Du interessierst Dich für die koreanische Sprache und möchtest Koreanisch lernen? Dann bist Du hier genau richtig.

Hier geben wir Dir die besten Tipps, wie Du mit dem Koreanisch lernen anfangen kannst.

Koreanisch ist an sich keine schwere Sprache. Das Alphabet ist phonetisch, und die Grammatik in sich logisch.

Worauf wartest Du also noch?

Die besten Lehrkräfte für Koreanisch verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dahyun
5
5 (12 Bewertungen)
Dahyun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (18 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (7 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (7 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (4 Bewertungen)
Anna
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eun
Eun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (2 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dahyun
5
5 (12 Bewertungen)
Dahyun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (18 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (7 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (7 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (4 Bewertungen)
Anna
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eun
Eun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (2 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Warum Koreanisch lernen?

Es gibt 5 überzeugende Gründe für das Koreanisch Lernen!

Das Essen: Ein Grund, der durch den Magen geht! Das koreanische Essen schmeckt nicht nur gut, es ist auch gesund! Hier kommt viel Gemüse in den Kochtopf, und einiges ist sogar so roh, dass alle Nährstoffe erhalten bleiben, wie beim Kimchi.

Die Kultur: Von traditioneller Musik und traditionellem Tanz bis hin zum K-Pop und K-Drama, Korea hat ein breitgefächertes Angebot in Sachen Kultur.

Das Alphabet: Vor dem koreanischen Alphabet brauchst Du keine Angst zu haben, denn es ist rein phonetisch, wie das Deutsche! Die koreanischen Buchstaben werden zu Silben zusammengeschlossen, wodurch sie noch einfacher zu lesen sind. Die Buchstaben lassen sich innerhalb weniger Stunden lernen, und dann kannst Du es mit den koreanischen Vokabeln aufnehmen.

Kannst Du schon koreanisch lesen?
Die koreanischen Buchstaben sind leicht zu lernen! | Quelle: unsplash

Da die koreanische Sprache noch nicht so „in“ ist wie beispielsweise das Japanische, gibt es nicht so viele Menschen, die Koreanisch lernen möchten. Wenn Du es aber bis zu einem gewissen Niveau gebracht hat, wirst Du in Korea Bewunderung ernten! Manche Nicht-Koreaner brachten es durch ihre „Exotik“ sogar soweit, richtige Berühmtheiten zu werden.

Und sprichst Du gut Koreanisch, so erweitern sich Deine Jobmöglichkeiten. Du kannst entweder in einem koreanischen Unternehmen in Deutschland arbeiten oder direkt in Korea.

Ist Koreanisch lernen schwer?

Die koreanische Sprache ist gar nicht so schwer, denn, wie schon oben erwähnt, ist das Alphabet phonetisch und somit gar keine Hürde. Insgesamt gibt es 14 Konsonanten und 10 Vokale, die zu Silben zusammengeschlossen werden und auch kombiniert werden können, um neue Laute zu bilden. Das lässt sich schnell erlernen.

Die Aussprache ist für deutsche Muttersprachler recht einfach, denn die Laute sind sich größtenteils ähnlich. Zudem gibt es keine Nasallaute wie im Französischen oder Kehllaute wie im Arabischen.

Und die Grammatik ist in sich logisch und nicht sehr komplex. Es gibt zum Beispiel weder Konjugationen oder Deklinationen noch Pluralformen! Nur an die Syntax muss man sich zuerst gewöhnen sowie an die Höflichkeitsformen, die uns ja nicht bekannt sind. Aber wenn man sie einmal verstanden hat, bereiten sie einem auch keine Probleme mehr.

Die koreanischen Wörter ähneln in keinster Weise den germanischen oder angelsächsischen Sprachen, jedoch sind ins Koreanische einige englische Wörter aufgenommen worden („Konglish“), was ganz praktisch ist!

Ansonsten findest Du eine Menge toller Lernmaterialien zum Koreanisch lernen, sowohl Bücher als auch im Internet in Form von YouTube-Videos oder Online Nachhilfe.

Möchtest Du mit Büchern Koreanisch lernen?
Schau Dich einfach mal in Deiner Bibliothek um, vielleicht findest Du dort tolle Bücher zum Koreanisch lernen. | Quelle: unsplash

Auf YouTube gibt es nicht nur Kanäle mit Koreanisch Kursen sondern auch von Fernsehsendern, die spannende K-Dramas zeigen. Ideal, um sich mit dem Klang der koreanischen Sprache vertraut zu machen und neue Vokabeln zu lernen!

Die besten Lehrkräfte für Koreanisch verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dahyun
5
5 (12 Bewertungen)
Dahyun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (18 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (7 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (7 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (4 Bewertungen)
Anna
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eun
Eun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (2 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dahyun
5
5 (12 Bewertungen)
Dahyun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Soohyun
5
5 (4 Bewertungen)
Soohyun
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hyeonu
5
5 (18 Bewertungen)
Hyeonu
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Guishun
4,6
4,6 (7 Bewertungen)
Guishun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Seeun
5
5 (7 Bewertungen)
Seeun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
5
5 (4 Bewertungen)
Anna
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eun
Eun
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Heeyoon
5
5 (2 Bewertungen)
Heeyoon
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Wichtige koreanische Wörter, die du kennen solltest

Ob Du nun nach Korea reisen möchtest oder Dir einfach nur K-Dramas anschauen willst, mit dem koreanischen Grundwortschatz kommst Du schon recht weit.

Wie sagt man „Guten Tag“ auf Koreanisch? 안녕하세요 (an-nyeong-ha-se-yo, zu Fremden und älteren Menschen).

Zu Kindern und Gleichaltrigen sagst Du einfach 안녕 (an-nyeong). Das heißt sowohl „Hallo“ als auch „Tschüss“.

안녕히 가세요 (an-nyeong-hi ga-se-yo) sagst Du für „Auf Wiedersehen“ zu Fremden oder älteren Menschen, wenn sie gehen und Du bleibst. 안녕히 계세요 (an-nyeong-hi gye-se-yo) wenn Du gehst und die anderen bleiben.

Ja“ heißt auf Koreanisch 네 (ne) oder 예 (ye), und für „nein“ sagt man 아니요 (a-ni-yo).

Für „Danke“ sagt man auf Koreanisch 감사합니다 (gam-sa-ham-ni-da) und 고마워요 (go-ma-uo-yo), wenn Du mit Fremden oder älteren Personen sprichst. Zu Gleichaltrigen oder Kindern sagst Du einfach 고마워 (go-ma-uo).

Wenn Du noch weitere koreanische Vokabeln lernen möchtest, kannst Du Dir auf Superprof einen Online Nachhilfelehrer suchen!

Schon mal online Koreanisch gelernt?
Mit Superprof findest Du garantiert den richtigen Online-Koreanischlehrer für Dich! | Quelle: unsplash

Koreanisches Alphabet lernen: Tipps & Tricks

Das koreanische Alphabet („Hangul“) besteht aus 14 Konsonanten und 10 Vokalen, die auch miteinander kombiniert werden können (Kombinationen aus Vokalen, Doppelkonsonanten etc.) , um neue Laute zu bilden.

Sie werden zu „Silbenpäckchen“ zusammengeschlossen, wodurch sich koreanische Wörter sehr leicht lesen lassen.

Wenn Du Koreanisch lernen möchtest, solltest Du auf jeden Fall mit den Buchstaben beginnen, damit Du auch alle Wörter im Original lesen kannst und Deine Aussprache nicht verfälscht wird.

Koreanisch lernen: die besten Tipps

Schnell Koreanisch lernen geht am besten mit einer gewissen Regelmäßigkeit. Übe am besten jeden Tag ein paar Minuten, zum Beispiel neue Wörter, neue Sätze oder ein wenig Grammatik. Das ist weitaus effektiver, als sich einmal in der Woche 3 Stunden am Stück hinzusetzen.

Wiederhole das Gelernte (zum Beispiel vor Deiner eigentlichen Lernsession) und wende es vor allem an, entweder mit einem Tandempartner oder direkt in Korea!

Möchtest Du Dir einen Tandempartner suchen?
Wie wäre es mit einem Tandemgespräch bei einer leckeren koreanischen Suppe? | Quelle: unsplash

Kurse zum Koreanisch lernen gibt es entweder in Sprachschulen und Volkshochschulen oder online (YouTube, Apps, Online Nachhilfe). Auch auf Superprof findest Du kompetente Koreanischlehrer.

Natürlich gibt es auch eine Reihe von Lernbüchern, in deutscher wie in englischer Sprache.

Ansonsten kannst Du Dir K-Pop anhören und K-Dramas und Talkshows ansehen, um Dich mit dem Klang der Sprache vertraut zu machen und auf unterhaltsame Weise neue koreanische Wörter zu lernen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Koreanisch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Christiane

Kinder und Bücher - was braucht man mehr zum Glücklichsein?