Gehörst Du zu den Menschen, die gerne ein Buch oder eBook zur Hand nehmen und in die Welt der Literatur eintauchen? Nein?! Dann entgehen Dir viele Vorzüge, die das Lesen mit sich bringt.

Denn Lesen ist gut für Körper, Geist und Seele. Ja wirklich! Wir haben zehn Gründe für Dich zusammengetragen, warum Lesen so unerlässlich ist. Ein Kapitel oder ein Text in der Zeitung als tägliche Lektüre und Du wirst die Vorteile von Lesen schnell bemerken. Worauf wartest Du also noch?!

1. Lesen bildet

Warum lesen wir? Weil es eine großartige Möglichkeit ist, Wissen zu erhalten. Deshalb ist es wirklich in jedem Alter und allen Bereichen sinnvoll, Bücher heranzuziehen – egal ob aus beruflichen, akademischen oder schulischen Gründen. Mit den richtigen Werken kannst Du Dein Wissen zu jedem beliebigen Thema verbessern und erweitern. Außerdem wirst immer etwas Neues dabei lernen.

Historiker*innen lesen zum Beispiel alte Artefakte, um so Neues über ihren Forschungsbereich zu erfahren. Angehende Mechaniker*innen lesen dagegen Anleitungen, um beispielsweise zu lernen, wie die verschiedenen Bestandteile eines Autos funktionieren.

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass schlaue Menschen in Filmen und Fernsehshows für gewöhnlich mit einem Buch oder eBook in der Hand dargestellt werden? Das ist so, weil unsere Gesellschaft Intelligenz mit dem regelmäßigen Lesen von Büchern verbindet. Das Genre spielt dabei nur eine sekundäre Rolle.

„Erfahrene Leser*innen“ können sich problemlos voll und ganz auf das Thema vor ihnen konzentrieren und erfassen beim Lesen jedes noch so kleine Detail, das sich zwischen den Zeilen verbirgt. Fällt es Dir eher schwer, Dich auf die ganzen Wörter zu konzentrieren und Du hast das Gefühl, nicht alle Informationen des Textes zu erfassen, solltest Du unbedingt an Deiner Lesekompetenz arbeiten. Andernfalls entgehen Dir wertvolle Lesen Vorteile.

Es lohnt sich, Deinen Verstand durch Lesen zu trainieren – unabhängig davon, wie gut oder schlecht Dein Erinnerungsvermögen ist, ob es Dir eher leicht oder schwer fällt, Dich mit einem Buch oder Text hinzusetzen und konzentriert zu lesen. Lesen ist eine mentale Übung, die sowohl Deine Aufmerksamkeit als auch Deine Konzentration stärkt und darüber hinaus Dein Gedächtnis beträchtlich verbessern kann. Durch regelmäßiges Lesen entwickelst Du analytische Fähigkeiten, wodurch Du Informationen leichter erfassen und verstehen kannst.

2. Lesen fördert die Allgemeinbildung

Lesen kann aber noch viel mehr bewirken, als Dein Wissen nur zu einem bestimmten Thema zu verbessern. Denn Lesen erweitert Deine Allgemeinbildung. Vertiefst Du Dich viel und regelmäßig in Deine Lektüre, wirst Du zwangsläufig etwas über das Weltgeschehen und menschliche Werte erfahren, Du wirst verschiedene Möglichkeiten erlernen, Dich selbst auszudrücken, über aktuelle Geschehnisse informiert sein und so weiter.

Zum Beispiel könntest Du jeden Morgen mindestens einen Text in der Zeitung lesen. Die meisten überregionalen Zeitungen wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche Zeitung oder die Zeit decken viele verschiedene Themenbereiche ab ­– von den letzten Fußballergebnissen, über aktuelle Krisen rund um die Welt bis hin zu Tipps für angesagten kulturelle Events.

Vorteile von Lesen sind beispielsweise die Weiterbildung und Förderung des Allgemeinwissens.
Vor allem Kinder fragen sich oft, warum Bücher lesen wichtig ist. Dabei sind Bücher gerade in der Schule wichtige Bildungsmedien. | Quelle: Visualhunt

Darüber hinaus ist die Geschichte der Menschheit in unzähligen Buchwerken dokumentiert. Willst Du etwas über die Vergangenheit herausfinden oder wie historische Ereignisse unser heutiges Leben beeinflusst haben, musst Du nur eines davon zur Hand nehmen und lesen.

Viele Klassiker der deutschen Literatur können Dir zum Beispiel Bilder davon vermitteln, wie die Gesellschaft zu dem Zeitpunkt ausgesehen hat, als der Text verfasst und veröffentlicht wurde.

Lesen ist folglich eine wunderbare Möglichkeit, Dich selbst über vergangene und aktuelle Geschehnisse zu informieren und weiterzubilden.

3. Lesen erweitert den Wortschatz

Ein weiterer Vorteil in Sachen Bildung ist, dass regelmäßiges Lesen Deinen Wortschatz erweitert. Ganz von selbst wirst Du neue Wörter finden und in Deinen eigenen Wortschatz aufnehmen. Darüber hinaus wirst Du durch die Beschäftigung mit aktueller Literatur immer auf dem neusten Stand aktueller Wörter und Sprachtrends sein.

Studierst Du die deutsche Sprache, wirst Du beim Lesen außerdem erfahren, wie sich die deutsche Sprache im Laufe der Zeit entwickelt und verändert hat. Zusätzlich lernst Du wie sich mit der Sprache auch der Alltag der Deutschen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat und welche Zusammenhänge zwischen Sprache und Alltag bestehen.

Natürlich ist das Lesen nicht auf die Klassiker der deutschen Literatur, ja nicht einmal auf Bücher beschränkt. Du kannst zwischen einer ganzen Reihe verschiedener Genres und Textarten wählen – insbesondere die Möglichkeit Artikel online zu veröffentlichen, beispielsweise über Social Media Plattformen und Online Blogs, hat jegliche Grenzen längst gesprengt.

Willst Du Lesen lernen oder Dich durch das Lesen von Büchern weiterbilden, kannst Du ein Buch oder eine Zeitung zur Hand nehmen oder aber einen Online Blog lesen. Deine Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

Ob analog oder digital, je vielseitiger der Lesestoff, desto vielseitiger wird auch Dein Wortschatz und das Wissen, das Du Dir aneignest.

4. Lesen verbessert die Aufmerksamkeit und Konzentration

Heutzutage sind wir tagtäglich mit zahlreichen Ablenkungen konfrontiertFernsehen, E-Mails, Social Media etc. Die Folge ist, unser Level an Produktivität ist niedriger denn je! Den ganzen Tag huschen wir von einem Hindernis zum nächsten ohne auch nur eine Aufgabe wirklich hundertprozentig zu erledigen – keine Aufgabe bekommt unsere volle Aufmerksamkeit.

Beim Lesen übst Du gerade das, nämlich Deine volle Aufmerksamkeit auf eine Geschichte oder einen Bericht zu richten (oder aber auf eine einzelne Person, wenn Du zum Beispiel einen privaten Brief schreibst). Nur wenn Du aufmerksam und konzentriert liest, wirst Du in der Lage sein, alle zentralen Infos des Textes wirklich zu finden und zu verstehen.

Lesen Vorteile: Lesen fördert die Aufmerksamkeit und Konzentration.
Warum lesen so wichtig ist? Weil es die Konzentration und das Gedächtnis verbessert. | Quelle: Unsplash

Auch beim Lesen gilt der berühmte Satz: „Übung macht den Meister!“

Bist Du erst mal ein geübter und erfahrener Leser bzw. eine geübte und erfahrene Leserin, wirst Du ganz automatisch lernen, schnell zu lesen und wirst die zentralen Inhalte eines Textes problemlos interpretieren können.

5. Lesen regt kritisches Denken an

Neben der Aufmerksamkeit und Konzentration verbessert regelmäßiges Lesen außerdem Deine analytischen Fähigkeiten sowie Deine Fähigkeit kritisch zu denken. Aufmerksamkeit, Konzentration, Analysieren und kritisch Hinterfragen sind entscheidende Fertigkeiten, wenn es darum geht, Texte zu verstehen und zu interpretieren.

Liest Du viel und regelmäßig, wird es Dir immer leichter fallen, auch komplexe Texte zu verstehen, relevante Gegenargumente zu bilden und Fragen zu Fakten zu stellen, die Dir sonst bestimmt nicht eingefallen wären. Du wirst also lernen, Dich besser auszudrücken und zu kommunizieren – sowohl schriftlich als auch mündlich.

Bist Du in der Lage, kritisch an einen Text heranzugehen, wirst Du darüber hinaus bald einen eigenen Geschmack und eigene Vorlieben bezüglich Schreibstil, Genre und Textart entwickeln.

6. Lesen hält das Gehirn jung

Warum lesen wir Bücher? Um all diese Fähigkeiten zu erlernen? Ja, aber nicht nur, denn beim Lesen geht es nicht ausschließlich um das Aneignen neuer Fertigkeiten. Wissenschaftler*innen haben in mehr als einer Studie nachgewiesen, dass die regelmäßige Stimulierung unseres Gehirns durch Tätigkeiten wie Lesen und Schreiben noch ganz andere wertvolle Vorteile mit sich bringt.

Tatsächlich können wir dadurch das Fortschreiten altersbedingter psychischer Störungen wie Alzheimer oder Demenz verlangsamen, möglicherweise gänzlich verhindern. Denn das Gehirn ist ein Muskel und wie jeder andere Muskel, muss auch dieser aktiv bleiben, um seine Leistungsfähigkeit nicht zu verlieren. Das Gleiche gilt für das Gedächtnis – je mehr Du liest, desto besser wird Dein Erinnerungsvermögen auf lange Sicht sein.

Regelmäßig ein Buch lesen Vorteile: Die Stimulierung des Gehirns hält das Gehirn jung und leistungsfähig.
Warum lesen wir? Um unser Gehirn jung und leistungsfähig zu halten. | Quelle: Unsplash

Natürlich sind ältere Generationen im Umgang mit digitalen Medien wie ebooks und ihren Vorzügen längst nicht so vertraut und geübt wie die jüngeren Generationen. Aber auch ohne diese digitalen Inhalte, gibt es mehr als genug Alternativen für ältere Generationen, sich mit verschiedensten Lektüren auseinanderzusetzen – gedruckte Bücher, Zeitungen, handgeschriebene Notizen und Briefe etc.

7. Lesen erhöht die Risikobereitschaft

Ob dieser Punkt wirklich vorteilhaft ist, darüber lässt sich natürlich streiten. Fest steht jedenfalls, dass Wissenschaftler*innen einen Zusammenhang feststellen konnten zwischen einem hohen IQ und der Bereitschaft, spontan auch mal außerhalb der eigenen Komfortzone zu handeln.

Natürlich gibt es nur einen indirekten Zusammenhang zwischen Lesen und Spontaneität oder Risikobereitschaft. Hält man sich allerdings vor Augen, dass Menschen, die viel Lesen, in der Regel auch zu den Klügeren gehören, klingt diese Theorie gar nicht mal so abwegig.

Wer hätte gedacht, dass Lesen Menschen dazu bringen kann, sich mehr zu trauen und aus sich selbst herauszukommen?

8. Lesen reduziert Stress und Negativität

Zusätzlich zu den gesundheitlichen Vorteilen, kann regelmäßiges Lesen auch den Alltagsstress merklich reduzieren, denn Lesen ermöglicht es Dir, dem Alltag einfach mal zu entkommen und alle Sorgen hinter Dir zu lassen – zumindest für den Moment. Von dieser Rückzugsmöglichkeit kannst Du auf lange Sicht profitieren, da es Dir hilft, rational und positiv zu denken und Situationen von verschiedenen Perspektiven aus zu betrachten. Es gibt sogar Studien, die sagen, dass regelmäßiges Lesen das Leben verlängert.

Worauf wartest Du also noch? Gönn Dir eine Auszeit vom stressigen Alltag und lese mehr!

9. Lesen entspannt

Nicht jeder liest gerne. Manch einer mag es als langweilig oder gar mühsam empfinden. Hast Du erst einmal das Level eines erfahrenen Lesers bzw. einer erfahrenen Leserin erreicht, wird Dir diese Tätigkeit dagegen viel Freude und Befriedigung bereiten.

Warum Bücher lesen entspannt? Lesen beruhigt die Nerven und setzt dem Wirrwarr an Gedanken ein Ende, macht also den Kopf frei. Deshalb lesen viele Menschen vor dem zu Bett gehen. Lesen hilft dabei friedlichen und erholsamen schlafen zu können.

Die entspannende Eigenschaft des Lesens ist natürlich nicht nur nachts von Vorteil, auch tagsüber kann Dir das Lesen einiges an Anspannung nehmen. Nutze freie Momente, um im Alltag mal inne zu halten, alles um Dich herum auszublenden und einfach zu entspannen.

Abschalten und Entspannen sind Gründe warum Bücher lesen so beliebt ist.
Entspannung ist einer der vielen Vorteile von Lesen! | Quelle: Unsplash

10. Lesen macht Spaß

Zu guter Letzt kommen wir zum wichtigsten Punkt, warum Lesen so toll ist. Lesen macht eben einfach Spaß, es unterhält uns – und das kostenlos oder zumindest zu einem geringen Preis.

Stell Dir nur einmal vor, wie lange Du im Durchschnitt brauchst, um ein ganzes Buch zu lesen und wie viel Freude Dir dieses Buch bereitet. Da ist es doch erstaunlich, dass die meisten Taschenbücher keine 10€ kosten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Bücher und Texte gebraucht zu noch niedrigeren Preisen oder gar kostenlos. Ein Kinobesuch mit Popcorn und Getränk kostet Dich schnell mal doppelt so viel und die Unterhaltung ist schon nach zwei bis drei Stunden vorbei. Außerdem kannst Du den Kinofilm nicht mitnehmen, um Dich noch einmal daran zu erfreuen.

Während der Unterhaltungsfaktor eines Filmes also relativ kurzlebig ist, wird Dir ein Buch viele lange Stunden Freude bereiten – ja sogar ein ganzes Leben, denn Du kannst es immer wieder lesen und jederzeit in die Welt des Buches zurückkehren.

Wie bereits erwähnt, wächst die Auswahl an Literatur mit erheblichem Tempo stetig an – viele Werke werden digital veröffentlicht (manche davon sogar kostenlos), um die Aufmerksamkeit auf Autor*innen und ihre Arbeit zu lenken. Auch auf eBooks wie dem Kindle von Amazon oder dem Tolino von Hugendubel findest Du zahlreiche kostenlose Buchversionen.

Auf diese Weise stehen uns unzählige fantastische Werke zur Verfügung, die nahezu jedes Themengebiet abdecken und uns jederzeit und überall zur Verfügung stehen. Warum also in der nächsten Mittagspause nicht Dein Buch oder eBook rausholen und ein paar Kapitel oder Kurzgeschichten lesen, um Dich vorübergehend von Deinen Sorgen und Verpflichtungen abzulenken, statt Dich von lustigen YouTube Videos berieseln zu lassen.

Jetzt weißt Du also, warum Bücher lesen genauso wie das Schreiben essentiell für unsere Entwicklung und unser Leben sind. Egal in welchem Alter, es ist nie zu spät etwas Neues auszuprobieren! Haben Dich der Artikel und die Tipps überzeugt, findest Du auf Superprof auch noch weitere Artikel mit Tipps zu diesem Thema, zum Beispiel welche die besten Kinderbücher für Erstleser und Leseanfänger sind und wie Du Kinder und Jugendliche dazu ermutigen kannst, mehr zu lesen.

Viel Spaß!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Deutsch?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 2 votes
Loading...

Jana

Hoffnungslose Träumerin mit einer großen Liebe zum geschriebenen Wort, gutem Essen und Musik.