Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Warum sollte ich Englisch lernen?

Von Melanie, veröffentlicht am 27/07/2017 Blog > Sprachen > Englisch > 10 gute Gründe, um Englisch zu lernen

Englisch sprechen – es ist ein bisschen wie einen goldenen Schlüssel zu besitzen, der den Garten von Alice im Wunderland öffnet. Wenn Ihr Englisch sprechen könnt, gibt es für Euch keine Grenzen mehr in der Welt.

Freizeit, Arbeit, Entdeckungen, Abenteuer und Bekanntschaften und sämtliche Informationsquellen – all das wird mit Englischen Sprachkenntnissen plötzlich greifbar.

Deine Lieblings-Serie auf Englisch? Star Wars oder James Bond mit den Originalstimmen der Schauspieler? Beim nächsten Coldplay-Konzert aus vollem Halse mitsingen?

Die Grundlagen in Englisch (Vokabeln, Grammatik, Konjugationen) haben die meisten von uns wohl im Englischunterricht in der Schule gelernt. Doch sind wir ehrlich: Außer ein paar verirrten Touristen in Deutschland den Weg zu weisen, kommt man nach ein paar Jahren des Nicht-Übens leider meist auch nicht mehr weit mit dem guten alten Schulenglisch…

Isn’t it so? 😉

Im Folgenden haben wir Euch daher zehn gute Gründe zusammengestellt, die Euch Lust machen sollen, sofort damit zu beginnen, Englisch zu lernen bzw. Eure vorhandenen Englischkenntnisse zu vertiefen!

1 – Ohne Probleme die ganze Welt bereisen

Mit Englisch könnt Ihr, (fast) egal wo, …

  • einen Tisch im Restaurant reservieren,
  • ein Hotelzimmer buchen,
  • neue Leute kennenlernen, die nicht aus Deutschland kommen,
  • die ausländische Presse lesen,
  • Filme und TV-Serien in der Originalversion anschauen,
  • Shakespeare, Orwell, Dickens, Wilde & Co. im Original lesen,
  • …und sooo vieles mehr. Los geht’s, das Abenteuer beginnt!

Wo bietet es sich am meisten an, hinzureisen, wenn man Englisch sprechen kann?

Klar, neben den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Neuseeland, Australien oder England, Schottland, Wales oder (Nord-)Irland natürlich auch in die ehemaligen britischen Kolonien: Kenia, Indien, Südafrika, Sri Lanka, die Bahamas, Jamaika, Singapur etc.

Doch auch in den nordeuropäischen Ländern sprechen fast alle Menschen fließend Englisch. Sei es in Skandinavien (Schweden, Norwegen, Dänemark), in Finnland, Island oder den Niederlanden: Mit Englisch kommt man hier sehr gut zurecht!

Die englische Sprache wird nicht nur in unzähligen Ländern gelehrt, gelernt und gesprochen, sondern ist auch die Handelssprache Nummer 1 in der Welt!

Aber Achtung: Bei Angeboten (tolle Urlaubsreisen, schicke Wohnungen), die zu schön klingen, um wahr zu sein, und oft in schlechtem Englisch verfasst sind, solltet Ihr vorsichtig sein…

Was bringt mir Englisch? Englisch zu sprechen bedeutet Freiheit beim Reisen. | Quelle: Visualhunt

2 – Bessere Job- und Gehaltschancen

Wenn Ihr Englisch sprecht, könnt Ihr ein Praktikum im Ausland machen, was wiederum, wer weiß, vielleicht der Grundstein für eine glänzende internationale Karriere werden wird?

Solltet Ihr dann irgendwann auch mal wieder zurück nach Deutschland kommen wollen, könnt Ihr Euch stolz „Englisch C1“ oder gar „Englisch C2“ auf die Fahne schreiben. Ein echter Wettbewerbsvorteil also.

Internationale Kommunikation wird dann kein Geheimnis mehr für Euch sein. Eure zukünftigen Kollegen werden dies schnell merken und Euch als wertvolle Unterstützung zu Meetings mit englischsprachigen Kommunikationspartnern einladen und Euch stets um Hilfe bei der Kommunikation bitten.

Englisch als Fremdsprache beherrschen zu können verspricht also eine wahre Chance, beruflich aufzusteigen.

Heutzutage kommt kaum eine Stellenanzeige mehr ohne Englischkenntnisse aus und kaum jemand wird wohl noch eingestellt werden, wenn er Shakespeares Sprache nicht wenigstens versteht.

Verständlich – aufgrund der immer weiter wachsenden Anzahl an technischen Geräte und Software, die größtenteils auf Englisch laufen bzw. programmiert sind.

Wir leben in einem immer schnelleren Rhythmus und unsere Kommunikation wächst mit. Sogar der Mitarbeiter am Fließband muss sich im Notfall mit seinen Kollegen in Shanghai kurzschließen können – zumindest ist es nicht ausgeschlossen.

Schluss mit kaltem Schweiß in Vorstellungsgesprächen, peinlichen Situationen beim Bäcker in London und seltsamen Kommunikationssituationen beim Ausgehen.

Lernt jetzt mit Superprof Englisch und stellt Euch der Herausforderung! (z.B. auch per Webcam, Stichwort: Englisch Lernen Online)

Let’s go!

Hilft mir Englisch für ein erfolgreiches Berufsleben? Internationale Kommunikationsfähigkeit wird im heutigen Berufsalltag vorausgesetzt. | Quelle: Visualhunt

Allerdings, selbst wenn die meisten Angestellten theoretisch Englisch können, trauen sie sich oft nicht, zu sprechen.

Der Grund: ein Mangel an Übung.

Die Lösung: Englisch, Englisch, Englisch bis zum Umfallen. Englische Filme schauen, mindestens 1-mal pro Woche ein Stündchen Englischunterricht per Skype mit einem „Superprof“ (Ja, auch Ihr findet dafür die Zeit, es ist alles eine Frage der Organisation!), einen englischsprachigen Sprachpartner zum Chatten oder für einen Kaffee finden, Expats-Treffen besuchen, …

Ihr habt es verstanden: Ihr müsst die Sprache in Euren Alltag eingliedern, um schnelle Fortschritte erzielen zu können!

Rot werden, trockener Hals, schwitzige Hände im Meeting – all das wird bald der Vergangenheit angehören und Ihr werdet Eurem Kollegen und seinem „fluent English“ schnell Konkurrenz machen.

Wenn man bedenkt, dass jeder fünfte Akademiker verhandlungssicheres Englisch für den Job braucht, ist es ganz klar, dass es allerhöchste Zeit ist, damit anzufangen!

3 – Sein Gehirn in Form halten

Es ist wissenschaftlich bestätigt: Zweisprachige Personen haben eine dichtere Graue Substanz als Personen, die nur eine Sprache sprechen. Englisch zusätzlich zu Deutsch zu sprechen fördert außerdem die Fähigkeit, sich auf zwei Dinge gleichzeitig zu konzentrieren.

Außerdem fördert Mehrsprachigkeit die Denk- und Merkfähigkeit sowie die Flexibilität des Gehirns.

Also, wenn Ihr JETZT noch nicht überzeugt seid… Dann lest weiter!

Denn: Mehrsprachigkeit wirkt auch Krankheiten entgegen, wie etwa Alzheimer.

Genau, Mehrsprachigkeit macht das Leben schöner, indem es ermöglicht,

  • beruflich aufzusteigen,
  • Euren Traumjob nicht nur zu finden, sondern auch zu bekommen und lange auszuüben,
  • Euren Horizont durch eine andere Denkart zu erweitern (zum Beispiel, wenn Ihr in der Fremdsprache Dinge benennen könnt, für die es in Eurer Muttersprache gar keinen Ausdruck gibt!),
  • neue Kontakte zu knüpfen… wer weiß, wozu es eines Tages gut ist?
  • die ausländische Presse und Informationen zu lesen und Euch so ein vollständigeres Bild des Weltgeschehens zu machen,
  • Alzheimer vorzubeugen,
  • flexibler zu denken, Euch mehr Dinge merken zu können,
  • …und jede Menge Spaß zu haben mit all dem, was Fremdsprachen noch so alles bieten. Findet es heraus!

4 – Englisch lernen macht Spaaaaaaß – im Ernst!

Beim Sprachenlernen wird das wenig bekannte ventrale Striatum, das Teil der Basalganglien ist, stimuliert.

Seine Neuronen enthalten Dopamin – einen Glücksbotenstoff, der für positive Gefühle wie bei Erfolg, Liebe, Schokolade, Musik hören, Glück… und Sprachen lernen verantwortlich ist.

Welchen Effekt hat das Lernen von Sprachen auf das Gehirn? Stop eating sugar! Das Lernen von Sprachen hat den gleichen Effekt auf das Gehirn wie Schokolade. | Quelle: Visualhunt

Wenn das nicht genug ist, um jetzt endlich alle Englisch-Gegner bzw. Zweifler umzustimmen…

5 – Seinen Horizont erweitern

Öffnet Euch gegenüber anderen Kulturen, reist, probiert aus, erlebt Abenteuer, redet mit Fremden… auf Englisch!

In einer Welt der Globalisierung habt Ihr nichts zu verlieren, wenn Ihr versucht, Menschen anderer Herkunftsländer zu verstehen – ganz im Gegenteil!

Ihr werdet überrascht sein über die vielen Geschichten, neuen Einblicke, spannenden Erzählungen, langen Nächte in unbekannten Städten, Sonnenaufgängen mit neuen Freunden, interessanten kulinarischen Entdeckungen und und und.

Die Welt wartet auf Euch und Englischkenntnisse können den Schlüssel zu vielen Türen darstellen, hinter denen spannende Entdeckungen auf Euch warten!

Die Vorteile des Englisch Lernens sind zahlreich!

6 – Fakten, Fakten, Fakten…

Derzeit ist Englisch eine der 24 offiziellen Sprachen der Europäischen Union. Hinter Spanisch und Mandarin ist Englisch die meistgesprochene Sprache der Welt.

Auch auf den Philippinen ist Englisch offizielle Amtssprache, das heißt, sie wird von weiteren 80 Millionen Personen gesprochen.

Mehr als 1 500 000 000 Menschen auf der Welt lernen Englisch.

Eine große Bewegung – werdet auch ein Teil davon!

Wusstet Ihr etwa, dass…

das längste englische Wort

„Pneumonoultramicroscopicsilicovolcanoconiosis“

ist?

Na, was ist wohl damit gemeint? Quarzstaublunge, was denn sonst?

Und wenn wir einmal dabei sind…

Die (alternative) „past tense“ von (to) dare (etw. wagen, riskieren, herausfordern) ist „durst“.

Jemand Durst auf Englisch?

Let’s goooo!

7 – Mehr Informationen im Netz verstehen

Englisch ist die meistgenutzte Sprache im Web – ob im Hintergrund (Programmiersprachen) oder als Informationsquelle bzw. in Diskussionen in den sozialen Medien oder in Foren.

Kennt Ihr beispielsweise die Webseite Reddit? Was zunächst aussieht wie eine prähistorische Webseite aus der Dinosaurier-Ära ist in Wahrheit ein unglaublicher Schatz an Wissen, Interaktionen und internationalem Austausch, den Ihr dank Eurer fortgeschrittenen Englischkenntnisse erkunden könnt.

Bildet Euch Eure eigene, unabhängige Meinung, indem Ihr Euch auf die Sichtweisen anderer Kulturen und Länder einlasst.

Die Welt steht Euch offen.

Das wird auch die Shopping-Queens und -Kings unter Euch freuen, denn mehr als die Hälfte der E-Commerce-Seiten sind meistens noch auf Englisch verfasst (und das freut auch die Übersetzer).

8 – Neue Erfahrungen machen

Eine kleine Auszeit gefällig? Wieso nicht für ein paar Monate nach Südafrika, Indien oder in die USA? Es gibt unzählige Möglichkeiten: Highschool Year, Au-Pair, Work & Travel oder Freiwilligendienste u.v.m.

Ob nach dem Abitur, zwischen Ausbildung und Studium, nach dem ersten Job oder um nach zehn Jahren im Beruf dem drögen Alltag zu entfliehen: Es gibt weltweit unzählige Angebote, für einen gewissen Zeitraum in einem anderen Land auf der Erde zu leben und die dortige Kultur kennenzulernen.

Eine Sprachreise kann dabei mit zahlreichen Kurztrips im Landesinneren verbunden werden, ein Praktikum durch einen Aufenthalt in einer Gastfamilie oder einer internationalen WG bereichert oder eine Ausbildung, Fortbildung oder ein komplettes Auslandsstudium kann Euch mit speziellen Kursen an der Hochschule bzw. Bildungseinrichtung zu vertieften Kenntnissen in spezifischen Fachgebieten verhelfen.

Dank Eurer guten Englisch-Kenntnisse findet Ihr sicher die passende Lösung für Euch!

9 – Endlich Euren Lieblingssong verstehen

Schön, dass Ihr bei Eurer Lieblingsband kräftig mitsingt. Aber versteht Ihr auch, was Ihr da so jeden Tag unter der Dusche singt? Irgendwas mit Love oder Sunshine? Aber mehr auch nicht?

Dann wird es Zeit für einen Englisch-Kurs.

Ihr werdet erstaunt sein, was sich für tolle Texte, Ideen und Worte hinter den täglich im Radio trällernden Top-Pop-Songs verstecken! Eine erste Idee bekommt Ihr hier

10 – Auf Partys glänzen

Nein, man braucht keine schicke Handtasche oder sonst irgendein Statussymbol, um in der Gesellschaft zu glänzen.

Wieso sollte ich Englisch lernen? Wer weiß, wen Ihr auf einer Party so kennen lernt… wenn Ihr nur Englisch sprecht? | Quelle: Visualhunt

Just be smart and speak English!

Ob Ihr in einem irischen Pub seid, ein Rugby-Spiel schaut, auf einer Erasmus-Party seid, auf einem Networking-Cocktail oder nur einen englischsprachigen Film im Kino schauen wollt – Ihr werdet an dieser Stelle froh sein, wenn Ihr gutes (!) Englisch sprecht und versteht.

Fangt am besten gleich morgen damit an, Englisch zu lernen!

Die hier aufgezählten Gründe, weshalb es Sinn macht, dass Ihr morgen oder besser noch heute schnell Englisch sprechen lernen solltet, sind nur ein paar Beispiele. Sicherlich fallen Euch noch viel mehr ein oder Ihr werdet sie im Laufe der Zeit erst entdecken.

Teilt gerne Eure Erfahrungen in den Kommentaren mit uns und den anderen Leserinnen & Lesern, wir sind gespannt…

…auf die Orte, wo es Euch hingeführt hat, auf die Menschen, die Ihr kennengelernt habt, und die Chancen, die es Euch gebracht hat!

Enjoy!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar