Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Warum Du dank Büchern noch schneller Arabisch lernen kannst

Von Eva, veröffentlicht am 02/01/2019 Blog > Sprachen > Arabisch > Die besten Bücher zum Arabisch Lernen

Du möchtest Arabisch lernen? Das ist eine großartige Idee! Trotzdem musst Du wissen, wo Du anfangen möchtest.

Natürlich gibt es die gängigen Möglichkeiten: Als Schüler in der Schule, später an einer Sprachschule, an der Universität oder zu Hause mit einem Privatlehrer.

Ein wichtiges Element gerät manchmal in Vergessenheit, wenn man eine neue Sprache lernt: Das Lesen.

Weißt Du, welche Bücher Dir während des Arabischunterrichts nicht fehlen sollten?

Wir helfen Dir beim Beantworten dieser Frage!

Warum Du Arabisch mit Büchern lernen solltest

Du fragst Dich, warum Du Arabisch überhaupt mit Büchern lernen solltest? Das ist eine völlig berechtigte Frage.

Im Zeitalter des Internets, der sozialen Netzwerke und der YouTube-Videos fragt man sich schon manchmal, wozu man eigentlich noch Bücher braucht.

Tatsächlich ist es eine gute Frage, wie man heutzutage am besten Arabisch lernen sollte.

Die Phonetik

Für uns ist es besonders herausfordernd, arabische Klänge zu erkennen und nachzumachen. Das ist besonders schwierig am Erlernen der arabischen Sprache.

Nur durch immer und immer wieder Hören kannst Du völlig in die Sprache eintauchen.

Dabei helfen Begleit-CDs, Videos im Internet und DVDs. Denn dabei hörst Du den Menschen nicht nur beim Sprechen zu, sondern siehst auch ihre Mimik und Gestik.

Was auch immer Euch anspricht: Wichtig ist, in arabische Klänge einzutauchen, das Sprechen, Singen und Lachen auf Arabisch zu hören.

Somit gewöhnen sich Gehirn und Ohren an die neuen Klänge und schaffen die Basis dafür, selbst gut zu sprechen.

Ein Lehrbuch bereitet Dich darauf vor, ganze Bücher auf arabisch zu lesen. Mit Büchern klappt das Arabisch Lernen noch besser. Und vielleicht kannst Du ja bald schon ganze arabische Bücher lesen? | Quelle: Pixabay

Hören und nachmachen sind schön und gut. Aber um wirklich Fortschritte zu machen, solltest Du die Klänge auch auf dem Papier identifizieren. Im Arabischen werden Akzente gesetzt, um zu zeigen, wie man ein Wort hervorhebt und es gibt keine Vokale. Das muss schriftlich geübt werden.

Dabei helfen Dir Bücher. Sie sind ein ausgezeichneter Begleiter, um das Alphabet zu lernen und um gesetzte Akzente zu üben.

Arabisch Lernen wird für Dich mithilfe eines Buches kein Mysterium mehr sein!

Das Vokabular

Genauso wichtig ist natürlich der Wortschatz.

Ein Minimum an Vokabular brauchst Du einfach, um Dich anderen gegenüber auszudrücken und gut zu sprechen. Das ist wohl das A und O einer jeden Fremdsprache.

Bücher ermöglichen Dir, Wortlisten nach Themen zu erstellen (zum Beispiel Wörter des Alltags und des Transports, journalistisches Vokabular oder einfache Ausdrücke für Zeit und Essen). Darüber hinaus lernst Du Ausdrücke und kannst Deine Ideen auf Arabisch rüberbringen.

Vorsicht vor dem Lieblingsfehler vieler Anfänger: Lernt Vokabeln nicht zufällig oder losgelöst von ihrem Kontext.

Ein paar Bücher über das Arabisch Lernen reichen schon, um Vokabeln sinnvoll zu lernen. Ihr könnt die gängigsten Wörter damit direkt in ihren täglichen Gebrauch integrieren und sofort verwenden.

Bücher sind außerdem interessante Hilfsmittel und Ergänzungen für Euren privaten Arabischunterricht.

Vokabeln in einen Kontext setzen, richtig verknüpfen, regelmäßig wiederholen. Das ist die Basis dafür, sie sich zu merken.

Wie auch in anderen Sprachen brauchst Du im Arabischen etwa 5000 Wörter, um über zahlreiche Themen zu sprechen. Mit nur 1000 Wörtern verstehst Du schon etwa 80% der Gespräche und findest Dich problemlos im Land zurecht.

Wörterbücher helfen dabei, die richtigen Vokabellisten zu lernen oder Dir eigene Listen selbst zusammen zu stellen. Sprich die Wörter laut aus, visualisiere sie in einem Satz und setze sie in einen Kontext.

Die Grammatik

Der letzte wesentliche Punkt für das Erlernen einer Fremdsprache wie Arabisch ist die Grammatik.

Hoffentlich weckt das bei Dir nicht allzu schmerzhafte Erinnerungen an die Schulzeit. Aber leider ist es wahr: Ohne Grammatik klappt es einfach nicht, Arabisch richtig zu lesen und zu sprechen.

Leider lässt sich die Grammatik nicht mit einem Fingerschnipsen lernen und auch eine Fernsehserie oder Podcasts helfen Dir nur bedingt weiter.

Bei einer Reise in ein arabisches Land sind Sprachkenntnisse von Vorteil. Warum nicht mit Büchern nachhelfen? Wenn Du bei einer Reise nach Marokko verstehen möchtest, was die Menschen sagen, solltest Du auf Lehrbücher nicht verzichten. | Quelle: Pixabay

Die Grammatik erfordert jede Menge Übung: Einerseits wird empfohlen, möglichst viel mit Muttersprachlern zu sprechen, die Dich bei Fehlern korrigieren können und die Du nachahmen kannst.

Andererseits musst Du Dir für die Grammatik eines Buches behelfen. Denn die arabische Grammatik hat so gar nichts mit der deutschen oder gar englischen zu tun. Sie hat ihre ganz eigene Logik und Struktur.

Wörter wechseln den Platz, andere verlieren einen Vokal, und so weiter…

Du fragst Dich, wo auf der Welt Du Arabisch lernen kannst? Schau Dir erst mal ein gutes Grammatikbuch an, das Dir die größten Unterschiede zwischen Deiner Muttersprache und dem Arabischen aufzeigt.

Bücher und E-Books zum Arabisch Lernen

Angesichts der unglaublichen Menge an Büchern, die dem Erlernen von Fremdsprachen gewidmet sind, kann man schon mal den Überblick verlieren.

Wir haben Euch eine kleine Auswahl an Büchern zusammengestellt, die sich mit verschiedenen Techniken und Methoden zum Arabisch Lernen befassen. Ihr findet sie zum Teil in Eurem Buchladen, zum Teil auch online.

Egal ob Du blutiger Anfänger bist oder schon fortgeschritten – für alle ist was dabei!

Arabisch intensiv: Grundstufe

Dieses Lehrbuch aus dem Helmut-Buske-Verlag (herausgegeben vom Landesspracheninstitut in der Ruhruniversität Bochum) vermittelt die in der arabischen Welt verwendete Hochsprache. Es enthält Übungen und Vokabellisten und ist damit für Anfänger besonders gut geeignet.

Darüber hinaus enthält es auch einen etwa 40-seitigen Grammatikteil, in dem alle Regeln einfach erklärt werden.

Durch Übungen mit Fokus auf die Alltagssprache verfestigt Ihr mit diesem Buch das Vokabular und bekommt – gerade als Anfänger – ein Sprachgefühl.

Leser schätzen an diesem Buch besonders den logischen Aufbau, dass es von Arabisten erstellt wurde, die seit Jahren hauptberuflich Arabisch unterrichten.

Dank der dazugehörigen CD bleibt auch das Hörverstehen nicht aus.

Dieses 322-seitige Buch bietet Euch also eine gute Hilfe bei den Anfängen des Arabisch Lernens, kostet mit 55 Euro aber auch etwas mehr Geld.

Ein Wörterbuch Arabisch-Deutsch und Deutsch-Arabisch

Eine Fremdsprache lernen ohne ein geeignetes Wörterbuch?

Das wird kaum klappen. Umso wichtiger also, ein Wörterbuch anzuschaffen, das Dir den Zugang zur modernen arabischen Terminologie ermöglicht und mithilfe dessen Du schnell Arabisch lernen kannst.

Achte auf Transkriptionen arabischer Wörter in Lautschrift in lateinischen Buchstaben. Das hilft, zu erkennen, wie fremd anmutende Zeichen gesprochen werden könnten.

Arabische Bücher helfen Dir dabei, die arabischen Zeichen zu entziffern. Du möchtest lernen, wie arabische Zeichen gelesen werden? Mit Büchern kein Problem! | Quelle: Pixabay

Der Zweck eines solchen Buches liegt auf der Hand und kann in zwei Wörtern zusammengefasst werden: Einfachheit und Effizienz.

PONS Grammatik kurz und bündig Arabisch: Einfach, verständlich, übersichtlich

Nicht nur ein gutes Wörterbuch hilft Dir beim Erlernen der arabischen Sprache. Auch ein Buch, das die Grammatik kurz und bündig zusammenfasst, ist Gold wert.

Dieses Taschenbuch kostet gerade einmal 14 Euro.

Es eignet sich gut als Begleitung zu einem Lehrbuch oder Sprachkurs. Hilfreich ist jedoch, schon ein wenig mit der arabischen Schrift vertraut zu sein, um sich nicht ganz und gar auf die Lautschrift zu verlassen.

Auch praktisch: Dieses Buch passt für die Niveaustufen A1 bis B2, sodass es Dir während eines großen Teils Deines Lernprozesses erhalten bleibt.

Visuelles Wörterbuch Arabisch Deutsch: Mit Audio-App – Jedes Wort gesprochen

Du bist noch ganz am Anfang Deiner Karriere als Arabisch-Schüler? Dann ist dieses Buch Deine perfekte Begleitung!

Wort und Bild werden hier kombiniert, sodass Du nach Themen sortierst Vokablen und Redewendungen lernen kannst: Menschen, Gesundheit, Einkaufen, Verkehr, Umwelt, Freizeit, um nur ein paar Kategorien zu nennen.

Die 15.000 Wörter kannst Du Dir in der kostenlosen Audio-App vorlesen lassen – in alphabetischer Reihenfolge oder nach Kategorien sortiert.

Dieses Konzept und die vereinfachte Lautschrift helfen Dir, im Handumdrehen die arabische Aussprache und eine Menge Vokabeln zu lernen.

Salam! Arabisch für Anfänger

Dieses Buch mit Audio-CD wird häufig von den Volkshochschulen benutzt und wirkt wie ein Schulbuch. Daher enthält es viele Übungen in Dialogform. Das macht das Erlernen der arabischen Sprache kommunikativer, jedoch ist ein Lehrer erforderlich.

Du besuchst keinen Sprachkurs? Vielleicht hast Du ja arabisch sprechende Freunde, die Dich bei deinem Fremdsprachenprojekt unterstützen.

Das Buch enthält außerdem landeskundliche Informationen nach jeder Lektion, sodass Du nicht nur die arabische Sprache, sondern auch die Kultur kennenlernst.

Mit 36 Euro und 264 Seiten hat dieses Lehrbuch aus dem Klett-Verlag einen fairen Preis.

Usrati, Band 1 – Lehrbuch für modernes Arabisch

Dieses Buch ist auch für das eigenständige Lernen geeignet. Es wird aber auch von manchen Sprachkurslehrern verwendet.

Besonders geschätzt wird daran, dass es durchdacht aufgebaut ist und dass die Texte thematisch alle Lebensbereiche betreffen.

Die beiliegende CD hilft gerade beim Selbststudium, Schrift und Aussprache zu verknüpfen.

Insgesamt ist dieses Werk mit 47 Euro jedoch nicht ganz preiswert und könnte noch etwas anschaulicher gestaltet sein.

Arabisch-deutsche Bücher

Wenn Du schon eine Basis im Arabischen hast, sind auch Romane und Geschichten eine schöne Art, Deine Arabisch Kenntnisse zu vertiefen.

Dein erster arabischer Roman, ein Erfolg! Ganze Bücher auf einer Fremdsprache zu verstehen macht Spaß. | Quelle: Pixabay

Deutsch-arabische Bücher in beiden Sprachen helfen Dir, auch ohne perfekte Arabischkenntnisse ein ganzes Buch lesen zu können. Die Buchhandlung Thalia bietet auch online eine Übersicht über solche Bücher.

*

Viele Anfänger denken, dass sie für das Arabisch Lernen ein außergewöhnliches Niveau haben müssen. Aber das ist überhaupt nicht der Fall. Schon 300 bis 500 Vokabeln und ein gutes Buchen reichen, um Arabisch in optimalen Bedingungen zu lernen.

Erfahrt hier, wie Ihr Arabischkurse online belegen könnt.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar