Insbesondere in Großstädten ist die Versuchung groß, nach Feierabend kurz beim Take-Away-Laden um die Ecke zu halten oder den Online-Lieferdienst zu nutzen – falls man nicht ohnehin mit Freunden im neuen Trend-Restaurant verabredet ist...

Denn die Auswahl ist groß und vielseitig: Ehe das Auswärts-Essen langweilig werden kann, hat bereits ein neues Lokal eröffnet.

Selber kochen in Frankfurt? Das liegt sicherlich dem ein oder anderen Bewohner der Metropole am Main äußerst fern. In der Banker- und Businessstadt schlechthin ist Zeit das wertvollste Gut und viele Geschäftsleute nutzen ihre knappbemessene Zeit eher für die Arbeit, als fürs Kochen.

Doch auch in anderen Gesellschaftsgruppen geht der Trend in Richtung Convenience – Fertiggerichte, Take-Away oder Essen gehen ist eben komfortabler, als stundenlang selber in der Küche stehen.

Dabei ist Kochen nicht nur günstiger, sondern auch erfüllender als serviertes Essen!

Wenn du jede Zwiebel selber gehackt, jede Kartoffel selber geschält, den Lauch selber gewaschen und jede Tomate einzeln geschnitten hast, hast du eine ganz andere Bindung zu deinem Essen, als wenn ein Koch das für dich übernimmt. Die Tomatensauce, die du selbst gewürzt hast, wirst du ganz anders genießen – ob sie nun Sterneniveau hat oder nicht.

Kochen ist wie eine kleine Meditation: Du konzentrierst dich ganz und gar auf die Zubereitung deines Essens und kannst dabei wunderbar abschalten.

Kochen macht Spaß, ist gesellig und fördert deine Kreativität – noch dazu sparst du definitiv Geld.

Doch wie bei jedem neuen Hobby, ist der erste Schritt auch beim Kochen der schwierigste. Kochkurse schaffen Abhilfe! So lernst du Schritt für Schritt die wichtigsten Handgriffe, erhältst Tipps vom Profi und bekommst erste Rezepte an die Hand.

Falls du bereits ein begnadeter Hobbykoch oder eine begnadete Hobbyköchin bist, kannst du in einem Kochkurs in Frankfurt in fremde kulinarische Welten eintauchen und deine Kochfähigkeiten gezielt und punktuell erweitern. Die Welt der Gewürze und Kochtechniken ist unendlich, ausgelernt hat man nie!

Gerade in Gruppen machen Kochkurse besonders Spaß: Gemeinsam mit Freunden oder Kollegen bringt ein professioneller Koch/eine professionelle Köchin euch eine leckere Menüfolge bei, die ihr anschließend verzehren könnt.

Hast du bereits Lust aufs Kochen lernen in Deiner Nähe bekommen? Weiter unten stellen wir dir einige bewährte Kochschulen in Frankfurt vor. Zunächst widmen wir uns aber der kulinarischen Szene der Stadt am Main!

Falls du nicht in Frankfurt wohnst, sind vielleicht Kochkurse in Berlin oder München für dich interessanter?

Max
Max
Lehrerkraft für Kochen
25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eiko
Eiko
Lehrerkraft für Kochen
5.00 5.00 (1) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Avinash kumar
Avinash kumar
Lehrerkraft für Kochen
5.00 5.00 (4) 21€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Noah
Noah
Lehrerkraft für Kochen
5.00 5.00 (1) 15€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Diane
Diane
Lehrerkraft für Kochen
10€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jan
Jan
Lehrerkraft für Kochen
15€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne-marie
Anne-marie
Lehrerkraft für Kochen
13€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
Guishun
Lehrerkraft für Kochen
20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Von grüner Sauce bis zur Sterneküche: Die Gastroszene in Frankfurt am Main

Die gastronomische Szene in Frankfurt am Main ist spannend, abwechslungsreich und lebendig. Stillstand ist hier nicht angesagt – ständig eröffnen neue Restaurants oder alte entwickeln ihr Angebot weiter.

Die Mainmetropole wird kulinarisch dabei ebenso sehr vom hessischen Umland wie von den zahlreichen nationalen wie internationalen Zuwanderern geprägt. So findest du hier alles von gutbürgerlicher, regionaler Küche, orientalisch, asiatisch, italienisch, afrikanisch – keine Kultur bleibt hier kulinarisch ungesehen!

Ob du dich dabei am meisten für die Dönerbude deines Vertrauens, ein trendiges Franchiselokal, individuelle Szenekonzepte oder gehobene Fine Dining Restaurants interessierst – du hast die Qual der Wahl.

Was zeichnet die Gastronomie in Frankfurt aus?
Grüne Soße zählt zu den kulinarischen Klassikern in Frankfurt am Main! | Quelle: Pixabay

Nicht wegzudenken aus der Frankfurter Gastronomie-Szene sind die traditionellen Apfelweinkneipen. Zum oftmals hausgekelterten Apfelwein (eine hessische Spezialität!) werden in urigem Ambiente deftige, regionale Speisen angeboten. Der Klassiker: Frankfurter Grüne Sauce – eine Sauce aus Sauerrahm und verschiedenen Kräutern, die zu Kartoffeln und gekochten Eiern serviert wird.

Doch auch moderne Foodtrends haben vor Frankfurt nicht Halt gemacht. Das Angebot an libanesischen, vietnamesischen und ostafrikanischen Küchen ist stetig am Wachsen. Auch die Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen wird zunehmend größer und vielfältiger.

Im Bahnhofsviertel kannst du in der „Bar Shuka“ die kulinarische Vielfalt Tel Avivs kennenlernen: Hier gibt es in hipper Atmosphäre orientalische Klassiker wie Hummus, Pitabrot und Kebab – serviert mit ausgewählten deutschen Weinen.

Indische Restaurants gibt es in Frankfurt vergleichsweise wenig – mit dem Aman Tandoor“ dafür seit 2018 ein ganz besonders schönes. Die Einrichtung ist im zeitgemäßen Industrie-Ambiente gehalten, auf indischen Kitsch wird weitestgehend verzichtet. Das Essen verführt dich dennoch direkt nach Nord-Indien!

Apropos Indien: Im AyurSoul“ kannst du die faszinierende alte indische Ayurveda-Lehre kennenlernen und erfahren, was es heißt, sich dem eigenen Dosha entsprechend zu ernähren. Im gemütlichen Café findest du Köstlichkeiten aus der ayurvedischen Küche. Regelmäßig finden Koch-Workshops und weitere Seminare statt.

Die besten Adressen für professionelle Kochkurse Frankfurt am Main

Wie du siehst, ist die Gastronomie in Frankfurt so vielfältig wie die Bewohner der Stadt. Ebenso abwechslungsreich ist das Angebot an Kochschulen!

Hier findest du eine Übersicht über die bekanntesten Kochkurse in Frankfurt am Main:

  • Genussakademie Frankfurt: Hier findest du verschiedene Themen-Kochkurse, Grundlagenkurse für Beginner und Profikurse für den „Feinschliff“.
    Adresse: 3 Kochstudios - Große Bockenheimer Str. 24, 60313 Frankfurt; Ferdinand-Porsche-Str. 13, 60386 Frankfurt; Ludwigstraße 33-37, 60327 Frankfurt; www.genussakademie.com
  • Kochschule Küchenwerk: Die Werkstatt für gutes Kochen – die Kochtraditionen fremder Länder werden mit regionalen Zutaten verbunden.
    Adresse: Nibelungenallee 20, 60318 Frankfurt am Main; www.kuechenwerk.de
  • Kochwelt Mirko Reeh: Lerne kochen mit dem bekannten Fernsehkoch und Kochbuchautor Mirko Reeh!
    Adresse: Wiesenstrasse 33, 60385 Frankfurt; www.mirko-reeh.com
  • menufaktur: Die menufaktur versteht Kochen als Handwerk und möchte Freude & Hingabe am Zubereiten von Speisen vermitteln.
    Adresse: Bornheimer Landwehr 46, 60385 Frankfurt/Main; www.menufaktur.com
  • KochVergnügen: Die Kochschule KochVergnügen ist auf die italienische Küche spezialisiert - kochen lernen wie bei Mamma!
    Adresse: Rebgärten 46, 60431 Frankfurt; www.kochvergnuegen.com

In diesen (und natürlich weiteren, hier nicht aufgeführten) Kochschulen in Frankfurt am Main kannst du auf professionelle Weise kochen lernen! Ein Profi steht dir von Anfang bis Ende zur Seite, zeigt dir die besten Handgriffe und achtet darauf, dass du deine Suppe nicht versalzt.

Wo finde ich einen Kochkurs in Frankfurt?
In einem Kochkurs lernst du die wichtigsten Handgriffe vom Profi und tolle Rezepte, die du zuhause nachkochen kannst! | Quelle: Pexels

Du kannst problemlos in die Kulinarik anderer Länder eintauchen oder neue Kochtechniken kennenlernen. In einer Kochschule kannst du hochwertige Küchenausstattung testen, ohne dir selber gleich neue Maschinen oder Geräte zulegen zu müssen. Alles nötige Equipment ist bereits vorhanden – und du musst keine Gewürze kaufen, die du anschließend nie wieder verwendest…

Noch dazu machen Kochkurse in der Gruppe unheimlich viel Spaß! So lernt es sich am besten, und auch gegessen wird zum Abschluss gemeinsam!

Die Preise für einen Kochkurs sind natürlich häufig gar nicht mal so niedrig – Koch, Küche und Zutaten wollen bezahlt werden. In der Regel kosten Kochkurse in Frankfurt pro Person zwischen 60 und 95 Euro.

Wenn du einen Kurs als Teamevent des Unternehmens, als Geburtstagsfeier oder Junggesellenabschied planst, kannst du bei den meisten Kochschulen Anfragen für einen privaten Kurs stellen!

Wer nimmt an einem Kochkurs teil?
Kochkurse eignen sich auch gut für private Gruppen oder als Teamevent vom Unternehmen! | Quelle: Pexels

Preiswerter als die meisten Kochschulen sind übrigens Kochkurse an der Volkshochschule. Auch die VHS Frankfurt hat immer wieder einige Kochkurse im Angebot, der Preis liegt hier durchschnittlich zwischen 10 und 20 Euro pro Stunde.

Online kochen lernen – zu deiner Zeit!

Wenn dir die Kochschulen zu teuer sind oder du lieber bequem von zu Hause mehr über das Kochen erfährst, findest du auch online viele tolle Angebote!

Tollen Rezeptideen und hilfreichen Kniffen rund ums Kochen haben sich mittlerweile zahlreiche Blogs und YouTube-Kanäle gewidmet. So kannst du bequem nachlesen (oder -schauen), wie du neue Gerichte zauberst und was es dabei zu beachten gibt.

Das beste: Du bist komplett zeit- und ortsunabhängig und das Angebot ist kostenlos. Der Nachteil ist natürlich, dass es sich nicht immer um professionelle Köche/Köchinnen handelt und nicht gesagt ist, dass die Rezepte auch tatsächlich so gelingen.

Persönlicher ist das Angebot der Kochlehrer auf Portalen wie Superprof. Dort bieten private Kochlehrer Kochkurse zu verschiedenen Themen an, von Anfängerkursen bis zu Fortgeschrittenen. Du kannst dich vorab über die Qualifikation der Tutoren informieren und Bewertungen anderer Schüler einsehen.

Wenn du in deiner eigenen Küche lernen möchtest, kannst du dich für den Unterricht per Webcam entscheiden. Hast du lieber jemanden neben dir stehen, der dir gewisse Handgriffe zeigt und dir wirklich über die Schulter gucken kann, entscheidest du dich vielleicht lieber für den persönlichen Unterricht – entweder bei dir oder deinem Kochlehrer zu Hause.

Anders als in den Kochschulen deiner Stadt musst du dich hier natürlich selber um das Besorgen aller nötigen Zutaten kümmern. Dafür weißt du dann beim nächsten Mal sofort, wo du sie im Supermarkt findest und hast einiges auch direkt daheim!

Wir hoffen, wir konnten dich mittlerweile davon überzeugen, dem Kochen eine Chance zu geben. Schnapp dir ein paar Freunde, deine Kochschürze und den geschwungenen Kochlöffel, und dann nichts wie ran!

Du möchtest Kochen lernen?
Sobald du etwas Erfahrung gesammelt hast, wirst du sehen, wie viel Freude selbstgekochtes Essen bereitet! | Quelle: Pexels

Wenn du ein paar Mal in den Genuss von eigenhändig gekochtem Essen gekommen bist, wirst du kaum mehr etwas anderes wollen. Du wirst sehen, wie viel günstiger Selberkochen ist, wie viel bewusster du isst und wie stolz du auf deine eigenen Kreationen sein wirst.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du zu 100 Prozent weißt, was in deinem Essen ist – dort hinein kommen nur die Geschmacksverstärker, die du selber hinzufügst (im besten Fall gar keine). Welcher Restaurantchef wird dir schon seine Geheimrezepturen verraten?

Restaurantbesuche werden so auch wieder etwas Besonderes – für besondere Anlässe oder wenn du einmal wirklich eine gute Ausrede hast, nicht selber zu kochen.

Falls am Anfang mal des Öfteren etwas schief geht, gib nicht gleich auf. Es ist noch kein Küchenmeister vom Himmel gefallen. Woraus es ankommt, ist Geduld, Gelassenheit und die nötige Portion Freude – sowohl am Kochen als auch am guten Essen!

Finde hier auch die besten Kochschulen in Hamburg, Köln und Stuttgart!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für de Kochen?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Miriam