Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Mathe Lernen von Geburt an

Von Lea, veröffentlicht am 01/12/2017 Blog > Nachhilfe > Mathe > Mathematische Symbole, Geometrie & Zahlen im Kindesalter

Während wir vor nur wenigen Jahrzehnten noch keine Ahnung von der mathematischen Auffassungsfähigkeit von Babys hatten, zeigen heute zahlreiche Studien, dass Kinder bereits von der Wiege an anfangen zu lernen.

Und es kommt noch besser: Man hat herausgefunden, dass es Kinder im späteren Leben mit Mathe sehr viel leichter haben, je mehr sie als Baby schon mit Zahlen in Berührung kommen.

« Jedes Kind ist auf eine Weise ein Genie, und jedes Genie ein Kind. « – Arthur Schopenhauer

Wenn man sich dann auch noch bewusst macht, dass die Mathematik in unserem Alltag einfach allgegenwärtig ist

Lauter gute Gründe also, den Kleinen bereits im jüngsten Alter die Mathematik vorzustellen, oder?

Als Baby schon mit 0-12 Monaten die Mathematik entdecken

Es ist nicht leicht, die kognitiven Kapazitäten von Babys von Anfang an einschätzen zu können.

Säuglinge entdecken ihre Umgebung hauptsächlich durch einen Sinn: Sehen. Zahlreiche Studien beschäftigen sich mit den Reaktionen von Kindern auf bestimmte Reize. Wissenschaftler untersuchen dazu die Blicke von Babys und ihren Weg.

Die mathematischen Kenntnisse von Kindern können so schon in der Wiege festgestellt werden.

Kinder lernen von Geburt an! Babys observieren ihre Umwelt sehr genau, um zu lernen. | Quelle: Unsplash

Eine Studie des Neurowissenschaftlichen Instituts der Duke University (North Carolina, USA) über 6 Monate alte Kinder bestätigt, dass Babys ein beeindruckend fundiertes Verständnis für Zahlen aufbauen, lange bevor sie auch nur gelernt haben zu sprechen.

Die Neurowissenschaftler zeigten den kleinen Versuchspersonen zwei Bildschirme. Der eine zeigte fortwährend Bilder mit 8 Punkten, der andere abwechselnd mit 8 und 16 Punkten. Die Babies konzentrierten sich immer auf den Bildschirm, auf dem die Zahlen variierten.

3 Jahre später zeigte der Versuch außerdem, dass diejenigen Babys, die am aufmerksamsten den Zahlen gefolgt waren, später um einiges fitter in Mathe waren als die anderen!

Ein früh entwickelter Sinn für Zahlen scheint also ein Erfolgsfaktor für den späteren Mathematikunterricht zu sein.

Eine zweite Studie, die von Dr. Elizabeth S. Spelke an der Harvard University (Massachusetts, USA) durchgeführt wurde, bewertete das Verständnisvermögen der Kleinkinder.

Sehr junge Kinder können Mengen mit den Augen abschätzen.

Taucht ein Erwachsender die Hand in einen zu 80% mit roten und zu 20% mit weißen Tischtennisbällen gefüllten Eimer, dann sind die Babys sehr überrascht, wenn er eine größere Anzahl an roten Bällen herauszieht.

Diese Fähigkeit Mengen zu verstehen vergrößert sich rasant während des ersten Lebensjahres. Am Anfang entdecken Babys große Unterschiede in zwei verschiedenen Gruppen von Gegenständen:

  • Ab dem 6. Monat können Kinder den Unterschied zwischen zwei Mengen ausmachen, wenn die eine doppelt so viele Objekte beinhaltet wie die andere.
  • Zwischen dem 9. und 12. Monat verfeinert sich das mathematische Verständnis. Die Babies können nun den Unterschied zwischen einer Gruppe aus 8 Spielzeugen und einer aus 10 erkennen.

Mathematik für Kinder mit 1 bis 3 Jahren

Ab dem 1. Geburtstag verbessern Kinder rasant ihr Verständnis für Mathe dank zweier neuer wichtiger Fähigkeiten: Sprechen und Laufen.

Sobald ein Kind sich selbstständig fortbewegen kann lernt es Raum und Geometrie kennen. Das Erlernen der Sprache erlaubt es ihm außerdem, die Zahlen auszusprechen und es macht so den ersten Schritt zum Zählen.

Kinder kommen schon früh mit Zahlen in Kontakt. Setzt Euch früh mit Eurem Kind zusammen, um ihm spielend Mathe beizubringen. | Quelle: Unsplash

Stück für Stück lernen Kinder erst einmal, bis 10 zu zählen. Sie können außerdem schon recht früh mit den Fingern die kleinen Zahlen, insbesondere 1 und 2, zeigen.

Auch die ersten kleinen Rechnungen zeigen sich versteckt. Kleinkinder machen bereits in den ersten Jahren ohne es zu merken kleine Additionen und Subtraktionen.

Sie merken schließlich, dass wenn man ihnen von 3 Spielzeugen eines wegnimmt, ihnen nur noch 2 bleiben. Genau so funktioniert es natürlich auch mit Geschenken: Fügt man zu 2 Spielzeugen ein neues hinzu, dann hat man ab jetzt 3.

Kinder in jungem Alter entwickeln diese Kompetenzen nicht nur mit Hilfe genauer Beobachtungen ihrer Umwelt, sondern auch dank geschickter Manipulation – ein wichtiger Punkt, wenn man es seinem Kind in Zukunft im Mathematik-Unterricht leicht machen möchte.

Jedes Kind entwickelt seine Kapazitäten in seinem eigenen Rhythmus. Wiederholungen sind ebenfalls sehr wichtig, um das Verständnis des Kindes zu fördern.

Wusstet Ihr außerdem, wie sehr Mathe und Sport heute in Zusammenhang stehen?

Geometrische Formen und ihre Bedeutung für Babys

Wenn Ihr ein kleines Kind habt, dann habt Ihr ihm oder ihr mit Sicherheit bereits Lernspielzeuge gekauft.

Zu den typischen Baby-Spielzeugen gehören natürlich auch geometrische Formen. Das Kleinkind muss für einen Gegenstand in Form eines Würfels, Zylinders oder Quaders das passende Loch finden. Am Anfang ist diese Aufgabe alles andere als einfach! Aber nach und nach entwickelt das Kind ein Verständnis für die Formen und meistert das Spiel mit Bravur.

Warum ist das so wichtig?

Ganz einfach: die Geometrie ist ein Grundkonzept in der Mathematik! Mit solchen Spielen verbessert das Kind außerdem seine Auffassung von Räumen. Formen, Größen, Vielecke – all das wird ihm später in seiner Schullaufbahn mehr als einmal begegnen.

Beim Spielen mit verschiedenen Gegenständen und Formen verfeinern Kinder außerdem ihr logisches Denken. Wenn es später beim Puzzeln einmal das richtige Puzzleteil sucht, dann wird es sowohl die Form als auch die Größe des entsprechenden Teils genau untersuchen.

Geometrie ist ein wichtiges Feld der Mathematik Mit Bauklötzen verstehen Kinder die Formen und Grundlagen der Geometrie. | Quelle: Unsplash

Auch durch das Stapeln von Würfeln nach Größe, vom Kleinsten bis zum Größten, wird eine essentielle Auffassung vermittelt.

Formspiele ermöglichen es dem Kind, seine Fähigkeiten der räumlichen Organisation zu entdecken und weiterzuentwickeln, während es gleichzeitig seinen kreativen Sinn reizt.

Bevor es reflektiert nachdenken kann, muss ein kleines Kind zunächst selbst aktiv werden und mit verschiedenen Objekten umzugehen lernen, um sein logisches Denken zu entfachen. Je mehr es also verschiedene Objekte nach ihrer Form, Größe und Farbe sortiert und gruppiert, desto besser entwickeln sich seine logischen Fähigkeiten.

Dieser Schritt ist essentiell in der Entwicklung eines Kindes und wird sich später im Mathe Unterricht als unglaublich nützlich erweisen. Schon ab der Grundschule müssen Kinder beispielsweise kleine Rechnungen im Kopf tätigen.

Welche mathematischen Spiele fördern die Entwicklung von kleinen Kindern?

Kinder lernen am besten, wenn sie spielen!

Das Ziel ist es, dem Kind Spaß am Lernen zu geben. Es macht einen Großteil seiner Entdeckungen auf eigene Faust.

Als Eltern ist es nicht Eure Rolle, es zu unterrichten (wie etwa in der Nachhilfe Mathe oder Mathe Nachhilfe Online), Ihr solltet ihm eher dabei helfen sich selbst und Interessen zu entwickeln und es dabei leiten und ihm Dinge zu erklären.

Euer Baby hat einen Riesenspaß dabei, alles was ihm in die Finger kommt auf den Boden zu werfen? Das nervt Euch vielleicht ein bisschen, bedeutet aber hauptsächlich, dass er oder sie auf seine Weise die Gesetze der Schwerkraft entdeckt hat. Um das nicht zu vergessen, muss es den Test eben mehrmals wiederholen.

Lasst Euch also nicht allzu sehr davon ärgern, sondern gratuliert Eurem Kleinen und fasst den Mini-Erfolg in Worte.

Beim Mathe Lernen ist der Prozess der gleiche. Kinder wie Erwachsene müssen trainieren, um sich zu verbessern. Ermutigt Eure Kinder also dazu und zeigt, wie sehr Ihr auch kleine Fortschritte zu schätzen wisst! Ihr könnt schon ab dem jüngsten Alter pädagogische Spiele dazu benutzen, zum Beispiel Logikspiele oder Memory.

Solche Spiele eignen sich wunderbar dazu, Kindern schon ab dem Kindergartenalter die Welt der Zahlen zu eröffnen, was sich später u.a. in deren Fähigkeit widerspiegelt, mit Geld umgehen zu können…

Mathe kann Spaß machen! Kleinkinder lernen Zahlen am besten beim Spielen. | Quelle: Visualhunt

Auffüllen, leeren, stapeln, bauen… Die wichtigsten Etappen für die ganz Kleinen

Bis zum 18. Monat lernen Kinder nicht nur ihre ersten mathematischen Kapazitäten kennen, sondern entwickeln auch motorische Fähigkeiten und fangen an, mit Gesten zu spielen.

Geeignete Spiele sind daher:

  • Würfel stapeln
  • Puzzle mit einfachen Formen
  • Kastenformen
  • Marionetten
  • Bauklötze

Wie können Kinder mit Reimen die Zahlen lernen?

Kinderreime sind essenziell, wenn es darum geht, die Zahlen zu lernen.

Man kann sie nicht nur singen, sondern auch spielen, mit den Fingern zählen und verschiedene Zahlen lernen. Mit Reimen und Liedern können sich Kinder außerdem sehr gut die Zahlen im Alltag merken.

Integriert also die Zahlen in Euren Alltag, indem Ihr Euer Kind darum bittet zu zählen – sein Alter, verschiedene Gegenstände, Kuscheltiere usw. Wenn Euer Kind älter wird erlaubt ein Zahlenschieber es ihm, eine Vorstellung der Zahlen zu haben.

Das sind zwar noch nicht ganz die mathematischen Grundlagen, die man für die Verwaltung seiner Finanzen benötigt, aber es ist ein ziemlich guter Anfang!

Die geometrischen Formen kennenlernen

Sobald Euer Kind einmal mit den geometrischen Formen vertraut ist, ist es wichtig, dass es sie wiedererkennt und ihre Namen weiß. Euch fallen sicher zahlreiche kleine Spielchen ein, mit denen Ihr die Formen in Euren Alltag einbinden könnt.

Am Frühstückstisch könnt Ihr es zum Beispiel nach der Form eines Käsewürfels oder einer Orange fragen.

Tomaten sind rund und rot - das muss man erst einmal lernen. Mit alltäglichen Gegenständen lernen Kinder Formen und Farben kennen. | Quelle: Unsplash

Volumen und Mengen mit Wasser verstehen

Das Konzept von Volumen ist absolut wichtig. Es kann zum Beispiel recht schwierig sein zu sagen, welches Glas mehr Wasser enthält, wenn zwei Gläser nicht die gleiche Form haben.

Spiele, bei denen Wasser umgegossen wird, sind daher sehr zu empfehlen. Euer Kind kann so beim Schütten ein Gefühl für Volumen und Maße aufbauen.

In der Badewanne könnt Ihr so ein Spiel zum Beispiel sehr gut einführen. Das Kind kann so merken, dass eine Form, die zunächst kleiner erschien, mehr Wasser ausschütten kann als die andere.

Spiele für das Verständnis von Reihen und logischen Folgen

Hier können die normalsten Gegenstände sich als super nützlich erweisen!

Reiht einfach Objekte verschiedener Farben jeweils aneinander und bittet das Kind darum, diese Folge fortzusetzen. So lernt es, logisch zu denken und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Eine wichtige Grundlage für den späteren Mathematikunterricht!

Nach dem gleichen Prinzip könnt Ihr außerdem Objekte nach ihrer Größe aufstellen. Bevor es auch nur zählen kann wird Euer Kind so ein Gefühl für Größe entwickeln.

Lasst Eurer Kreativität freien Lauf, wenn Ihr Euer Kind auf seine Schullaufbahn und insbesondere den Matheunterricht vorbereiten wollt. Aber übertreibt es nicht. Es ist sehr wichtig, dass Ihr den ganz eigenen Rhythmus des Kindes respektiert! Mit Zwang und Hast könnt Ihr am Ende einen gegenteiligen Effekt erreichen.

Kinder übernehmen Konzepte und tasten sich Schritt für Schritt an immer komplexere Felder heran. So werden sie es ab dem ersten Tag in der Grundschule leichter haben und können zum richtigen Mathe-Champion werden!

Eines Tages meistern sie dann ganz von alleine die komplexen Aspekte der Mathematik: Multiplikation, Integralrechnung, Funktionen, Satz des Pythagoras, Arithmetik, Algebra, Trigonometrie, Satz des Thales, Differentialrechnung usw.…

Für Euch kann es außerdem interessant sein zu wissen, wie Mathe Euch dabei helfen kann, Euer Geld zu verwalten!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar