"Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun." - Marie von Ebner-Eschenbach

Um effizienter zu arbeiten und Arbeitszeit besser zu nutzen, raten wir Euch, Eure Zeit sorgfältig zu planen!

Um Euch mit der Organisation von Arbeitszeit zu helfen, gibt es hier ein paar Tipps von uns.

Die besten Lehrkräfte für Hausaufgabenbetreuung verfügbar
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Optimiert Eure Arbeitszeit nach der Schule: Vier Arten von Zeit

Eure Arbeitszeit nach der Schule zu nutzen und zu organisieren ist sowohl in der Mittelstufe als auch der Sekundarstufe II und höheren Bildungseinrichtungen essentiell.

Zeit ist Geld, der Tag hat nur 24 Stunden und daher solltet Ihr Euch gut überlegen, wie Ihr diese Zeit nutzt, um Eure Ziele zu erreichen, egal ob Ihr Eure Englischnote von 10 Punkten auf 12 verbessern, eine Ausbildung abschließen oder das Abitur mit einem 2er Schnitt erlangen wollt.

Die Zeit an einem Tag ist knapp.
Ein Tag hat nur 24 Stunden. Diese Tag zu nutzen ist wichtig, egal ob für Hausaufgaben oder Freizeit! | Quelle: unsplash

Die Zeit, die wir täglich zur Verfügung haben, lässt sich in vier Arten aufteilen, die durch verschiedene Aktivitäten gekennzeichnet is:

  • Essentielle Zeit: Schlafen, Essen, Duschen… Hier ist wenig Spielraum, diese Zeit braucht man jeden Tag, um in Form zu sein.
  • Arbeitszeit: Für Euch Schüler ist das die Zeit in der Schule. Für die Eltern ist das die Zeit im Beruf. Dazu zählt aber auch die Zeit, die Ihr mit Hausaufgaben verbringt.
  • Freizeit: Diese Zeit wird für Leidenschaften und persönliche Hobbys genutzt (Tanzkurse, Malkurse, Klavier, Gesang, Basketball, Arbeitsgemeinschaften und Vereine). Hier lernt Ihr neue Sachen außerhalb der eigentlichen Arbeitszeit und entwickelt Euch persönlich weiter.
  • Entspannungszeit: Hier passen Aktivitäten rein, die den Kopf klären sollen und nicht zwangsläufig “produktiv” sind, so wie Fernseher schauen oder Videospiele spielen. Diese Pausen sind sehr wichtig, um in der Arbeitszeit effektiv zu sein.

Die Grenze zwischen Freizeit und Entspannung kann fließend sein. Einen Roman zu lesen kann beispielsweise sowohl entspannend sein, als auch der eigenen Entwicklung dienen.

In diesem Artikel schauen wir uns vor allem die Arbeitszeit an und erklären, wie wir diese organisieren können, um mehr Zeit zum Entspannen zu haben und effizienter zu arbeiten.

Wie Ihr Eure Zeit mit einer guten Wochenplanung effizient organisieren könnt!

Der erste Schritt in der Optimierung Eurer Arbeitszeit außerhalb der Schule ist es, eine gute Wochenplanung aufzustellen.

Eine Woche besteht aus sieben Tagen und genau 168 Stunden. Der folgende Plan basiert auf Durchschnittswerten. Ihr könnt ihn jederzeit an Eure persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Fangen wir mit der essentiellen Zeit an. Von 168 Wochenstunden sind acht Stunden pro Nacht für Schlaf reserviert, also 56 Stunden pro Woche. Außerdem rechnen wir zwei Stunden pro Tag für Essen und Duschen, also 14 Stunden pro Woche. Daraus ergeben sich also 70 Stunden pro Woche für essentielle Aktivitäten.

Was die Arbeitszeit angeht, rechnen wir in der Mittelstufe am Gymnasium mit 32 Stunden pro Woche (eher 34 Stunden in der Oberstufe, beides variiert je nach Bundesland). Aber wie lange dauern Hausaufgaben in der Regel? Rechnen wir im Durchschnitt etwa zwei Stunden pro Tag Hausaufgaben unter der Woche und drei Stunden am Wochenende. In der Mittelstufe wären das 48 Stunden Arbeit pro Woche. Also eine gute Stange Arbeit, sogar mehr als ein Angestellter in Vollzeit! Da lohnt sich die Hausaufgabenbetreuung!

Hausaufgabenhilfe ist auch Teil der Wochenplanung.
Eure Arbeitszeit solltet Ihr gut einplanen und mit der Freizeit koordinieren! | Quelle: unsplash

Übrig bleiben 50 Stunden pro Woche für Freizeit und Entspannung, also ungefähr so lange wie die Arbeitszeit. Wir empfehlen, mehr Zeit mit Entspannen zu verbringen, beispielsweise 35 Stunden, um den Kopf frei zu bekommen und 15 Stunden für die Freizeit aufzubringen (darunter Sport und jegliche außerschulische Aktivitäten für Eure persönliche und körperliche Entwicklung).

Die besten Lehrkräfte für Hausaufgabenbetreuung verfügbar
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heike
4,9
4,9 (9 Bewertungen)
Heike
24€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (5 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (38 Bewertungen)
Fernando
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Annika
5
5 (7 Bewertungen)
Annika
17€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (11 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Naoufal
5
5 (7 Bewertungen)
Naoufal
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anastasiia
5
5 (5 Bewertungen)
Anastasiia
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hilal
Hilal
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Einen Tagesplan aufstellen, um die Arbeitszeit besser zu nutzen

Legen wir mit einem allgemeinen Plan los, basierend auf einer typischen Woche. Beispielsweise:

  • Montag
    • Frühstück/Duschen: 06:30 - 07:30 Uhr
    • Schule: 08:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr (mit einer halben Stunde Mittagspause)
    • Arbeitszeit: 17:30 - 19:30 Uhr
    • Abendessen: 19:30 - 20:00 Uhr
    • Freizeit: 20:00 Uhr - 21:00 Uhr
    • Entspannung: 21:00 - 22:30 Uhr
  • Dienstag:
    • Frühstück/Duschen: 06:30 - 07:30 Uhr
    • Schule: 08:00 - 12:00 Uhr, 13:00 - 16:00 Uhr (mit einer halben Stunde Mittagspause)
    • Arbeitszeit: 16:30 - 18:30 Uhr
    • Freizeit: 18:30 - 20:00 Uhr
    • Abendessen: 20:00 Uhr - 20:30 Uhr
    • Entspannung: 20:30 - 22:30 Uhr
  • Mittwoch:
    • Frühstück/Duschen: 06:30 - 07:30 Uhr
    • Schule: 08:00 - 12:00
    • Mittagspause: 12:30 - 13:00 Uhr
    • Arbeitszeit: 13:30 - 15:30 Uhr
    • Freizeit: 15:30 - 18:00 Uhr
    • Entspannung: 18:30 - 19:30 Uhr
    • Abendessen: 19:30 - 20:00 Uhr
    • Entspannung: 20:00 - 22:00 Uhr
  • Donnerstag
    • Frühstück/Duschen: 06:30 - 07:30 Uhr
    • Schule: 08:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr (mit einer halben Stunde Mittagspause)
    • Arbeitszeit: 17:30 - 19:30 Uhr
    • Abendessen: 19:30 - 20:00 Uhr
    • Freizeit: 20:00 - 22:30 Uhr
  • Freitag
    • Frühstück/Duschen: 06:30 - 07:30 Uhr
    • Schule: 08:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr (mit einer halben Stunde Mittagspause)
    • Arbeitszeit: 17:30 - 19:30 Uhr
    • Abendessen: 19:30 Uhr - 20:00 Uhr
    • Freizeit: 20:00 - 22:00 Uhr
    • Entspannung: 22:00 - 24:00 Uhr
  • Samstag:
    • Frühstück/Duschen: 09:00 - 10:00
    • Arbeitszeit: 10:00 - 13:00 Uhr
    • Mittagessen: 13:00 - 13:30 Uhr
    • Entspannung: 13:30 - 16:30 Uhr
    • Freizeit: 16:30 - 19:30 Uhr
    • Abendessen: 19:30 - 20:00 Uhr
    • Entspannung: 20:00 - 24:00 Uhr
  • Sonntag:
    • Frühstück/Duschen: 09:00 - 10:00
    • Arbeitszeit: 10:00 - 13:00 Uhr
    • Mittagessen: 13:00 - 13:30 Uhr
    • Entspannung: 13:30 - 16:30 Uhr
    • Freizeit: 16:30 - 19:30 Uhr
    • Abendessen: 19:30 - 20:00 Uhr
    • Entspannung: 20:00 - 22:00 Uhr

(Der Plan entspricht nicht eins zu eins der genauen Wochenzeiteinteilung, die wir vorhin besprochen haben, vielmehr ist er ein Beispiel von Vielen)

Plant Eure Hausaufgaben in den Tag ein.
Zeitmanagement fängt mit realistischen Plänen für die Hausaufgaben an! | Quelle: unsplash

Ein solcher Tagesplan hat zwei Hauptvorteile:

  • Er schafft Automatismen: Es ist einfacher, etwas zu machen, was regelmäßig eingeplant wird, als etwas, was nicht vorhergesehen ist. Das trifft vor allem auf Hausaufgaben zu: Das Gehirn gewöhnt sich irgendwann an, Mittags Englisch zu lernen, Kurse vor dem Schlafengehen zu wiederholen und die Hausaufgaben nach der Schule zu machen. So fällt es Euch leichter, Euch an die Arbeit zu setzen.
  • Er ordnet Euer Leben und befreit Euren Kopf: Ablenkungen, Unterbrechungen und dringende Anliegen sind im Alltag nicht immer leicht zu bewältigen, hat man solche Dinge also immer im Hinterkopf, bleibt schnell etwas auf der Strecke. Mit Tagesplänen kann man sich Schritt für Schritt auf die To-Do-Liste konzentrieren. So könnt Ihr Euch auf jeden Moment konzentrieren. Besonders helfen tut das, wenn Ihr das Gefühl habt, zu viele Hausaufgaben zu haben.

Jedes Wochenende die nächste Woche organisieren

Gute Zeitplanung beginnt damit, Arbeit und Freizeit zu koordinieren. Neben allgemeinen Plänen solltet Ihr deshalb jedes Wochenende auf die Prioritäten der kommenden Woche schauen.

Mit allgemeinen Tagesplänen könnt Ihr mit Unvorhergesehenem umgehen, die konkrete Wochenplanung hilft dabei, Eure Aktivitäten zu priorisieren.

Schreibt Euch auf, was in der Woche wichtig wird und was Ihr machen müsst, aber auch, worauf Ihr Lust habt:

  • Hausaufgaben in Chemie, Wirtschaft oder Mathematik für Dienstag Morgen: Das bedeutet, dass die Arbeitszeit von Montag für Überarbeitungen verwendet.
  • Judo-Wettkampf am Mittwoch: Dadurch habt Ihr weniger Zeit für Entspannung und Arbeit. Das wirkt sich auch auf die anderen Wochentage aus.
  • Gesangkurs am Donnerstag Abend
  • Besuch bei der Großmutter
  • Lesen für eine halbe Stunde vor dem Schlafen
  • Shoppen gehen mit den Freunden
  • Und vielleicht auch etwas Zeit mit Eurem Schwarm?

So verschafft Ihr Euch einen Überblick über die ganze Woche und könnt am Wochenende zufrieden auf das Geschaffte zurückblicken.

Superprof bietet dir übrigens Hausaufgabenbetreuung München!

Zeitplanung: Die Hausaufgaben am besten direkt nach der Schule machen

Wie Ihr bestimmt schon bemerkt habt, setzen Wir die Hausaufgaben direkt nach der Schule an. Gerade genug Zeit für einen kleinen Snack und auf geht’s für weitere zwei Stunden Arbeit. Je schneller Ihr Eure Hausaufgaben fertig habt, desto schneller könnt Ihr machen, worauf Ihr Lust habt: Serien schauen, Playstation spielen, Freunde treffen, Fernseher schauen, im Internet browsen oder Hobbys nachgehen. Das gilt übrigens sowohl für ältere Jugendliche als auch als Tipp für Eltern, die ihren jüngeren Kindern helfen möchten.

Je schneller die Hausaufgaben fertig sind, desto besser.
Wer effizient arbeitet hat mehr Freizeit! | Quelle: unsplash

Wenn die Schule zum Beispiel um 17:00 Uhr fertig ist und Ihr um 17:30 zu Hause seid, könnt Ihr was Leichtes essen und zwei Stunden vor dem Abendessen arbeiten. Nach dem Abendessen gehört Euch der ganze Abend!

Wenn Ihr am nächsten Morgen einen Test habt, müsst Ihr vielleicht ein wenig mehr arbeiten, aber nichtsdestotrotz solltet Ihr nicht zu spät ins Bett gehen. Schlaf ist essentiell für’s Üben, Auswendiglernen und die Konzentration.

Beim Aufstellen Eures Plans solltet Ihr Eure Schlafzeiten berücksichtigen. Es gilt: Nichts ist besser für Eure Produktivität und die Zeitoptimierung als Schlaf.

Nutzt die Zeit zwischen zwei Unterrichtsstunden, um zu arbeiten

Wenn weshalb auch immer Ihr zu Hause nicht so gut arbeiten könnt (kein eigener Arbeitsplatz, ein mit Geschwistern geteiltes Zimmer, zu viel Lärm, Ihr assoziiert zu Hause mit Entspannung, zu viele Ablenkungen…), könnt Ihr nach (oder zwischen) dem Unterricht auch in der Schule oder in einer Bibliothek für ein paar Stunden Eure Hausaufgaben machen.

So seid Ihr zu Hause vollkommen frei. So bleibt die Arbeit schön vom Privaten getrennt.

Abhängig von den Fächern im Schuljahr könnt Ihr Euren Plan anpassen, die Arbeitszeit erhöhen oder verringern und dringende Aufgaben priorisieren. Über Superprof könnt ihr auch eine private Hausaufgabenbetreuung buchen! Auf geht’s!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus