Ein Studium für alle Sprachbegeisterten und Literaten: Du überlegst Dir Deutsch auf Lehramt zu studieren? Wir beantworten Dir alle Deine Fragen: Wie läuft es ab? Ab wann belegst Du auch Pädagogik und Didaktik-Kurse? Welche Universitäten bieten den Studiengang an? Und musst Du in dem Bundesland studieren, in dem Du später auch arbeiten willst? Darfst Du mit einem Bachelor schon lehren? Und falls es Dir doch nicht gefällt, hast Du gute Chancen auch zu einem normalen Germanistikstudium zu wechseln. Aber all das und mehr erklären wir Dir im nachfolgenden Artikel. Viel Spaß! 😊

Die besten Lehrkräfte für Deutsch verfügbar
Teresa
5
5 (16 Bewertungen)
Teresa
43€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Merve
5
5 (11 Bewertungen)
Merve
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Inge
5
5 (8 Bewertungen)
Inge
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christopher
5
5 (30 Bewertungen)
Christopher
55€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (21 Bewertungen)
Mia
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Axel
5
5 (32 Bewertungen)
Axel
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (8 Bewertungen)
Lukas
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (8 Bewertungen)
Michael
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Teresa
5
5 (16 Bewertungen)
Teresa
43€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Merve
5
5 (11 Bewertungen)
Merve
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Inge
5
5 (8 Bewertungen)
Inge
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christopher
5
5 (30 Bewertungen)
Christopher
55€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Mia
5
5 (21 Bewertungen)
Mia
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Axel
5
5 (32 Bewertungen)
Axel
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (8 Bewertungen)
Lukas
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (8 Bewertungen)
Michael
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Deutsch-Lehramt: Bachelor of Education

Das Fach Deutsch ist für Schülerinnen und Schüler im Rahmen der schulischen Ausbildung von grundlegender Bedeutung. Hier werden wichtige Voraussetzungen für eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie für ihre Vorbereitung auf die berufliche Ausbildung und die Fortsetzung der Schullaufbahn geschaffen. Im Zentrum des Deutschunterrichts steht die sprachliche Qualifizierung der Schülerinnen und Schüler. Dazu gehören Kompetenzen, wie z.B. die Lese- und die Schreibkompetenz, die es ihnen ermöglichen, Wissen über die Welt zu gewinnen, es zu verarbeiten, anderen mitzuteilen und kritisch zu reflektieren.

Der Abschluss ist ein Bachelor of Education. Wichtig zu wissen: Du brauchst zwingend einen Master of Education, um den Beruf des Lehrers aufnehmen zu können und musst ein Referendariat ablegen. Von Uni zu Uni kannst Du zudem Schwerpunkte legen, in der Uni Karlsruhe zum Beispiel kannst Du Dich auf Medienwissenschaft konzentrieren während Du an der Uni Heidelberg eher tiefer in die Linguistik gehen kannst.  Noch nicht sicher, in welcher Uni Du studieren möchtest? Wir stellen Dir gerne in unserem Artikel Universitäten und ihre Schwerpunkte für das Germanistikstudium vor. Grundsätzlich ist das Germanistikstudium in vielen Universitäten modular aufgebaut. Innerhalb der Module werden in unterschiedlichen Studien- und Lehrformen die Studieninhalte thematisch zusammengefasst vermittelt. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Das Bachelorstudium besteht aus Pflichtmodulen und Wahlpflichtmodulen.

Eine Lehrerin steht vor dem Klassenraum und lächelt, der Lehrerberuf kann sehr erfüllend sein.
Ein Stückweit kannst Du Dir Dein Lehramtsstudium selbst gestalten durch eine bestimmte Auswahl an Wahlpflichtmodulen. So kannst Du Deinen Schwerpunkt legen und gehst weiter in die Tiefe. | Quelle: Unsplash

Drei Teilbereiche stehen beim Germanistik Bachelor Studium im Vordergrund, die sowohl die Lehramtsstudierenden als auch die normalen Germanistikstudierenden durchnehmen: Die Linguistik, die Neuere deutsche Literatur und die Mediävistik, also die Mittelalterforschung der deutschen Sprache. Zu den Pflichtmodulen gehören meistens unter anderem:

  • Systemorientierte Linguistik
  • Sprachgeschichte
  • Geschriebene und gesprochene Sprache
  • Literaturwissenschaft
  • Sprachtypologie und Sprachkontakt

Du möchtest mehr über germanistische Linguistik erfahren? Wir erklären Dir mehr zu diesem Fach!

Ergänzend wählst Du Wahlpflichtfächer, die zum Beispiel in Richtung Medienwissenschaft, Philosophie oder Kulturwissenschaft gehen. Als Lehramtsstudierender kommen Fachdidaktik-Kurse wie Sprach- und Literaturvermittlung hinzu. Zum Abschluss schreibst Du eine Bachelorarbeit und musst in vielen Bundesländern auch eine mündliche Prüfung ablegen. Schau am besten in der Studienordnung Deiner Wunschuni, welche genauen Wahlmöglichkeiten Du hast und welche Prüfungen Du ablegen musst.

Welche Fächerkombinationen sind im Lehramtsstudium möglich?

Die Fächerkombination für Dein Lehramtsstudium solltest Du zum einen nach Deinen persönlichen Interessen und Stärken wählen. Dabei kannst Du Dich gut daran orientieren, welche Fächer Dir selbst in der Schule Spaß gemacht haben oder leichtgefallen sind. Zum anderen ist Deine Auswahl an Schulfächern bei einigen Schulformen in zwei verschiedene Gruppen aufgeteilt. Während Du zwingend ein Kernfach aus der ersten Gruppe auswählen musst, kannst Du Dein Zweitfach frei aussuchen.

Im Fall des Gymnasiallehramts entscheidest Du Dich beispielsweise für Deutsch, Chemie, Englisch oder Mathematik als Kernfach und kombinierst dieses mit einem weiteren Haupt- oder Nebenfach Deiner Wahl. Beim Grundschullehramt musst Du häufig Mathematik und Deutsch studieren und kannst unter anderem noch Sport, Religion oder Englisch zu Deiner Fächerkombination hinzufügen.

Darüber hinaus hast Du die Option, ein drittes sogenanntes Erweiterungs- beziehungsweise Ergänzungsfach zu belegen. Du lernst alle fachlichen und didaktischen Inhalte kennen, musst aber keine zusätzlichen Praxisphasen absolvieren und auch keine Bachelor- beziehungsweise Masterarbeit in diesem Lehramtsstudiengang schreiben.

Kinder sitzen in der Schule und ein Lehrer steht vorne an der Tafel, im Lehramtsstudium kannst Du Dich entscheiden, in welcher Schulart Du unterrichten möchtest.
Ob mit kleinen Kindern , heranwachsenden Jugendlichen oder doch mit jungen Erwachsenen, ein Stück weit hast Du im Lehrerberuf die Wahl, welche Stufen Du am Liebsten unterrichten möchtest. | Quelle: Unsplash

In sogenannten Mangelfächern hast Du außerdem besonders gute Chancen, nach Deinem Studium eine feste Anstellung mit Verbeamtung zu finden, da hier ein hoher Bedarf an Lehrkräften herrscht. Zu den Mangelfächern zählen zum Beispiel Mathematik, Latein, Informatik, Physik oder Technik.

Voraussetzungen

Um Deutsch studieren zu können, benötigst Du die Hochschulreife, also das Abitur. Der Numerus Clausus kann dabei von Universität zu Universität variieren. Es gibt aber auch einige Hochschulen, an denen Du Deutsch ohne Zugangsbeschränkung studieren kannst. Falls Deutsch nicht Deine Muttersprache ist, musst Du einen Sprachnachweis erbringen.

Generell ist es von Vorteil, wenn Du Deutsch in der Schule als Leistungskurs hattest. Zudem helfen Dir im Studium englische Sprachkenntnisse weiter, da die sprachwissenschaftliche Fachliteratur zum Teil in englischer Sprache verfasst ist. Besonders wichtig für ein erfolgreiche Deutsch Studium ist, dass Du Spaß daran hast, viel zu lesen. Motivationsfähigkeit und Disziplin sind daher unerlässliche Eigenschaften. Zudem solltest Du ein Interesse an Geschichte und Zeitgeschehen haben, gerade in Mediävistik wirst Du sehr viel mit der Entwicklung der deutschen Sprache seit des Mittelalters und dessen geschichtlichen Kontext konfrontiert werden.  Auch die behandelte Literatur lässt sich nur im zeitlichen Kontext erforschen, sodass es sinnvoll ist, die jeweiligen Epochen zu kennen und die Texte geschichtlich einordnen zu können. Strebst Du den Beruf des Lehrers an, sind persönliche Eigenschaften wie Kommunikationsstärke und Sozialkompetenz gefragt.

Ist da etwas dran, wenn man sagt, dass das Germanistikstudium nichts für jeden ist? Mehr zu den Voraussetzungen Germanistikstudium findest Du in unserem Artikel.

Deutsch-Lehramt: Master of Education

Das Master Studium bietet Dir die Gelegenheit, Dein Interessengebiet intensiv zu erforschen. Dadurch formst Du Dein Profil und legst mit Deinem Schwerpunkt Deine zukünftige Forschungsrichtung fest. Der Masterstudiengang Lehramt Deutsch vertieft die im Bachelor erworbenen Kenntnisse in den Fachbereichen Germanistische Linguistik, Germanistische Mediävistik und Neuere Deutsche Literatur (NDL). Möchtest Du mehr über Literaturwissenschaft in Germanistik wissen? Alles, was Du darüber wissen musst und was man damit machen kann findest Du in unserem Artikel.

Zudem bereiten fachdidaktische Studieninhalte und ein Schulpraxissemester die angehenden Lehrkräfte auf den Umgang mit dem Fach Deutsch in der Schule vor.

Eine Frau steht im Buchladen und schaut sich interessiert Bücher an, das Germanistikstudium ist für alle Leseratten ein Traum!
Wenn Du gerne liest und schreibst ist das Germanistikstudium für Dich genau das Richtige, wenn Du außerdem kontaktfreudig bist, dann könnte dieses Studium auf Lehramt perfekt passen! | Quelle: Unsplash

Um den Master Germanistik  zu belegen, solltest du einen Bachelorabschluss in Germanistik haben. Die Aufnahmeregelungen können bei den Universitäten jedoch variieren. Auch die Frage, ob Du ein Latinum benötigst, ist sehr universitätsabhängig. Manche Unis bieten das Latinum auch selbst an, sodass Du es einfach und schnell nachmachen kannst, falls Du es noch nicht hast. Die Regelstudienzeit des Masters ist in der Regel auf zwei Jahre angelegt. Als Absolvent dieses Masterstudiums erwirbst du den Hochschulabschluss Master of Education.

Als angehender Lehrer absolvierst Du in der Regel nach dem Master Abschluss noch ein Referendariat. Erst dann kannst Du als verbeamteter oder angestellter Lehrer im Schuldienst tätig sein.

Grundschullehramt und andere Schularten

Das Deutschstudium auf Grundschullehramt kann insgesamt etwas kürzer als das "normale" Germanistikstudium auf Lehramt sein und umfasst viel mehr Didaktikmodule und -seminare. Wenn Du weißt, dass Du an einer Grundschule unterrichten möchtest, an einer SBBZ ("Sonderschule"), Hauptschule oder Realschule, studierst Du an einer pädagogischen Hochschule oder einer Universitat. Somit entscheidest Du quasi bei Deiner Bachelorauswahl, welche Schulart Du unterrichten möchtest. Um eine Lehrberechtigung für das Gymnasium zu erhalten, musst Du zwingend an einer Uni studieren. Je nach pädagogischer Hochschule und Bundesland kann der Bachelor für Grundschullehramt zum Beispiel "Bildung, Erziehung und Unterricht" heißen und der Master "Lehramt an Grundschulen". Auch hier brauchst Du den Master und das Referendariat um den Lehrerberuf anzunehmen zu können. Bestimmt hast Du auch schon einmal die Begriffe Primarstufe, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II gehört. Bei der Primarstufe geht es um die Grundschulzeit, Sekundarstufe I reicht bis zur 10. Klasse und Sekundarstufe II bis zur gymnasialen Oberstufe.

Ein Klassenraum voller Studierender, die einem Lehrer zuhören: Deutsch für ältere Schüler:innen ist auch sehr spannend!
Du kannst in einem Tutorat zum Beispiel auch Erwachsene unterrichten. Auch unterrichten in einem anderen Kontext ist eine super Idee: Zum Beispiel bei einem Volkshochschulkurs oder als Hilfskraft bei Deiner Uni. | Quelle: Unsplash

Du möchtest es Dir offenlassen, ob Du als Lehrer:in arbeiten möchtest oder doch in eine andere Richtung wie zum Beispiel Journalismus gehen möchtest? Dann schau doch mal bei unserem Artikel über Jobaussichten als Germanist:in vorbei!

Gehalt

Dein Gehalt als Deutschlehrer:in richtet sich nach verschiedenen Faktoren, wie der Schulform, an der Du tätig bist, ob Du verbeamtet bist oder in welchem Bundesland Du unterrichtest. Auch die Berufserfahrung hat maßgeblichen Einfluss auf das Lehrergehalt. Dabei richtet sich das Einkommen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). So verdient ein:e verbeamtete:r Lehrer:in in Nordrhein-Westfalen zu Beginn des Berufslebens beispielsweise im Durchschnitt 3.700 €. Mit 20 Jahren Berufserfahrung steigt das Einkommen auf durchschnittlich 4.250 € brutto im Monat.

Das Germanistikstudium ist nicht nur für Lehramt geeignet! Alles, was Du darüber wissen musst, findest Du bei uns auf Superprof.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Lily

Als BWL-Studentin eines deutsch-französischen Studiengangs interessiere ich mich sehr für internationales Management, Sprachen und Kulturen. Ich hoffe, euch hat der Artikel gefallen!