Schon gewusst: Vier der zehn besten ausländischen Filme des Jahres 2018 sind französisch!

Während die großen Blockbuster von amerikanischen Superheld*innen im Kampf gegen das Böse beherrscht werden, laufen auf vielen Leinwänden Frankreichs sozialkritische Filme, die zum Nachdenken anregen und das Leben echter Menschen zeigen.

Ohne Untertitel könnt Ihr solchen Filme und deren rasanten Dialogen und sprachlichen Kniffen zwar kaum folgen, sofern Ihr nicht selber fließend Französisch spricht.

Auf der anderen Seite findet Ihr in den französischsprachigen Filmen auch keine Überflut an Spezialeffekten oder CGI (computergenerierte Bilder).

Unter den vier oben erwähnten französischen Filmen gibt es einen, der außergewöhnliche Kostüme nutzt, aber Rennfahrer*innen tragen ja auch eine Menge Schutzkleidung (kleiner Spoiler!).

Viele der besten Schauspieler*innen der Welt kommen aus Frankreich.
Französische Schauspieler*innen sind gut geschult und auf Weltklasse Niveau! | Quelle: unsplash

Ohne Masken und Umhänge, hinter denen man sich verstecken kann, oder Lycra-Strumpfhosen, in denen man seine straffe Muskulatur zur Schau stellen kann, haben französische Schauspieler*innen wirklich nur eine Wahl: zu schauspielern.

Das macht das französische Kino schließlich aus: überzeugende, lebensnahe Performances. Wir wollen deshalb wissen: Wer sind Eure Lieblingsschauspieler*innen der französischen Kinowelt?

Von Simone Signoret bis Vincent Cassel, von Jacques Audiard bis Jean Pierre Jeunet: Wir verraten Euch unsere Favoriten!

Oder Ihr liest hier darüber, warum das Kino in Frankreich eine nationale Obsession ist.

Die besten Lehrkräfte für Französisch verfügbar
Julien
4,9
4,9 (6 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (22 Bewertungen)
Caroline
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacques
5
5 (176 Bewertungen)
Jacques
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (17 Bewertungen)
Caroline
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marion
5
5 (15 Bewertungen)
Marion
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
5
5 (8 Bewertungen)
Daniela sabina
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary frances
5
5 (5 Bewertungen)
Mary frances
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (6 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (22 Bewertungen)
Caroline
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jacques
5
5 (176 Bewertungen)
Jacques
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caroline
5
5 (17 Bewertungen)
Caroline
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marion
5
5 (15 Bewertungen)
Marion
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
5
5 (8 Bewertungen)
Daniela sabina
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mary frances
5
5 (5 Bewertungen)
Mary frances
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Die Skandalösen

Aus irgendeinem Grund scheinen Frauen immer in mehr Skandale verwickelt zu werden als Männer.

Ob wegen politischer Ansichten, Aktivismus oder Liebschaften - diese drei Frauen haben ihren Einfluss genutzt, um Schlagzeilen zu machen, die nichts mit ihrer Schauspielerei zu tun hatten.

Catherine Deneuve

Die Tochter der Bühnen- und Synchronschauspielerin Renée-Jeanne Simonot ist für ihre zahlreichen Filmrollen und ihre liberalen politischen Ansichten bekannt.

Ihr Filmdebüt gab sie im zarten Alter von 14 Jahren, erlangte aber erst 1964 mit der Hauptrolle in Les Parapluies de Cherbourg (Die Regenschirme von Cherbourg) Bekanntheit.

Obwohl sie in ihrer Schauspielkarriere sehr erfolgreich war, hat die fleißige Schauspielerin auch eine eigene Modelinie, für die sie Brillen, Schuhe und Schmuck entwirft.

Man sollte meinen, dass sie zu beschäftigt ist, um für Skandale zu sorgen, oder?

Zuletzt machte Deneuve Schlagzeilen mit einem von ihr unterzeichneten offenen Brief, der die Meinung vertrat, dass Männer das Recht haben sollten, hier und da ein Knie zu berühren oder sich einen Kuss zu erlauben, ohne eine Strafverfolgung befürchten zu müssen.

Der Brief kam auf dem Höhepunkt der #MeToo-Bewegung in Hollywood und wurde nicht gut aufgenommen.

Ein paar Tage später zog sie ihre Position zurück und stellte sie klar.

Brigitte Bardot

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere war sie mit ihren provokativen Werbeplakaten für den Les Mepris von Jean-Luc Godard ein absolutes Sexsymbol.

Ihr bauschiges Haar und ihre Schmolllippen wurden überall und bei jeder Gelegenheit beworben; ihr Aussehen wurde mehr gelobt als ihre Leistungen.

Zehn Jahre später zog sie sich auf mysteriöse Weise von der Leinwand, der Bühne und dem Studio zurück, nachdem sie in ihrer kurzen Karriere über 60 Lieder aufgenommen und 47 Filme gedreht hatte. Heute konzentriert sie sich voll und ganz auf den Aktivismus.

Brigitte Bardot ist für ihr gutes Aussehen bekannt.
Die französische Kinogeschichte ist voll von Femmes Fatale! | Quelle: unsplash

Und, wie es scheint, auf Hass und Verachtung!

Nicht weniger als fünf Mal wurde sie wegen Aufstachelung zum Rassen- und Religionshass angeklagt, einmal wurde ihr sogar die höchste Geldstrafe auferlegt, die je in Frankreich für ein solches Verbrechen verhängt wurde.

Einen Hinweis auf ihr jähzorniges Temperament gab es bereits 1987, als sie die Verleihung des Ordens der Ehrenlegion ablehnte.

Offenbar hat sie sich seitdem nicht gemildert!

Marion Cotillard

Cotillard wurde 2016 genau die Ehre zuteil, die Brigitte Bardot zuvor abgelehnt hatte. Die Schauspielerin hatte nämlich keine Probleme damit, die höchste zivile Auszeichnung Frankreichs anzunehmen.

Neben dieser Auszeichnung ist die französische Schauspielerin auch stolze Empfängerin eines Bafta, eines Golden Globe, zweier Césars und eines Lumière-Preises.

Was sie dafür getan hat, ist phänomenal: Bis heute haben ihre Filme mehr als drei Milliarden Dollar an den Kinokassen eingespielt.

Es ist also offensichtlich, dass nur wenige ihrer Anziehungskraft widerstehen können.

Wie viele Frauen könnten Frankreichs Nationalstolz Edith Piaf in La Vie en Rose so überzeugend verkörpern wie Cotillard?

Spekulationen der Boulevardpresse zufolge war es diese Anziehungskraft, die das Ende der Ehe von Brad Pitt einläutete. Bei ihrem gemeinsamen Dreh von Allied waren Gerüchte über eine Affäre entstanden…

Aber das ist nicht der einzige Grund, warum sie auf unserer Skandalliste steht.

Eine ihrer dramatischsten Aktionen war, als sie sich vor dem Louvre in einen Käfig sperrte, um die Freilassung von 30 GreenPeace-Mitarbeiter*innen zu fordern, und sich als überzeugte Klimaschützerin zu positionieren.

Diese drei bemerkenswerten französischen Schauspielerinnen sind zuerst für ihre schauspielerischen Fähigkeiten bekannt, aber sie nutzen die daraus resultierende gesellschaftliche Stellung, um mehr zu sein als hübsche Gesichter, die ein paar Preise gewinnen.

Auch wenn sie das auf manchmal unverschämte Weise tun!

Die Superstars

Bevor es weitergeht, eine Quizfrage: Roger Vadim hatte eine Liebesaffäre mit zwei unserer skandalösen Superstars. Mit welchen?

Die drei gerade besprochenen Damen des französischen Films sind genauso Superstars der Leinwand, wie die gleich folgenden Namen; es ist nur das Ausmaß ihrer Missetaten, das sie auf die Liste der Skandale setzt.

Nun stellen wir Euch drei Frauen vor, die von eindringlicher Schönheit sind und die so gut in ihre Rollen eintauchen können, dass sie für die Dauer der Dreharbeiten tatsächlich zu ihrer Figur werden - und zwar ohne Skandale neben dem Set.

Audrey Tautou

Amelie, vielleicht einer der weltweit bekanntesten französischen Filme, brachte Audrey Tautou in der Rolle der unbändig neugierigen, sonnig-optimistischen Titelfigur internationale Anerkennung ein.

Da sie nur eine Handvoll Rollen gespielt hatte, bevor sie die Hauptrolle in diesem Projekt bekam, erhielt sie natürlich unzählige Auszeichnungen - wie auch der Film selbst.

Amelie ist bis heute ein Meisterwerk des französischen Kinos.
Amelies Stil und Ästhetik inspirieren noch heute zahlreiche junge Fans des französischen Kinos! | Quelle: unsplash

Seitdem hat sie ihr Repertoire diversifiziert: Komödien, Dramen, Intrigen, The Da Vinci Code

Obwohl sie in der Vergangenheit englischsprachige Filme gedreht hat, besteht sie darauf, dass sie eine französische Schauspielerin ist und weiterhin in Frankreich arbeiten wird.

Juliette Binoche

Sie kümmerte sich um den Titelcharakter aus The English Patient, spielte gemeinsam mit Johnny Depp in Chocolat und findet dann noch irgendwie die Zeit, sich in Organisationen wie Reporter ohne Grenzen zu engagieren.

In der Presse wird sie oft La Binoche genannt. In ihrer 35-jährigen Karriere hat sie sowohl in englischen als auch in französischen Filmproduktionen mitgespielt.

Und es sieht nicht danach aus, als würde sie bald aufhören!

Isabelle Huppert

Die Hauptdarstellerin von The Piano Teacher wird als eine der besten Schauspielerinnen der Welt gehandelt.

Und das aus gutem Grund!

In ihrer fast 50-jährigen Karriere hatte die Pariserin die Gelegenheit, die unterschiedlichsten menschlichen Erfahrungen darzustellen: Tragödie und Verzweiflung, Komödie und Zwang - und das alles mit Beherrschung und Präzision.

Vor kurzem wurde sie mit Isabelle Adjani verglichen, die nach Meinung eines Filmkritikers sogar noch überzeugender in der Darbietung von Emotionen wie Qual und Leidenschaft ist als Huppert.

Honourable Mention: Danielle Darrieux

Zwar wollten wir mit je drei Einträgen in den Bereiche Skandalös, Superstars und beste Schauspieler eine gewisse Symmetrie erreichen, aber ohne die phänomenale Danielle wäre diese Liste nicht vollständig.

Ihre Karriere erstreckte sich über rekordverdächtige 80 Jahre; noch 2010 nahm sie im reifen Alter von 97 Jahren herausfordernde Rollen an.

Oh, wenn wir alle so begabt sein könnten!

Was ist mit Schauspielern?

Es scheint einfacher zu sein, Schauspielerinnen zu kritisieren, denn offen gesagt, gibt es mehr Informationen über sie.

Im Gegensatz dazu wird über Schauspieler, die sich schlecht benehmen, im Allgemeinen nicht berichtet, zumindest nicht in dem Maße wie über ihre weiblichen Gegenstücke.

Wer französische Filme mag, kommt um diese Namen nicht herum.
Französische Schauspieler können vieles sein: Sexsymbole, Bad Boys, Gentlemen... | Quelle: unsplash

Unser erster Schauspieler ist allerdings ein kleiner Rebell...

Gerard Depardieu

Es stellt sich die Frage, ob Monsieur Depardieu in die Liste der französischen Schauspieler aufgenommen werden sollte, da er 2012 erklärt hat, dass er seinen französischen Pass aufgeben würde, und derzeit in Belgien lebt.

Nichtsdestotrotz hat er durch seine Hauptrollen in Die letzte Metro und Jean de Florette einen wichtigen Beitrag zum französischen Kino geleistet - was ihn zu einem internationalen Star machte.

Er gilt als der produktivste Charakterdarsteller aller Zeiten und hat seit 1966 mehr als 170 Filme gedreht.

Sein Gespür für Humor garantierte ihm praktisch eine Rolle in allen vier Asterix-Filmen, aber er ist auch dafür bekannt, gelegentlich in Krimis mitzuspielen.

Manchmal ist er auch in romantischen Komödien zu sehen, wie in Cyrano de Bergerac, für den er bei den Filmfestspielen in Cannes als bester Darsteller ausgezeichnet wurde.

Seine Popularität hat seine Rolle des Bad Boys fast in den Hintergrund gedrängt: Alkohol am Steuer, Frauengeschichten und dann noch die Entleerung seiner Blase in einer Flasche im Flugzeug!

Alain Delon

Dieser altgediente französische Schauspieler wurde in den 1960er Jahren zu einem der größten Sexsymbole des französischen Films.

Er wurde in Cannes von einem amerikanischen Talentsucher entdeckt und erhielt seinen ersten Vertrag unter der Bedingung, dass er Englisch lernt.

Er widerstand den Verlockungen Hollywoods, nachdem er den berühmten französischen Filmregisseur Yves Allegret kennengelernt hatte, der ihm seine Debütrolle gab.

Der ehemals mit Romy Schneider verlobte Delon - die zwei lernten sich auf einem Filmset kennen - hatte ebenfalls seinen Anteil an romantischen Beziehungen und rechtlichen Problemen.

Nein, die Markovic-Affäre ist keinesfalls eine erfundene Geschichte...

Dieser Favorit der Filmfestivals, der zunächst der Nouvelle Vague zugeordnet wurde, ist vor allem für Atemlos bekannt - eine seiner ersten Rollen.

Als Star in unzähligen kommerziellen Filmen verschmähte er intellektuelle Unternehmungen und zog Action der Nacktheit vor.

Egal ob ausgediente Altstars oder vielversprechende Neulinge, französische Schauspieler und Schauspielerinnen begeistern das französische Publikum und das Publikum in aller Welt.

Es gibt kein bestimmtes Genre, das den französischen Film schlechthin ausmacht, sondern nur die Exzellenz, wie sie von talentierten Franzosen und Französinnen auf der Leinwand dargestellt wird.

Habt Ihr eine eigene Liste mit den besten französischen Filmen? Ist sie ähnlich wie die unsere?

Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat, solltet Ihr mehr über die Geschichte des französischen Films erfahren.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus