Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Diese positiven Nebenwirkungen hat Gitarrenunterricht für Dein Kind

Superprof Blog DE > Musik > Gitarre > Warum sollten Kinder Gitarre Lernen?

Musik umgibt uns, sobald wir auf die Welt kommen! Kinder werden schon früh vertraut gemacht mit der Lieblingsmusik der Eltern, sowie den Klassikern „Hänschen klein„, „Fuchs du hast die Gans gestohlen“ & Co.!

Es ist auch allgemein bekannt, dass sich Musikunterricht sehr positiv auf die Entwicklung von Kindern auswirken kann…

Deshalb schicken viele Eltern ihren Nachwuchs zur Musikschule oder engagieren einen Lehrer, damit diese schön fleißig ein Instrument erlernen.

Gitarrenunterricht ist dabei ganz vorne mit dabei und sehr beliebt bei Jung und Alt!

Doch genau welche Vorteile bringt Gitarrenunterricht eigentlich meinem Kind?

Dieser Frage wollen wir im Folgenden einmal nachgehen.

Gitarrenunterricht bei Profis

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Gitarrenunterricht zu buchen.

In einer Musikschule, einem Privatlehrer, an der Schule, in Kulturzentren, an der Volksschule, im Internet, oder oder oder …

Kurse in einer musikalischen Einrichtung

In einer musikalischen Einrichtung sind die Gitarrenstunden professionell geplant und folgen meistens einem einheitlichen Schema.

Dabei kann man wählen zwischen Privatstunden und Gruppenunterricht.

Dort kann die Leidenschaft für Musik geteilt und gemeinsam gelernt werden.

Je nach Alter und Level Eurer Kinder können sie sehr von diesen Gruppensessions profitieren, denn es bringt oft mehr Spaß und außerdem können erste Kontakte für spätere Bandsessions geknüpft werden.

Wo lernt Ihr am besten? Zuhause ist es doch oft am schönsten! | Quelle: Unsplash, Credits: Haley Powers

Gitarrenunterricht zuhause

Der Gitarrenunterricht zuhause verspricht tolle Rahmenbedingungen für Euer Kind, denn es befindet sich in einer vertrauten Umgebung und fühlt sich wohl!

Dieses Wohlbefinden und Selbstbewusstsein kann zu schnellerem Lernerfolg führen, außerdem ist es schlichtweg praktischer für Eure Kinder: Nach einem langen Schultag müssen sie nicht auch noch lange zum Gitarrenunterricht fahren.

So kann sich Euer Kind ganz auf den Gitarrenunterricht konzentrieren!

Der Lehrer wiederum kann in der gewohnten Umgebung seinen Schüler besser kennenlernen und sich genauer auf seine individuellen Bedürfnisse einstellen.

Und wenn nötig gibt es auch einige einfache Mittel, um den Lärm beim Gitarre Üben zu reduzieren

Positive Auswirkungen von Gitarrenunterricht auf den Intellekt

Gitarrenunterricht hat viele positive Nebenwirkungen! Neben dem Gitarrespielen, trainiert Euer Kind zum Beispiel auch den Intellekt.

Ein Instrument spielen zu können und sich mit Musik auszukennen, ist eh schon ein riesen Vorteil, das Euer Kind sein Leben lang haben wird!

Musik und das Selbstwertgefühl

Gitarrenunterricht erfordert Disziplin und Durchhaltevermögen. Beides kann Eurem Kind in der Schule enorm nützlich werden.

Viele Studien und Fallbeispiele zeigen, dass Musikunterricht Eurem Kind zum schulischen Erfolg verhilft:

Durch seine musikalischen Fortschritte gewinnt es an Selbstbewusstsein, das ihm erlaubt, positiv und zuversichtlich neue Aufgaben anzugehen und sich diesen mit einem langen Atem zu widmen.

Musik und der Selbstausdruck

Wenn sich Euer Kind dazu entscheidet, Gitarrenunterricht zu nehmen, wird es auch seine Sprache verbessern. Vor allem durch Liedtexte kann es seinen Wortschatz erweitern und neu dazu lernen.

Doch nicht nur Wörter werden auf diese Art und Weise gelernt! Gerade Rhythmen und Töne werden beim Gitarrespielen auswendig gelernt und im Gedächtnis behalten.

So wird das Hörvermögen Eures Kindes auf die Probe gestellt und verbessert.

Das Erlernen von Noten, Griffen, Akkorden und verschiedenen Anschlägen trainiert somit also das Gedächtnis – denn Musikunterricht hat einen ähnlichen Effekt, wie Sprachunterricht!

Sehr oft ist die linke Gehirnhälfte – wo auch das verbale Gedächtnis liegt – sehr viel aktiver bei Kindern, die Musikunterricht nehmen, als bei denen, die dies nicht tun.

Dank Gitarrenunterricht besser in der Schule! Geduld, Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen – da klappt es auch in der Schule besser! | Quelle: Unsplash, Credits: Pan Xiaozhen

Dank Musik können auch Gefühle auf einen andere Art und Weise ausgedrückt werden! Dies könnte ein toller, neuer Weg für Euer Kind werden, Emotionen zu äußern!

Freude, Spannung, Trauer oder Wut – all dies kann in der Musik wiedergefunden werden und für Euer Kind eine Möglichkeit sein, seine Gefühlslage verständlich zu machen und sich anderen zu öffnen!

Gitarrenunterricht bringt Eurem Kind also sehr viel! Durchhaltevermögen, Selbstvertrauen, Gedächtnistraining, die Fähigkeit, seine Emotionen auszudrücken und eine gehörige Portion Kreativität!

Positive Auswirkungen auf die Persönlichkeit

Die Einführung in die Welt der Musik hat außerdem tolle Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung Eures Kindes.

Wie bereits erwähnt beeinflusst es den Intellekt (Durchhaltevermögen, Geduld) und zudem die Fähigkeit, seine Emotionen besser auszudrücken.

Lampenfieber überwinden

Die einen hassen es, die anderen lieben es: Gitarrenvorspiele. Jeder, der ein Instrument spielt, kennt es und hat es schon einmal mitgemacht.

Doch obwohl es viele Schüler fürchten und lieber darauf verzichten würden, ihre Musikstücke vor versammelter Mannschaft und Eltern vorzuführen, hat es viele Vorteile für sie!

Bei dem Gitarrenkonzert hat Euer Kind die Möglichkeit außerhalb der Schule vor Menschen zu stehen, sich an Situationen des Präsentierens zu gewöhnen und zu lernen, mit seiner Nervosität umzugehen.

Das macht Kinder selbstsicherer und kann Ihnen sehr nützlich sein für das spätere Berufsleben.

Die Wissensvermittlung

Wenn Euer Kind bereits ein gutes Niveau erreicht hat und leidenschaftlich Gitarre spielt – vermutlich ist es dann nicht mehr im Kindesalter, sondern schon älter – hat es die Möglichkeit, sein Können an andere weiterzugeben!

Als Gitarrenlehrer kann man sich gut etwas neben dem Studium oder der Ausbildung verdienen! Oder man macht gleich sein Hobby zum Beruf und wird selber Gitarrenlehrer!

Außerdem kann ein geübter Gitarrenspieler sehr schnell Bands oder Konzertgruppen finden. Denn Gitarren sind vielseitig einsetzbar und gebraucht…

Gemeinsam mit anderen zu musizieren bringt unglaublich viel Freude! Ob in einer Band, als Begleitung zu Gesang oder seine eigene Musik zu produzieren: Die Möglichkeiten sind unzählig!

Positive Auswirkungen auf die emotionale Entwicklung

Kommen wir noch einmal darauf zurück, wie förderlich das Gitarre Spielen für den Selbstausdruck von Kindern sein kann!

Kommunikation mit Kindern und Teenagern kann ganz schön schwierig sein… Nicht immer sind Eltern der richtige Ansprechpartner für die Probleme ihres Nachwuchses.

Liebeskummer, Sorgen in der Schule, in der Familie, mit ihrem Aussehen oder ihren Leistungen – all dies kann gut mit der richtigen Musik verarbeitet und ausgedrückt werden!

Musik kann ein tolles Ventil dafür sein, seine Gefühle auszudrücken! Geteilte Freude ist doppelte Freude! | Quelle: Unsplash, Credits: Robert Collin

Als Alternative zu Freunden und Eltern kann Gitarrespielen als Ventil für Gefühle genutzt werden.

Natürlich nicht nur für die Sorgen und Probleme, sondern auch für alle anderen Stimmungen: Freude, Glück, Melancholie, Nachdenklichkeit, …

Während Eure Kinder die verschiedenen Musikrichtungen entdecken, mit denen sie Ihre Gefühle am besten ausdrücken können, beschäftigen sie sich auch mit der Geschichte dieser…

So lernen sie mehr über Rock, Funk, Metall, klassischen Musik, Pop und co. und bilden dadurch ihre eigenen Interessen!

Positive Auswirkungen auf die Körperhaltung

Neben dem Intellekt und der Psyche beeinflusst das Gitarrespielen auch das Körpergefühl positiv!

So sollte man sich seines Körpers bewusst sein, an seiner Atmung arbeiten, auf seine Haltung achten und somit seine Muskeln stärken. Vor allem die der Hände, der Unter- und Oberarme!

Flexibilität und Kraft

Beim Gitarrespielen dreht sich alles um das Halten und Loslassen der Saiten um somit die Schwingungen zu erzeugen, die wir für den richtigen Ton brauchen.

Wenn die Hand die Saiten an der falschen Stelle berührt, ist der Klang ruiniert…

Deshalb achten Gitarrenlehrer besonders auf unsere Haltung, die Position unserer Finger, Hände, Arme und des Rückens.

Gerade für Anfänger ist diese Haltung ungewohnt und anstrengend – doch keine Sorge: Mit Übung gewöhnt man sich schnell daran!

Wie häufig man pro Woche Gitarre üben sollte, um wirklich Fortschritte zu machen, haben wir hier untersucht.

Einfluss auf die Gesundheit

Gitarrenunterricht trägt zur guten Gesundheit Eures Kindes bei! Vor allem wirkt Musik gegen Unruhe, Angst und Beklemmung!

Während des Gitarrespielens setzt der Körper Hormone frei (Serotonin & Dopamin), Euer Kind fühlt sich sicher und geborgen in seiner musikalischen Welt, die es sich selbst erschafft.

Kulturelle Bildung dank Gitarrenkurs

Es wird Euch nicht überraschen: Gitarrenunterricht trägt auch zur kulturellen Bildung Eures Kindes bei!

Ein guter Gitarrenlehrer wird ihm oder ihr einen tollen Einblick in das Universums der Gitarrenmusik geben, von der klassischen Musik bis hin zum Rock, Pop, Jazz, Funk oder der Countrymusik – um nur ein paar Musikrichtungen zu nennen.

Gute Gitarrenlehrer lehren auch die verschiedenen Musikrichtungen und deren Geschichten! Welt-offen dank Gitarrenunterricht! | Quelle: Unsplash

So lernen Eure Kinder schon früh, offen zu sein und sich zu interessieren für neue Musikrichtungen, die Menschen und Kulturen.

Denn wer sich mit verschiedenen Stilen beschäftigt, lernt auch gleichzeitig etwas über die Geschichte und die Hintergründe dieser.

Wo hatte der Jazz seinen Ursprung? Welche Berühmtheiten vertreten die Richtung der Countrymusik? Was sind die Motive und Geschichten der Künstler?

So lernt man auch besser die verschiedenen Epochen und ihren Zeitgeist kennen… Was hat die Menschen damals bewegt und wie hat das die Musik beeinflusst?

Es liegt auf der Hand, dass dies nur Vorteile für Gitarrenschüler haben kann!

Denn so lernen sie etwas über die Musikgeschichte und entwickeln eine natürliche Neugierde gegenüber neuen Dingen und Menschen!

Gitarrenunterricht lehrt Eure Kinder also nicht nur das Gitarrespielen, sondern auch Selbstbewusstsein, Geduld, Disziplin, Durchhaltevermögen und Offenheit für andere Menschen und ihre Geschichten.

Falls Ihr immer noch hadert, ob die Gitarre das richtige Instrument für Euren Sprössling ist, haben wir hier einige wertvolle Tipps für die Rolle von Eltern beim Gitarrenunterricht ihrer Kinder.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar