Das Erlernen von Nähtechniken - das Übereinanderlegen, Verweben, Zusammensetzen von Stoffen, Herstellen von Kleidungsstücken und das Beherrschen der Nähausrüstung - kann nicht ohne einen Nähkurs erfolgen.

Ihr solltet wissen, wie man mit einer Nadel oder einer Nähmaschine umgeht, aber noch wichtiger ist die Suche nach Mustern zum Übernehmen oder Anpassen.

Tatsächlich ist es schwierig, nur nach Gefühl und Improvisation zu nähen, nur Talent reicht oft nicht aus…

Nähen wird in Deutschland immer beliebter, das liegt nicht zuletzt an den zahlreichen Nähblogs, in denen leidenschaftliche Näher alles rund um Techniken, Stoffe und Muster lernen können. 

Ihr möchtet kein Nähbuch kaufen oder habt nicht das Geld, euch teures Informationsmaterial zu besorgen? Wie wäre es stattdessen mit Online-Nähkursen?

Für all diejenigen, die sich die Technik hinter Nähen und Stricken selber beibringen möchten, zeigen wir hier, wie man kostenlose Nähmuster findet, die mit einer guten Nähanleitung vervollständigt werden!

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (22) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Mathematik
4.94 4.94 (85) 60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Wofür braucht man kostenlose Schnittmuster?

Wir möchten euch in diesem Artikel davon überzeugen, warum es so sinnvoll ist, nach Schnittmustern für Anfänger oder Fortgeschrittenen zu suchen.

Die genaue Definition dieses kleinen, für die Herstellung von Kleidung unerlässlichen Objekts liefert uns Wikipedia.

Als Schnittmuster bezeichnet man in der Schneiderei die Papiervorlagen (Schnittteile), nach denen Stoff zugeschnitten wird.

Es ist also sehr leicht, die Datei (JPG, PDF usw.) eines Musters auf euren Computer herunterzuladen, bevor ihr es selbst ausdrucken und verwenden könnt.

Näht jetzt euer eigenes Sommerkleid.
Wie wäre es damit, euer eigenes Sommerkleid zu nähen? |Quelle: Unsplash

Darüber hinaus gibt es drei Arten von Mustern: Basis-, Modell- oder Industriemuster.

Es gibt mehrere Marken, die Schnittmuster anbieten - Fashion Style, Burda, Maison Victor... - zusätzlich zu den reinen Amateurmustern.

Es gibt zahlreiche gute Adressen, um an Schnittmuster zu kommen, daher soll euch dieser Artikel die besten vorstellen. Aber die Theorie wird auf jeden Fall nicht ausreichen: ihr müsst euch auf die Schnittmuster einlassen und etwas Geschicklichkeit zeigen - das ist einer der Grundpfeiler eines erfolgreichen Nähprojekts!

Die Anfänger (oder Vergesslichen unter euch) erinnern wir daran, dass ihr keine Schritte überspringen solltet und dass es möglich ist, Nähkurse online oder mit einem Privatlehrer zu belegen.

Das Nähen ist einfach, solange man in seinem eigenen Tempo vorankommt.

Während lange Zeit das alte Nähhandwerk und das Industrienähen nebeneinander existierten, haben die Kultur des Do-It-Yourself seit den 1990er Jahren und der Aufstieg des Internets diesen Bereich revolutioniert.

Seitdem boomt die Herstellung von Kinder-, Frauen- oder Männerkleidung zu Hause, da sie billiger als die Erneuerung eurer Garderobe in einem großen Textilgeschäft ist. Außerdem ist es viel lohnender und macht mehr Spaß, seine eigenen Kleider oder dekorativen Verzierungen herzustellen.

Die Suche nach einem Hosenmuster, einem Rockmuster oder kostenlosen Taschenmustern, folgt genau dieser Logik der Optimierung eures Verbrauchs durch die Wiederverwertung eurer Stoffe, das Erlernen des Strickens und Nähens eurer Kleidung.

Warum ein kostenloses Nähmuster finden? Es gibt zwei Gründe: Einerseits ist es Teil eines ökologischen Ansatzes und eines ethischen und verantwortungsvollen Konsums.

Andererseits ermöglicht euch das Erlernen des eigenen Nähens, Fortschritte zu machen und der Kreativität freien Lauf zu lassen: deshalb sind diese Möglichkeiten und Nähanleitungen für Anfänger so beliebt. 

Und all das ist auch noch kostenlos, wir lieben es! Wenn ihr im Internet ein kostenloses Nähmuster findet, das im PDF-Format heruntergeladen werden kann, könnt ihr auch einen Schnitt und eine Tasche anpassen, Paspeln für bestimmte Nähte hinzufügen usw.

So könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und euch im Prozess verwirklichen. 

Wie man ein Schnittmuster verwendet

Ein Schnittmuster ist eine großartige Informationsquelle für Näherinnen. Es ermöglicht es euch nicht nur zu wissen, wo ihr schneiden müsst, sondern gibt auch viele Hinweise auf die Richtung des Nähens usw.

Die meisten Nähbücher oder Anleitungen bieten Muster in Originalgröße an. Das heißt, ihr braucht das Muster nicht auf die gewünschte Größe umzuzeichnen. Ihr müsst nur einige Teile nachjustieren, um sie an die Maße der Person anzupassen, der ihr das Nähstück widmen möchtet.

Was sagt uns ein Schnittmuster?
Wie verwendet man ein Schnittmuster? |Quelle: Unsplash

In der Regel gibt euch das Nähmuster Hinweise auf :

  • Die Größe des Musters: ob es sich um eine reale Größe handelt und welche Größe es ist (38, 40, usw.)
  • Wo der Stoff gefaltet werden muss, um Falten und Nähte zu machen
  • Die Richtung des Stoffes: als Pfeil angezeigt
  • Wo ein Knopf oder ein Knopfloch zu nähen ist
  • Nähmarken, um den Stoff an der richtigen Stelle zu montieren
  • Nähkanten

Einige Muster zeigen keine Nahtzugaben an. Daher solltet ihr vorsichtig sein, bevor ihr euren Stoff zuschneidet. Stellt sicher, dass die Ränder vorhanden sind, und wenn nicht, fügt sie mit einem Bleistift hinzu.

All diese Hinweise sind auf den richtigen Mustern vorhanden. Schaut immer nach, ob sich alle wichtigen Informationen auf dem Muster befinden. Manche Menschen teilen vielleicht ihr Muster ohne Hinweis mit der Welt. Und auch wenn es den Anschein hat, als könne es noch nützlich sein, kann es sich schnell als Zeitverschwendung erweisen.

Was tun mit kostenlosen Schnittmustern für Anfänger?

Einfaches Nähen besteht darin, dass man weiß, wie man einen Saum herstellt, Armlöcher näht, einen Reißverschluss anbringt (häufiger als „Zipper" bezeichnet), Stoffcoupons zusammensetzt oder Druckknöpfe als Knopfloch anbringt.

Aber eine echte Näherin kann in der Regel nach einigen Nähkursen noch weiter gehen: wer das Nähen wirklich beherrscht, der sollte in der Lage sein, ein Kleid mit Hilfe einiger weniger Nähzubehörteile erfolgreich zu nähen.

Bevor ihr ruft „Es ist Zeit anzufangen“, überprüft, ob ihr euer Nähzeug, die Maße der Person, die das Kleidungsstück tragen wird (Taille, Hüften, Brust) und den Nähfaden habt.

Denn es gibt nichts Unangenehmeres, als eine Bluse nachzubessern, weil man den Ausschnitt oder das Dekolleté falsch gemessen hat. Oder wenn der Knopf beim ersten Anziehen abfällt…

Egal ob für Mann oder Frau, ein Schnittmuster hilft immer,
Ob Männer- oder Frauenkleidung, mit einem Schnittmuster gelingt alles. |Quelle: Unsplash

Kleine Oberteile, ein Rock ohne Knöpfe, ein Lätzchen mit einem Motiv, ein kurzes schwarzes Kleid, ein gerader Bleistiftrock, ein Kissenbezug mit oder ohne Farbe, ein Strampler mit Klettverschluss, ein Poncho: alles ist möglich, sobald man weiß, wie man näht und flickt, ganz zu schweigen vom Häkeln!

Wie wird das Muster verwendet?

Ein Muster zu haben ist schön, aber was soll man mit diesem Stück Papier machen? Oft bekommt man ein kostenloses Nähmuster, aber weiß nicht, wie man es verwenden soll, wenn keine Nählehrerin zur Stelle ist oder wenn man keine Anleitung hat.

Zunächst einmal sollte man, wenn das Muster nicht in realer Größe vorliegt, es auf einem großen Blatt Papier nachzeichnen. Wenn das Muster zu groß ist, könnt ihr natürlich auch mehrere Stücke auf verschiedenen Blättern zeichnen.

Sobald ihr das Muster in voller Größe vorliegen habt, müsst ihr es auf ein Pauspapier oder ein spezielles Musterpapier, das ebenfalls transparent ist, kopieren. Dabei müsst ihr daran denken, gegebenenfalls die Nähränder hinzuzufügen und dann könnt ihr euer Muster entlang der Ränder ausschneiden.

Dann bügelt ihr euren Stoff, wenn er zerknittert ist. Wenn der Stoff nicht straff genug ist, riskiert ihr, die Abmessungen des Musters zu verzerren. Nachdem der Stoff geglättet wurde, legt ihr das Muster auf die Rückseite des Stoffes und folgt den Pfeilen. Zeichnet den Umriss des Musters auf euren Stoff und ihr seid fertig!

Abschließend schneidet ihr den Stoff einfach nach den von euch gezeichneten Konturen zu. Zum Schneiden eures Stoffes solltet ihr eine lange Schere verwenden, die scharf genug ist, um beim Schneiden nicht hängen zu bleiben.

Wenn alle Teile geschnitten sind, vergesst nicht, die Teile mit Nadeln zusammenzustecken, damit sie sich während des Nähens nicht bewegen.

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (22) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Mathematik
4.94 4.94 (85) 60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Wo findet man kostenlose Nähmuster?

Ihr habt ein voll ausgestattetes Nähkästchen mit Schere, Nadel, Faden, Maßband, Spulen und dem Quiltwerkzeug (zum Nähen und Reparieren eines Fehlers) -, um diese vereinfachten Muster zu verwenden, die ihr auch während eines Nähworkshops in die Realität umsetzen könnt, wenn ihr befürchtet, es alleine nicht hinzubekommen.

Hier sind einige Seiten, auf denen ihr kostenlose Nähmuster zum Download findet.

Pattydoo

Auf dieser Seite findet ihr nicht nur einen super Blog rund um das Thema Nähen, sondern auch zahlreiche kostenlose Muster eurer Träume, die ihr alle herunterladen und verwenden könnt, mit einer großen Anzahl von Tutorials, um euch die Arbeit zu erleichtern.

Ob Kosmetikbeutel, Mützen, Taschen, Muster für Männer und Frauen, diese Website bietet wirklich alles, was ihr braucht, um euer Zuhause mit Möbelstoffen zu füllen oder zu dekorieren.

Nähfrosch

Auf Nähfrosch findet ihr über 7000 kostenlose Näh- und Schnittmuster. Hier könnt ihr euch also nicht nur Inspiration für neue Projekte holen, sondern habt gleich noch einige Anleitungen und Tipps dabei. 

Wer übt, wird besser.
Übung macht den Meister! |Quelle: Unsplash

In den sozialen Netzwerken findet ihr immer wieder Ideen und Anleitungen von der Webseite.

Schnittmuster Datenbank

Auf dieser Seite findet ihr eine unglaublich große Auswahl kostenloser Schnittmuster, die thematisch geordnet sind.

Ob Damen- oder Herrenkleidung, Kinderkleidung oder Accessoires, hier findet jeder das passende Muster und wertvolle Ideen. 

Burda Style

Burda Style ist ein Nähmagazin, das den Abonennten monatlich rund 50 Modelle und ganze Kollektionen zum selber nähen aller Arten von Kleidung anbietet, die im Magazin erscheinen.

Es gibt Muster für Taschen, Armbänder, Stoffbuchstaben für Kinder, Schals (um sich im Winter warm zu halten), Ponchos und sogar Sommerkleider!

Bernina

Von Mustern über die Herstellung bis hin zur individuellen Anpassung ermöglicht es euch die Website, eure Garderobe nach eurem Geschmack, eurer Größe und nach euren aktuellen Wünschen neu zu gestalten.

Die Muster können kostenlos im PDF-Format heruntergeladen werden, von Kinder- und Babymustern bis hin zu Herren- und Damenbekleidung. Und das Angebot ist so breit wie es nur sein kann:

  • Hausschuhe
  • Mantel
  • Weste
  • Kleid
  • Hut oder Bloomer
  • Kuscheltiere und Plüschtiere für Babys
  • Kleider- und Röcke für Mädchen
  • Pyjamas und Kindermäntel
  • Stola, Shorts, Mäntel, T-Shirt oder Tuniken für Frauen
  • Krawattenhalter für Männer 

Farbenmix

Auf Farbenmix findet ihr neben vielen Nähideen mit freien Mustern für alle Arten von Kleidung auch zahlreiche Dekoideen und Anleitungen.  

Es ist sehr anspruchsvoll, ein Hochzeitskleid zu nähen.
Ein Hochzeitskleid zu nähen, ist die Königsdisziplin. |Quelle: Unsplash

Die Website bietet auch Nähanleitungen und Techniken zum Verschönern von speziellen Mustern.

Sewunity

Auch diese Seite bietet zahlreiche kostenlose Schnittmuster zum Ausdrucken an. Von Kindermode.

Ideal für Anfänger, die Kleider für ihre Kinder nähen wollen. Ihr könnt wirklich lernen, in eurem eigenen Tempo zu nähen, eure Fehler zu korrigieren und an mehreren Kleidungsstücken (Blusen, Strampler, Mäntel und Kleider) zu üben.

Makerist

Bei Makerist gibt es mehrere Dutzend kostenloser Modelle zum Nähen von Kleidung in allen Größen.

T-Shirts, Tank-Tops, Taschen, waschbare Babytücher, Röcke und Tuniken usw.

Ihr könnt zum Beispiel zwischen zwei Privatstunden mit unseren Nählehrern üben, die euch ihre Kreationen vorstellen, um sie um Rat zu fragen und ihre besten Nähtipps und Tricks zu erhalten.

Kostenlose Nähmuster für alle

Einen Rock oder ein Kleid nähen: ob ihr Anfänger oder Profi-Näher sind, ob ihr Kleidung für Kinder, Frauen oder Männer nähen möchtet, viele Datenbanken bieten unzählige kreative Ideen, unter anderem Kleidermodelle, für alle Niveaus.

Die sozialen Netzwerke und Nähblogs sind dazu da, uns zu helfen: egal, wie wenig ihr zum Thema kennt, auf Pinterest (oder einem Äquivalent) kann jeder seine oder ihre Kreationen mit Mustern teilen, die beliebtesten kommen bei einer gezielten Suche zuerst heraus.

Vielleicht habt ihr nicht daran gedacht, aber eine ganze Reihe von Mustern könnt ihr durch eine einfache Suche auf Google Images finden: Gebt einfach die Art des gewünschten Kleidungsstücks als Schlüsselwörter ein („DIY-Tasche“, „Sommerkleid“, usw.) und lasst euch dann visuell von dem Modell inspirieren, das euch am besten gefällt!

Denkt auch daran, dass ihr auch kostenlose Nähmagazine mit Modellen herunterladen könnt, die euch bei der Realisierung eurer Nähprojekte helfen.

Eine Nähmaschine solltet ihr bedienen können.
Ihr solltet wissen, wie man eine Nähmaschine bedient. |Quelle: Unsplash

Ihr möchtet eure Garderobe erneuern, oder einen dicken Pulli für den bevorstehenden Winter stricken? Oder braucht ihr noch schnell ein originelles Geschenk?

Bei Kreativlabor Berlin findet ihr 300 kostenlose Schnittmuster samt Nähanleitungen aus den Weiten des Internets, die ihr euch herunterladen könnt.

Auch wenn die Auswahl dieses Blogs begrenzt ist, kann es dennoch einige wertvolle Anregungen geben, an die wir nicht gedacht hätten.

Außerdem bietet die Seite einen Blog zum Thema Nähen mit wertvollen Tipps und Anleitungen, damit ihr schnell in der Lage seid, eure eigenen Klamotten zu nähen.

Denkt auch daran, genügend Stoff für eure Nähmuster zu kaufen!

Und ihr solltet euren Stoff abhängig davon auswählen, was ihr herstellen möchtet: ihr kauft keine Vorhangstoffe, um ein Sommerkleid für eure kleine Nichte zu machen...

Oftmals sind die Stoffe online verfügbar (Dekostoffe, Kleiderstoffe, Vorhangstoffe usw.).

Nähmuster in der Bibliothek finden

Das Internet ist nicht der einzige Weg, um verfügbare Nähmuster zu finden. Manchmal hilft es auch, Bibliotheken zu besuchen. Größere Bibliotheken haben Hobbyabteilungen, die umfangreich genug sind, um Nähanleitungen mit Mustern anzubieten.

Allerdings solltet ihr darauf achten, dass die Handbücher mit abnehmbaren Mustern oft aus der Bibliothek entfernt werden, um Diebstahl und Beschädigung zu vermeiden. Einige Nähhandbücher haben jedoch Nähmuster auf ihren Seiten, so dass ihr diese während der Ausleihe der Bücher nutzen könnt.

In vielen Büchern findet ihr Nähanleitungen.
Es gibt zahlreiche Bücher mit Nähanleitungen. |Quelle: Unsplash

Viele Bibliotheken bieten ein günstiges Abonnement an. So könnt ihr zahlreiche Bücher über das Nähen ausleihen.

Manchmal möchten Bibliotheken zu ramponierte und veraltete Bücher loswerden. Da die Bibliothek ihren Bestand erneuern muss, muss sie oft Platz in ihren Reihen schaffen. Fraget einfach die Mitarbeiter, ob sie gebrauchte Nähbücher spenden oder gegen einen kleinen Aufpreis verkaufen würden. Dies ist eine weitere Möglichkeit, einige Muster kostenlos zu erwerben.

Eigenes Nähmuster erstellen

Die Suche nach kostenlose Mustern kann auch andersherum erfolgen: Aus euren Kleidungsstücken könnt ihr ein Muster für ein neues Kleidungsstück anfertigen. Dies ist ein idealer Tipp, wenn ihr ein Stück habt, das euch gefällt, aber den Stoff wechseln möchtet.

Das kann auch dann eine gute Option sein, wenn euer Lieblingsteil langsam kaputt geht. 

Beginnt dazu damit, euer T-Shirt oder eure Hose zu bügeln, damit ihr keine Falten mehr habt. Investiert in Pauspapier oder spezielles Musterpapier. Legt euer Kleidungsstück auf das Papier, heftet die Ränder fest, damit es sich nicht bewegt, und zeichnet die Konturen mit einem Bleistift nach.

Dann zieht ihr euer Kleidungsstück aus und zeichnet die Nahtränder nach. Andernfalls könnte euer Kleidungsstück enger als das Original sein.

Stellt euer eigenes Schnittmuster her.
Seid ihr bereit, euer eigenes Schnittmuster herzustellen? |Quelle: Unsplash

Eine andere Methode, für erfahrenere Näherinnen, besteht darin, das Kleidungsstück direkt auf eine Nähpuppe zu nähen. In diesem Fall werden die Maße der Person, die das Kleidungsstück tragen soll, genommen und dann direkt auf die Schaufensterpuppe genäht.

Sobald das Kleidungsstück fertig ist, reicht es aus, die vorherige Technik durchzuführen, um das Muster wiederherzustellen.

Diese Methode ist jedoch sehr kompliziert und ist erfahrenen Schneiderinnen vorbehalten. Tatsächlich muss man die menschliche Anatomie genau kennen, aber auch die Maße auf den Millimeter genau respektieren. Zudem ist eine Nähpuppe teuer und daher nicht für alle Budgets zugänglich.

Ist es sinnvoll, Schnittmuster zu kaufen, die nicht kostenlos sind?

Wie wir gesehen haben, ist das kostenlose Nähen eine Fundgrube, so dass es sinnlos erscheinen mag, sich an bezahlte Muster zu wenden.

Es gibt jedoch in der Tat Situationen, in denen es sinnvoll scheint, ein Nähmuster zu kaufen.

Warum?

Nun, ganz einfach, weil ihr euch unbedingt dieses oder jenes trägerlose Kleid oder lange Kleid mit Kitteln aus Baumwolle oder modischem Stoff in einem ganz besonderen Stil, den es sonst nirgendwo gibt, selbst schneidern wollt.

Schnittmuster aus dem Bereich der Haute Couture, die sich auch an Insider und Experten auf dem Gebiet der Nähmodelle richten, können oft recht teuer sein.

Für die Begabtesten gibt es auch die Möglichkeit, ein eigenes Muster zu erstellen, und der Gipfel der Großzügigkeit wäre es, dieses kostenlos mit anderen Internetnutzern zu teilen!

Wenn man etwas besonderes nähen möchte, sollte man ein paar Euro investieren.
Um Haute Couture zu nähen, muss man bei den Schnittmustern investieren. |Quelle: Unsplash

Vielleicht ist das der erste Schritt zur beruflichen Neuorientierung, zum Beispiel zum freiberuflichen Schneider und Ladenbesitzer, zum Stylisten oder Dekorateur!

Grundsätzlich kann man sagen, dass man manchmal für das Herunterladen eines Nähmusters ein paar Euro zahlen muss, aber dass man dafür hübsche Kleider herstellen kann, die nicht unbedingt Haute Couture oder High Fashion sind, aber dafür nüchtern und schick.

Um ganz besondere Kleidung zu nähen müsst ihr also bereit sein, ein paar Euro an den Designer des Musters zu zahlen…

Worauf wartet ihr also? Ran an Nadel und Faden!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.