Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Gratis Nachhilfe im Internet für Schüler der Klassen 5 bis 10

Von Hannah, veröffentlicht am 15/09/2017 Blog > Privatunterricht > Nachhilfe suchen > Online Nachhilfe: Kostenlose Angebote für die Sekundarstufe 1

Die Sekundarstufe 1 an Gymnasium oder Realschule, d.h. die Klassenstufen 5 bis 10, ist in vielerlei Hinsicht gepflastert mit wichtigen Meilensteinen für Schülerinnen und Schüler.

So geht es darum, sich – neben dem leidigen „Erwachsen werden“ – zu orientieren, auf Abschlüsse hinzuarbeiten und Entscheidungen für die spätere Ausbildung & Berufslaufbahn zu treffen.

Dass es dabei auch einmal drunter und drüber gehen kann, ist nicht verwunderlich. Deshalb entscheiden sich immer mehr Eltern & Schüler schon in der Unterstufe oder Mittelstufe für Private Nachhilfe. Aktuell boomt die Nachhilfe Branche regelrecht und es werden immer mehr Lehrer für Nachhilfe gesucht.

Allerdings muss für einen Nachhilfelehrer häufig tief in die Tasche gegriffen werden… Deshalb findet Online Nachhilfe immer mehr Anklang, ist sie doch günstiger & bequemer!

So gibt es mittlerweile auch immer mehr qualitativ mehr oder weniger hochwertige Angebote für Online Nachhilfe Kostenlos, weshalb Eltern und Schüler gleichermaßen vor einer immensen Auswahl im Internet stehen.

In diesem Artikel soll es daher um die Beantwortung folgender Fragen gehen:

  • Was ist bei der Kostenlosen Online-Nachhilfe zu beachten?

Webseiten mit Kostenloser Nachhilfe im Netz für Unter- und Mittelstufe

Ihr möchtet Euch in Mathe, Englisch oder Deutsch verbessern? Euer Kind braucht Übungsmaterial für die nächste Klausur? Die Abschlussexamen (z.B. der MSA) stehen an?

Wenn Ihr hierfür zunächst Online Nachhilfe probieren möchtet, bevor Ihr einen privaten Nachhilfelehrer einstellt, ist für Euch im Folgenden sicherlich etwas dabei.

Anbieter wie Sofatutor, Learnattack oder Scoyo bieten deutschlandweit Nachhilfe im Internet für alle Klassenstufen und Fächer an, wobei Ihr als Mitglieder Zugriff auf Lernvideos, Materialien, private Beratung und interaktive Übungen habt.

Allerdings sind diese Plattformen nicht kostenlos!

Welche kostenlosen Online-Angebote gibt es? Überfordert? Online Nachhilfe kann eine gute Lernunterstützung sein! | Quelle: Visualhunt

Ihr seid grad nicht so flüssig? Dann bitte einmal hier entlang zu den kostenlosen Online Nachhilfe Angeboten:

Klassenarbeiten.de

Wie der Name schon sagt, geht es auf dieser Plattform um die Vorbereitung für Prüfungen bzw. Klassenarbeiten. Hier stehen Euch kostenlos eine Vielzahl an Musterarbeiten zur Verfügung, die Ihr bearbeiten und dann mit den Lösungen vergleichen könnt.

Ihr könnt diese auch als PDF herunterladen und sie Euren Kindern als Arbeitsblätter geben. Dies ermöglicht Euch, mit den Kindern das „Klassenarbeits-Szenario“ zu üben. Gebt ihnen dafür eine bestimmte Zeitspanne und korrigiert die Klassenarbeit hinterher.

Wenn eine kleine Belohnung winkt, finden Eure Kinder das sicherlich gar nicht so schlimm! 😉

Schulminator

Schulminator ist eine Lernplattform, auf der Ihr Zugriff habt auf Übungen, Informationen und Erklär-Videos zu den Fächern Mathe, Deutsch, Englisch, Physik, Biologie und Geschichte.

Diese sind nicht nach Klassenstufen geordnet, sondern nach Themen. Klickt einfach Euer Problemthema an und lernt drauf los!

Unterricht.de

Hier könnt Ihr auswählen zwischen den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch. Außerdem gibt es noch extra für Wirtschaftsschulen spezifische Mathe und Englischaufgaben.

Wenn Ihr hier zum Beispiel Mathe üben wollt, könnt Ihr auf die passende Klassenstufe gehen und dann ein Thema auswählen.

Während Ihr die Übungen selber löst, stehen Euch Hinweise bereit, falls Ihr mal nicht weiterkommt. Außerdem wird das Ergebnis erklärt, nachdem Ihr eine Antwort gegeben habt!

Wenn Ihr Euch als kostenloser User bei unterricht.de registriert, wird Euch auch nach jeder Übung angezeigt, wo es noch hakt und welche Übungen Ihr machen könnt, um an Euren individuellen „Baustellen“ zu arbeiten.

Oberprima

Die Webseite Oberprima ist auf Lernvideos spezialisiert.

Sie ist auch wieder zunächst nach Fächern sortiert (von Mathe, Deutsch, Englisch bis hin zu Ethik, PoWi oder Rechnungswesen), die dann jeweils in Themenfelder unterteilt sind.

Außerdem findet Ihr zu den einzelnen Bereichen auch nützliche Informationen und Erklärungen!

YouTube

Klar, dieser Tipp scheint zunächst ein wenig vage, schließlich werden ja täglich tausende neue Videos auf YouTube hochgeladen (bzw. jede Minute 300 Stunden neues Videomaterial!).

Doch keine Sorge, es wird noch konkreter:

Denn neben Musikvideos, lustigen Babygrimassen, MakeUp-Tutorials, Fitnesskursen, süßen Katzen-Videos oder der neusten Peinlichkeit Eurer Klassenkameraden kann man auf YouTube auch immer mehr Lernvideos finden.

Welche kostenlosen Lernapps sind gut? Lernapps sind praktisch und easy für Unterwegs! | Quelle: Unsplash

Channels wie von Daniel Jung oder Alexander Giesecke & Nicolai Schork haben es sich zur Aufgabe gemacht, kostenlose Nachhilfe Online für alle Schüler bereitzustellen.

Hier mal eine kleine Auswahl an Blogs, die Euch weiterhelfen können:

Musstewissen (Deutsch, Mathe, Physik, Chemie, Geschichte), Math by Daniel Jung (Mathe), Explainity Education Project (Politik & Gesellschaft) oder The Simple Club (Mathe, Wirtschaft, Naturwissenschaften).

Gratis Nachhilfe mit Apps für die Klassen 5 bis 10

Natürlich gibt es inzwischen auch zahlreiche Lern-Apps, die zum Vorteil haben, dass man bequem unterwegs lernen kann.

Sie können eine perfekte Ergänzung für den Schulunterricht oder auch Private Nachhilfe darstellen.

Hier mal einige lohnende Beispiele:

  • The Simple Club (Lernvideos & Übungen zu Mathe, Wirtschaft, Naturwissenschaften)
  • Grammar Shooter (Englisch-Lernspiel)
  • Duolingo (Grammatik & Vokabeln zu allen möglichen Sprachen)
  • Math 42 (Matheapp für alle Altersklassen)
  • Peak Training (Spiele für Geschicklichkeit und Gedächtnistraining)
  • Stundenplan Deluxe (Stundenplan-App zum Organisieren des Schulalltags)

Die Vorteile von Online-Nachhilfe für Jugendliche

Vieles spricht für die Nachhilfe im Internet.

Der erste Vorteil liegt auf der Hand: Money, Money, Money! Online Nachhilfe ist – wie ja schon erwähnt – einfach günstiger als ein privater Nachhilfelehrer.

Das kann beispielsweise auch noch später im Studium ein Argument für Online Nachhilfe sein, wenn nämlich der eigene Geldbeutel einen Privatkurs nicht ganz hergeben kann…

Auf der anderen Seite ist ein guter Pädagoge natürlich sein Geld wert.

Wenn Euer Kind also größere Schwierigkeiten in der Schule hat und gar nicht mehr zu motivieren ist, macht es durchaus Sinn, einen Nachhilfelehrer zu engagieren.

Wie helfe ich meinem Kind dabei, seine eigene Stärken zu entdecken? Entdecke den Superman in Dir! | Quelle: Unsplash

Denn dieser kann dem Schüler das geben, was die Lehrer an der Schule oft (zeitlich) nicht können und schon gar kein Onlinekurs: Persönliche Begleitung, positiver Zuspruch und ein individuell abgestimmter Unterricht.

Wenn es allerdings „nur“ darum geht, den Unterrichtsstoff zu wiederholen, gezielt an den eigenen Schwachstellen zu arbeiten oder für eine Klausur zu büffeln, reichen oft die Informationen und Erklärungen aus dem Internet.

Natürlich müssen sich der Schüler oder seine Eltern hier vorher erkundigen, ob die Informationen aus einer vertrauenswürdigen Quelle gezogen werden.

Vorteil: Dabei lernt Euer Kind also auch gleich, selbstständig zu recherchieren!

Für Eltern & Schüler: Was bei der Online-Nachhilfe zu beachten ist

Bei all diesen Lobeshymnen auf das Internet muss allerdings auch Folgendes gesagt werden:

Gerade bei den jüngeren Schülern ist es sehr wichtig, dass Eltern oder andere Bezugspersonen die Online-Nachhilfe begleiten!

Vor allem, wenn Ihr eventuell auch Online Nachhilfe für Kinder im Grundschulalter in Erwägung zieht: Lasst Eure Kinder nicht alleine vor dem Laptop sitzen und denkt daran, die Kindersicherung in Eurem Browser zu aktivieren!

Zum einen ist der Lernerfolg viel größer, wenn ein Erwachsener den Prozess der Nachhilfe begleitet. Zum anderen besteht die Gefahr, dass sich Euer Kind auf Webseiten verirrt, die nicht für Kinder geeignet und schädlich sind.

Informiert Euch vorher in Foren, bei anderen Eltern oder dem/der Klassenlehrer/in Eures Kindes, welche Online-Nachhilfeangebote kindergerecht sind, und probiert sie vorher selbst aus.

Schlechte Onlinekurse, falsche Informationen oder komplizierte Erklärungen können genau das Gegenteil bewirken von dem, was Nachhilfe eigentlich erreichen sollte: Es würde die Kinder demotivieren anstatt sie zu motivieren!

Ein weiterer Punkt betrifft uns alle, deshalb sollte man gerade bei seinen Kindern darauf achten: Das Internet kann enorm ablenkend sein!

Und wer kennt das nicht? Bei den Weiten des Netzes, den unzähligen Informationen und sozialen Medien,….

Trotzdem sollten gerade junge Schüler das Internet nur als Lernunterstützung für eine kurze Zeit nutzen. Oder aber als Belohnung, wenn die Hausaufgaben erledigt sind (wie z.B. ein Lernspiel oder Video).

Natürlich lässt sich das, je älter die Schüler werden, immer schlechter kontrollieren – genau wie die gemeinsame Zeit vor dem Laptop.

Irgendwann möchten Eure Kinder sicherlich alleine Ihre Hausaufgaben machen, haben einen eigenen Computer und ihr eigenes Smartphone.

Aber gerade in der Unterstufe sollten die Schüler bei den ersten virtuellen Schritten, die sie in der Welt des Internets machen, von ihren Eltern begleitet werden.

Laptop vs Bücher - Wie viel Zeit sollte man im Internet verbringen? Das Internet sollte keine Bücher ersetzen, sondern Lernmaterial ergänzen! | Quelle: Visualhunt

Wie Ihr seht, gibt es viele kostenlose Nachhilfeangebote für Schüler der Unterstufe und Mittelstufe!

Wenn die Kinder von ihren Eltern begleitet werden, kann diese Form von Nachhilfe enorm helfen.

Eine Übersicht mit Angeboten für Online Nachhilfe speziell für die Oberstufe und die Abiturvorbereitung findet Ihr hier.

Nun liegt es an euch, ob ihr auf der Suche nach Nachhilfe Berlin oder das Internet durchforstet.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar