Wenn Du mit dem Studium oder der Ausbildung fertig bist, geht es um die Suche nach dem passenden Job. Viele Absolventen gehen in die Wirtschaft und fangen in einem Unternehmen an. Aber auch der öffentliche Sektor bietet viele Möglichkeiten, einen guten Job zu finden.

In Deutschland steigt die Zahl der im öffentlichen Dienst Beschäftigten stetig an. Das hat viele Gründe, denn die Arbeitsstellen bieten viele Vorteile für die Mitarbeiter. Ob als Beamte im gehobenen Dienst oder im höheren Dienst, der Arbeitergeber bietet viele positive Aspekte. 

Ob Amt, Behörde oder Ministerium, Verwaltung oder Polizei, es gibt viele Bereiche und Tätigkeitsfelder, die unter den Begriff des staatlichen Dienstes fallen. 

Mit einer Vielzahl an Arbeitsstellen ist der öffentliche Dienst einer der größten Arbeitgeber Deutschlands. Das liegt nicht zuletzt an den vielen Vorteilen, die eine Anstellung in diesem Sektor im Vergleich zur freien Wirtschaft mit sich bringt. Immer mehr Menschen entscheiden sich für diesen sichereren Weg und bewerben sich beim Staat.

Aber worauf muss man achten, wenn man an eine solche Stelle gegangen will? Was muss alles in die Bewerbungsunterlagen? In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr euch auf eine Stelle im staatlichen Dienst bewerben könnt.

Die besten Lehrkräfte für Karriere-Coaching verfügbar
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Inge
5
5 (4 Bewertungen)
Inge
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (3 Bewertungen)
James e.
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (24 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Inge
5
5 (4 Bewertungen)
Inge
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (3 Bewertungen)
James e.
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (24 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Welche Möglichkeiten hast Du im öffentlichen Dienst?

Um in einer Behörde zu arbeiten, gibt es verschiedene Laufbahnen, die sich in vielen Dingen unterscheiden. Auch im Vergleich zwischen Beamten und Angestellten in der Wirtschaft gibt es viele Unterschiede.

Je nachdem, ob Du ein Studium oder eine Ausbildung abgeschlossen hast, bieten sich dir unterschiedliche Laufbahnen im Dienste des Staates. Man unterscheidet zwischen mittleren, gehobenen und höheren Dienst. 

Bevor Du deine Bewerbung für eine bestimmte Stelle abschickst, ist es also wichtig, sich zu überlegen, ob Du dich überhaupt für die besondere Stellenanzeige qualifizierst und ob die Aufgaben zu dir passen.

Ein Büro kann im öffentlichen Dienst in verschiedenen Behörden sein.
Ob Behörde, Ministerium oder Polizei, es gibt viele Möglichkeiten, im öffentlichen Dienst zu arbeiten. |Quelle: Unsplash

Um im mittleren Sektor zu arbeiten benötigst Du einen Abschluss der Mittleren Reife. Aber auch als Quereinsteiger kann man hier eine erfolgreiche Bewerbung schaffen, wenn man zusätzlich noch eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen kann.

Die Arbeit für den Staat hat einige Vorteile: die Sicherheit des Jobs ist sicherlich ein wichtiger Faktor. Deine Arbeitsstelle ist nicht abhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung oder von den Vorlieben deines Chefs. Im staatlichen Sektor wird niemandem einfach so gekündigt.

Mit dem Abitur oder Fachabi in der Tasche bietet sich schließlich die Laufbahn im gehobenen Sektor an. Hier kann man auch direkt bei einer Arbeitsstelle ein Duales Studium anfangen, an dessen Ende man übernommen wird.

Bevor es also an die Bewerbung geht, solltest Du dich mit den Vorraussetzungen auseinandersetzen. Lies dazu aufmerksam die Stellenanzeige, damit Du dich auch auf die korrekte Arbeitsstelle bewirbst.

Bei manchen Stellen wirst Du ein Assessment Center durchmachen müssen, auf das man sich im Voraus gut vorbereiten kann.

So läuft die Bewerbung im öffentlichen Sektor ab

Wie bei den meisten Stellen steht am Anfang der Bewerbung auch im staatlichen Sektor eine Stellenanzeige, in der alle relevanten Informationen zur angebotenen Arbeitsstelle stehen. Hierbei gilt zwischen einer öffentlichen und einer internen Ausschreibung zu unterscheiden.

Manche Jobs besetzt eine Behörde wie die Polizei oder eine Verwaltung intern, also mit Leuten, die bereits dort arbeiten. In diesem Fall kannst Du durch ein Praktikum auf die Angebote aufmerksam werden.

Staatlicher Sektor heißt, dass man sich nicht mit einer Initiativbewerbung bewerben kann. Es werden nur ausgeschriebene Arbeitsstellen besetzt und alles folgt sehr strikten Regeln und einem bestimmten Rahmen.

Du solltest dich vor deiner Bewerbung durch den genauen Ablauf einer bestimmten Arbeitsstelle informieren, denn es macht einen Unterschied, ob Du dich bei der Polizei oder in der Verwaltung bewirbst.

Ein Mann am Laptop, so sollte die Vorbereitung auf die Bewerbung aussehen.
Informiere dich im Voraus online über die Stelle. |Quelle: Unsplash

Im staatlichen Dienst dauert alles eine gewissen Zeit, denn jeder Ablauf muss bestimmte Vorgaben erfüllen. So läuft jede Bewerbung über diverse Entscheidungsebenen und muss über den Schreibtisch von zahlreichen Personalbeauftragten.

Da die Arbeitgeber des staatlichen Dienstes daran gebunden sind, jedem Bewerber die gleiche Chance zu garantieren, müssen die Unterlagen durch diverse Hände gereicht werden, bevor es zum ersten Gespräch kommt.

Karriere machen in einer Behörde bedeutet auch, strikten Vergaberechten zu unterliegen. Wie beim Bewerbungsprozess in der Mediengestaltung gibt es einige Dinge zu lesen.

Die besten Lehrkräfte für Karriere-Coaching verfügbar
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Inge
5
5 (4 Bewertungen)
Inge
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (3 Bewertungen)
James e.
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (24 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Inge
5
5 (4 Bewertungen)
Inge
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (3 Bewertungen)
James e.
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (24 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

So gestaltest Du Anschreiben und Lebenslauf

Wie bei jeder Bewerbung gibt es einige Unterlagen, die immer dazu gehören: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse. Du solltest Dich aber im Speziellen informieren, welche Vorlagen für bestimmte Berufe gebraucht werden. 

Um ein überzeugendes Schreiben zu formulieren, gibt es einige Tipps, die Du lesen kannst. Damit das Schreiben auch genau zur Stellenanzeige für die Berufe passt, solltest Du dir im Voraus überlegen, warum Du genau diesen Job haben möchtest.

Deine Motivation, bei einer bestimmten Behörde anzufangen, solltest Du genau schildern, denn so kannst Du deinen zukünftigen Chef überzeugen. Um deine Karriere zu starten, müssen dein Anschreiben und die eingereichten Vorlagen überzeugen.

Damit das Schreiben zu den Berufen passt, lohnt es sich, einen Blick auf die Stellenanzeige zu werfen. Denn so kannst Du spezielle Begriffe in deiner Bewerbung aufnehmen, die für den Chef von Bedeutung sein können.

Neben deinem akademischen Werdegang können Eigenschaften helfen, die für Beamte und Angestellte im öffentlichen Sektor von Bedeutung sind.

Während bei einer Bewerbung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit deine Kreativität im Vordergrund stehen sollte, bedeutet staatlicher Sektor etwas anderes.

Eine Frau verhandelt im Vorstellungsgespräch Gehalt und Aufgaben.
Im Vorstellungsgespräch musst Du deine Stärken präsentieren. |Quelle: Unsplash

So ist es wichtig, deine Formulierungen an die Arbeitsstelle anzupassen. Werfe einen Blick auf die Stellenbeschreibung und versuche dann, so viele Aspekte daraus mit aufzunehmen, wie möglich.

Dabei musst Du immer formell bleiben. Denn öffentlicher Dienst heißt auch ein gewissenhaftes und diszipliniertes Auftreten, das der zukünftige Mitarbeiter mitbringen sollte. 

Mit diesen Tipps gelingt deine Bewerbung im öffentlichen Dienst

Um sich bei der Masse an Bewerbungen per Mail, Post oder persönlich abzuheben, können paar Dinge helfen, dich von der Masse abzuheben.

Bevor Du dich an die Formulierungen setzt, kannst Du per Mausklick nach den wichtigsten Informationen zu deinem neuen Arbeitgeber suchen. So bist Du bestens auf mögliche Fragen vorbereitet. 

Wenn in einer Anzeige steht „Bitte per Mail“ dann schick die Vorlagen auch per Mail. Per Postweg werden die Sachen verschickt, wenn es so da steht.

Diese Tipps sollten Bewerber unbedingt beachten:

  • Bleib formell: in einer Behörde gilt anders als im Unternehmen ein konservativer Umgangston. So sollte auch dein Bewerbungsschreiben formuliert sein. Halte dich an ein klassisches Design und verzichte auf zu kreative und ausschweifende Formulierungen oder Designs.
  • Reiche deine Vorlagen vollständig ein: Anschreiben, CV, Deckblatt, Zeugnisse, all das musst Du dem Chef zur Verfügung stellen.
  • Nenne einen Ansprechpartner: wer sich bei einer Behörde bewirbt, der sollte seine Bewerbungsunterlagen direkt an eine Person richten. Statt „Sehr geehrte Damen und Herren“ ist es sinnvoll, dass Du konkret eine Person persönlich ansprichst.
  • Reiche die Unterlagen pünktlich ein: besonders bei den Auswahlverfahren im Öffentlichen Sektor sind die Fristen von Bedeutung. Diese solltest Du also unbedingt einhalten.

Ob bei einer Bewerbung im Handwerk oder bei der Polizei, um Fragen bei einem Einstellungstest kommt niemand herum.

Das erwartet dich im Vorstellungsgespräch

Öffentlicher Dienst heißt Arbeiten für den Staat. Dementsprechend sind die Auswahlverfahren zur Besetzung neuer Berufe sehr stark reglementiert und müssen einige Vorraussetzungen erfüllen. 

Aus diesem Grund kann es sein, dass in einem Einstellungstest nicht nur dein zukünftiger Chef und ein Personaler sitzen, sondern auch eine Gleichstellungsbeauftragte oder ein anderer Posten.

Sinnvoll ist außerdem, dass Du bei einer Absage das Recht hast, den genauen Grund zu erfahren. Anders als in der freien Wirtschaft, bedeutet öffentlicher Dienst auch die Transparenz im Bewerbungsprozess.

Ein Handshake besiegelt eine erfolgreiche Bewerbung.
Beim öffentlichen Dienst wartet ein sicherer Job auf dich. |Quelle: Unsplash

Bevor Du dich zum Einstellungstest begibst, ist es wichtig, sich genau darauf vorzubereiten. Online kannst Du alle relevanten Informationen zu der speziellen Stelle, der Behörde, dem Amt oder dem Ministerium herausfinden.

Präge dir ein, wie die Hierarchie und Organisation ist. Das könnte im Gespräch wichtig werden. Denn der Arbeitgeber soll merken, dass Du dich mit deiner zukünftigen Arbeitsstelle auseinander gesetzt hast und dir Gedanken gemacht hast. 

Auch bei der Bewerbung um eine Ausbildung im öffentlichen Dienst, ist es sinnvoll, sich vorher die genaue Arbeit und die Aufgaben anzuschauen.

In manchen Behörden musst Du einen Test durchlaufen, aber das hängt von der Höhe der Position ab, für die Du dich bewirbst. Ob ein Beamten Test nötig ist oder nicht, erfährst Du meistens online.

Da täglich unzählige Bewerbungen bei den verschiedenen Bereichen des öffentlichen Dienstes in Deutschland eintrudeln, kann es gut sein, dass Du länger auf eine Antwort warten musst. Die Bitte, von Nachfragen abzusehen, siehst Du meistens auch auf der Seite der Behörden oder Ämter. Da deine Vorlagen durch mehrer Hände und mehrere Ebenen laufen, ist es nicht ungewöhnlich, dass die Beurteilung länger dauert als in einem kleinen Unternehmen. 

Wenn Du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurdest, solltest Du dich gut vorbereiten. Dazu gehört, dass Du dich auf mögliche Fragen vorbereitest. Sei es akademischer Werdegang, eigene Motivation oder Stärken und Schwächen, auf diese Art von Interviewfragen musst Du vorbereitet sein.

Auch bei einer Bewerbung als Lehrer gibt es ein Aufnahmegespräch.

Da sich das Gehalt im öffentlichen Dienst nach einem Tarif richtet, gibt es hier nicht sonderlich viel zu verhandeln. Aber Du solltest Dich trotzdem mit den Aufgaben und Hierarchien in der Behörde auskennen, um einen guten Eindruck zu machen. 

Öffentliche Angebote haben ebenso verschiedene Auswahlverfahren wie andere, also starte noch heute deine Bewerbung.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.