Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Diese 10 Russen sollte jeder kennen, der Russisch lernen möchte

Von Lea, veröffentlicht am 23/11/2018 Blog > Sprachen > Russisch > 10 Russische Persönlichkeiten, die man kennen sollte

Russland ist das größte Land der Welt. Die russische Grenze ist mehr als 20 Tausend Kilometer lang, erstreckt sich über 2 Kontinente und grenzt an 14 Länder. Es gibt daher unglaublich viele Einflüsse, die Russland zu einer der reichhaltigsten Kulturen der Welt machen.

Daher überrascht es auch kaum, dass viele russische Personen international bekannt und einflussreich sind. Egal ob in der Musik, Literatur, Wissenschaften oder im Sport, viele Russen prägen unsere Kultur und große Veranstaltungen und schreiben noch heute Geschichte.

Wenn Ihr an Russland interessiert seid oder sogar Russisch lernen wollt, dann müsst Ihr die bekanntesten Russen kennen, die ihrem Land Ruhm und Ehre verleihen. Bei uns lernt Ihr jetzt 10 der wichtigsten russischen Persönlichkeiten kennen, mit denen Ihr Russland entdecken könnt.

Mstislaw Rostropowitsch

Mstislaw Leopoldowitsch Rostropowitsch ist der wohl bekannteste Cellist des 20. Jahrhunderts und gilt als einer der bedeutendsten Cellisten der Geschichte.

Der brillante Musiker beeinflusste mit seiner Leidenschaft fürs Cello zahlreiche kontemporäre Stücke und bereicherte das internationale Repertoire an Cello Musik. Schon als Kind begeisterte er sich für das Instrument und lernte bei den großen Meistern der klassischen Musik, von Chostakowitsch bis Prokofjew.

Er spielte nach dem Mauerfall... Mstislaw Rostropowitsch ist einer der bedeutendsten Cello Spieler aller Zeiten. Mstislaw Leopoldowitsch Rostropowitsch

Er war ein großer Vertreter der Ausdrucksfreiheit, weswegen er 1970 mit seiner Familie ins Exil verbannt wurde, nachdem er den Schriftsteller Alexander Solschenizyn verteidigt und aufgenommen hatte. 1978 verlor er daraufhin seine politische Staatsbürgerschaft wegen „systematisch das Prestige der Sowjetunion schädigender Handlungen. Erst 11 Jahre später wurde er wieder offizieller Bürger der Sowjetunion.

Mstislaw Rostropowitsch schrieb mit seinem Cello Geschichte, als er am 10. November 1989 bei einem improvisierten Konzert in Berlin spielte, einen Tag nachdem die Mauer gefallen war. Noch heute sind die Bilder dieses Konzertes auf der ganzen Welt bekannt.

Juri Gagarin

Dieser Mann ist eine Legende der russischen und sogar weltweiten Eroberung des Weltraums.

Juri Gagarin wurde am 12. April 1961 der erste Mensch, der in den Weltraum gereist ist. Mit der Mission Wostok 1 gelang Gagarin der größte Erfolg des sowjetischen Raumfahrtprogramms. Er war der erste, der die Erde vom Weltall aus betrachten konnte.

Diese Raumfahrt Mission führte zur Macht und Vorherrschaft Russlands bei und brachte es beim Weltraum-Wettkampf gegen die Vereinigten Staaten auf die führende Position. Zurück auf der Erde wurde Gagarin als Held empfangen und wird noch heute im ganzen Land und über die Grenzen hinaus geachtet.

Die Russen waren früh im Weltraum. Juri Gagarin war der erste Mensch im Weltall. | Quelle: Pixabay

Maria Sharapova

Ja, die Russen sind in vielen Sportarten international vorne mit dabei. Maria Sharapova ist ein wunderbares Beispiel für den russischen sportlichen Erfolg. Sie ist eine wichtige Persönlichkeit im Damen-Tennis und hat den Ruf Russlands in der Sportwelt mit ihren zahlreichen Turnier-Siegen verbessert.

Wimbledon 2004, US Open 2006, Australian Open 2008, Rolland Garros 2012 und 2014 – mit nur 31 Jahren ist Maria Sharapova die erste russische Spielerin, die alle großen 4 Turniere des Grand Slam gewonnen hat. Auch bei den olympischen Spielen in London 2012 gewann sie eine Silbermedaille.

Eine komplette Liste über all ihre Siege finde Ihr auf ihrer Wikipedia Seite.

Fjodor Dostojewski

« Das Geheimnis des menschlichen Lebens liegt nicht im bloßen Leben, sondern im Sinn des Lebens. » – Fjodor Dostojewski

Habt Ihr "Der Idiot" gelesen? Dostojewski ist einer der bekanntesten Schriftsteller der letzten Jahrhunderte. | Quelle: Pixabay

Eines ist sicher: Dostojewski hatte den Sinn seines Lebens gefunden. Er gilt als einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller und Romantiker und ist für viele Philosophen und Schriftsteller noch heute auf der ganzen Welt ein Vorbild.

Zu seinen bekanntesten Stücken gehören Schuld und Sühne, Die Brüder Karamasow und Der Idiot, der 2014 von Juri Bykow verfilmt wurde.

Dostojewski ist ein Autor, den Ihr unbedingt lesen solltet, wenn Ihr die slawische Kultur verstehen und die russische Sprache lernen möchtet…

Sofia Kowalewskaja

Sofia Kowalewskaja wurde 1850 in Moskau geboren und wurde zur weltweit ersten weiblichen Professorin für Mathematik.

Da es im 19. Jahrhundert in Russland als Frau noch nicht erlaubt war, eine Universität zu besuchen, musste Kowalewskaja eine Scheinehe schließen und mit ihrem Mann ins Ausland ziehen, um dort Mathematik zu studieren. Sie studierte in Heidelberg und Berlin, wo sie auch fließend Deutsch lernte.

1884 zog sie nach Stockholm und wurde an der Universität die erste Professorin für Mathematik in der Geschichte. Sie war außerdem die erste weibliche Mathematikerin in Russland und Schriftstellerin.

Habt Ihr Euch übrigens schon entschieden, ob Ihr lieber zuerst nach Moskau oder Sankt Petersburg reisen wollt?

Igor Strawinsky

L’Oiseau de feu (Der Feuervogel), Petruschka, Le sacre du printemps (Die Frühlingsweihe)…Wer sich für das russische Ballett begeistert, kennt die Namen dieser Stücke auf jeden Fall! Sie alle sind Kompositionen des russischen Komponisten und Dirigenten Igor Strawinsky.

Strawinsky gilt als einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Seine moderne und vielseitige Musik hört Ihr übrigens auch in den bekannten Disney-Filmen Fantasia und Fantasia 2000. Bei Eurem Russisch Sprachkurs wird Euch Strawinsky auf jeden Fall begegnen!

Der russische Komponist ist sehr bekannt. In den Disney Fantasia Filmen hört Ihr Musik von Strawinsky. | Quelle: Pixabay

Die Jahre, die er in Frankreich verbrachte, ebenso wie seine Freundschaften mit vielen bekannten französischen Persönlichkeiten wie z.B. Coco Chanel oder dem berühmten Komponisten Maurice Ravel machten ihn zu einem würdigen Vertreter der russischen Kultur in Europa.

Jelena Issinbajewa

Wie bereits erwähnt kann sich Russland mit einigen sehr guten sportlichen Leistungen rühmen. Tatsächlich belegten die russischen Athleten seit den Olympischen Spielen in Helsinki 1952 nie einen schlechteren Platz als den 3. im Weltranking.

Jelena Issinbajewa gehört ohne Zweifel zu den großen Sportlern, die Russland zu diesem Erfolg verholfen haben. Die Stabhochspringerin ist doppelte Olympiasiegerin, sie siegte in Athen 2004 und in Peking 2008. Sie ist außerdem dreifache Weltmeisterin und Europameisterin in ihrer Disziplin.

Im Jahr 2013 sorgte sie mit ihrem Einsatz für den Schutz des russischen Gesetzes zum Verbot von „homosexueller Propaganda“ für negative Schlagzeilen im Westen. Dennoch gewann sie 3 Mal den Titel Athlet oft he Year der IAFF (2004, 2005 und 2008).

2016 gab Issinbajewa ihren Rücktritt aus der professionellen Sportwelt bekannt.

Leo Tolstoi

Lew Nikolajewitsch Tolstoi (auf Deutsch häufig Leo Tolstoi genannt) lebte von 1828 – 1910 und war ein bedeutender Schriftsteller der russischen Literatur. Er ist weltbekannt für seine großen Werke wie Krieg und Frieden und Anna Karenina, das mehrmals verfilmt worden ist.

In seinen Werken beschreibt Tolstoi den Alltag des russischen Volkes zur großen Zeit der Zaren.

Tolstoi dient noch heute als Inspirationsquelle für zahlreiche Philosophen, mit seiner Kritik des Patriotismus, der sozialen Ungleichheit und der Kirchen. Seine Ideologie der „Gewaltlosigkeit im Angesicht der Gewalt“ beeinflusste sogar Gandhi und seinen gewaltlosen Widerstand. Beide Männer haben sich übrigens kurz unterhalten, bevor Tolstoi verstarb.

Der Schriftsteller spielte eine große Rolle in der Verbreitung der russischen Kultur und Sprache in der ganzen Welt und über viele Jahre hinweg.

Noch mehr könnt Ihr über Tolstoi lernen, wenn Ihr einen online Russisch Sprachkurs macht!

Jelena Diakonowa

Kennt Ihr Dalís verrückte Kunst? Gala Dalí machte Salvador Dalí zum bekanntesten Künstler des Surrealismus. | Quelle: Pixabay

Gala Dalí wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Jelena Diakonowa in Russland geboren. Heute ist die Muse und Managerin des bekannten spanischen Künstlers Salvador Dalí eher unter ihrem Pseudonym bekannt.

Dalí fühlte sich als Muse ihr ganzes Leben lang zu Künstlern hingezogen. Sie war verheiratet mit dem Dichter Paul Éluard sowie mit Salvador Dalí (50 Jahre) und führte eine Liebesbeziehung mit dem deutschen Maler Max Ernst.

Als Managerin machte sie ihren Ehemann Dalí zum finanziell erfolgreichsten Künstler seiner Zeit.

Schaut Euch am besten jetzt nach einem Russisch Sprachkurs um!

Pjotr Tschaikowsky

Last but not least: Es ist unmöglich, von den bekanntesten russischen Personen zu sprechen, ohne den großen Pjotr Tschaikowsky zu erwähnen. Als Sohn eines russischen Vaters und einer französischen Mutter merkt man dem Komponisten und seinen Werken einen westlicheren Charakter an, als seinen Zeitgenossen.

Tschaikowsky komponiert alle Arten von Musik, aber besonders seine Ballett Stücke mit ihrer symphonischen Dimension revolutionieren die Musikwelt seiner Zeit. Auch wenn er nicht sofort von Erfolg gekrönt war, sind heute zwei von Taschaikowskys Stücken die wohl bekanntesten Ballett Stücke der Welt: Schwanensee und Der Nussknacker.

Als Tschaikowsky 1893 unerwartet starb, ehrte Russland ihn mit einer Staatsbeerdigung, an der mehr als 8000 Menschen teilnahmen.

Auch der Nussknacker ist sehr bekannt... Jeder kennt das Ballett-Stück Schwanensee von Tschaikowsky. | Quelle: Pixabay

Unsere Liste der wichtigsten russischen Persönlichkeiten ist natürlich nicht vollständig, denn es gibt so viele Russen, die man hier auch als Genies oder Stars aufzählen könnte. Diese Top 10 gibt Euch allerdings einige gute Informationen, die Euch für Euren Russischkurs nützlich sein können.

Wir hoffen, dass Ihr Russland und die russische Sprache, Kultur und Geschichte jetzt ein bisschen besser kennt und versteht. Jetzt müsst Ihr nur noch ein Visum für Russland beantragen und los geht’s !

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar