Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Die außergewöhnlichsten Musikrichtungen, die Ihr auf dem Klavier lernen könnt

Von Lea, veröffentlicht am 03/08/2018 Blog > Musik > Klavier > Ungewöhnliche Musikgenres, die man auf dem Klavier spielen kann

Klavier Spielen ist für viele Musiker eine Möglichkeit, ihre Gefühle und ihre Persönlichkeit auszudrücken.

Aus diesem Grund gibt es verschiedene Stile von Klaviermusik, denn jeder Pianist hat seine eigenen musikalischen Vorlieben und Gefühle.

Während einige Musiker in den großen Stücken von Bach, Mozart, Beethoven oder Schubert aufgehen, haben andere mit dem neusten Album von Adele mehr Spaß.

Egal wofür Ihr Euch entscheidet, das Wichtigste ist, dass Ihr Musik macht, die Euch gefällt.

Das gilt für das Piano ebenso wie für jedes andere Instrument (Geige, Gitarre, Mundharmonika, Saxophon…).

Ob klassisches akustisches Klavier oder Keyboard, die Freude sollte die gleiche sein!

Wir neigen jedoch dazu, gewisse Musikarten als geeigneter fürs Klavier anzusehen als andere…

Beim Klavier Lernen stellt man sich häufig vor, wie man Für Elise oder eine Nocturne von Chopin spielt. Habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, Songs von Bob Marley auf dem Flügel oder Klavier zu spielen?

Das ist zwar recht ungewöhnlich, aber dennoch…

Lest bei uns, welche Musikrichtungen Ihr auf dem Klavier spielen könnt, an die Ihr vielleicht vorher nicht gedacht habt!

Rapper und R’n’B-Sänger – wahre Musikliebhaber?

Ihr steht total auf Rap und R’n’B, habt aber auch Lust darauf, Klavier zu lernen?

Keine Sorge, Eure beiden Leidenschaften kann man absolut miteinander in Verbindung bringen!

Viele Rap und R’n’B Lieder werden am Klavier komponiert, oder enthalten zumindest teilweise Klavierelemente.

Um das nachvollziehen zu können, schauen wir uns zunächst einmal die Geschichte dieser beiden Musik-Genres an.

Rap-Musik und Hip Hop sind sehr melodisch. Bei Rap denkt man zunächst vielleicht nicht ans Klavier – aber Ihr könnt die Musik doch nachspielen! | Quelle: Pixabay

Rap gibt es in Amerika seit den späten 1970er Jahren. In den Ghettos von New York entstanden sogenannte „Block Parties“. Hierbei handelte es sich um große Veranstaltungen in dem jeweiligen Stadtviertel, bei denen draußen mit Musik und DJs gefeiert wurde.

Ihr könnt Euch diese Parties ungefähr so vorstellen, wie sie häufig in amerikanischen Filmen – z.B. in Tanzfilmen mit einem Breakdance Battle auf der Straße oder in einem Hinterhof – gezeigt werden.

Die Zeremonienmeister und Veranstalter dieser Partys fingen an, immer schneller und schneller zu reden, um mit dem Beat der Musik mitzuhalten.

So entstand die Bezeichnung der Musikrichtung Rapdas englische Verb „to rap“ bedeutet nämlich ursprünglich so viel wie „schnell debattieren“.

Rap steht eng mit R’n’B in Verbindung…

Die Grundlage für R’n’B bietet der amerikanische Hip-Hop der großen Städte wie New York oder Chicago. Langsam aber sicher fingen die DJs an, ihre Stücke mit Synthesizern etwas melodischer zu gestalten.

In Europa gibt es R’n’B vermehrt seit den 90er Jahren. Internationale Bands wie Boys II Men werden hierzulande bekannt und bringen das Phänomen zu uns. Mit Nneka, Cassandra Steen (Sängerin von Glashaus) und Xavier Naidoo gibt es inzwischen auch in Deutschland einige R’n’B Künstler.

Klassische Stücke werden häufig als Inspiration für R’n’B Songs genutzt. Sänger komponieren ihr Thema zunächst auf dem Klavier und bilden dann den Rest des Liedes darum herum. So fällt es ihnen leichter, eine gute Grundlage für eine Melodie zu finden.

Aus diesem Grund sind Lieder von Rap oder R’n’B Künstlern meistens sehr leicht auf dem Klavier zu spielen.

Die folgenden Songs eignen sich besonders gut dafür, sie zuhause auf dem Piano zu üben:

  • It Just Don’t Stop (1996) von The Roots
  • Dead Presidents II (1997) von JAY-Z
  • La Saga (1998) von IAM

Elektronische Musik auf dem Piano spielen

Electro ist ein Genre, das wahrscheinlich um einiges älter ist, als viele es denken.

Die Musikrichtungen, die von einigen kritischen Musikern eher als „Lärm“ bezeichnet wird, gibt es schon seit den 1930er Jahren!

Schon zu dieser Zeit experimentierten einige Avantgardisten mit den Möglichkeiten, die ihnen die modernen Instrumente boten. Erst in den 1950ern entstanden für dieses experimentelle, damals eher unbeliebte Musikgenre richtige Studios und Recherche-Zentren.

So kam es, dass die Elektro-Musik schon in den 1960er Jahren immer beliebter wurde. Elektrische Gitarren kamen auf den öffentlichen Markt und zahlreiche Musiker arbeiteten an neuen Klängen.

Pop, Rock, Jazz, Blues, Reggae und Disco entstanden mit dieser neuen Musikrichtung.

Immer mehr elektronische Tools und Geräte erschienen und Musiker lernten, mit verschiedenen Effekten den Ton von Musik und sogar ihrer Stimme zu verändern. Und der Einfluss des Elektro hielt weiter an

Wie kann man Techno auf dem Klavier spielen? Techno Musik ist heute sehr beliebt. | Quelle: Pixabay

In den Achtzigern kamen House und Techno in Amerika auf. Diese Musikarten breiteten sich langsam, aber sicher auf der ganzen Welt aus und erreichten auch Europa schnell. Heute gehören die europäischen Techno DJs zu den bekanntesten und angesagtesten der Welt.

Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends breiteten sich elektronische Musikstücke schneller aus – dank besserer Gerätschaften, aber auch durch das Internet. Lieder können nun einfacher geteilt, aber auch gemischt werden.

Auf der ganzen Welt können Musik Anfänger und Virtuosen mit Elektronik ganz einfach ihre eigene Musik komponieren.

Aber wie passt das Klavier in das Ganze?

Wie bereits erwähnt hatte die elektronische Musik bei den Avantgardisten des 20. Jahrhunderts einen experimentellen Status. Im Laufe ihrer Entwicklung hat Electro Musik Einflüsse zahlreicher klassischer Stücke mit Klavier-Musik gesehen.

Auch heute noch nutzen viele DJs wie z.B. David Guetta das Piano, um ihre Hits zu komponieren. Viele denken zwar, dass ein Computer ausreicht, um die besten Club-Hits zu produzieren, aber ganz so einfach ist es nicht.

Wenn Ihr also langfristig Elektromusik machen wollt, dann ist es ziemlich nützlich, mit Klavierunterricht anzufangen. Dort lernt Ihr die Grundlagen der Notenlehre (Noten lesen, Tonarten, Notenschlüssel …) sowie wichtige Kenntnisse über den Rhythmus, der die Musik ausmacht.

Nur mit diesem Wissen könnt Ihr wirklich gute Stücke komponieren.

Da das Klavier Musikern dabei hilft, sich musikalisch zu entwickeln, ist es eigentlich logisch, dass auch elektronische Stücke anschließend wieder am Klavier gespielt werden können.

Reggae am Keyboard spielen

Bob Marley, Jamaica, Percussions…

Bei Reggae schießen einem viele Begriffe in den Kopf, das Klavier ist jedoch eher selten bis nie dabei. Habt Ihr schon einmal daran gedacht, am Klavier Reggae zu spielen?

Die Musikrichtung Reggae entstand in den 1960er Jahren in Jamaica und eignet sich eigentlich ziemlich gut für einen Klavier Kurs für Anfänger.

Reggae ist das Ergebnis aus der Vermischung von Jazz, der aus den USA importiert wurde, und traditioneller karibischer Musik wie Mento oder Calypso …

Nach dem Zweiten Weltkrieg brachten die amerikanischen Truppen den Rhythm’n’Blues über den Jazz nach Jamaica. Daraus entwickelte sich Ska, was anschließend zur Geburt des Reggae führte.

Niemand weiß allerdings so ganz, woher der Name dieses Genres kommt – z.B. von „regular people“, „raggedy“ oder „streggae“ …

In Jamaika wird Reggae seit mehr als 50 Jahren gefeiert. Reggae Musik ist sehr melodisch! | Quelle: Pixabay

Auch wenn die jamaikanischen Musiker das akustische Klavier wahrscheinlich eher selten benutzten, findet man einige Elemente des Piano in der Reggae-Musik. Besonders geeignet für Reggae ist ein Keyboard.

Das Keyboard spielt im Reggae eine begleitende Rolle.

Das Besondere am Reggae auf dem Klavier ist, dass Eure linke Hand, die den Rhythmus angibt, im After Beat, also nicht im Takt, sondern „nach dem Takt“ spielt. Wenn Ihr den Takt zählt, dann spielt Ihr also auf dem „und“ zwischen den einzelnen Zahlen („1 und 2 und 3 und 4…“).

Im Klavierunterricht wird Euer Lehrer Euch sicherlich empfehlen, ein Metronom für Reggae Songs zu benutzen. So fällt es Euch leichter, im Rhythmus zu bleiben.

Auf diese Weise könnt Ihr dann das Stück auswendig lernen, um es bei der nächsten Gelegenheit Euren Freunden vorzuspielen.

Besonders außergewöhnliche Musik Genres am Klavier spielen

Man kann die meisten Musikrichtungen am Klavier spielen, auch wenn man womöglich nicht als erstes an sie denkt.

Hinzu kommt, dass die Entwicklung der Musik im Allgemeinen die Freiheit von Pianisten noch einmal fördert.

In den letzten Jahren sind immer wieder neue Musikgenres entstanden, wie zum Beispiel Trance aus den 1990ern oder Hard Tech. Dieser neuen Art von Musik liegt häufig ein sehr schnelles Tempo zu Grunde.

Auch wenn der instrumentale Teil des Stückes mit Synthesizern gespielt wird, bleibt häufig nur sehr wenig Platz für eine richtige Melodie – so scheint es unmöglich, ein solches Lied oder einen Mix im Klavier Unterricht zu lernen.

Das Ohr achtet mehr auf den Beat als zum Beispiel bei Beethovens Fünfter Symphonie. Es hat also wenig Sinn, hier nach Harmonien zu suchen.

Wir müssen also zugeben, dass nicht ausnahmslos ALLE Musikrichtungen für das Klavier als Instrument geeignet sind.

Allerdings stimmt es, dass sehr viele Genres sich wunderbar auf dem Klavier spielen lassen, egal ob Ihr Klavieranfänger oder fortgeschrittene Pianisten seid.

Sucht in Eurer Musik nach den Harmonien. Solange ein Stück eine Melodie hat, könnt Ihr es auf dem Klavier spielen. | Quelle: Pixabay

Beim Klavier Lernen kommt es sehr stark auf Musiktheorie und eine technische Grundlage an, z.B. mit beiden Händen spielen, das Pedal benutzen …

All das könnt Ihr natürlich eigenständig zuhause lernen.

Ihr könnt allerdings auch einen Klavierlehrer engagieren, der Euch pädagogisch wertvoll und mit Spaß alle Musikrichtungen beibringt, die Ihr gerne am Klavier spielen möchtet.

Das ist die beste Methode, die richtigen Klavier Techniken für jeden Stil zu lernen.

Von Chopin über die Beatles bis David Guetta, alles ist möglich!

Lernt jetzt, wie Ihr Euch mit Musik ausdrücken könnt, und nehmt dazu Klavierunterricht!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar