Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wenn es Zeit wird, das erste eigene Kleiderstück zu designen

Von Melanie, veröffentlicht am 03/10/2019 Blog > Kunst & Freizeit > Nähen und Stricken > Nähen lernen in Köln: Die besten Nähkurse in der Domstadt!

Du möchtest Dich mit Deinen Freunden auf einen Kaffee am Rhein treffen, doch das richtige Kleidungsstück fehlt. Auch in der Schildergasse findet sich nichts Passendes, nicht mal eine geeignete Tasche – die Nähmaschine muss her! Und der passende Nähkurs gleich dazu.

Vielleicht interessierst Du Dich aber auch einfach dafür, Deine eigenen Projekte zu planen und umzusetzen. Du möchtest Taschen, Kissen oder sogar Kinderkleidung nähen? Alles kein Problem. Die Domstadt bietet eine Reihe verschiedener Kurse an, in denen Du Dich an Dein neues Hobby rantasten kannst.

Dabei steckt hinter diesem Hobby so viel mehr als die Möglichkeit, individuelle Stücke zu nähen.

  • So profitierst Du beispielsweise von Kostenersparnissen. Ist ein Kleidungsstück kaputt, muss es nicht sofort weggeworfen werden. Stattdessen hast Du nun optimale Voraussetzungen, um Löcher zu flicken und Dein geliebtes Kleidungsstück weiterhin zu tragen, statt direkt ein Neues kaufen zu müssen. Auch zur Änderungsschneiderei musst Du nun nicht mehr, da Du Deine Kleidung selbst umnähen kannst.
  • Der Großteil produzierter Kleidung stammt heutzutage aus Billiglohnländern. Setzt Du Dich an die Nähmaschine, kannst Du Deinem Hobby nachgehen und gleichzeitig etwas Gutes tun. Darüber hinaus musst Du kein Geld für Markenkleidung ausgeben, sondern lediglich für anfallende Materialien wie Stoff und Faden.
  • Egal was Du nähst – es ist ein Unikat. So kannst Du Deine Projekte ganz individuell gestalten und Deinen eigenen Stil mit einfließen lassen. Du kannst Dich dabei auf Schnittmuster verlassen, oder alles selbst entwerfen. Bereits nach kurzer Zeit kannst Du dabei anspruchsvolle Stücke herstellen.

Dabei vereint die Näherei viele weitere Vorteile in sich. Vielleicht möchtest Du sogar Dein Hobby zum Beruf machen oder Deine Haushaltskasse nebenberuflich aufbessern. Auch das ist möglich, da sich immer wieder viele Fans von handgemachten Unikaten finden und dafür auch mal mehr Geld ausgeben. Egal welches Ziel Du verfolgst, Nähen macht vor allen Dingen eines: Spaß.

Wie sieht Deine selbstgeschneiderte Jeans aus? Designe Dir Deine erste eigene Jeans und werde zum Hingucker auf jeder Party. | Quelle: Pixabay

Die besten Nähkurse in Köln

Ob Du gerade erst mit der Näherei anfängst oder Dein Wissen vertiefen möchtest – in Köln findest Du den geeigneten Kurs, sei es in kleiner oder großer Runde oder sogar im Einzelunterricht.

Steigst Du gerade erst in das Thema ein, eigenen sich Kurse, in denen Du Dich mit den Grundlagen des Nähens beschäftigst. Hier lernst Du den richtigen Umgang mit der Nähmaschine, machst erste Nähversuche und arbeitest schließlich auf Dein erstes richtiges Projekt hin. Natürlich unterscheiden sich Kursinhalte auch je nach Unterrichtsart und vor allen Dingen in ihrer Länge. Praktischerweise kannst Du bei manchen Anbietern sogar an einer günstigen oder sogar kostenlosen Probestunde teilnehmen.

Vielleicht hast Du aber schon Näherfahrung und möchtest Deine Kenntnisse auf das nächste Level bringen. Die Themen in Nähkursen für Fortgeschrittene drehen sich dabei beispielsweise darum

  • Wie Du richtig Maß nimmst
  • Komplexer Stücke zu nähen
  • Schnittmuster an die eigenen Maße anzupassen
  • Neue Techniken zu erlernen

Vor allen Dingen, wenn Du Dich mit schwierigeren Sachen beschäftigst, reicht die Standartausrüstung oftmals nicht aus. Nähkurse, die sich speziell an Personen mit Näherfahrung richten, stellen Dir hochwertiges Equipment zur Verfügung und bieten Dir damit beste Voraussetzungen, Deine Kenntnisse zu erweitern.

Doch welcher Kurs ist der Richtige? Tatsächlich gibt es die unterschiedlichsten Varianten. Bist Du zum Beispiel beruflich eingebunden und hast nur am Wochenende Zeit, bieten Dir Wochenendkurse die Möglichkeit, Deinem Hobby nachzugehen. Möchtest Du an Deinem eigenen Projekt weiterarbeiten, bieten sich sogenannte offene Werkstätte an. Hier bringst Du die notwendigen Utensilien mit und arbeitest in Kleingruppen an Deiner eigenen Kreation. Das Praktische ist, dass Du auch hierbei kompetente Unterstützung von anwesenden LehrerInnen erhältst. Für Kinder eignen sich wiederum spezielle Angebote, die in den Ferien stattfinden. Statt Langeweile gibt es hier spannenden Unterricht und die Möglichkeit, Kontakt mit gleichaltrigen zu knüpfen.

Generell sind diese Kurse für diejenigen geeignet, die sich direkten Kontakt zu LehrerInnen wünschen. Das ist nur verständlich – denn so kannst Du Dich stets an jemanden wenden, der Dir unter die Arme greift und Dir bei Problemen zur Seite steht.

Ist es einfacher, im Team zu lernen ? Im Team lernt es sich leichter: Hole Dir jetzt die notwendige Unterstützung und werde schon bald zum Profi! | Quelle: Pixabay

Seminare, Kunstschulen, Workshops & Vereine für Näherei

Bei einer so großen Auswahl unterschiedlicher Kurs ist es oft schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen. Wir möchten Dir einen Blick über die verschiedenen Unterrichtsmodelle verschaffen und Dir so dabei helfen, das für Dich optimale Modell zu finden.

Eine der klassischsten Varianten, die Näherei zu erlernen, bieten wohl Seminare und Workshops. Hier erlernst Du Dein Handwerk innerhalb unterschiedlich großer Gruppen und eignest Dir dabei entweder als Anfänger die Basics, um schon bald deine eigenen Projekte nähen zu können, an oder tauchst in Kursen für Fortgeschrittene tiefer in die Materie ein. Ganz egal auf welchem Erfahrungslevel Du Dich befindest, kompetente LehrerInnen bringen Dir Inhalte in angemessenem Tempo bei und sind dabei stets vor Ort, um auf Deine Fragen einzugehen.

Möglich ist auch, dass Du Dich für Nähkurse an Kunstschulen anmeldest. Hierbei besteht der Vorteil darin, dass einige der Kurse sogar kostenlos sind oder nur einen geringen Betrag kosten. Praktischerweise bieten einige Kunstschulen sogar Probestunden an.  Neben Kunstschulen sind auch Nähkurse an Volkshochschulen stets begehrt, wenn es darum geht, etwas Neues zu lernen. Das ist bei der Näherei nicht anders – deswegen lohnt es sich auch hier, vorbeizuschauen.

Egal für welche Möglichkeit Du Dich entscheidest – Du solltest Dir die jeweiligen Angebote gründlich durchlesen, da Teilnehmer bei manchen Kursen ihre eigenen Utensilien mitbringen müssen.

Reicht es Dir nicht aus, aus privatem Interesse zu nähen, kannst Du Dich auch an etwas Neues heranwagen, beispielsweise indem Du einem Verein beitrittst. Da Du beim Nähen nicht dazu gezwungen bist, in einem Team zu arbeiten und es Dir so vielleicht schwerfallen kann, Dich mit anderen Begeisterten zu verbinden, bieten Dir Vereine eine hervorragende Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Viele Nähvereine haben es sich dabei zur Aufgabe gemacht, sich für den guten Zweck hinter die Nähmaschine zu setzen. So werden vor allem Kleidung, Kissen oder Taschen für Menschen in Not gespendet.

Wie Du siehst, kann die Näherei, anders als es auf den ersten Blick scheinen mag, ein durchaus soziales Hobby sein. Kurse und Vereine geben Dir die Möglichkeit, Menschen mit gleichen Interessen kennen zu lernen und sich so untereinander auszutauschen.

Was machst Du mit Deinen selbstgeschneiderten Stücken? Wer möchte, kann seine selbstgeschneiderten Stücke auch für einen guten Zweck spenden und unterstützt durch sein Hobby auch Menschen in Not. | Quelle Pixabay

Private NählehrerInnen in Köln gesucht: Internet & Kleinanzeigen

Abseits von Seminaren und Volkshochschulen finden sich viele Privatlehrer, die in ihren eigenen Ateliers oder innerhalb ihres privaten Zuhauses unterrichten. Statt Gruppenkursen bieten viele von ihnen auch Einzelunterricht an. Normalerweise findet dieser unter vier Augen statt, doch auch hier gibt es Ausnahmen: Möchtest Du zusammen mit einem Freund oder einer Freundin lernen, könnt ihr den Kurs zu zweit besuchen. So findet das Ganze immer noch in gemütlicher Runde statt, aber die Vorteile des privaten Lernens gehen hierbei nicht verloren. Dabei ist Einzelunterricht eine gute Variante, um schnelle Erfolge zu erzielen, da Du ein individuelles Programm bekommst und der Fokus allein auf Deinen Schnitten liegt.

Dabei lassen sich PrivatlehrerInnen in verschiedene Kategorien einteilen. Solche, die professionelle Erfahrung haben, beispielsweise weil sie in diesem Bereich tätig sind oder eine Ausbildung im Bereich der Näherei hinter sich haben, und solche, die der Näherei als reines Hobby nachgehen und ihr Wissen nun weitervermitteln möchten. An dieser Stelle musst Du entscheiden, welche Variante Dir eher zusagt.

Doch wo lassen sich diese LehrerInnen finden? Während viele professionelle NäherInnen ihre eigene Homepage haben, auf denen sie über den angebotenen Unterricht informieren, finden sich Hobbyschneider auf unterschiedlichen Portalen wieder. Einige erstellen Kleinanzeigen, um auf sich aufmerksam zu machen, andere wiederum finden sich auf Websites, in denen Du aus einer riesigen Datenbank unterschiedlicher LehrerInnen den für Dich Passendsten aussuchen kannst. Hier lassen sich vor allen Dingen Preise ganz leicht vergleichen. Die können von Lehrer zu Lehrer sehr unterschiedlich ausfallen, was nicht zuletzt auch mit ihrem Erfahrungswert zusammenhängt. Viele LehrerInnen verlangen dabei zwischen 10 und 25 Euro. So lassen sich durchaus Schnäppchen ergattern, wenn man die Augen offenhält.

Die Vorteile einer Privatstunde liegen auf der Hand: Du hast die volle Aufmerksamkeit Deines Lehrers oder deiner Lehrerin und bekommst Deine individuelle Unterrichtsstunde.

Private LehrerInnen lassen sich darüber hinaus zu unterschiedlichen Ereignissen buchen. So kannst Du Deine eigene Geburtstagsparty in einen Nähabend verwandeln oder den Nachwuchs auf einem Kindergeburtstag erste Näherfahrungen machen lassen.

Wie kannst Du Dich verbessern? Übung macht den Meister! Trainiere kontinuierlich Deine Nähkünste und entfalte Stück für Stück Dein Potenzial. | Quelle: Pixabay

Nähen Lernen Online: Von Anfänger bis Fortgeschrittene

Das Internet steckt voller Möglichkeiten, wenn es darum geht, etwas Neues zu lernen. Beim Thema Nähen sieht es dementsprechend nicht anders aus. Hier kannst Du Dich entscheiden, ob Du auf klassische Texte oder aber Videos zurückgreifen möchtest. Beide Varianten decken dabei unterschiedliche Erfahrungslevel ab, sodass sowohl Anfänger wie auf Fortgeschrittene hier fündig werden.

Textbasierte Anleitungen findest du dabei oft auf Blogs, mithilfe denen du nähen lernen kannst. Während viele davon kostenlos sind, gibt es bei Videokursen unterschiedliche Möglichkeiten. So finden sich verschiedene Plattformen, die sich darauf spezialisiert haben, Kurse von professionellen NählehrerInnen anzubieten. Zwar bezahlst Du hier einen monatlichen Beitrag, profitierst aber von dem Wissen ausgewählter LehrerInnen, da nicht jede Person die Möglichkeit hat, hier Videos hochzuladen.

Darüber hinaus finden sich Websites von privaten Personen, die sowohl kostenlose wie auch kostenpflichtige Kurse anbieten. Einige davon stehen zwar auch bei Fragen zur Verfügung, wobei die Antwortzeit aber stark variieren kann.

Auch YouTube ist eine der Möglichkeiten, flexibel in dieses Hobby einzusteigen. Die Plattform verfügt über eine Masse unterschiedlicher Videos für Personen, die sich das erste Mal mit dem Thema beschäftigen. Allerdings ist YouTube für Einsteiger oft nur bedingt geeignet, da nicht alle Schritte verständlich erklärt werden. Jeder Mensch ist eben individuell – da benötigt es manchmal doch einen Lehrer oder eine Lehrerin, die Dir auch bei Nachfragen zur Seite steht. Dennoch kann YouTube ein guter Einstieg sein, da Du Dich zwischen einer Vielzahl unterschiedlicher Videos entscheiden kannst. Ist ein Video nicht zufriedenstellend, schaust Du Dir einfach das Nächste an.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar