Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

5 Blogger Experten für asiatisches Essen

Von Lea, veröffentlicht am 12/11/2018 Blog > Kunst & Freizeit > Kochen > Die besten Blogs für Asiatische Rezepte

Ihr seid Fans der asiatischen Küche und würdet gerne einen Asia Kochkurs machen, wisst aber nicht genau, wo Ihr anfangen sollt?

Ihr wollt Eure Freunde oder Familie mit einem Rezept der asiatischen Küche beeindrucken?

Es gibt unglaublich viele Blogs, auf denen Ihr originalgetreue Rezepte für Gerichte aus Asien findet.

So könnt Ihr ein Pad Thai, Korean BBQ, Sushi und Sommerrollen bald ganz einfach selbst machen wie ein asiatischer Koch!

Wir haben für Euch die besten deutschsprachigen Blogs zum Thema Asiatisch Kochen herausgesucht.

Einige davon sind auf ein bestimmtes Land oder eine Region spezialisiert, andere beschäftigen sich generell mit der Küche Asiens.

Lest Euch jetzt unsere Empfehlungen und Tipps für die besten Blogs für asiatische Rezepte durch…

Ryukoch

Ryukoch ist eine Zusammensetzung der ursprünglich eigenen Blogs von Ryusei über die japanische Küche und Matthias über die koreanische Küche.

Die beiden wurden schnell auf einander aufmerksam und fingen 2017 an, zu kooperieren, bis schließlich der gemeinsame Blog Ryukoch entstand. Der Name ist eine Zusammensetzung der Namen von Ryu(sei) und Matthias Koch.

Ziel der beiden ist es, koreanisches und japanisches Essen, z.B. Kimchi & Bibimbab und Sushi & Sashimi, in Deutschland zu verbreiten.

Matthias hat sich über seine koreanische Freundin in das gesunde Essen aus Korea verliebt, Ryusei stammt aus einer japanischen Familie und ist Experte für die japanische Küche.

Habt Ihr schon mal Korean BBQ probiert? Kimchi und Bibimbab gehören zu den bekanntesten koreanischen Gerichten. | Quelle: Pixabay

Auf dem Blog der beiden findet Ihr nicht nur Rezepte der asiatischen Küche, sondern auch Tipps für Restaurants, Antworten auf häufig gestellte Fragen und grundlegende Basic-Tipps und Informationen zur Zubereitung und zur japanischen und koreanischen Küche allgemein.

Wusstet Ihr zum Beispiel, dass man nicht nur Chinakohl für Kimchi fermentieren kann? Wie wäre es mit fermentierter Gurke oder roter Bete?

Die Artikel sind wirklich sehr vielseitig, so könnt Ihr zum Beispiel auch einige wichtige japanischen Tischregeln lernen, die Ihr in Japan unbedingt beachten müsst!

Die Rezepte sind eingeteilt in Desserts, japanische und koreanische Rezepte, Rezepte für Beilagen und Suppe, schnelle Rezepte und es gibt sogar eine eigene Kategorie für Onigiri Rezepte.

Habt Ihr die leckeren japanischen Reispyramiden schon einmal probiert? In Japan isst man diesen Snack zu jeder Tageszeit…

Wenn Ihr Fans der japanischen und koreanischen Küche seid und mal Euren eigenen Kimchi selbst herstellen und fermentieren wollt (was gar nicht so schwer ist, wie man vielleicht denkt!), dann solltet Ihr bei Ryukoch vorbeischauen.

In einem Asia Kochkurs lernt Ihr dann natürlich noch weitere Techniken und Tricks fürs asiatisch Kochen!

Asia Street Food

Wenn Ihr Euch nicht auf ein (oder zwei) einzelne Länder beschränken wollt, sondern die gesamte Palette an asiatischen Gerichten lernen möchtet, dann könnt Ihr bei Asia Street Food vorbeischauen.

Auf diesem Blog findet Ihr nämlich Rezepte aus den Straßenküchen vieler asiatischer Länder, darunter China, Indonesien, Kambodscha, Vietnam, Korea, Taiwan, Myanmar, Laos und natürlich Thailand.

Geschrieben wird der Blog von Heike und Stefan. Die beiden Deutschen sind schon viel durch ganz Asien gereist und haben von den bekanntesten Starköchen der asiatischen Küche vor Ort jeweils die besten Rezepte des Landes erlernt.

Diese Erfahrungen teilen sie mit Euch auf ihrem Blog Asia Street Food.

Es gibt vieles zu probieren! In Asien isst man häufig an Street Food Ständen auf der Straße. | Quelle: Pixabay

Da es in Deutschland so gut wie gar keine wirklich authentischen asiatischen Restaurants gibt, beschlossen die beiden, die unverfälschte Küche Asiens nach Deutschland zu bringen.

Dabei ist es wichtig, dass die Rezepte leicht nachzukochen sind und Ihr die Zutaten einfach bekommen könnt.

Die Rezepte sind nach Ländern unterteilt. Ihr könnt allerdings auch nach der Zubereitungsart filtern, z.B. nach Essen aus dem Wok, Gedampftes Essen, Rohes, Süßes, vegetarische Küche etc.

Egal ob Ihr Pho, Thai Curry oder Pad Thai kochen wollt, Ihr findet nicht nur die besten Rezepte, die von den Köchen des Asia Street Foods empfohlen wurden, sondern auch viele Informationen über jedes Gericht und die Zutaten, die es ausmachen.

Es gibt zudem eine eigene Rubrik namens Pantry, in der Ihr alle wichtigen Zutaten findet, die Ihr für die asiatische Küche immer in Eurer Speisekammer haben solltet.

Stöbert ruhig mal im Blog, bevor Ihr Euren Asia Kochkurs anfangt – vielleicht fällt Euch ein Gericht auf, das Ihr unbedingt lernen wollt!

Love Food Asia

Love Food Asia ist ein Blog von Martin, auf dem er schon seit 2014 seine Liebe zu Asien und dem asiatischen Essen mit seinen Lesern teilt.

Am meisten liebt er an der asiatischen Küche, dass die Geschmacksnerven immer wieder etwas Neues entdecken.

Schließlich werden in Asien alle 5 Geschmackssinne bedient: bitter, sauer, salzig, süß, scharf. In Japan gibt es sogar noch einen 6. Sinn: Umami heißt übersetzt so viel wie „würzig“ und „wohlschmeckend“.

Heute arbeitet Martin mit Matthias zusammen. Sie kochen nicht nur gemeinsam, sondern reisen auch beide liebend gern nach Asien und entdecken neue Gerichte mit verschiedenen Menschen vor Ort.

Mögt Ihr asiatisches Essen? Es gibt viele verschiedene asiatische Gerichte, die Ihr auf Food Blogs entdecken könnt. | Quelle: Pixabay

Viele asiatische Rezepte, die Ihr auf ihrem Blog findet, sind außerdem glutenfrei, laktosefrei oder vegan – schließlich bietet die asiatische Küche viele Möglichkeiten, sich bewusst und gesund zu ernähren.

Auf dem Blog findet Ihr nicht nur Rezepte, sondern auch eine Kategorie, in der die Jungs über ihre Reisen schreiben. Love Food Asia ist also perfekt für alle unter Euch, die nicht nur asiatisches Essen, sondern auch Reisen durch Asien lieben!

Die Rezepte sind in verschiedene Rubriken unterteilt: Grundrezepte (für Dips, Saucen, Pasten und Grundzutaten), Currys, Getränke, Hauptgerichte, Salate, Snacks & Beilagen, Suppen und Süßes.

Ihr habt also eine gute Übersicht und eine große Auswahl an asiatischen Gerichten aus Indien, Thailand, China, Nepal, Laos, Vietnam, Myanmar und vielen weiteren Ländern.

Love Food Asia ist also ein ziemlich guter Blog, um Euch auf Eure kulinarische Reise nach Asien und Euren Asia Kochkurs vorzubereiten.

Ting Tings Nest

Ting Ting ist zwar in Deutschland geboren und aufgewachsen, ihre Eltern sind jedoch aus China. In Deutschland betrieben sie ein chinesisches Restaurant, weshalb Ting Ting mit der chinesischen Küche aufgewachsen ist.

Mit ihrem Mann zog Ting Ting 2012 für 5 Jahre nach Ningbo in der Nähe von Shanghai. Seit 2013 berichtet sie über ihre Erfahrungen in China – ganz besonders über ihre kulinarischen Erfahrungen mit der chinesischen Küche!

In ihrem Blog schreibt sie nicht nur über authentisches chinesisches Essen, das man sich in Deutschland kaum vorstellen kann, sondern auch über ein authentisches Leben in China.

Wer schon einmal selbst in China war weiß, dass sich chinesisches Essen sehr stark von dem unterscheidet, was wir in Deutschland oder Europa in einem China Restaurant essen.

Chinesisches Essen ist sehr geschmackvoll und würzig. Es gibt sogar eine eigene Art der Schärfe in China: die betäubende Schärfe der Sichuan Peppers.

Es gibt viele kleine Gerichte. Die chinesische Küche ist sehr vielseitig. | Quelle: Pixabay

Wenn Ihr also richtig authentische chinesische Rezepte nachkochen wollt, dann seid Ihr bei Ting Tings Nest richtig.

Ihr lernt nicht nur, wie man Mondkuchen mit roter Bohnenpaste backt, chinesische Nudelsuppe kocht oder Pak Choi zubereitet, sondern zum Beispiel auch, wie ein Chinese richtig Reis kocht!

Solche Basics können einen großen Unterschied für Euer asiatisches Gericht machen.

Chinesische Gerichte beinhalten manchmal sehr viele Zutaten, Ihr könnt also von Ting Ting einiges für Euren Asia Kochkurs lernen!

Ihre Rezepte machen chinesisch Kochen in Deutschland möglich.

Traut Euch, die authentische chinesische Küche zu probieren – es müssen ja nicht gleich die Hühnerfüße sein 😉

Miss Seoul Food

Sun-Mi ist die Autorin von Miss Seoul Food und ist als Kind koreanischer Eltern in Deutschland geboren und aufgewachsen.

Auf ihrem Blog schreibt sie nicht nur über die leckere und gesunde koreanische Küche, sondern auch über die Unterschiede zwischen der asiatischen und westlichen Küche und Kultur.

Wie läuft zum Beispiel eine koreanische Hochzeit ab oder wie kann man deutsche und koreanische Küche als Fusion Food vereinen?

Neben leckeren Rezepten für Kimchi, Mandu Teigtaschen, Korean Barbeque (Galbi und Bulgogi) und Kimbab (das koreanische Sushi) findet Ihr auch koreanische Rezepte, die speziell für Anfänger geeignet sind.

Natürlich ist auch für Liebhaber von Süßigkeiten einiges dabei!

Die Gerichte sind nach Hauptzutaten in die Kategorien Reis, Nudeln, Fleisch, Fisch, Süßes, Vegan und Kimchi unterteilt.

Die koreanische Küche scheint auf den ersten Blick zwar recht fleischlastig, allerdings kann man auch sehr gut und gesund vegan koreanisch Essen.

Kimchi schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch ein Superfood! | Quelle: Pixabay

Das Superfood Kimchi passt in jeden Ernährungsplan!

Wusstet Ihr, dass Kimchi besonders gut für die Verdauung, Haut und ein langes Leben sein soll? Kein Wunder, dass die Koreaner alle so schlank und jung aussehen!

Ihr seht, die asiatische Küche ist unglaublich vielseitig und ebenso vielseitig sind die Food Blogs, die sich mit asiatischen Rezepten befassen.

Stöbert in den vorgestellten Blogs herum und probiert verschiedene Gerichte und Länderküchen aus.

In Eurem Asia Kochkurs könnt Ihr dann die wichtigsten Techniken und Grundlagen fürs asiatisch Kochen lernen, zum Beispiel wie man mit einem Wok umgeht

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar