Eine Mindmap ist ein Tool, mit dem ihr eure Ideen und Infos einfach sortieren könnt. Egal ob beim Lernen in der Schule oder Uni oder später im Beruf, es gibt viele Situationen, in denen es hilfreich sein kann, das eigene Mind zu sortieren.

Mindmaps helfen dabei, die Gedanken zu ordnen. Ob online über Tools wie Mindmeister, Freemind, Mindomo oder Wisemapping oder ganz klassisch mit Stift und Papier, es hat viele Vorteile, eine Map zu erstellen, auf der man all seine Ideen und wichtige Informationen sammelt.

Das Tolle an einer Mindmap ist, dass man seine Punkte nicht nur runter schreibt, sondern sortiert und kategorisiert. So entsteht Ordnung auf dem Papier und im Kopf. Mindmapping hat also viele Vorteile, die wir euch in diesem Artikel vorstellen wollen.

Die besten Lehrkräfte verfügbar
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (139 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (139 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Was ist Mindmapping?

Eine Mindmap ist ein Tool, mit dem man Ideen zu einem Thema geordnet sammeln kann. Das Wort stammt aus dem Englischen und setzt sich aus mind = Gedanken und map = Karte zusammen. Es beschreibt also eine Karte für eure Gedanken. 

Diese effektive kognitive Technik baut darauf, dass man mit Brainstorming Ideen oder wichtige Informationen visualisiert, indem man sie auf einem Blatt Papier oder online sichtbar macht. 

Mindmapping, also das Erstellen einer Mindmap, hilft nicht nur dabei, Brainstorming zu sortieren, sondern auch, neue Ideen zu gewinnen. Wenn man einmal damit angefangen hat, Ideen zu einer Methode zu sammeln, kommen automatisch immer neue dazu.

Mit einer Map lassen sich Ideen zu einem Thema sammeln.
Eine Mindmap kann im Beruf oder in der Schule helfen. |Quelle: Unsplash

Besonders bei komplexen Themen sind Mindmaps tolle Tools, um die Zusammenhänge zu verbindlichen und so auch besser zu verstehen. Mapping ist ein Tool, das eure kognitiven Fähigkeiten trainieren kann.

Das Prinzip ist ganz einfach: man schreibt einen zentralen Punkt in die Mitte eines Blattes. Davon ausgehend schreibt man weitere zusammenhängende Informationen und Schlüsselwörter zu einer Methode rund um den ursprünglichen Punkt und verknüpft diese mit Strichen.

Bei einer Mindmap geht es nicht darum, möglichst ausführlich zu sein, sondern nur darum, möglichst alle Infos, die einem zu einer Methode einfallen, aufzuschreiben und zu sortieren.

So erstellt man eine Mindmap

Egal ob es darum geht, die Aufgaben für die kommende Woche im Beruf zu notieren oder Ideen für das nächste Projekt zu sammeln, Mindmaps funktionieren alle nach dem selben Prinzip.

Und eines können wir direkt festhalten: es ist ganz einfach, eine Mindmap zu erstellen.

Ob per App oder Seite online oder auf einem Blatt Papier mit einem Stift, alleine oder in einer Gruppe, es gibt viele Möglichkeiten, eine Mindmap zu erstellen, aber das Prinzip ist immer gleich.

Zunächst solltet ihr den Hauptzweck für eure Map bestimmen: geht es darum, ein kompliziertes Konzept zu verstehen, ein neues Projekt auf der Arbeit zu planen oder Ideen für die nächste Party zu sammeln?

Das Hauptkonzept, um das sich das Mindmapping drehen soll, schreibt ihr in die Mitte des Blattes. Dieses Konzept stellt jetzt den Mittelpunkt eurer Mindmap dar.

Ausgehend von dieser Idee könnt ihr jetzt alles, was euch zu dem Thema einfällt rund um den ersten Begriff aufschreiben. Dabei werden die verschiedenen Punkte über Linien mit dem zentralen Punkt verbunden.

So entstehen immer neue Äste, die mit dem Hauptpunkt verbunden sind. Farben können hier dabei unterstützen, die einzelnen Ideen zu ordnen und zu kategorisieren. Auch von den einzelnen Punkten können dann neue Ideen und Zweige abgehen, die die Ideen weiter beschreiben.

Mit Farben kann man seine Ideen sortieren.
Farben helfen dabei, Dinge zu ordnen. |Quelle: Unsplash

Wichtig ist hierbei, dass ihr nur Schlagwörter oder ganz kurze Sätze aufschreibt. Es geht darum, Übersicht zu schaffen und die Gedanken zu sortieren, das klappt am besten, wenn man kurz und knapp formuliert.

Neben bunten Strichen unterstützen auch Symbole oder kleine Bilder, um die einzelnen Informationen miteinander zu verknüpfen. Wie genau eure Mindmap am Ende aussieht, hängt davon ab, was ihr oder euer Team bevorzugt. Noch nicht ganz klar? Entdecke hier unsere zahlreichen Nachhilfe-Angebote und Standorte wie zum Beispiel Nachhilfe Fulda oder auch Nachhilfe Heidelberg.

Mindmaps eignen sich genau wie Karteikarten zum Lernen.

Die besten Lehrkräfte verfügbar
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (139 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (139 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Welche Vorteile hat Mindmapping?

Wir haben gezeigt, wie einfach es ist, eine Map für euren Mind zu erstellen. Ob klassisch auf Papier oder über eine App und verschiedene Programme, Mindmaps lassen sich jederzeit und überall erstellen.

Einer der größten Vorteile ist, dass man einen besseren Überblick über seine Ideen bekommen kann. Anstatt alles aufzuschreiben, was einem zu einem Thema einfällt, ermöglicht Mindmapping, dass man Brainstorming zu bestimmten Themen machen kann. So ergibt sich eine übersichtliche Struktur, die euch dabei helfen kann, eine bestimmte Funktion zu verstehen.

Mindmapping fördert außerdem die Kreativität. Man kann seinem Geist freien Lauf lassen, mit Farben spielen und Bilder einbauen, kurz: man kann kreativ sein. Besonders dann, wenn es um das Erstellen einer Map im Team geht, wird die kreative Zusammenarbeit gefördert.

Ob auf Papier oder mit Tools wie Mindmeister, Freemind, Mindomo oder Wisemapping, eine Mindmap hilft dabei, eure Informationen zu visualisieren. Dadurch kann man sich Dinge nicht nur besser merken, sondern versteht die eigenen Ideen auch besser. Durch die bunten Striche und Bilder, mit denen man arbeitet, kann man sich die Informationen viel besser merken, als mit einem reinen Text.

Mindmaps sind gute Helfer für Brainstorming.
Mapping sorgt für einen klaren Kopf zu einem Thema. |Quelle: Unsplash

Schließlich fördert Mindmapping auch die Zusammenarbeit im Team. Wenn man auf der Arbeit mit einer gemeinsamen Software an einer Methode arbeitet und jeder seine Ideen beisteuert, dann hat man das Gefühl, gemeinsam etwas zu schaffen.

Mindmaps gehören zu den besten Lernmethoden für komplexe Themen.

Mit diesen Apps online Mindmaps erstellen

Maps lassen sich ganz klassisch mit einem Blatt Papier und einem Stift erstellen. Auch wenn man noch Farben ins Spiel bringen möchte, braucht man nur ein paar Stift mehr. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und die Infos zu sortieren: mithilfe einer Software.

Dank zahlreicher Tools, die man online finden und mit denen man die Arbeit teilen kann, ist es so einfach wie nie, Maps zu erstellen. Ob für die Arbeit in einer Gruppe oder für sich alleine, eine App oder Programme kann euch dabei helfen, euren Mind in einer Map zu ordnen.

Es gibt die Möglichkeit, eine eigene App oder Programme runterzuladen, um Mindmapping auf dem Computer oder Handy zu machen. Oder man erstellt direkt online kostenlos eine Map, die einem dann zum Download zur Verfügung steht.

Mindmeister

Dieses Tool ermöglicht euch das Arbeiten an einer Mindmap in einer Gruppe oder alleine. Die übersichtliche Seite lädt dazu ein, die eigenen Idee und Infos zu sammeln und geordnet zu sortieren. Dabei spielen bunte Marker bei Mindmeister eine große Rolle.

Egal welches Betriebssystem ihr habt, mit Mindmeister könnt ihr ohne Probleme online eine Map erstellen, die euch dann zum Download oder Exportieren als PDF zur Verfügung steht. Schaut bei Google nach dieser Seite und legt los.

Freemind

Wenn ihr auf der Suche nach Programme seid, mit der ihr arbeiten könnt, ist Freemind eine gute Wahl! Diese Software, die man online zum Download finden kann, hilft euch dabei, Brainstorming zu visualisieren und zu strukturieren. 

Ob im Team oder alleine, die Funktionen der App helfen euch dabei, eure Kreativität laufen zu lassen und an einem Projekt zu teilen.

Mapping funktioniert klassisch auf Papier oder online.
Man kann eine Mindmap auf Papier oder online erstellen. |Quelle: Unsplash

Der Download erfolgt kostenlos und über Google könnt ihr die Software ganz einfach finden.

Mindomo

Mit Mindomo steht euch eine tolle kostenlose Software zur Verfügung, die vor allem für das Teilen in einer Gruppe geeignet ist. Ihr könnt euch entweder online anmelden oder aber das Tool downloaden und direkt am PC nutzen.

Wenn ihr online mit dem Tool arbeitet, stehen euch die Maps als PDF Download zur Verfügung.

Die Methode bei Mindomo für die Erstellung einer Map ist gleich: es geht darum, um ein zentralen Begriff herum alle Ideen zu sammeln. 

Wisemapping

Wenn ihr nur online arbeiten möchtet und wollt, dass euer Team jederzeit auf die gleiche Datei zugreifen können, dann empfehlen wir Wisemapping. Dank diesem online verfügbaren Tool könnt ihr jederzeit und von überall auf eure Map zugreifen. 

Wenn ihr mit dem Mindmapping fertig seid, können alle die Datei exportieren und sie als PDF auf dem Gerät speichern.

Ähnlich wie bei Eselsbrücken unterstützen euch Mindmaps beim Verständnis eines Themas.

Tipps für eine übersichtliche Mindmap

Um möglichst viel aus einer Mindmap ziehen zu können, ist es wichtig, dass ihr sie übersichtlich gestaltet. Dazu gehört, dass ihr für jedes Thema eine eigene Map erstellt. Vermischt die Themen nicht miteinander sondern erstellt stattdessen eine zweite Map.

Ähnlich wie bei Notizen ist es wichtig, dass ihr euch kurz fasst! Beim Arbeiten mit Mindmapping solltet ihr eurem Geist freien Lauf lassen, aber alles immer möglichst kurz und prägnant aufschreiben.

Zu den wichtigsten Tipps gehört auch, dass ihr durch bunte Stifte und Bilder eure gesammelten Informationen ordnen und kategorisieren könnt. Dazu kann man verschiedene Stifte oder Textmarker nutzen.

Auch für das Nutzen in Lerngruppen eignen sich Mindmaps sehr gut! 

Lasst eurer Kreativität freien Lauf und fangt noch heute mit Minmapping an, um eure Gedanken zu einem Thema zu sammeln.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Elissa

Leidenschaftliche Weltenbummlerin, Köchin und Lebensgenießerin.