet das Ganze eigentlich?

Mit Superprof erfährst Du jetzt mehr zu dem Thema!

Einige Zahlen zum Nachhilfeunterricht in Deutschland

Im Jahr 2016 wurden, der Studie „Nachhilfeunterricht in Deutschland“ der Bertelsmann Stiftung zufolge, in Deutschland ca. 879 Mio € für Nachhilfe ausgegeben. Eine Elternbefragung der Bertelsmann Stiftung hat ergeben, dass rund 1,2 Millionen Schüler im Alter zwischen 6 und 16 Jahren Nachhilfeunterricht erhalten.

Wusstest Du, dass der Nachhilfemarkt im Wandel ist? Der DIW Wochenbericht 6/2016 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung besagt:

  • Der Anteil der 17-Jährigen, die erklären jemals Zusatzunterricht in Anspruch genommen zu haben, ist seit 2000 um knapp 75 % gestiegen.
  • Das Einkommen der Eltern verliert an Bedeutung. Kinder aus der sogenannten „Mittelschicht“ nehmen verstärkt Nachhilfe.
  • Über den Sinn von Nachhilfe wird von Leistungsempfängern oft angegeben: Schulische Lehrangebote sind nicht ausreichend und eine zunehmende Leistungsorientierung wird wahrgenommen.

Ob der/die Lehrer/in zu seinen/ihren Schülern nach Hause kommt oder via Webcam unterrichtet, der durchschnittliche Preis für eine Unterrichtsstunde beträgt in etwa 20 € pro Stunde.

Wenn man sich die Superprof Datenbank anschaut, kann man sehen, dass Informatikkurse immer unter den Top 25 gefragtesten Kursen platziert sind. In Deutschland findest Du über 190 Lehrer/innen, die Informatikkurse im Privatunterricht und sogar 116 Lehrer, die Informatik via Webcam anbieten!

Wie viel willst Du in Dich investieren? Investiere in Dich selbst: Besuche einen Informatikkurs! | Quelle: Pexel

Eine Stunde Informatikunterricht kostet bei den Superprof Lehrer in Berlin z.B. im Schnitt 17 € pro Stunde. Der Matheunterricht ist viel günstiger, er kostet nur 13 € die Stunde, was aber auch daran liegt, dass es viel (wirklich viel!) mehr Lehrer/innen gibt, die dieses Fach anbieten und daher die Konkurrenz höher ist.

Wenn Du auf anderen Nachhilfeportalen Nachhilfe in Informatik suchst, wirst Du auf andere Preise stoßen. Bei den Kleinanzeigen findest Du ev. noch günstigere Angebote, dort hast Du aber den Nachteil, dass Du nicht im Voraus schon sehen kannst, was frühere Schüler von Deinem Lehrer halten (dafür gibt es bei Superprof die Kommentaroption!). Bei Anbietern wie Studienkreis kostet der Unterricht im Einzelunterricht:

  • 55 € pro Stunde,
  • 30,11 € pro Stunde, bei 2 x 45 Min./Woche, also 240,90 €/Monat,
  • 10er Paket: 10 x 45 Min: 33,09 €/Stunde, 330,90 €.

Denk auch daran, dass Du bestimmte Geräte brauchst, um am Informatikunterricht teilzunehmen!

Der Preis des Informatikkurses: Alles hängt vom Thema ab!

Hier findest Du die Preise unterschiedlicher thematischer Informatikkurse. Wir geben auch die Stadt an, da die Durchschnittstarife auf Superprof von Ort zu Ort variieren können. Vielleicht findest Du ja auch ein Thema mit dem Du Dich schon lange beschäftigen wolltest!

Durchschnittspreise für den Informatikunterricht auf Superprof, nach Thema und Stadt, eventuell via Webcam:

Kennst Du eine Programmiersprache? Programmieren Lernen kann man auch gemeinsam | Quelle: Pexel

Dich interessiert Bildung und der Nachhilfemarkt?

Dann wird Dir schnell auffallen, dass Kurse, die Inhalte zu spezifischen Programmen anbieten oder sehr spezifische Kompetenzen beibringen, etwas teurer sind:

  • Kurse, die in Illustrator einführen,
  • Kurse, die sich mit 3D Animation beschäftigen,
  • Kurse in Grafikdesign.

Gewisse Angebote bleiben leider noch rar, wie z.B. Kurse in 3D Printing. Aber vielleicht hast Du ja Kompetenzen in dem Bereich, die Du weitergeben willst? Dann solltest Du Dir schleunigst ein Superprof Profil erschaffen!

Die beliebtesten Informatikkurse

Webseitenerstellung und -optimierung ist heute sehr eine sehr gefragte Kompetenz, und Kurse zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind auch sehr gefragt! Das heißt, dass Du diese Kurse zu attraktiven Preisen anbieten kannst. Informatikstudenten haben gute Zukunftsaussichten, auch wenn die Konkurrenz steigt, denn der Markt wird immer internationaler und gut ausgebildete Informatiker/innen kommen heute aus aller Welt!

Wenn Du Informatik studierst und noch nicht wirklich Deine Spezialisierung ausgewählt hast, solltest Du Dir überlegen in die Softwareentwicklung zu gehen. Dieses Berufsfeld hat eine goldene Zukunft vor sich! Folgende Punkte beweisen es:

  • 41.900 € Einstiegsgehalt (etwas mehr in Hessen oder größeren Unternehmen/Banken),
  • Eine große Nachfrage, fast jedes Unternehmen sucht nach einer digitalen Transformation,
  • In manchen Bundesländern gibt es Engpässe (z.B. in Nordrhein-Westfalen ),
  • Ein Job der zukunftsweisend ist: Innovation findet heute vorrangig im Bereich der Software, nicht im Bereich der Hardware statt.

Wenn Du unterschiedliche Bereiche beherrschst, mehrere Programmiersprachen sprichst, viele Betriebssysteme kennst (Windows, Linux, iOS, Android…), sowie Rechnernetze kein Geheimnis für Dich darstellen, bringt Dir das natürliche extra Punkte ein. Die größten Unternehmen und innovative Start-Ups werden sich um Dich reißen!

Das Tüpfelchen auf dem I: Wenn ein/e Lehrer/in auch noch Wissen in IT-Sicherheit mitbringt, kann er/sie sich sicher sein, dass seine/ihre Kompetenzen sehr gefragt sein werden!

Weißt Du wofür SEO steht? Immer mehr Unternehmen suchen SEO Manager für ihre Webseiten. | Quelle: Pixabay

Jedes Unternehmen benötigt Fachleute, die sich um die IT-Infrasktruktur und IT-Technik kümmern können. Arbeitsplatzrechner, Netzwerke und Server, all das muss regelmäßig gewartet und im Notfall auch repariert werden!

In jedem Unternehmen müssen die Mitarbeiter auch von Zeit zu Zeit zur Nutzung neuer Betriebssysteme, Software und Programme, geschult werden. Da kannst Du nützlich sein!

Man darf auch nicht vergessen, dass es viele Menschen gibt, die geboren wurden, bevor es Smartphones gab und bevor der eigene Computer zur Norm geworden ist. Diese Menschen suhen oft nach Informatikkursen, um zu lernen wie sie mit ihren neuen Geräten umgehen:

  • Ihre Tablets,
  • Computer,
  • Smartphones für den alltäglichen Gebrauch.

Wenn Du Informatiker bist, gerne anderen Menschen etwas beibringen möchtest, geduldig bist und Dich für Pädagogik interessierst, könntest Du Kurse in folgenden Bereichen anbieten: Reparatur technischer Geräte (Computer, Handys, Drucker), Kompaktkurse zu bestimmten Softwares, sowie gefragten Kompetenzen wie Webseitenerstellung, Webseitendesign und Bürotechnik!

Mach Dich selbstständig und fange schon bald mit der Arbeit an!

Informatikkurse zu Programmen – Die Unterrichtspreise

Um die wichtigsten Programme zu beherrschen, und so in gewissen Unternehmen arbeiten zu können, brauchst Du in der Regel nur einige Unterrichtsstunden bei einem/r kompetenten Informatiklehrer/in. Egal welches Programm Du meistern willst, auf Superprof findest Du in jedem Fall die gesuchte Unterstützung!

Du suchst einen Informatikkurs zu einem gefragten Programm? Hier der durchschnittliche Stundentarif der Superprofs:

Beherrschst Du Final Cut Pro? Wenn Videos machen will, muss sie auch schneiden können! | Quelle: Pexel

Desto spezifischer und fortgeschrittener der Kurs ist, desto weniger Privatlehrer zu dem Thema wird es auch geben. Das heißt natürlich, dass die Preise steigen. Berechtigterweise!

Denn was selten ist, kostet mehr (und das gilt nicht nur in der Informatik… Für einen kulinarischen Vergleich: Trüffel!)

Informatikkurse zu Programmen: Zwei Beispiele

Wenn Du professionelle Videos machen willst, solltest Du in jedem Fall wissen, wie man sie schneidet. Dafür brauchst Du das Programm Final Cut Pro. Wenn Du eher in einem Verlag, einer Werbeagentur oder bei einer Zeitschrift arbeiten und dort das Layout gestalten willst, dann ist Adobe InDesign das richtige Programm für Dich. Wenn Du Deinen Lebenslauf aufwerten willst, solltest Du Diese Programme in jedem Fall beherrschen. Wie wäre es also mit einem Abendkurs?

Es gibt mehrere Privatschulen, die Informatikkurse anbieten. In Berlin kannst Du z.B. beim PC-College einen 3-Tages Adobe InDesign Kurs (9Uhr-16Uhr) machen. Die Teilnahmegebühr für diesen Kurs wird Dich 1.118,60 € kosten. Für einen 3 tägigen Final Cut Pro X Kurs (9Uhr-16Uhr) würdest Du 1.309,00 € zahlen.

  1. Auf Superprof kann Dir z.B. Antonia deutschlandweit via Webcam alles zu InDesign beibringen. Druckprozesse, Dateiverwaltung, Fotobearbeitung, Vektoren, Präsentationen… Sie ist Diplom-Kommunikationsdesignerin und hat einen
    Bachelor of Arts in Kulturanthropologie und Erziehungswissenschaften. Ihre Schüler (siehe Bewertungen) loben ihren einfühlsamen und flexiblen Unterrichtsstil. Eine Stunde Unterricht kostet bei ihr 20 €. Wenn Du eine intensivere Einführung in InDesign wünschst, kannst Du aber auch 10 Stunden auf einmal buchen, das sind dann vorteilhafte 190 €!
  2. Du interessierst Dich mehr für Videos und möchtest daher Final Cut Pro lernen? Dann ist Kai von Superprof der richtige Lehrer für Dich! Kai arbeitet seit fünf Jahren in einer Medienagentur und kann Dir alles zu Videoschnitt beibringen. Die Grundlagen lernst Du bei ihm zu allererst, aber sein Motto lautet: Erfolge motivieren! Deswegen wird die Praxis vorgezogen, die ersten Übungen finden ab der ersten Stunde statt. Seine ehemaligen Schüler loben seine lockere, entspannte Unterrichtsweise (siehe Bewertungen) und eine Stunde Unterricht bei ihm kostet 25 €. Das lohnt sich!

Informatikkurse bei einem/r Superprof Lehrer/in oder lieber bei einer Privatschule… Du überlegst noch? Wenn der Preis Deine Kriterium ist, raten wir Dir dazu erst einmal auf der Superprof Seite nachzuschauen. Dort findest Du Angebote zu allen Bereichen, ohne etwas von der Qualität einbüßen zu müssen.

Achte jedoch darauf, dass Dein/e Privatlehrer/in auch die richtige Ausbildung und Erfahrung für den angeboten Informatikkurs mitbringt. Und Du selbst solltest natürlich nach jeder Unterrichtsstunde immer fleißig den Stoff noch einmal wiederholen. So ist der Erfolg garantiert!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar