Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Der Goethe-Test Pro: Deutsch Lernen für den Beruf

Von Eva, veröffentlicht am 23/09/2018 Blog > Sprachen > Deutsch als Fremdsprache > Deutsch Sprachzertifikat: Was steckt hinter dem BULATS?

„Mit Sprachen bist Du überall zu Hause.“ (Edmund de Waal)

Was die Vielzahl der unterschiedlichen Sprachzertifikate betrifft, sieht man den Wald vor lauter Bäumen oft nicht mehr.

Für jede Sprache gibt es Zertifikate und keins gleicht dem anderen.

Unterschiede gibt’s vor allem bezüglich des Preises, der Anerkennung, des Schwierigkeitsgrades und so weiter …

Dir sei also geraten, zunächst einmal Deine Bedürfnisse und Deine Motivation zu definieren.

  • Warum möchte ich mein Niveau in einer Fremdsprache nachweisen?
  • Was ist mein Ziel?
  • Welchen Beruf möchte ich ausüben?

Wenn Du auf diese Fragen Antworten gefunden hast, geht es weiter: Informiere Dich über die unterschiedlichen Dokumente, die Du zum Nachweis Deiner Sprachkenntnisse brauchst – in diesem Fall Deutsch.

Ihr kennt bestimmt schon unterschiedliche Tests, wie den CLES, den „Start Deutsch“ oder auch den „Fit in Deutsch“.

Aber habt Ihr auch mal an den „Goethe-Test Pro – Deutsch für den Beruf“ gedacht? Früher hieß dieser Test BULATS.

Der BULATS für Deutsch: Was steckt dahinter?

BULATS heißt „Business Language Testing Service“.

Wie Du Dir schon denken kannst, geht es dabei darum, Deine Sprachkenntnisse im beruflichen Kontext zu bewerten.

Diese Prüfung kann auch mehrsprachig sein. Den BULATS-Test gibt es für Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch. Das sind nämlich die gängigen Sprachen des internationalen Austauschs.

BULATS wurde von „Cambridge English Language Assessments“ entwickelt. Für Französisch, Deutsch und Spanisch wurden europäische Sprachinstitute hinzugezogen, in Deutschland das Goethe-Institut

Daher wird befürchtet, dass der Test langfristig von anderen gleichwertigen Prüfungen ersetzt wird und nur noch in der englischen Version BULATS heißen wird.

Der BULATS ist ein britisches Produkt, entworfen von der University of Cambridge. Ursprünglich wurde der BULATS von der University of Cambridge ins Leben gerufen. | Quelle: Stockvault

Die Idee des BULATS kommt von der University of Cambridge. Sie ist weltweit für ihre Englisch Sprachzertifikate bekannt.

Die Abteilung Cambridge English Language Assessment hat das außergewöhnliche Zertifikat dann vorangetrieben.

Damit das hohe Qualitätsniveau, die Korrektheit in jeder Sprache und die Zuverlässigkeit der Ergebnisse gewährleistet sind, musste die englische Universität mit anderen Sprachinstituten zusammenarbeiten.

Für Spanisch war es die renommierte Universität Salamanca, für Französisch die Alliance française und für Deutsch das Goethe-Institut.

Dessen Hauptaufgabe besteht in der weltweiten Förderung der deutschen Sprache und der Pflege internationaler kultureller Zusammenarbeit.

Das Goethe-Institut wurde 1951 gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in München.

Keine Angst vor dem BULATS, er ist kein Wettbewerb. Für jeden Kandidaten wird ein Niveau angegeben, das sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen orientiert.

Das heißt im Klartext: A1, A2, B1, B2, C1 oder C2. Letzteres ist das höchste Level.

Das Ergebnis Deines Tests bekommst Du gleich im Anschluss an die Prüfung, zusammen mit einer Beschreibung Deiner Kenntnisse.

Das Zertifikat ist allerdings nur zwei Jahre gültig. Schließlich vergisst man seine Fähigkeiten in Deutsch als Fremdsprache ohne Übung schnell wieder. Dann musst Du neu Grammatik lernen und Vokabeln pauken.

Natürlich ist die englische Version des BULATS die beliebteste, weshalb die anderen drei Sprachen etwas in den Hintergrund rücken.

Eine bis eineinhalb Stunden Zeit solltest Du Dir für den BULATS nehmen. Der BULATS dauert etwa 60 bis 90 Minuten. | Quelle: Pexels

Glücklicherweise hat das Goethe-Institut jedoch 2017 entschieden, das Zertifikat weiterhin auszubauen.

Wie lange das allerdings noch so sein wird, weiß keiner. Nutzt also den BULATS für Deutsch, solange es ihn gibt!

Warum Du den Test „Deutsch für den Beruf“ machen solltest

Der Goethe-Test Pro (das ist nur der neue Name des BULATS für Deutsch) lohnt sich für alle, die Deutsch lernen, um Arbeit auf internationaler Ebene zu suchen.

Zum Beispiel eine Stelle, bei der Du mehrsprachig sein musst, oder sogar Arbeit im Ausland.

In unserer globalisierten Wirtschaft ist dieser Test für viele von Vorteil.

Denn von Sprachen betroffen bist Du in vielen großen Unternehmen, sei es bei der Kommunikation, im Marketing oder im Management. Und auch Tourismus sowie Logistik leben vom internationalen Austausch.

Firmen wie Adidas, Turkish Airlines und die Deutsche Bahn lieben den BULATS Test. Er wird nämlich auch von Unternehmen verwendet, um Sprachkenntnisse von Bewerbern und Mitarbeitern zu prüfen.

Die Organisatoren des Business Language Testing Service beobachten die Anmeldungen zum BULATS. Bis 2014 ist die Anmeldung allein in Paris jährlich um 20% gestiegen.

Ein gigantischer Fortschritt, der Grund genug für Deine Anmeldung ist. Schließlich willst Du Dich von der Konkurrenz ja nicht überholen lassen!

Der Goethe-Test Pro ist eine weltweite Referenz und wird auch von Headhuntern und Recruitern geschätzt wird, egal ob Du Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache lernst.

Am allerbesten ist natürlich, wenn Du den BULATS für jede der vier Sprachen vorweisen kannst. Vorausgesetzt, Du beherrscht sie.

Mit guten BULATS-Ergebnis bist Du dann nämlich ganz offiziell viersprachig! Und das ist nicht nur praktisch im Urlaub, sondern verschafft Dir im Handumdrehen einen Job.

Auch intern in einem Unternehmen hilft Dir dieser Test. In einigen Firmen kannst Du die Prüfung direkt ablegen und damit Deine Aufstiegschancen erhöhen.

Einziger Nachteil: Die Anmeldegebühr von 75€. Das ist aber immer noch weniger als für viele andere Sprachtests und lohnt sich für das Ergebnis auf jeden Fall!

Wer sich von seiner Konkurrenz abheben möchte, sollte nicht zögern, den BULATS zu machen. Der größte Vorteil des BULATS sind bessere Chancen in der Berufswelt. | Quelle: Pexels

Wer weiß, vielleicht schneidest Du beim nächsten Test in zwei Jahren ja sogar besser ab als vorher?

Wie kannst Du Dich richtig auf den Deutsch Test Pro vorbereiten?

Um Dich richtig vorzubereiten, musst Du wissen, wie der Test überhaupt abläuft. Wir von Superprof zeigen’s Dir!

Seit 2017 wird der BULATS nicht mehr auf Papier gemacht, sondern online.

Kein Wunder, dass auch das Goethe-Institut mitzieht und den Goethe-Test Pro am Computer anbietet.

Ein Manko gibt es aber: Der Test ist noch nicht in allen gängigen deutschsprachigen Prüfungszentren verfügbar.

Für Deine Prüfung solltest Du Dir 60 bis 90 Minuten Zeit nehmen, abhängig davon, wie schnell Du antwortest.

Alle beginnen mit ähnlichen Fragen. Abhängig von Deinen Antworten passt sich die Software Deinem Niveau an und stellt Dir schwierigere oder leichtere Fragen.

Geprüft wird hauptsächlich Dein Verständnis, sowohl das schriftliche, als auch das mündliche. Vergangene Themen kannst Du für alle vier BULATS-Sprachen online einsehen.

Vielleicht hilft Dir das ja ein bisschen beim Einstieg.

Um beim Deutsch Lernen richtig gut zu sein und sogar die deutsche Grammatik zu beherrschen, musst Du allerdings Deutschkurse besuchen und regelmäßig sprechen. Am besten bereitest Du Dich schon online mit den verfügbaren Materialien vor.

Das Goethe-Institut organisiert darüber hinaus Sprachkurse in 98 Ländern. Dein Land und Dein Level sind bestimmt auch dabei.

Für einen perfekt auf Dich zugeschnittenen Deutschkurs kannst Du auch Privatunterricht zu Hause nehmen. Auch Deutsch online lernen ist eine gute Möglichkeit, zum Beispiel mit Deutschkursen über Skype.

Passen andere Deutsch Zertifikate besser zu mir?

Für den Beruf ist der BULATS-Test bestimmt am besten. Dank ihm kannst Du Deine Deutschkenntnisse einem zukünftigen Arbeitgeber nachweisen.

Wenn Du aber nicht nur bei der Arbeit Deutsch sprechen möchtest, gibt es noch andere Möglichkeiten.

Der Fit in Deutsch (1 oder 2) ist für Oberstufenschüler gemacht. Der Start Deutsch (1 oder 2) hingegen richtet sich an erwachsene Anfänger.

Dann gibt es noch das GDS (Großes Deutsches Sprachdiplom), das in der Königsklasse der Deutschprüfungen spielt. Für Erfahrene, die das C2-Niveau erreichen, ist er genau das Richtige. Dazu gehören auch Dolmetscher oder Übersetzer.

Zwischen diesen Extremen bietet das Goethe-Institut eine Reihe weiterer Zertifikate an: Das Goethe-Zertifikat B1, B2 oder C1 – abhängig von Deinem Level.

Beim Reisen in Deutschland kannst Du die wunderschöne Landschaft entdecken. Du hast Lust auf einen Aufenthalt in Deutschland? Bayern bietet eine idyllische Landschaft! | Quelle: Pexels

Die Möglichkeiten nehmen kein Ende. Du willst perfekt Deutsch lernen und das auch auf Deinem Lebenslauf oder einem Vorstellungsgespräch erwähnen?

Das geht mit einem Auslandssemester in Deutschland, dank Erasmus oder einem zweisprachigen Studium.

Für Studiengänge, die zweisprachig in Deutschland und Frankreich stattfinden, vereint die Deutsch-Französische-Hochschule zahlreiche Möglichkeiten.

In unterschiedlichen Bereichen kannst Du dabei Sprach- und Fachkenntnisse im Fach Deiner Wahl gleichzeitig erweitern und zwei Kulturen kennen lernen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere zweisprachige Studiengänge. Der Deutsche Akademische Austauschdienst stellt die geförderten internationalen Studiengänge jährlich in einer Tabelle zusammen.

Im Rahmen des Erasmus-Programms kannst Du außerdem ein oder zwei Semester in einem anderen Land studieren. Besonders praktisch: Das Erasmus-Stipendium, das es von der EU obendrauf gibt.

Natürlich kannst Du auch Dein gesamtes Studium in Deutschland absolvieren. Dafür brauchst Du den TestDaF (Deutsch als Fremdsprache).

In manchen Studiengängen werden viele Vorlesungen auf Englisch gegeben. Das macht Dich dann ganz automatisch zwei- oder sogar dreisprachig. Noch besser!

Du hast genug Geld für Sprachkurse? Dann ist eine Sprachreise nach Deutschland oder Österreich oder eine Summer-School eine tolle Möglichkeit, Dein Deutsch zu perfektionieren.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar