Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Alles, was Du zur Latein Abiturprüfung wissen musst!

Von Stefanie, veröffentlicht am 03/07/2019 Blog > Sprachen > Latein > Alles, was Du zur Latein Abiturprüfung wissen musst!

Im Laufe der Sekundarstufe haben die Schüler die Möglichkeit, ergänzende Kenntnisse zum allgemeinen Lehrplan zu erwerben. Ganz egal um welches Abitur es sich handelt (Gymnasium, Fachoberschule, Berufsschule…). Latein gehört je nach Schule genauso dazu wie Sport, Italienisch, Musik oder Theater. Die Kenntnisse, die Latein vermittelt, sind wichtig für das Erlernen von Sprachen.

Das Erlenen der lebenden Sprachen! Um die französische Sprache besser zu verstehen, aber auch Spanisch, Italienisch oder Griechisch. Es ist daher allgemein beim Erlernen von Fremdsprachen nützlich.

Diese gemeinsame Basis der romanischen Sprachen, Latein, wurde im Schuljahr 20178/18 laut dem Statistischen Bundesamt 611.507 Schülern beigebracht.

Trotz des gesunkenen Interesses (-3,3 im Vergleich zum Vorjahr) und des Rückgangs der Lehrerzahl ist der Latein Unterricht nach wie vor wichtig.

Auch wenn der für Latein oder Französisch typische elitäre Aspekt auf Mathematik oder Physik und Chemie übertragen wurde, hat der Unterricht, der uns vermittelt, warum unsere Kultur wichtig ist, nicht unter dem Zahn der Zeit gelitten.

Welchen Wert hat Latein im Abitur?

Meistens wird Latein in den deutschen Gymnasien ab der 6. Klasse als Wahlpflichtfach angeboten. Wird in den Schulen noch nach dem „alten“ G9-System unterricht, kann Latein auch ab der 7. Klasse belegt werden. Das ermöglicht es dir also, gute Noten zu sammeln. Es obliegt dem Schüler und seinen engen Freunden und Verwandten, eine Entscheidung zu treffen. Oftmals geschieht das auf Grundlage von Ratschlägen der Lehrer.

Eine begrenzte Anzahl von Wochenstunden (nicht mehr als 4 Stunden) und ein Lehrplan, der ähnlich aufgebaut ist wie für Französisch, zeichnen den Latein Unterricht aus. Der Fokus liegt auf Literatur, um einen Gesamtüberblick über die sozialen, historischen und kulturellen Aspekte der Epoche zu geben, in der Latein die dominierende Sprache in der Welt war.  Das heißt, zwischen 500 v. Chr. und 800 n. Chr. Nach dem Altgriechischen also.

Was die Prüfung anbelangt unterteilt sich diese in zwei Teile (achte also auf dein Stressmanagement zwischen diesen beiden Prüfungen).

Die schriftliche Prüfung

  • Dauer: 3 Stunden
  • Gewichtung: 2
  • Die zur Vorbereitung zu lesenden Texte gehen aus dem Curriculum für die Sekundarstufe II hervor. Die Texte aus der Mittel- und Unterstufe werden dabei nicht berücksichtigt. Sehr schade für Latein Schüler, die von Anfang an dabei sind. Die Aufgaben der schriftlichen Prüfung werden von der obersten Schulaufsichtsbehörde landeseinheitlich zentral gestellt und von einer Fachlehrkraft der Schule korrigiert und bewertet.  Die Zweitkorrektur wird von einer weiteren Fachlehrkraft der Schule übernommen. Es handelt sich um eine reine Übersetzungsaufgabe. In 180 Minuten sollen 180 Wörter ohne Zusatzaufgaben übersetzt werden.  Als Hilfsmittel darf man ein zweisprachiges Wörterbuch ohne „Grammatiktabellen“ verwenden.

Diese schriftliche Prüfung ist im Allgemeinen schwieriger als der zweite Teil. Und das, obwohl das Wörterbuch während der gesamten Prüfung erlaubt ist. Sie erfordert eine bestimmte Vorgehensweise, wenige Wissenslücken im Schriftlichen und eine saubere Syntax.

Die mündliche Prüfung

  • Dauer: 15-20 Minuten
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Gewichtung: 1
  • Dieser Teil der Prüfung konzentriert sich auf einen der Texte, die im Abschlussjahrgang behandelt wurden. Der Prüfling bereitet unter Aufsicht den Prüfungstext vor.
  • Anschließend wählt der Prüfer eine Passage von 15 bis 20 Zeilen, die der Prüfling übersetzen muss (Wörterbücher sind fast überall nicht zugelassen).
  • Zunächst wird der vorgegebene Text übersetzt, wobei in problematischen Fällen von der Kommission auch einmal nach einer grammatischen Struktur bzw. einer Vokabel gefragt werden kann.

Nach der Übersetzung werden dem Prüfling Zusatzfragen gestellt. Der Umfang ist je nach Prüfung unterschiedlich. Die Fragen der Prüfer können auf verschiedene Themen abzielen:

  • den Inhalt des Textes sowie eine Einordnung der Übersetzung in den Gesamtzusammenhang des Werkes,
  • Fragen zum Autor (Geburtsdatum und -ort, Zusammenhänge zwischen Leben und Werk), weitere vom Autor verfasste Werke und welche Formen der Literatur er noch vertritt,
  • verwendete Stilmittel und wichtige grammatikalische Erscheinungen im Text.

Die mündliche Prüfung ist so aufgebaut, dass das im Rahmen der schulischen Ausbildung erworbene Allgemeinwissen abgefragt werden kann. Und auch um die Anpassungsfähigkeit an einen unbekannten Text zu beurteilen. Somit wird auch die Reaktionsfähigkeit des Schülers geprüft.

Es gibt Japanisch Kurse zur Prüfungsvorbereitung. Die Latein Prüfung im Abitur ist sehr auf die Analyse antiker Texte ausgerichtet. | Quelle: pixabay

Warum Latein in der Oberstufe wählen?

Abgesehen von der einfachen Neugier, eine neue Sprache zu entdecken, kann man pragmatischere Gründe finden, wie die Erweiterung des persönlichen Horizonts. Und auch der Wunsch, einen Schulabbruch zu vermeiden kann eine Rolle spielen.

Eine leicht verdiente Zulassung zum Abitur

Die Latein Prüfung im Abitur ist darauf ausgelegt, dass der Schüler sie auch besteht. Er kann dadurch Punkte sammeln. Dabei kann der schriftliche Teil den mündlichen ausgleichen und andersherum. Die Anforderungen der Schule für Latein sind weniger hoch als für Fächer wie Französisch, Mathematik oder Geschichte, die eher als „Referenzen“ gelten. Das Ziel besteht darin, das Verständnis und die Einprägung von Texten und Wortstrukturen zu fördern.

Das „Fundament“ dieser Sprache legen. In anderen Worten: Den Schülern verdeutlichen, dass Latein der Ursprung der romanischen Sprachen ist. Das Bildungssystem muss den Unterricht daher befürworten. Sinnelemente erfassen und linguistische Strukturen erkennen ist ebenso Teil der Prüfung. Das alles sind Aspekte, die wirklich bereichernd sein können. Bereichernder noch als Latein sprechen zu können. Und diese Aspekte machen sich schnell bezahlt. Sie können es dem Schüler ermöglichen, fehlende Punkte für den Abschluss zu sammeln oder eine Empfehlung zu erhalten.

Sich Türen offen halten für das anschließende Studium

Auch wenn Latein nicht unbedingt viele Türen öffnet, so verschließt es sie auch nicht. Diese, wenn auch tote Sprache, bietet viele Möglichkeiten. Auf sprachlicher und historischer Ebene.

  • Die Möglichkeit, Lateinlehrer zu werden, ist eine wahre Option. Es werden jedes Jahr Stellen für die entsprechende Zulassung ausgeschrieben und auch wenn sich die Beliebtheit von Latein derzeit auf einem Tiefpunkt befindet, so wird die Sprache auch wieder in Mode kommen. Denn ja, man kann dank Latein Arbeit finden! Als Lehrkraft, Übersetzer oder in der semantischen Analyse dieser bereichernden Sprache.
  • Über den sprachlichen Aspekt hinaus dürfen wir die historische Dimension nicht vernachlässigen. Latein war mehrere hundert Jahre die dominierende Sprache in Europa. Später wurde die Sprache in den Ämtern der am weitesten verbreiteten Religion der Welt verwendet. Die Reichweite ist also enorm. Und diese Sprache mit dem Kontext zu verbinden, in dem sie praktiziert wurde, ist ein Beruf. Sogar mehrere Berufe. Historiker, Theologen, Archäologen und Ethnologen dieser Zeit haben alle lateinische Grundkenntnisse. Diese Sprache ist daher sehr nützlich, um diese Ära zu verstehen sowie wichtige Ereignisse und der Kontext dieser glorreichen Jahre des Lateinischen.  Latein ist sozusagen der Schlüssel zum Verständnis und zur Beherrschung der Antike.

Lernt alles über die Geschichte von Latein. Latein ist die gemeinsame Grundlage von 5 europäischen Sprachen. Seine Geschichte ist sehr vielfältig. | Quelle: Pixabay

Entdecke auch Latein Kurse online, um noch mehr darüber zu wissen!

Welchen Mehrwert bietet Privatunterricht in Latein?

Neben dem Unterricht an Gymnasien spielen auch private Kurse in Latein eine Rolle im Lernprozess. Man muss dazu wissen, dass man wirklich Lust auf Latein haben muss, wenn man sich der Sprache annehmen möchte. Und ein berufliches Ziel verfolgen, bei dem Latein bedeutend ist. Ansonsten lohnt es sich nicht. Wenn also die Voraussetzungen gegeben sind, kann man dank des zusätzlichen Unterrichts bestmögliche Ergebnisse bei der Prüfung einfahren.

Die Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung

Das Problem beim Latein Unterricht in der Oberstufe ist, wie meistens beim Fremdsprachenunterricht, der Zeitmangel. Der Schüler hat möglicherweise Probleme bei der Analyse der Texte, versteht die Feinheiten nicht und verfügt somit nicht über alle Voraussetzungen, um die Prüfung zu bestehen und sich eine gute Note zu sichern.

Der Privatlehrer wird daher mit dem Schüler die Unterrichtseinheiten nacharbeiten. Textanalyse, Vertiefung der Themen aus früheren Prüfungen oder Nacharbeiten korrigierter Texte. Einfach Übungen zu den entsprechenden Problemfeldern des Schülers durchgehen. Ihm eine strukturierte Arbeitsweise vermitteln.

Eine Arbeitsweise, die bestmöglich im Rahmen der Prüfung anwendbar ist. Die schriftliche Prüfung erfordert nicht nur entsprechende Kenntnisse, sondern vor allem eine bestimmte Arbeitsabfolge, die man beherrschen muss. Bei der mündlichen Prüfung ist das etwas anders. Aber der Grundgedanke ist doch der gleiche.

Die Analyse der lateinischen Grammatik ist Teil der Latein Abiturprüfung. |Quelle: Pixabay

Die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Wie bei jeder sprachlichen Prüfung erfordert auch die mündliche Latein Prüfung eine tiefgründigere Vorbereitung. Der Privatlehrer wird also mit dem Schüler die im Unterricht behandelten Themen vertiefen. Dabei geht es nicht um die persönlichen Arbeiten des Schülers, diese sind bei der mündlichen Prüfung kein Thema.

Er wird jeden möglichen Prüfungstext mit dem Latein Schüler durchgehen. Idealerweise zur gleichen Zeit wie der „traditionelle“ Lehrer. Und er wird eine tiefgründige Analyse fordern. Er vermittelt dem Schüler Grammatikelemente und zusätzlichen Wortschatz. Außerdem wird er das Verständnis erleichtern und dabei helfen, Stress abzubauen. Die mentale Vorbereitung des Kandidaten ist also auch Teil seiner Aufgabe. Ist der Schüler mit allen Texten vertraut, wird er sich entspannen können.

Der Privatlehrer wird ihn auch zum Lesen und Übersetzen bewegen. Zwei wichtige Bestandteile dieser Prüfung. Diese können den Schüler ebenfalls aus dem Konzept bringen, wenn er sie vorher nicht geübt hat.
Man kann also sagen, dass der Privatlehrer der Fels ist, auf den sich der Schüler in der Brandung stützen und mit dem er beste Voraussetzungen für eine erfolgreich absolvierte Prüfen schaffen kann.

Was zählt alles fürs Abitur? Latein ist eine Prüfung, die im Abitur nicht zu unterschätzen ist. Diese Prüfung kann darüber entscheiden, ob ihr ein Zeugnis erhaltet (oder nicht). | Quelle: Pexels

Bietet Privatunterricht in Latein also eine echte Stütze sowie einen Mehrwert?

Privatunterricht ist für jedes Fach nützlich, vorausgesetzt, man hat die finanziellen Mittel dafür. Insbesondere im Hinblick auf die Sprachen. Normaler Unterricht reicht oftmals nicht aus, um eine Sprache wirklich gut zu beherrschen. Oder um die Prüfung wirklich mit Bravour zu meistern.

Über die einfache Vorbereitung auf das Abitur hinaus ist auch die längerfristige Perspektive von Interesse. Das Beherrschen der Texte von Platon, Aristoteles, Titus Livius. Die Geschichte Roms durch die alten Texte kennenzulernen ist auch für das Allgemeinwissen nützlich und eröffnet zusätzliche Möglichkeiten auf beruflicher Ebene. Zukünftige Anwälte, Rektoren oder stellvertretende Manager (oh doch). Hinterfrage nochmal, was du über Latein wirklich denkst.

Du wirst sehen, dass diese Sprache alles andere als tot ist.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar