Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wie berechne ich als Lehrer die Kosten fürs Gitarre Lernen?

Von Christiane, veröffentlicht am 07/12/2017 Blog > Musik > Gitarre > Welchen Preis für Gitarrenunterricht kann ich verlangen?

Gitarre Unterrichten macht man nicht einfach mal so.

Der Gitarrenlehrer muss bestimmte Kriterien berücksichtigen, damit seine Schüler in einigen Unterrichtsstunden wirklich Gitarre Lernen.

Welchen Musikstil kannst Du als Lehrer anbieten? Ist Gitarre unterrichten kostenaufwendig?

Welchen Gitarrentyp magst Du am liebsten: Akustikgitarren, Folk-Gitarren oder E-Gitarren?

Könntest Du neben Gitarrenstücken auch allgemeine Musiklehre unterrichten?

Alle diese Details spielen beim Festlegen des Tarifs für Deinen Gitarrenunterricht eine Rolle.

Und da aller Anfang schwer ist, bietet Dir Superprof an, Dir die Profile der anderen Gitarrenlehrer anzuschauen, um Dir eine erste Orientierung für Deinen Tarif zu geben.

Dieser richtet sich nicht nur nach den Erfahrungen des Lehrers sondern auch nach der Stadt, in der er Privat Gitarrenunterricht geben möchte.

Auch das Niveau der Schüler kann eine Rolle spielen: So ist Gitarre Lernen für Anfänger tendenziell etwas günstiger als die Perfektionierung der Kenntnisse eines fortgeschrittenen Gitarrenspielers.

Wie finde ich Schüler für meinen Gitarrenunterricht?

Deutschland ist ein sehr musikalisches Land.

Nicht umsonst kosten Musikschulen relativ wenig, und etliche junge Leute kommen jedes Jahr nach Deutschland, um hier Musik zu studieren.

Deutschland hat eine Menge Musiker vorzuweisen. Beethoven prägte die deutsche Musikgeschichte eingehend. | Quelle: visualhunt

Auch musikgeschichtlich hat Deutschland einiges zu bieten, von Bach über Beethoven und Brahms bis hin zu Schostakowitsch und Orff, das musikalische Erbe Deutschlands ist beachtlich.

Auch erfolgreiche Musiker aus Pop und Rock hat Deutschland zu verzeichnen, darunter Reinhard Mey, Paul van Dyk und Rammstein.

Ein musikalisches Erbe, auf das man stolz sein kann und das auch auf Musikliebhaber wirkt, die gern ein Instrument lernen möchten, so z.B. Gitarre.

Die Mischung der angelsächsischen und deutschen Kultur ließ in so einigen Amateurmusikern den Wunsch entstehen, sich auch beruflich der Gitarre (und dem Gesang) zu widmen.

Einige von ihnen geben heute sogar Gitarrenunterricht, um ihre Kunst anderen zu vermitteln und sich Taschengeld dazu zu verdienen.

Doch wie findet man Schüler für Gitarrenunterricht? Und wie legt man seinen Tarif für Gitarrenunterricht fest?

Was die Schülersuche angeht, so erzähle zunächst einmal in Deinem Bekanntenkreis, dass Du Gitarre unterrichten möchtest.

Dann verteile in Deinem Wohnbezirk, Deinem Dorf oder Deiner Stadt Flyer, um Dich bekannt zu machen (in Bäckereien, Apotheken, Supermärkten etc.).

Doch vor allem das Internet ist effektiv, um Schüler für den Gitarrenunterricht zu finden!

Erstelle z.B. Deine eigene Internetseite, mit der Du bei Sucheingaben wie „Gitarre Lernen“, „Gitarre spielen lernen“, „Gitarre stimmen“, „Gitarrengriffe“, „Gitarrenakkorde“, „Gitarrenunterricht“, „Gitarrenlehrer“, „Tarife für Gitarrenunterricht“, „Preise für Gitarrenunterricht“, „Ukulele Lernen“ usw. gefunden werden kannst.

So erreichst Du eine Menge Schüler.

Oder geselle Dich zu etlichen anderen Musiklehrern auf Superprof.de und erstelle Dir ein Profil.

Das ist kostenfrei und ermöglicht Dir, viele Schüler zu finden, nicht nur in Deiner Nähe, sondern auch deutschlandweit für Online-Gitarrenunterricht (vgl. etwa die aktuellen Angebote im Bereich Gitarre Lernen Online oder auch für Gitarrenunterricht Berlin).

Mit Superprof ist aller Anfang überhaupt nicht schwer!

Wie überzeuge ich einen Schüler, mit mir Gitarrenunterricht zu nehmen?

Ob auf Superprof oder woanders, Du solltest einige Deiner Eigenschaften hervorheben, um Deine zukünftigen Gitarrenschüler zu überzeugen.

Das kann z.B. ein günstiger Tarif sein, doch darüber später mehr.

Zeige Deinen Schülern, was Du ihnen alles zu bieten hast! Schlummert in Dir ein Santana, ein Folk-Musiker oder gar ein heißblütiger Flamenco-Gitarrist? | Quelle: visualhunt

Oder Deine Vielseitigkeit: Du spielst nicht nur klassische Gitarre sondern auch Folk-Gitarre, E-Gitarre oder Jazzgitarre.

Hebe zudem Deine musikalischen Vorlieben hervor. Wenn Du z.B. ein Faible für den Rock der 60er- und 70er-Jahre hast, wirst Du Fans der Beatles, der Rolling Stones, der Doors sowie von Led Zeppelin und Eric Clapton usw. für Dich gewinnen.

Erwähne auch Deine Technik und Dein musiktheoretisches Wissen. Kannst Du z.B. einem Schüler in Musiklehre unterrichten?

Ihm erklären, wie man eine Gitarre stimmt, die Finger auf die Saiten legt, linke und rechte Hand miteinander koordiniert?

Kannst Du ihm Barré-Akkorde und Arpeggios beibringen?

Und erwähne auf jeden Fall, wenn Du bereits Erfahrung als Gitarrenlehrer im Einzel- oder Gruppenunterricht hast.

Der gekonnte Umgang mit Schülern wird Dir helfen, neue zu finden und sie zu überzeugen!

Wie lege ich den Tarif für meinen Gitarrenunterricht fest?

Kommen wir nun zur Finanzfrage: Welchen Tarif kannst Du für Deinen Gitarrenunterricht verlangen?

Wenn man als Gitarrenlehrer anfängt, weiß man zuerst nicht, welche Tarife angebracht sind, ob im Einzel- oder Gruppenunterricht.

Welche Tarife für Gitarrenunterricht legen andere Gitarrenlehrer fest?

Schaue Dich auf Superprof.de zunächst einmal um, zu welchem Tarif andere Lehrer Gitarrenunterricht anbieten.

Sie bieten Dir eine erste Orientierung.

Des Weiteren solltest Du verschiedene Kriterien in Augenschein nehmen, um Deinen Tarif festzulegen.

Tarife für Gitarrenunterricht: Durchschnittspreise in Deutschlands Großstädten

Je nach Lebenserhaltungskosten können die Tarife für Gitarrenunterricht variieren. In Berlin gibt es die meisten Superprof-Gitarrenlehrer und demnach die höchste Konkurrenz und die niedrigsten Tarife. | Quelle: visualhunt

Vielleicht war Dir das noch nicht bewusst, doch je nach Ort kann der Tarif für Gitarrenunterricht variieren.

Er orientiert sich u.a. an den Lebenserhaltungskosten sowie an der Konkurrenz, die es an manchen Orten geben kann. Ein bisschen wie bei Immobilien.

Im Folgenden listen wir Dir die fünf Städte mit den meisten Superprof-Gitarrenlehrern auf und den Durchschnittspreis für Gitarrenunterricht:

  • Berlin: 19€
  • München: 20€
  • Frankfurt: 22€
  • Hamburg: 23€
  • Essen: 25€

Lebst Du also in Essen, hast Du das Glück, Deinen Tarif auf ca. 25€ festlegen zu können.

In anderen Städten, die hier nicht aufgelistet sind, fallen die Tarife im Durchschnitt kleiner aus.

Je nach Profil kann ein Gitarrenlehrer aber auch mehr verlangen.

Preis für Gitarrenunterricht je nach Niveau des Gitarrenlehrers

Der Tarif richtet sich nicht nur nach dem Unterrichtsort und der Stärke der Konkurrenz sondern auch nach Deinem Niveau.

Kannst Du Deinem Schüler nur bestimmte Griffe für Lieder beibringen oder bist Du in der Lage, ihm auch Musiktheorie beizubringen (Musiklehre, Lesen von Partituren und Gitarren-Tabs bzw. Tabulaturen, Arpeggios, Barré-Akkorde, verschiedene Gitarrenstile…)?

Wenn Du zur zweiten Kategorie gehörst, solltest Du das in Deinem Tarif geltend machen!

Außerdem spielt die musikalische Ausbildung eine große Rolle.

Wenn Du z.B. Gitarre studiert hast, versteht es sich von selbst, dass der Preis höher ist als bei einem Gitarrenlehrer, der sich das Gitarrenspielen selbst beigebracht hat (was ja nicht verwerflich ist!).

Ein Diplom wertet den Unterricht, egal um welches Fach es sich handelt, eben auf (was jedoch nicht heißen soll, dass Autodidakten nicht genauso kompetent sein können!).

Je mehr Erfahrung Du als Musiker mitbringst, desto höher kann Dein Unterrichtspreis sein. Trittst Du als Gitarrist mit Deiner eigenen Band auf? Ein Grund mehr, Deinen Tarif zu erhöhen! | Quelle: visualhunt

Auch die Tatsache, ob das Gitarrenspiel nur ein Hobby von Dir ist oder ob Du als Musiker auch auftrittst oder in einer Band spielst, wirkt sich auf Deinen Tarif aus.

Hast Du zudem langjährige Berufserfahrung als Gitarrenlehrer, kannst Du ebenfalls einen höheren Tarif verlangen als jemand, der gerade erst als Gitarrenlehrer debütiert.

Welche Art von Gitarrenunterricht gibst Du?

Bevor Du Gitarrenunterricht gibst, um anderen das Gitarrespielen beizubringen, solltest Du den Musikstil festlegen (Akustikgitarre, Folk-Gitarre, E-Gitarre, Flamenco-Gitarre…) sowie die Art des Gitarrenunterrichts, also Privatunterricht (Einzel-/Gruppenunterricht) oder via Webcam.

Entdecke hier einige nützliche Tipps für Online Gitarrenkurse via Webcam!

Alles Details, die den Preis Deines Gitarrenunterrichts mitbestimmen.

Ein letzter Ratschlag: Sei flexibel!

Unter bestimmten Umständen kannst Deinen Schülern finanziell entgegenkommen:

  • Preisermäßigung, wenn der Schüler zu Dir nach Hause kommt.
  • Absteigende Tarife beim Kauf von mehreren Kursen auf einmal.
  • Ermäßigungen für Studenten, Arbeitssuchende oder Großfamilien.
  • Ermäßigte Tarife für Gruppenunterricht.
  • Mehrere Bezahlungsmöglichkeiten (Bankkarte, Überweisung, Barzahlung).
  • Eine klar verständliche Preisliste.

Zudem raten wir allen Gitarrenlehrern, die Annullierungsbedingungen auch wirklich anzuwenden, damit kein Schüler ihre Nettigkeit ausnutzt, was sonst zu einem echten Problem werden kann.

Lege von Anfang an die Regeln fest, damit es keine Missverständnisse oder Konflikte gibt.

Wenn ein Schüler z.B. den Unterricht kurzfristig absagt, sollte eine Strafgebühr erhoben werden.

Nun kennst Du die wichtigsten Richtlinien beim Festlegen des Tarifs für Deinen Gitarrenunterricht.

Jetzt musst Du nur noch Schüler finden, mit denen Du Deine Leidenschaft teilen kannst!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar