Es gibt zwar einige Gründe, warum Koreanisch lernen nicht so einfach sein kann, doch das Alphabet gehört definitiv nicht dazu.

Es ist rein phonetisch, besteht also aus Konsonanten und Vokalen, wie das Deutsche! Dabei werden die Buchstaben zu „Silbenpäckchen“ zusammengeschlossen, jeweils mindestens ein Konsonant am Anfang und ein Vokal, es können aber auch mehrere Konsonanten am Anfang und am Ende der Silbe und bis zu drei Vokale in der Mitte stehen.

Wenn Du die Buchstaben kennst, weißt Du sofort, wie die Silben klingen müssen, nicht so wie im Chinesischen oder Japanischen. Schwer ist Koreanisch lernen in dieser Hinsicht also überhaupt nicht.

Ursprünglich wurde in Korea die chinesische Schriftsprache verwendet. Das erklärt, warum das Koreanische Einflüsse des Chinesischen aufweist und sich von Zeit zu Zeit das eine oder andere chinesische Zeichen in die Zeitungen verirrt (Kinder in den Schulen lernen auch in Korea ein paar chinesische Zeichen). Mitte des 15. Jahrhunderts wurde unter König Sejong schließlich ein Alphabet aus Konsonanten- und Vokalzeichen erfunden, und die modernisierte Version dieses Alphabets wird heutzutage benutzt!

„Nur“ mit dem koreanischen Alphabet, dem „Hangul“, kommst Du im Alltag jedoch locker aus, beim Orientieren in der Stadt, im Restaurant, in der Universität, auf der Arbeit und so weiter.

Kennst Du das Hangul?
Das koreanische Alphabet ist rein phonetisch. | Quelle: visualhunt

Das Hangul solltest Du als allererstes lernen, noch bevor Du mit dem Lernen von Vokabeln beginnst. Hier also ein Überblick über die koreanischen Buchstaben.

Die besten Lehrkräfte für Koreanisch verfügbar
Dahyun
5
5 (14 Bewertungen)
Dahyun
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (19 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (8 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (8 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (5 Bewertungen)
Anna
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sol
5
5 (3 Bewertungen)
Sol
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (3 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dahyun
5
5 (14 Bewertungen)
Dahyun
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (19 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (8 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (8 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (5 Bewertungen)
Anna
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sol
5
5 (3 Bewertungen)
Sol
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (3 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Die Konsonanten

Das Hangul hat insgesamt 14 Konsonanten, von denen auch einige doppelt geschrieben werden können, aber dazu hinterher mehr.

Hier stellen wir Dir erst einmal die Konsonanten vor inklusive einer Erklärung, falls nötig.

Anmerkung: Mit „verschluckt“ ist hier „stimmlos“ gemeint, das heißt, der im Deutschen gängige Plosivlaut wird nicht gemacht.

: g/k (am Anfang einer Silbe wird der Buchstabe wie „g“ ausgesprochen, am Ende wie ein verschlucktes „k“)

: n

: d (am Anfang einer Silbe wird er sanft wie „d“ und am Ende hart wie ein verschlucktes „t“ ausgesprochen)

: r/l (am Silbenanfang „r“, am Silbenende „l“; steht am Ende einer Silbe und am Anfang der darauffolgenden Silbe jeweils ein ㄹ, werden beide zusammen als „l“ ausgesprochen; willst Du zum Beispiel „hallo“ in koreanischer Lautschrift schreiben, schreibst Du „hal-ro“: 할로, wobei das zweite ㄹzu „l“ wird, da zwei ㄹ aufeinander folgen)

: m

: b/p (am Anfang einer Silbe „b“, am Ende ein verschlucktes „p“; bei der Höflichkeitsform 입니다 wird das ㅂ ausnahmsweise als „m“ ausgesprochen)

: s/ch (meistens wie ein scharfes „s“, nur wenn der Buchstabe vor den Vokalen ㅑ, ㅕ, ㅑ, ㅛ, ㅠ undㅣsteht, wird er wie „ch“ [„China“] ausgesprochen)

: -/ng (am Silbenanfang wird dieser Buchstabe nicht ausgesprochen, er dient lediglich dazu, dass der folgende Vokal ausgesprochen werden kann; am Ende der Silbe „ng“ wie in „Ring“)

: dj/t (am Anfang der Silbe „dj“, am Ende der Silbe wie ein verschlucktes „t“)

: tch/t (am Silbenanfang „tch“ wie im englischen Wort „church“, am Ende wie ein verschlucktes „t“)

: k

: t

: p

: h/- (am Anfang wie „h“, am Ende stumm)

Wie Du siehst, sind hier keine Laute dabei, die ein deutscher Muttersprachler nicht aussprechen kann!

Kannst Du Koreanisch lesen?
Möchtest Du wissen, was Du isst, sind Koreanischkenntnisse von Vorteil! | Quelle: visualhunt

Die Vokale

Die 10 Vokale sind weniger „komplex“ als die Konsonanten, denn sie bestehen stets aus einem bis drei Strichen! Und das sind sie:

: a

: ya

: o (offenes „o“ wie in „doch“)

: yo (ebenfalls offenes „o“)

: oh (rundes „o“ wie in „oben“)

: yoh (ebenfalls rundes „o“ wie in „oben“)

: u

: yu

: eu (wie in „in“)

: i

Hat ein Vokal zwei kleine Striche, klingt er genauso wie sein Pendant mit nur einem Strich, nur dass ein „y“ vorangesetzt wird. Einfach, oder?

Die besten Lehrkräfte für Koreanisch verfügbar
Dahyun
5
5 (14 Bewertungen)
Dahyun
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (19 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (8 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (8 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (5 Bewertungen)
Anna
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sol
5
5 (3 Bewertungen)
Sol
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (3 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dahyun
5
5 (14 Bewertungen)
Dahyun
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (19 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (8 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (8 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (5 Bewertungen)
Anna
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sol
5
5 (3 Bewertungen)
Sol
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (3 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Kleine Leseübung Teil I

Nun kennst Du die koreanischen Konsonanten und Vokale. Wie wäre es nun mit ein paar Beispielwörtern?

Beginnen wir mit einem einfachen Wort: Reis, doch nicht irgendeiner, sondern gekochter Reis (ist in der koreanischen Sprache nicht dasselbe Wort!): 밥

Auf den ersten Konsonanten folgt ein Vokal, und der zweite Konsonant kommt direkt darunter. Ausgesprochen wird das Wort „bap“, wobei das „p“ wieder ein wenig verschluckt wird.

Hast Du schon einmal Koreanisch gegessen?
Eine Schüssel Reis kommt selten allein! | Quelle: visualhunt

누나 ist die große Schwester eines Jungen. Wie wird das ausgesprochen? Richtig: „nu-na“

언니 ist die große Schwester eines Mädchens (da wird in Korea auch ein Unterschied gemacht). Die Aussprache: „on-ni“ (offenes „o“)

물 wird „mul“ ausgesprochen und bedeutet Wasser.

아이 (Kind) wird „a-i“ ausgesprochen, und 우유 (Milch) „u-yu“.

Und ein etwas schwierigeres Wort: 고양이 (Katze): „go-yang-i“

Sehr gut!

Nun zu den kombinierten Lauten:

Doppelkonsonanten

In der koreanischen Sprache gibt es fünf Doppelkonsonanten, sogenannte Spannlaute. Hier werden die Buchstaben nicht doppelt ausgesprochen, sondern der Konsonant wird ein bisschen betonter, mit mehr Nachdruck ausgesprochen:

: „gg“

: „dd“

: „bb“

: „ss“

: „ddj“

In diesem Video spricht Dir eine Koreanerin die einfachen und Doppelkonsonanten vor, damit Du den Unterschied merkst.

Zusammengesetzte Vokale

Um Laute zu formen, die im Deutschen mit den Umlauten vergleichbar sind, werden im Koreanischen Vokale kombiniert.

In den zusammengesetzten Vokalen erkennst Du sicherlich die einzelnen Vokale wieder. Das Schreiben stellt also kein Problem dar, bei der Aussprache wird es schon etwas komplizierter. Deswegen geben wir Dir in der Tabelle auch wieder an, wie Du die Laute aussprechen musst.

: ae (wie das „ä“ in „ähnlich“ mit einer leichten Tendenz zum „e“ hin)

: yae (auch hier bedeuten die zwei kleinen Striche, dass dem Vokal ein „y“ vorangeht; Aussprache also wie oben, nur mit „y“)

: e (wird eigentlich genauso wie ㅐ ausgesprochen)

: ye (wie oben nur mit „y“)

: weo (wie „water“)

: we (Aussprache wie in „when“)

: wi (wie das französische „oui“)

: ui

: wa (wie der Anfang von „wow“ [ohne den u-Laut am Ende])

: wae (Aussprache wie in „when“)

: oe (ebenfalls wie „when“)

Wie Du siehst, ähneln sich manche Vokalkombinationen in ihrer Aussprache. Ob Du nun einen Laut mehr zum „e“ oder „ä“ hin aussprichst, ist letztendlich nicht so wichtig, die Koreaner werden es Dir verzeihen!

Möchtest Du nach Korea fliegen?
Genug gelernt! Nun kannst Du gelassen nach Korea fliegen und Dich am Han-Fluss entspannen. | Quelle: visualhunt

Kleine Zusatzinfo: Es gibt noch eine Hand voll zusammengesetzter Auslautkonsonanten, sprich Kombinationen aus zwei verschiedenen Konsonanten. Doch auf diese trifft man nur gelegentlich am Silbenende, wenn ein Wort konjugiert wurde und weitere koreanische Buchstaben angehängt werden. Deswegen gehen wir in diesem Artikel nicht darauf ein.

Kleine Leseübung Teil II

Jetzt, wo Du das Hangul kennst, kannst Du alles lesen! So hast Du die erste Etappe zum Koreanisch lernen schon gemeistert.

Damit Du das Gelernte gleich anwenden kannst, hier ein paar Wörter zur Übung, inklusive Doppellaute:

네 / 예 bedeutet beides „ja“. Wie werden die Wörter ausgesprochen? Genau: ne / ye

아니요 heißt „nein“ („a-ni-yo“)

감사합니다 heißt „danke“ („gam-sa-ham-ni-da“; das ㅂ wird hier wie ein „m“ ausgesprochen, siehe oben)

천만에요 heißt „bitte“ („tchon-man-e-yo“)

Möchtest Du Koreanisch schreiben üben, empfehlen wir Dir das Buch „PONS Schreiben üben! Koreanisch: Das koreanische Alphabet Schritt für Schritt lernen und trainieren“. Hier steht noch einmal alles auf Papier, und Du kannst das Hangul direkt im Buch üben.

Asonsten gibt es noch eine Menge koreanischer Schreibübungshefte, die Du im Internet oder lieber in Deiner Buchhandlung bestellen kannst.

Auf https://www.branah.com/korean kannst Du koreanische Buchstaben am PC schreiben, und die App PopPopping Korean ist ideal für alle Einsteiger, die unterwegs mit ihrem Handy das koreanische Alphabet und die Aussprache lernen wollen.

Wie kann ich schnell Koreanisch lernen?

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Christiane

Kinder und Bücher - was braucht man mehr zum Glücklichsein?