Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wie wichtig sind Zertifizierungen im Life Coaching?

Von Klara, veröffentlicht am 04/11/2019 Blog > Kunst & Freizeit > Life Coaching > Brauche ich als Life Coach ein Zertifikat?

Man könnte argumentieren, dass die Zertifizierung als Life Coach für Glaubwürdigkeit und Verantwortlichkeit erforderlich ist. Da es jedoch keine Vorschriften oder Anforderungen an die Zertifizierung von Coaches in Deutschland gibt, könnte man auch hinterfragen, ob man sich die Zeit und die Kosten für die Zertifizierung genauso gut sparen kann.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du Dich als Life Coach zertifizieren lassen willst, solltest Du Dir die folgenden Argumente ansehen.

Aber klären wir zuerst einmal, was ein Life Coach überhaupt macht.

Vieles spricht für eine Zertifizierung zum Life Coach. Es gibt gute Gründe für eine Zertifizierung zum Life Coach. (Quelle: Unsplash)

Was ist ein Life Coach?

Ein Life Coach ist ein Zuhörer, auch wenn er auf eine andere Weise wie Dein bester Freund zuhört. Mit Freunden kannst Du darüber sprechen, welche Schwierigkeiten Du in der Arbeit hast und was Dich in der Familie beschäftigt. Du kannst mit ihnen eine Vielzahl an Themen besprechen und unterstützenden Rat erhalten.

Eine Coaching-Sitzung hingegen wird Dir eine andere Art von Unterstützung bieten.

Deinem Life Coach ist es egal, ob Du mit Gewichtsproblemen zu kämpfen hast, zu wenig für Dein Traumauto verdienst oder Du Streit mit Deinem Partner hast.

Nun, das klingt ein bisschen hart. Ein Life Coach kümmert sich natürlich auch um diese Dinge, aber nur, wenn sie auf eine grundsätzliche Unzufriedenheit zurückzuführen sind.

Was Dein Life Coach tun wird, wenn er Deiner Litanei von Leiden zuhört, ist Dich zu fragen, wie diese Situationen zustande gekommen sind. Mit anderen Worten: er wird versuchen die Wurzel dessen zu erkunden, das all diese Probleme verursacht.

Ein Life Coach ist also jemand, der Dich an den Ursprung Deines eigenen Ich und somit zu einer Verbesserung führt. Durch Übungen und Aktionspläne hilft Dir Dein Coach, Hindernisse zu identifizieren, die zwischen Dir und Deinem besten Selbst stehen. Zusätzlich wird er Wege aufzeigen, diese zu überwinden.

Er wird Dich nicht verhätscheln oder Deine Hand halten und es ist ratsam, seine Nummer nicht für jedes Problem auf der Kurzwahltaste zu haben. Er wird Dich auch nicht direkt in ein besseres Leben begleiten, sondern Dir dabei helfen, von selbst Deine gesteckten Ziele zu erreichen.

Es geht dabei aber nicht darum, nur einen Aspekt in Deinem Leben wie Arbeit oder Liebe zu regeln. Hierfür gibt es spezialisierte Coaches, wie Beziehungs- oder Business-Coaches. Life Coaching ist ein eher ganzheitlicher Ansatz.

Wichtig zu verstehen ist allerdings, dass ein Life Coach kein Therapeut ist.

Nehmen wir an, es gibt Probleme, die Dich am persönlichen Wachstum hindern. Zum Beispiel eine Art Trauma, das schon lange zurückliegt und das Dich zu einem Schatten Deines vollen Potenzials gemacht hat.

Sei versichert, dass Dein Life Coach nicht versuchen wird, psychologische Probleme zu behandeln, die dem Ziel im Wege stehen, ein besserer Mensch zu werden. Stattdessen wird er Dich zu einem professionellen Therapeuten leiten, um die Probleme anzugehen, die zwischen Dir und Deiner persönlichen Entwicklung stehen.

Sobald diese Probleme gelöst sind, wird er dann für Dich da sein!

Life Coaches sind persönliche Zuhörer. Ein Life Coach hört mit viel Verständnis zu. (Quelle: Unsplash)

Wie wird man ein Life Coach?

Da es in Deutschland keine Anforderungen an die Ausbildung, Lizenzierung und Zertifizierung als Coach gibt, kann sich jeder, der anderen helfen will, als Coach ausgeben. Ob er dabei viel Geschäft machen wird, ist eine ganz andere Sache.

Du hast vielleicht Erfahrungen in Deinem Leben gemacht, aus denen Du lernen konntest und die Dich nun weiser machen als andere. Vielleicht bist Du zudem besonders empathisch und weinst bei traurigen Filmen oder auch wenn Du Fälle von vergeudetem Potenzial siehst.

Empathie, Weisheit und zwischenmenschliche Fähigkeiten wie effektive Kommunikation allerdings so in einem Paket zusammenzufassen, dass Du in der Lage bist, Menschen bei ihrer persönlichen Entwicklung zu helfen, ist nicht gerade einfach. Das erfordert ein wenig Training und Ausbildung.

Es gibt Kernkompetenzen und Coaching-Fähigkeiten, die Life Coaches beherrschen müssen, bevor sie sich kompetent im Life Coaching engagieren können.

Die Ausbildung zu einem Life Coach ist kein langer, mühsamer Prozess, sondern dauert nur 25 Wochen. So dauert beispielsweise das erste Lernmodul „Grundlagen“ nur zweieinhalb Tage. Andere Schulungen werden online durchgeführt, entweder am Wochenende oder unter der Woche – ganz wie von Dir gewünscht.

Insgesamt verbringen Life Coaches etwa 200 Stunden mit der Akkreditierung, wovon knapp die Hälfte auf die Beratung von realen Kunden fällt.

Ein Life Coach zu werden bedeutet auch, emotionale Grenzen zu setzen. Das Coach-Training betont, dass Du Dich von Deinen Kunden als Person mit eigenen Bedürfnissen und Emotionen abheben musst. Grenzen zu setzen ist eine wichtige Fähigkeit, die Du im Coach-Training erlernen wirst.

Eine Life Coach Ausbildung deckt viele wichtige Aspekte ab. Die Ausbildung zu einem Life Coach beinhaltet viele wichtige Aspekte. (Quelle: Unsplash)

Vorteile des Life Coach Trainings

Von einem Coach Training wirst Du nicht nur lernen, wie man andere am besten unterstützt, sondern auch bestimme Werkzeuge und Methoden, die Dir dabei helfen:

  • Wie führt man ein Aufnahmegespräch durch sinnvolle Fragen?
  • Wie motiviert man seine Kunden?
  • Wie überwindet man ein Hindernis?
  • Wie hilft man anderen, zu einem besseren Leben zu finden?
  • Wie kann man durch eine ganzheitliche und spirituelle Lebensweise weiter wachsen?
  • Welche Arbeitsblätter und Fragebögen kann man als Coaching-Instrument verwenden?

Sobald Du an jedem Workshop teilgenommen und jeden Teil des Lehrplans absolviert hast, musst es für Dich noch nicht zu Ende sein. Du kannst Dich zudem für das Zertifizierungsprogramm der International Coach Federation (ICF) entscheiden.

Die Akkreditierung durch diese Stelle verleiht Deinen Bemühungen, Menschen zu helfen, eine gewisse Aufrichtigkeit. Außerdem bietet der ICF Deutschland Weiterbildungskurse an, damit Dein Wissen auf dem neuesten Stand bleibt.

Sobald Du die ICF-Zertifizierung abgeschlossen hast, kannst Du Dich für einen Nischenmarkt entscheiden. Du kannst Dich zum Beispiel auf Gesundheitscoaching, Business Coaching oder Creative Coaching spezialisieren.

Und was ist mit kostenlosem Coaching, um das Coaching-Business durch Mundpropaganda auf den Weg zu bringen?

Du kannst Workshops oder Gruppencoaching in Deiner örtlichen Gemeinde oder in Bibliotheken durchführen. Sobald Du Deine Coaching-Zertifizierung hast, sind die Möglichkeiten endlos.

Durch eine Zertifizierung zum Life Coach öffnen sich Dir viele Türen. Eine professionelle Life-Coaching-Zertifizierung kann Dir viele Türen öffnen. (Quelle: Unsplash)

Ist es notwendig, eine Life Coach Zertifizierung zu erhalten?

Rechtlich gesehen, nein. Es gibt keine Regelung, die vorschreibt, dass Coaching-Programme nur von jemandem geleitet werden dürfen, der eine Zertifizierungsausbildung absolviert hat.

Aus der Perspektive, einen guten Job machen zu wollen, definitiv. Für das gewisse Maß an Professionalität ist es absolut notwendig, einen Zertifizierungskurs bis zum Abschluss zu absolvieren.

Nicht nur, um Deine Coaching-Dienstleistungen zu fördern und Dich auf eine bestimmte Form des Coachings zu spezialisieren, sondern auch, um Dich selbst zu verwandeln.  Die Selbst-Transformation, die man in einer Ausbildung zum Life Coach durchlebt, ist der wohl beste Grund, um Life Coach zu werden.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar